geistige-welt/channelings-anderer/alte-seelen-maria-magdalena-durch-pamela-kribbe/TN_pamela-kribbes.JPG (20.08.2014)

Channeling

mit Jeshua durch Pamela Kribbe


Liebe Menschen,

Ich bin Jeshua, ich grüße euch alle an diesem schönen Tag auf dieser schönen Erde.

Nicht nur die Erde ist wunderbar und voller Leben und Ausgewogenheit. Auch ihr seid es. Ihr seid innerlich wunderbar und rein. Nimm Kontakt mit deiner inneren Reinheit auf, geh in dein Herz. Sinke mit deinem Bewusstsein langsam in dein Herz hinein und ruhe dich aus. Entlasse die Energien, die dich hemmen, die dich quälen oder dir zur Last fallen, einmal aus deiner Aufmerksamkeit. Sinke in das Zentrum deines Herzens und spüre, wer du bist, rein und schlicht. Aus diesem Zentrum heraus entsteht ein weißes Licht. Siehe einfach eine Kugel, ein rundes weißes Licht in deinem Herzen erscheinen. Es wird langsam größer. Dieses Licht ist ewig, unzerstörbar. Es ist ein lebendiges Bewusstsein, das sieht und wahrnimmt und doch im Wesentlichen dasselbe bleibt. Das Licht ist hier in mir und in euch und in jedem um euch herum. Das ist die Einheit, die uns verbindet. Nimm wahr, dass dieses Bewusstsein nichts braucht, nichts muss, es ist ganz einfach da. Lasse es von deinem Herzen aus durch dich hindurchströmen, durch deinen Bauch, durch dein Becken und deine Oberschenkel, deine Knie, deine Unterschenkel und Knöchel und deine Füße, so dass es die Erde berührt. Spüre wie entspannend dieses Bewusstsein wirkt, weil es einfach ist. Und lasse es auch in und um deinen Kopf strömen, dort herrscht oft großer Trubel. Stelle dir vor, dass dieses weiße Licht durch all deine Gedanken strömt, so dass die Gedanken, die dir nicht mehr dienen oder überflüssig sind, einfach weggespült werden. Du bist jetzt ganz und gar aus weißem Licht und ruhst dich aus.

Und von dem weißen Licht aus schau dich einmal um, beginne bei deinem Körper. Sobald du das weiße Licht bist, begreifst du, dass dein Körper ein Teil von dir ist, aber keineswegs das Ganze. Das weiße Licht ist das was du bist, es ist unabhängig und lebt weiter, unabhängig vom Körper. Aber jetzt gehört dein Körper zu dem, wer du bist, zu deinem Sein auf der Erde. Begrüße den Körper einmal von dem Zentrum deines Herzens aus, von dem stillen, stets anwesenden Licht. Sage “Guten Tag” zu deinem Körper und frage ihn einmal, wie er sich fühlt, ob alles zu seiner oder ihrer Zufriedenheit ist, ob er mehr von irgendeiner Energie braucht. Lasse sie mühelos zu ihm strömen, das weiße Licht des Bewusstseins ist unbeschränkt, grenzenlos, es gibt allezeit genug und es geht von selbst dorthin, wo es gebraucht wird. Du musst es daher auch nicht antreiben oder anschieben, einzig deine Aufmerksamkeit genügt. Siehe, ob da in deinem Körper ein Ort ist, der deine Aufmerksamkeit anzieht und lasse das Licht dort mühelos hinströmen. Kehre dann wieder zurück zum Zentrum deines Herzens, zum weißen Licht, dass dort allezeit lebt, anwesend ist, unerschöpflich. Du fühlst das Licht stärker werden, es strömt durch deinen Körper hindurch, aber auch dort außen fließt es. Es ist ein leuchtend weißes Licht. Dein ganzes Energiefeld ist nun damit angefüllt. Und das ist gut, das ist in Ordnung, niemand wird dadurch beeinträchtigt. Dein Licht darf strahlen, wie es will. Dieses Licht ist es, was du mit den Menschen um dich herum gemein hast, mit allem, was um dich herum lebt. Lasse es sie nur sehen.

Während du dieses weiße Licht bist, siehe dich wieder um. Du hast gerade nach deinem Körper geschaut und ihn von innen her gefühlt und angesehen. Jetzt schaue nach deinen Beziehungen, nach den Menschen, die dir im Leben am meisten nahestehen. Es dürfte nicht sehr schwer sein, jetzt jemanden auszuwählen, der für dich am meisten hervorsticht, und zu schauen, was du wahrnimmst, wenn du aus dem weißen Licht heraus schaust, die Stille und Ruhe in deinem Herzen, ohne dass du etwas verändern musst oder brauchst. Siehe von dem weißen Licht, von deinem Seelenbewusstsein aus zu dem Anderen hin. Wie ist es, bei dem Anderen zu sein, was rührt das in dir an? Empfindest du innerlich ein ‘Ja’, wenn du bei dieser Person bist? Betrachte es dir vom Seelenlicht, von deinem Herzen aus. Es kann auf persönlicher Ebene Dinge geben, in denen ihr beide aneinander geratet, etwas, womit es Reibereien gibt, oder das mit Emotionen verbunden ist, aber mache einmal einen Schritt zurück, betrachte es aus einem größeren Bewusstsein heraus. Nimm den Anderen gütig in dich auf, betrachte sein oder ihr Licht und schaue, was die Bedeutung eures Zusammenseins ist. Gibt dieser Andere dir etwas, das dir wertvoll ist? Und was gibst du dem Anderen? Schaue euch beide zusammen an und frage dich dann: ist da vielleicht energetisch gesehen ein Bereich, der mehr Licht benötigt, mehr Bewusstsein zwischen euch beiden? Lass das weiße Licht dorthin strömen, ganz gemächlich, sanft und ohne zu drängen. Bleibe ganz in deinem Licht, mache dir bewusst, dass du ein ewiges Wesen bist. Du bist nicht dein Körper, du bist nicht deine Beziehungen. Spüre deine Unabhängigkeit und deine Kraft als kosmisches Wesen, als Seele. Lasse ruhig noch mehr von dem Seelenlicht herein, es ist wie nach Hause kommen in dir selbst, lasse das nur zu. Das Licht, das du ausstrahlst, wird immer noch größer. Du fühlst dich leicht und ruhig, denn alles ist gut und nichts muss, und das Licht durchströmt dich.

Dann schau noch weiter, schaue auf dein tägliches Leben im Bereich der Arbeit oder nach deinen täglichen Beschäftigungen, mit denen du im Alltag beschäftigt bist. Werde innerlich wieder still, du musst all das nicht ‘persönlich nehmen’. Wenn da also störende Emotionen sind, Schmerz oder Belastungen, dann begreife, dass das nicht du bist. Du bist eine ewige Seele, die vorübergehend den Tanz mit dieser Welt tanzt. Dadurch, dass du begreifst, wer du bist - deine Kraft, deine Großartigkeit, deine Unabhängigkeit -, wird das Leben mehr wie ein Spiel, wie ein Tanz, aus der Kraft, der Macht heraus, aus der bewussten Wahl heraus und nicht wie etwas, das dir nun einmal widerfährt. Du kannst wählen! Nun schaue hinein in den Bereich der Arbeit und Kreativität. Nimm wahr, ob dein Licht, dein natürliches Selbst, dort hindurchfließen kann. Gibt dir das was du tust Nahrung, Inspiration? Wird dein Licht daran stärker, strahlst du dadurch mehr als vorher?

In der Welt sein, sich bewusst werden, dass das Licht deiner Seele in alles hineinstrahlt, was du tust, in deinen Körper, in die Art und Weise, wie du mit deinem Körper umgehst, in deine Beziehungen und wie du auf Menschen und bei deiner Arbeit reagierst und wie sehr du dich dort traust, zu sein, wer du bist. Von der Seele aus gesehen besteht deine Aufgabe darin, von innen nach außen zu fließen. Das In-der-Welt-sein ist eine Bewegung von innen nach außen. Es ist eine natürliche Bewegung. Es ist nicht natürlich, in deiner Kraft, deiner Energie innezuhalten. Es funktioniert andersherum. Du bist geboren um hier zu sein, um von innen heraus zu strahlen, das Licht von innen nach außen zu bringen. Das ist der Sinn und die Erfüllung deines Lebens hier. Darum fühlst du dich klein, unglücklich und unerfüllt, wenn du das nicht tust. Dich aus der Welt zurückziehen - was gewöhnlich aus Angst geschieht - wirkt deinem Lebensziel, deiner Verwirklichung entgegen. Nimm wahr, wie sehr die Kraft von innen nach außen treten möchte. Das weiße Licht in deinem Herzen, in dem Zentrum dessen, wer du bist, hat sich dafür entschieden, den Tanz mit der Erde und den Menschen auf der Erde aufzunehmen. Fühle das ‘Ja’ in diesem Licht im Zentrum deines Herzens. Dort ist eine Weisheit, ein Wissen, dass es gut ist und dass du dem gewachsen bist, dass du die alten Ängste durchleben und hinter dir lassen kannst. Das ist dein Auftrag, deine Mission. Nimm wahr, wie dieses Licht in deinem Herzen, dieses weiße Licht, uns alle verbindet, und fühle die Kraft unseres Zusammenseins. Stelle dir vor, dass die Grenzen sich verlieren und dass das Licht unserer Seelen in diesem Moment zusammenfließt wie eine gebündelte Kraft. Und nun ruhe aus, bade in diesem Licht. Du musst dieses Licht nicht erschaffen, es dir auch nicht vorstellen oder es visualisieren. Es ist einfach da, es ist wer du bist, wer ihr seid. Es ist wie ein großer See sprühenden Lichtes. Nimm auch die Freude wahr, die von Natur aus in diesem Licht lebt. Es ist ein ruhiges, waches, konzentriertes Licht, aber wenn du in diesem Licht nach innen gehst, fühlst du auch das Sprühen des Lebens, das tanzen und Abenteuer erleben will, das sein und sich manifestieren möchte. Die Seele ist unendlich stark und mutig und hat so viel Kraft zu ihrer oder seiner Verfügung. Spüre dem einmal nach! Spüre, dass du aus dem Kern dessen, wer du bist, Entscheidungen für dein Leben treffen kannst, selbst den Beziehungen mit deinem körper Form geben kannst, der Beziehung mit Menschen, der Beziehung zu deiner Arbeit. Du bist stark, mächtig! Sonst wärest du nicht hier. Den Sprung in die irdische Inkarnation zu wagen, zeugt von enormem Mut, Durchsetzungsvermögen und Vertrauen auf deine tiefste Weisheit, obwohl du weißt, dass du sie manchmal nicht mehr erkennen wirst, während du auf der Erde bist. Mache dir selbst ein riesiges Kompliment dafür, wer du bist und was du wagst.

Und sei dir dessen bewusst, dass du jederzeit zu dem Ort mitten in deinem Herzen, dem Zentrum zurückgehen kannst, von dem aus du verbunden bist mit Allem. Ruhe dich darin aus. Fühle wie relativ alles ist. Alles lebt und fließt und du nimmst Teil an diesem Leben. Zu gleichen Zeit bist du ein ewiges Licht, unvergänglich, und nicht gebunden an Zeit und Raum, an diesen Körper oder dieses Leben. Du bist hier nicht, weil du hier sein musst, sondern weil du eine Wahl getroffen hast. Vertraue darauf! Es gibt einen Lebensplan für dich, deine Seele hat ihn ausgewählt, vertraue auf den Weg. Es gibt ganz gewiss einen Ort für dich auf der Erde, und den findest du, indem du an dich selbst glaubst, an deinen eigenen Mut, an deine eigene Kraft, an dein eigenes Wissen. Du hast alles bei dir was du brauchst. Glaube an dich selbst!

Ich danke euch.


Quelle niederländisch: © Pamela Kribbe
Übersetzung: Yvonne Mohr, www.lichtderwelten.de