geistige-welt/channelings-anderer/taegliche-botschaften-von-erzengel-gabriel-durch-shelley-young/TN_gabriels-bild.jpg (13.09.2014)


Bist Du offen dafür, zu empfangen? 

Erzengel Gabriel, gechannelt durch Shelley Young


Seid gegrüßt, Ihr Lieben!

[Das rituelle Vorwort Gabriels in Channelings mit Shelley Young:] 
Wie erfreut wir sind, einmal mehr in Eurer Gegenwart zu sein. Wir achten Euch dafür, dass Ihr gekommen seid, um die Energien der Gruppe zu verankern, und wenn wir sagen ‚Gruppe‘, meinen wir natürlich nicht nur diejenigen, die jetzt hier im Raum sind, sondern auch diejenigen, die diese Übertragung zu einem späteren Zeitpunkt in ihrem Internet erleben.



Wir wissen, dass diejenigen von Euch, die auf ihrer Erwachens-Reise sind, sich ihrer Fähigkeit, zu schöpfen, sehr wohl bewusst sind. Ihr akzeptiert nun die Vorstellung, dass dies ein reiches Universum ist, das für jeden Einzelnen mehr als genug bereit hält. Ihr arbeitet an und mit Eurer Selbstliebe und Euren Themen der Wertigkeit und der Würdigkeit. So viele von Euch verbessern ihr Leben ganz wesentlich hinsichtlich dessen, was Ihr für Euch selbst akzeptiert, in Bezug auf die Behandlung durch Andere, und auch dadurch, dass Ihr in Eurer Behandlung Euch selbst gegenüber aufmerksamer werdet.

Wir erkennen, dass Ihr ein gutes Verständnis für den Manifestations-Prozess gewonnen habt, und dass Ihr mit Nachdruck Eure Absicht verfolgt, Euch vorwärts zu bewegen, in Eure authentische Kraft zu gelangen und kompetente Mit-Schöpfer des Universums zu werden.

Ihr wisst also von all diesen Dingen, und doch scheinen Eure Resultate unberechenbar zu sein. Manchmal manifestiert Ihr voller Leichtigkeit und mit sehr geringem Aufwand, während manches andere Mal überhaupt nichts zu geschehen scheint. Das kann wahrlich sehr frustrierend für Euch sein, und wir verstehen das.


Bereitschaft
Wir möchten Euch auf das Kern-Thema bei all dem aufmerksam machen, was Ihr bezüglich des wirklichen willentlichen Erschaffens erlebt: alles läuft auf Eure beständige Bereitschaft hinaus, etwas zu empfangen. Wir werden erklären, was wir damit meinen.

Vielen von Euch widerstrebt es noch immer, Hilfe anzunehmen. Ihr habt Angst, jemandem verpflichtet zu sein. Ihr wollt Anderen gegenüber keine Schulden verursachen, die Ihr nicht bezahlen wollt. Das fußt maßgeblich auf vergangenen Lebenserfahrungen, als Ihr jemandem - als Beispiel - möglicherweise einen erstgeborenen Sohn versprochen oder auch die Auslieferung einer Ernte zugesagt habt, die Ihr dann nicht einbringen konntet, was Eure Familie dann vielleicht in den Ruin getrieben hat.

In früheren Zeiten waren viele von Euch infolge der Entmündigung und Entmachtung der Massen so verzweifelt, dass Ihr in Situationen hineingezwungen wurdet, in denen Ihr Euch Anderen gegenüber verschulden musstet, um zu überleben, was letztendlich eine katastrophale Auswirkung auf Euer Leben hatte, sobald es darum ging, Eure Schulden zu begleichen.

Ihr hattet in Eurer Vergangenheit durch die Annahme von Gefälligkeiten Anderer sehr, sehr viele traumatische Erlebnisse. Dies hat dazu geführt, dass ihr misstrauisch wurdet - sowohl beim Akzeptieren von Hilfe, aber auch bezüglich Eurer eigenen Fähigkeit, gute Entscheidungen zu treffen, wenn Ihr Hilfe von Anderen annehmen müsst.

Während viele von Euch inzwischen versierter darin geworden sind, sich mit vertrauenswürdigen Gleichgesinnten zu umgeben, die niemals Euer Bedürfnis nach Hilfe gegen Euch verwenden würden, haltet Ihr doch immer noch an der Angst davor fest, dass das dennoch passieren könnte. Daher laden wir Euch - im Verein mit Eurem Bewusstsein - ein, dies nun loszulassen. Fasst einfach die Absicht, diese alte Angst zu entlassen und wisst, dass Ihr - Kraft Eurer Weisheit und Eures Unterscheidungsvermögens - voller Freude, Genuss und Wertschätzung und auf wunderschöne Weise von Anderen empfangen könnt: als Teil des Flusses universeller Fülle.

Wenn Ihr von Anderen etwas erhaltet - das möchten wir Euch auftragen- dann seht und erkennt darin Gott, die Energie-Quelle oder das Universum, die durch diesen Menschen wirken. Ihr könnt es als ein Instrument des Dienstes an Euch und als Antwort auf ein Gebet betrachten. Indem Ihr dieser Auffassung folgt, öffnet Ihr Euch den vielen, vielen Möglichkeiten des Universums, Euch zu dienen und ganz und gar Eure authentische Kraft zu fördern. Und Ihr ermöglicht es damit auf wunderbare Weise auch Anderen, ihren höchsten Dienst zu versehen.

Wir bitten Euch, Euch bewusst zu machen, auf wie viele verschiedene Arten Ihr Euch entscheidet, von Anderen getrennt zu bleiben. Vermeidet Ihr es, um Hilfe zu bitten? Wählt Ihr, die Dinge auf eigene Faust oder auf die harte Tour zu erledigen, selbst wenn Euch Hilfe angeboten wird? Dies zu tun bedeutet, zum Universum zu sagen „nein danke, ich bin nicht willens, Deine Hilfe zu akzeptieren“.

Geht Ihr davon aus, dass Ihr energetisch so empfindlich seid, dass es für Euch in der Gegenwart Anderer zu problematisch ist, und isoliert Euch deshalb lieber vom Rest der Menschheit? Indem Ihr Euch selbst abseits haltet, trennt Ihr Euch von den höheren Schwingungen des Einheitsbewusstseins und der bedingungslose Liebe. Ihr versagt es Euch, die Freude zu erleben, Euch als geliebten, integralen und unterstützten Teil des Ganzen zu erfahren, und so entfernt Ihr Euch aus der Ausrichtung mit dem Fluss der Fülle des Universums. Ihr könnt nicht gleichzeitig verleugnen und annehmen, seht Ihr?


Reichtum
Wenn Ihr denkt, dass Ihr nicht würdig seid, oder wenn Ihr befürchtet, dass Ihr, wenn Ihr zu viel Geld habt, in den Egoismus verfallen werdet oder die Leute Euch richten werden oder Ihr zu einem anderen Menschen werdet oder dass die Menschen Euch nur deshalb mögen werden, weil sie etwas von Euch haben wollen - dann sind all das Wege, mit denen Ihr Euch vom Empfangen abhaltet.

Ihr Lieben, Ihr werdet nicht Eure Intention oder Eure Bestimmung verlieren, weil Ihr Euch für die Vielzahl von Möglichkeiten öffnet, mit denen das Universum Euch beliefert. Das werdet Ihr nicht. Ihr werdet nicht dafür zahlen müssen. Es geht einfach darum, einen Schritt vorwärts zu tun und Euer Geburtsrecht zu beanspruchen. Es bedeutet, Euren Platz als ein Stück des Ganzen zu ehren - ein geliebter und würdiger Mit-Schöpfer des Ganzen.


Durch Eure Schwingungen geschieht es, dass Ihr auf täglicher Basis dient. Ihr dient Eurem Planeten durch Eure Schwingung von dem Tag an, als Ihr geboren wurdet. Wie viel ist das wert, Ihr Lieben? Wie viele Stunden wären das? Wie interessant, darüber einmal nachzudenken! Meint Ihr nicht, dass, wenn Ihr doch auf diesem Planeten seid, um während dieser bemerkenswerten Zeit dienlich zu sein, Ihr dann nicht auch dafür ausgestattet worden seid? Das seid Ihr! Aber es ist an Euch, diese Unterstützung auch anzunehmen und für die vielen Möglichkeiten offen zu bleiben, die sie Euch aufzeigen kann.


Selbstschutz
Sobald Ihr psychischen Selbstschutz ausübt, setzt Ihr damit die Information in die Welt, dass es etwas gibt, vor dem Ihr geschützt werden müsst, und dass dies für Euch keine sichere Welt ist, und trennt Euch immer weiter vom Ganzen. Nichts ist stärker als Ihr als individualisierter Aspekt Gottes, Ihr Lieben. Wonach Ihr in Wirklichkeit sucht, ist [nicht Schutz sondern Eure] energische Reinheit. Ihr möchtet einfach Euer Licht, Eure Schwingung verströmen, ungehindert, rein und wunderschön. Es ist energische Klarheit, die Ihr erleben wollt, und gerade durch Eure energetische Klarheit geschieht es, dass Ihr hell in Eurer Wahrheit und Authentizität glänzt und alles zu Euch zieht, was Ihr erleben wollt.

Ihr könnt nichts auf vollmächtige, kraftvolle Weise erschaffen, während Ihr Euch unter der Bettdecke versteckt! Die Methoden des psychischen Selbstschutzes und der energetischen Klarheit können ein und dieselben sein, es ist die Absicht dahinter, die den Unterschied ausmacht. Die eine trennt, die andere verbindet. Die eine ist furchtsam, die andere ist offen und vollmächtig.


Widerstand
Widerstrebt es Euch, jeden Tag zur Arbeit zu gehen? Wenn Ihr im Widerstand seid, seid Ihr nicht in der Strömung. Wenn Ihr nicht in der Strömung seid, könnt Ihr nicht empfangen. Habt Ihr Angst vor Veränderungen? Nun, Ihr Lieben, wenn es Euch an etwas mangelt, ist es der Wandel, der zu Euch bringt, was Ihr braucht!

Achtet darauf, inwiefern es Euch widerstrebt, zu empfangen. Achtet auf Euren Körper. Wenn Ihr verkrampft seid, wenn Ihr Spannungen habt, vor allem im Bauchbereich, dann seid Ihr nicht in Fluss. Ihr seid dann nicht in einem Raum des Annehmens. Ihr seid in Euch selbst eingeschlossen.

Jedes Mal, wenn Ihr Angst empfindet, seid Ihr nicht offen dafür, zu empfangen. Wenn Ihr Angst um Eure Finanzen habt, seid Ihr nicht offen für den Überfluss. Das Universum wünscht sich nichts mehr für Euch, als dass Ihr in genau der Weise lebt, die Euch Freude bringt, und dass Ihr für alles mehr als genug habt, was Ihr Euch je wünschen könnt zu erfahren oder zu tun. Eure Würdigkeit ist niemals ein Thema. Ihr wurdet würdig geboren, und es gibt niemals etwas, das Ihr tun könntet, das Euch unwürdig machen würde. Es geht einfach darum, ob Ihr es Euch erlaubt, von uns zu empfangen oder nicht, das ist das Thema.

Verleugnung des eigenen Potentials
Habt Ihr einen Widerstand den ankommenden Energien gegenüber, die Teil des Prozesses auf dem Planeten sind? Seht Ihr jeden Einstrom von Energien als etwas, das Euch eine Menge Aufstiegs-Symptome verursachen wird, oder begrüßt Ihr die Veränderung und beabsichtigt, in Anmut und Leichtigkeit mit ihr zu fließen? Denn eine weitere, bei den Menschen sehr verbreitete Haltung, mit der sie es verhindern, zu empfangen, ist der Versuch, die verschiedenen Energien, die Euren geliebten Planeten jetzt überschwemmen, abzulehnen, sich ihnen zu verweigern oder sie zu verleugnen.

Einige von Euch wiederum haben einen Widerstand dagegen, sich den höchsten Ausdruck ihrer selbst zu geben. Auch dies wird von einer alten Energie verursacht: vom Märtyrer-Paradigma. Ihr befürchtet, dass wenn Ihr Euch auf Euer größtes Potential einlasst, Ihr sterben werdet, weil Ihr gesehen habt, wie es sich im Laufe Eurer Geschichte immer wieder so abspielte, wann immer eine Person einen herausragenden Beitrag leistete und dann für ihre Bemühungen sterben musste.

Ihr Lieben, Ihr seid sicher und könnt Euch auf Euer volles Potenzial einlassen! Habt keine Furcht, denn auf jeder neuen Ebene, die Ihr erreicht, wird es wieder ganz neue Potentiale geben, die sich für Euch öffnen, damit Ihr erschaffen und wachsen und Euch entwickeln könnt. Ihr befindet Euch auf einem Planeten, der Euren großartigsten Selbst-Ausdruck unterstützt, immer und immer wieder, fürchtet Euch daher nicht, gerade die Energien zu empfangen, die Euch dabei helfen, genau das zu tun. Denn diese Angst würde Euch einige der süßesten Freuden versagen, die Ihr je erleben könntet:

Zu empfangen ist eine herrliche Sache! Denkt daran, wie gut sich eine Umarmung von jemandem anfühlt, den Ihr liebt. Denkt einmal an das Gefühl, wenn Ihr nach draußen geht, und spürt, wie schön die Sonne sich auf dem Gesicht anfühlt. Denkt einmal daran, wie es ist, ein köstliches Stück Obst zu kosten oder jemandem ein Kompliment zu machen oder ihn zu ermutigen oder wertzuschätzen. Denkt einmal daran, wie schön es sich anfühlt, zu empfangen.


Widerstand gegen das Jetzt
Befindet Ihr Euch immer außerhalb des gegenwärtigen Moments? Pendelt Ihr ständig zwischen Vergangenheit und Zukunft hin und her? Denn Ihr könnt nichts aus der Vergangenheit empfangen und Ihr könnt ganz sicher nichts von einer Zukunft erhalten, die noch nicht einmal geschehen ist. Ihr könnt nur in Eurem Jetzt-Moment empfangen. Auf welche Weise leistet Ihr Widerstand dagegen, in Eurem Jetzt gegenwärtig zu sein? Denkt daran, der Jetzt-Moment wird aus gutem Grund als das Präsenz [present/Geschenk] bezeichnet.


Ihr seid so eifrig damit beschäftigt, alles zu steuern und zu kontrollieren, dass Ihr es dem Universum in Wirklichkeit dadurch unmöglich macht, Euch etwas zu liefern, da Ihr es nur akzeptieren könnt, wenn es in einer bestimmten Form zu Euch kommt. Das Universum mit seinem unfassbar weiten Blickwinkel kann viele, viele Möglichkeiten finden, Euch zu dienen, die weit effizienter und traumhafter sind, als Ihr Euch je vorstellen könnt. Warum Euch nicht einmal der Magie und den Wundern öffnen, die geschehen können?

Wie wäre es, wenn Ihr Euch - durch einen großartigen Akt der Hingabe und des Vertrauens - in die Strömung begebt und dem Universum einfach nur verkündet: "Ich akzeptiere! Ich akzeptiere alle Herrlichkeiten, die Ihr mir möglicherweise heute liefern könnt." Wie würde das aussehen? Wir empfehlen Euch, zu beginnen, mit dieser Energie zu spielen.

Hört uns also, wenn wir Euch sagen, dass Ihr die Einzigen seid, die dem, was Ihr Euch wünscht, im Wege stehen. Öffnet Euch. Vertraut. Erkennt die göttliche Vollkommenheit jedes einzelnen Schrittes, der sich Euch präsentiert. Werdet zum bereitwilligen Partner eines Universums, das da ist, um Euch zu dienen und zu erfreuen. Ihr seid wertvoll, und es ist uns die größte Freude, zusammen mit Euch zu erschaffen. Das ist es, was wir heute mit Euch teilen wollen. Es war uns eine große Freude.


Quelle Englisch: http://trinityesoterics.com/2015/08/12/are-you-open-to-receive-channeled-july-20-2015/
Audio: https://www.youtube.com/watch?v=VOT1o3-BQQ4
Übersetzung: Yvonne Mohr, www.lichtderwelten.de
Text Deutsch: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/bist-du-offen-dafuer-zu-empfangen--erzengel-gabriel-durch-shelley-young