SUCHET & ALSO FINDET ...

Die Engel, gechannelt durch Ann Albers

 

Meine lieben Freunde, wir lieben euch so sehr.

Atmet durch. Macht eine Pause. Seht euch einfach einen Moment lang um und bezeugt, erlebt das Gute rings um euch herum. Nehmt Bereiche der Stille und des Friedens wahr. Nehmt den Himmel über euch wahr. Nehmt den Boden unter euch wahr. Nehmt die Annehmlichkeiten in eurem Leben wahr - eure Kleidung, euer Zuhause, euer Bett und die Speisen, die ihr esst. Denkt an die freundlichen Menschen auf dieser Erde. Denkt an die Menschen, die sich für ein besseres Leben und eine bessere Welt einsetzen. Denkt an die Blumen, die zu eurer Freude blühen, und an die Vögel, die singen, um euch daran zu erinnern, für das Leben und seine wunderbaren Zyklen dankzusagen. Wenn ihr bereit seid zu sehen, dann könnt ihr überall, wohin ihr schaut, Beweise der Liebe finden.

Ihr könnt inmitten des Chaos der Welt in Frieden leben. Ihr könnt die Fülle in einer Welt genießen, die sich fürchtet und auf den Mangel fokussiert. Ihr könnt eurem Herzen erlauben, in der Freude des Lebens aufzuwallen, während andere nach Gründen suchen, um unglücklich zu sein.

Warum nicht - in dieser Welt der Kontraste - eure Aufmerksamkeit auf das richten, was gut, schön, wahr und inspirierend ist... für euch? Warum nicht auf das Gute in den menschlichen Herzen schauen, anstatt nach ihren Makeln zu suchen? Warum nicht auf die Bereiche schauen, in denen ihr euch im Überfluss fühlt, anstatt euch auf die Bereiche zu fokussieren, in denen ihr Mangel fühlt? Warum nicht die guten Dinge eures eigenen Körpers wahrnehmen, anstatt euch auf die als sogenannte Fehler wahrgenommenen Dinge zu konzentrieren?

Ihr Lieben, ‘Suchet, und ihr werdet finden’ bedeutet wörtlich, dass ihr das, worauf ihr euch konzentriert, auch weiterhin finden werdet. Sucht nach Gründen dafür, euch im Mangel zu fühlen, und ihr werdet mehr Mangel finden. Sucht nach Gründen dafür, euch im Überfluss zu fühlen, und ihr werdet mehr Überfluss erfahren. Sucht Gründe dafür, euch über die Weltpolitik aufzuregen, und ihr werdet diesen Weg gehen und immer mehr Gründe finden, euch aufzuregen. Alternativ könnt ihr Gründe dafür suchen, euch von den guten Taten der Menschheit inspiriert zu fühlen und in der Folge mehr davon sehen. Konzentriert euch auf das Gute und die Schönheit in euch selbst und ihr werdet auch davon mehr an die Oberfläche ziehen.

Das Leben ist ein Buffet. Einige seiner Angebote werden euch gefallen, andere werdet ihr ganz abscheulich finden. Nichtsdestoweniger geben euch alle Angebote des Lebens den Kontrast, den ihr benötigt, um eure individuelle Anschauung weiter zu definieren. Die Angebote des Lebens zeigen euch deutlicher, wer ihr seid und wer ihr nicht seid. Das ‘Buffet des Lebens’ gibt euch die Möglichkeit, weiter den Weg zu gehen, auf dem ihr euch befindet, oder eine freundlichere Realität zu erschaffen. Alle Angebote des Lebens werden euch gegeben wie ‘Schulstunden’, in denen ihr wählen könnt, zu lernen und zu wachsen.

Es war nie beabsichtigt, dass es ‘einen richtigen Weg’ gibt. Mehr als je zuvor ist es Zeit, diese Wahrheit anzunehmen - leben und leben lassen. Diejenigen, die von Naturkatastrophen betroffen sind, haben sich auf einer tiefen Seelenebene dafür entschieden, von solchen Erfahrungen zu lernen. Diejenigen, die in völligem Frieden in einem ‘Haus auf dem Hügel’ leben, haben sich dafür entschieden, aus diesen Erfahrungen zu lernen. In jeder gegebenen Situation haben die darin beteiligten Seelen auf tiefer Ebene die so genannten ‘Wände ihrer Klassenzimmer, ihres Unterrichts’ hier auf der Erde gewählt, in denen sie in den Bereichen wachsen werden, in denen sie sich entwickeln wollen. Während einige ‘Schulstunden’ streng und schwierig und andere erhabener, gehobener erscheinen mögen, sind sie nichtsdestoweniger auf einer tiefen Ebene die Wahl aller darin beteiligten Seelen.

Nehmen wir an, ehe ihr in dieses Leben kamt, wolltet ihr lernen, was in diesem Leben von wirklichem Wert ist. Ihr mögt euch dafür entscheiden, sehr reich zu sein, und entdecken, dass das, was ihr wirklich schätzt, nicht Dinge, sondern die Menschen in eurem Leben sind. Oder ihr entscheidet euch dafür, sehr arm zu sein und entdeckt, dass ihr kostbare Freude in der Liebe und der Gemeinschaft findet. Obwohl die äußerlichen ‘Klassenzimmer’ sehr unterschiedlich aussehen, ist das Wachstum sehr ähnlich. Ihr könnt ein Leben niemals als ‘richtig’ oder ‘falsch’ beurteilen, solange ihr nicht tief im Inneren wisst, was zu erreichen die Seele anstrebt.

Was dann zählt, ist nicht, was die Welt um euch herum tut, sondern was ihr tut. Lasst andere ihre eigenen Entscheidungen treffen. Gewährt euch selbst das Recht, Entscheidungen in Übereinstimmung mit eurer eigenen Wahrheit, eurer eigenen Freude und euren eigenen Hoffnungen und Träumen zu treffen. Indem ihr euch die Freiheit gestattet, zu sein, wer ihr sein wollt, und so zu leben, wie zu leben ihr wählt, und euch auf das zu konzentrieren, was ihr anstrebt, lernt ihr, was hier auf dieser Erde zu lernen ihr gekommen seid. In einer solchen Realität ist es leicht, anderen die gleiche Freiheit zu gewähren. In dieser Realität findet ihr wahren, tiefen und ewigen Frieden.

Gott Segne Euch! Wir lieben euch so sehr.

Die Engel

 

 

Originaltext: Ann Albers
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/ann-albers/suchet-und-also-findet-die-engel