Kontakt mit Geistführern

Buch mit 10 Channelings zum Thema

 

geistige-welt/channelings-anderer/das-buch-kontakt-mit-geistfuehrern-jeshua-durch-pamela-kribbe/kontakt-mit-geistfuehrern.jpg (23.12.2016)Die Rolle geistiger Führer

Jeshua, gechannelt durch Pamela Kribbe


Liebe Menschen,

danke für euer Kommen, es ist schön, bei euch zu sein und eure Energie zu fühlen. Ihr bedeutet mir so viel. Ich kenne euch und ich bin bei euch. Auch in dunklen Zeiten.

Heute möchte ich etwas über die Rolle geistiger Führer in eurem Leben erzählen. Ich möchte dies chronologisch, von eurer Geburt auf der Erde an, tun. Es ist vieles unklar, was die Rolle der geistigen Führer betrifft, und wer sie sind. Daher möchte ich gern etwas erläutern. Als ihr auf der Erde geboren wurdet, seid ihr eingetaucht in eine materielle Sphäre des Seins, die sehr viele Dinge, die für euch selbstverständlich waren, als ihr noch auf der anderen Seite verkehrtet, nun vor euch verbarg. Ihr sprangt in die Tiefe, bei jeder Inkarnation wieder aufs Neue. Ihr wurdet jedoch damit nicht alleingelassen. Ihr wurdet von geistigen Führern begleitet, die gewissermaßen auch eure spirituellen Eltern sind.

Jedes Kind, das geboren wird, wird von zwei geistigen Führern begleitet, einem weiblichen und einem männlichen. Sie sind bei und von der Geburt an bei diesem Menschen. Sie sind gewissermaßen eure Eltern im Himmel. Daher werdet ihr also in ein Netzwerk von Energien hineingeboren: ihr habt zwei biologische Eltern, die euch auf der Erde erwarten und euch in ihrer Energie auffangen, und zwei spirituelle Eltern, die euch hier verabschieden und auf der Erde - auf meist unsichtbare Weise - Zeit eures Lebens bei euch bleiben. Was ist die Rolle dieser Führer? Es ist nicht ohne Grund so, dass ein männlicher und ein weiblicher Führer bei euch sind. Oft sind es Seelen, die Vertraute für euch sind, die ihr aus anderen Leben kennt, und die darin eine wichtige, liebevolle Rolle bekleideten. Ihr spürtet eine innerliche Verwandtschaft mit ihnen, eine gleichberechtigte Freundschaft auf derselben Ebene. Es geht zwischen euch weniger darum, ob einer von euch höher oder tiefer steht, sondern dass ihr euch in verschiedenen Seins-Dimensionen befindet.

Wenn jemand dein geistiger Führer wird, dann besteht zwischen euch eine tiefe und auch emotionale Verbindung, die oftmals in konkreten Leben auf der Erde aufgebaut wurde. Überdies befindet sich der geistige Führer, der sich mit euch verbindet, in der himmlischen Sphäre. Er hat keine Berührung mit der Schwere und den Illusionen der materiellen Wirklichkeit und kann dir darum Hilfestellungen geben. Eure Verbindung ist eine aus dem Bauch und dem Herzen heraus. Dieser geistige Führer liebt und achtet dich auf persönliche Weise, nicht nur abstrakt und universell. Ihr seid auf persönlicher Ebene miteinander verbunden. Und darüber hinaus steht Führern ihre Herzensenergie zur Verfügung. Aus dieser Energie heraus stärkt der geistige Führer dich auf eine ‘höhere‘ Weise, auf eine Weise, die nicht von der Erde zu sein scheint. Ein Führer nähert sich dir immer mit Sanftheit, hat viel Geduld mit dir, verurteilt dich nicht und bietet dir bedingungslosen Halt.

Ein geistiger Führer ist dazu in der Lage, weil er sich in einer Sphäre befindet, in der das Urteilen nicht üblich ist. Führer sehen euch mit den Augen der Liebe und der Freundschaft. Sie wollen dir eine Art Halt und Ermutigung anbieten. Sie können nichts für dich lösen oder auflösen. Sie können jedoch sanft aus dem Hintergrund und mit ihrer bedingungslosen Liebe zugegen sein, die dich einhüllt.

Dass es einen männlichen und einen weiblichen Führer gibt, bezeichnet, dass dies archetypische Energien sind. Das Männliche und das Weibliche spielen in eurem Leben und auf eurem Weg zur Heilung eine wichtige Rolle. Von einem männlichen Führer kommen für gewöhnlich andere Energien zu euch als von einer weiblichen Führerin. Die weibliche geistige Führerin wird eine eher umhüllende, liebevolle, heilende Energie senden, während der männliche geistige Führer euch helfen kann, eine Richtung zu wählen, aktiv präsent zu sein und euch auf der Erde zu verwirklichen und zu zeigen. Oft wird das Wirken dieser Einflüsse von euch nicht bewusst wahrgenommen. Aber auch wenn ihr den Kontakt mit den Führern nicht im Geringsten spürt, ist ihre Energie doch ein Teil von euch.

Die Führer, über die ich nun spreche, die zwei Führer, die seit deiner Geburt bei dir sind, sind Teil deines Energiehaushaltes. Sie befinden sich in deiner Aura. Sie werden sich dir in keinster Weise aufdrängen oder sich in dein Leben einmischen. Dennoch sind sie ein Teil deines Aura-Feldes, weil sie deine spirituellen Eltern sind.

Du kannst es auch so betrachten: ein Kind, das eine biologische Verbindung mit seinen oder ihren Eltern eingeht, das im ersten Teil seines Lebens zu diesen Eltern gehört, ist nah mit ihnen verbunden. Es ist von ihnen abhängig, sowohl auf physischer also auch emotioneller und mentaler Ebene. Es besteht ein sehr enges Band zwischen Eltern und Kind. Und diese Verbindung spiegelt mehr oder weniger die Beziehung zwischen dir und deinen spirituellen Eltern wider. Die Rolle, die sie erfüllen, ist notwendig für dich, um dein Gleichgewicht zu bewahren. Es ist immerhin keine geringe Leistung, in eine Sphäre einzutreten, in der Illusion und Dunkelheit herrschen.

Wir verleugnen es nicht, dass es Dunkelheit auf der Erde gibt. Es ist schwer, deinen Weg zu finden, in jeder neuen Inkarnation ringst du sozusagen mit dir darum, nach dem Fall in die Tiefe wieder nach oben zu kommen, darum, deinen Kopf wieder aus dem Wasser zu stecken und zu fühlen und zu wissen: ‘Dies hier bin ich, hier bin ich. Ich weiß, wer ich bin. Ich erinnere mich daran, wo ich herkomme‘. Bis dieser Moment in deinem Leben kommt, bewahren die spirituellen Führer das Gleichgewicht in deinem Energiehaushalt. Sie sind notwendig, damit du deinen Kontakt mit oben, mit deinem kosmischen Ursprung bewahrst und erinnerst.

Führer erfüllen eine energetische Funktion, ohne dass du dies wahrnimmst. Du kannst dir des Kontaktes mit ihnen bewusst werden, es muss aber nicht sein. Dieser Kontakt mit ihnen kann dich in Form einer Beschwichtigung, als plötzliche Ruhe erreichen, die über dich kommt, in Form eines Vertrauens in das Leben, selbst wenn dir gerade etwas nicht gelingt. Es sind sanfte Gefühle von Positivität, von Licht und Freude, auch wenn der Schein dagegen spricht. In dieser Art von Momenten sprechen diese Führer zu dir und erfüllen ihre Aufgabe der Elternschaft.

Nun ist es so, dass diese Führer, die mit dir ein Bündnis eingegangen sind, um dich in diesem Leben zu begleiten, nicht allezeit bei dir bleiben müssen. Ein Mensch, der in sich selbst das Licht entzündet, der die Verbindung mit seiner eigenen Herzens-Energie herstellt und seine eigene Wahrheit zu fühlen und sie auf der Erde zu leben beginnt, wird zu einem Führer seiner selbst. Die Energie des Engels, die Energie, die ihr das Höhere Selbst nennt, wird wach in diesem Menschen und beginnt über seinem oder ihrem Leben zu leuchten, zu strahlen. Dieser Mensch nimmt sich schwieriger Emotionen und des verlorenen Kindes an, das er oder sie nun in sich selbst erkennt.

Die Emotionen, mit denen ihr in eurer früheren Jugend gerungen habt, begleiten euch bis weit in euer Erwachsensein hinein. Wenn ihr dann entdeckt, dass ihr selbst über die Kraft verfügt, diese Emotionen zu heilen, das Kind in euch zu umarmen und euch selbst die Eltern zu sein, die euer Kind braucht, wird es Zeit, dass die Führer ihren Bund mit euch lockern. Sie treten dann buchstäblich einen Schritt zurück. Das ist für sie ein tiefer Moment der Zufriedenheit: das ist der Moment, wo ihr, wo du selbst in dein Herz hinein reichst und dich deiner inneren ängstlichen, erschöpften, erschütterten Anteile annimmst, wenn du spürst ‘Ich weiß es, ich fühle es‘. In dem Moment wirst du, wird deine Seele, dein Engelwesen, dein Höheres Selbst wirklich in diese irdische Sphäre hineingeboren. In diesem Moment treten deine elterlichen Führer einen Schritt zurück. Sie schauen auf dich mit etwas mehr Abstand, und das kannst du energetisch fühlen. Manche Menschen fühlen, wenn ihre Führer einen Schritt zurück treten. Ihr fühlt, dass ihr mehr allein dasteht, aber auf eine glückliche und kraftvolle Weise. Dass euer Selbst den Weg entwickelt, dass ihr die Kraft und das Wissen in euch habt, dass ihr das Licht bei euch tragt, um selbst euren Weg zu finden.

So paradox es klingt, ist es ein Gewinn, eine Errungenschaft, wenn ihr eure Führer loslasst, denn es ist nichts, das ihr bewusst zu tun braucht, es ist eher eine Begleiterscheinung, es geschieht einfach in jeweils dem Maße wie ihr wieder euren eigenen Engel, euer Höheres Selbst tiefer in euer Wesen, euer Dasein auf der Erde integriert. Dies geschieht mit vielen Menschen auf der Erde, mit allen Menschen, die sich bewusst ihres spirituellen Wachstums annehmen, und die immer mehr von ihrem eigenen wirklichen, wesentlichen Licht, von ihrer Seele auf der Erde inkarnieren.

Dies wird umfassende Veränderungen auf der Erde verursachen. Wenn das Licht der Seele bei einer ausreichend großen Zahl von Menschen verankert ist, können große Veränderungen stattfinden. In der Periode, in der ihr jetzt lebt, wird sowohl das Dunkle als auch das Licht verstärkt werden. Ihr seid aufgerufen, aus euren Herzen heraus zu leben und eure eigene Kraft wieder zu übernehmen, auf Gott, auf die spirituelle Energie zu vertrauen, die alles durchdringt, auch in eurer irdischen Sphäre.

Nun kann es sein, dass ihr aus einem erwachten Herzen heraus auch Kontakt zu anderen Führern, Meistern oder Engeln aus der geistigen Welt aufnehmt. Dies sind dann nicht eure persönlichen Führer. Dies sind Helfer oder Lehrer, von denen ihr eine spirituelle Energie empfangen könnt, die euch dabei hilfreich sein kann, in dieser irdischen Sphäre eure Herzenergie zu verbreiten und zu verankern. Dies ist das Phänomen, das ihr ‘Channeln‘ nennt. Es geht hierbei nicht um den Kontakt mit persönlichen Führern, mit euren spirituellen Eltern, sondern es geht um den Kontakt mit einer Energie, einem Lehrer oder Meister, der dir hilft, das Licht in dir zu stärken und es auf der Erde zu verbreiten.

Manche Menschen fühlen den Ruf, den Impuls oder Drang, sich hierfür zu öffnen, und dies ist dann der Weg, der zu ihnen passt. Es besteht hier ein Verbund des gemeinsamen Wirkens eures eigenen höheren Selbstes, eurer Herzenergie und der Energie von Engeln oder Lichtwesen, die sich euch anschließen. Hierdurch erhält die Energie, die ihr zur Erde bringt, eine bestimmte Ausstrahlung, eine Anregung und Inspiration, die Andere berühren kann. Eine Energie, die ihnen etwas über ihre eigene Kraft, über die Liebe erzählt, die in ihnen selbst ist. Dies ist die Aufgabe und Bedeutung des Channelns: die göttliche Inspiration und das Licht, das zu jedem Menschen gehört, klar und deutlich in der irdischen Sphäre zu platzieren. Es ist jedoch nicht selbstverständlich, dass wenn euer Herz erwacht und ihr eure Meisterschaft in euch selbst entdeckt, ihr dann auch Kontakt mit dieser Art von Lichtwesen aufnehmt, mit anderen Worten, dass ihr dann channelt. Es ist sehr gut möglich, dass eure, deine Seele sich dafür entscheidet, dein Licht auf eine andere Weise in die Erde einzubringen. Es kann sein, dass du einfach ein Talent dafür hast, mitten in der Gesellschaft eine direkte Arbeit zu tun, ohne dass du Gebrauch von diesem spirituellen Zugang machst. Dass du dein Licht mit eigenen Worten und Taten aussendest.

So siehst du also, dass die Funktion des Channelns sehr spezifisch ist. Für einige Menschen ist das die Art, ihr Höheres Selbst auf die Erde zu bringen. Andere Menschen tun dies auf eine ganz andere Weise, und diese ist nicht minder wertvoll. Es ist schon immer so gewesen, dass die Menschen auf die zu ihnen passende spezifische Art und Weise, ihre ganz eigene spezifische Form, ihre Energie auf der Erde anzusiedeln, in sich selbst finden müssen. Es gibt keine vorgeschriebenen Gesetze oder Vorgehensweisen dafür. Worum es geht, ist dass du in dir selbst Kontakt mit deinem Herzen, mit deinen tiefsten Bedürfnissen aufnimmst und wahrnimmst, wohin sie dich führen.

Mitunter kann es geschehen, dass du von deinem Herzen aus Kontakt mit einem geistigen Führer, mit einer helfenden Energie aufnimmst, die dir Dinge eingibt, zuflüstert, die dich froh machen, die dir Vertrauen geben. Das ist die Rolle dieser Führer. Es kann sein, dass du mit einem deiner persönlichen Führer Kontakt aufnimmst, der bzw. die seine oder ihre elterliche Energie an dich weitergibt, damit du Mut fasst, damit du noch stärker an dein eigenes Herz glaubst. Es kann sein, dass du Kontakt mit Lichtwesen aufnimmst, die eine eher universelle Botschaft verbreiten wollen, und die bei dir sind, um dir zu helfen, deine innerliche Arbeit auf der Erde anzusiedeln. Ihre Botschaften sind von einer eher universellen Art, und mit ihnen kannst du eine Zusammenarbeit eingehen, um deinem Licht und deiner Liebe auf der Erde Form und Gestalt zu geben. Ob das für deinen persönlichen Weg gut und fruchtbar ist, ist für dich selbst dabei spürbar. Fühlt es sich einladend und froh an, siehe es dir an, experimentiere damit. Worum es im Wesentlichen geht, ist dass du deine eigene Herzenergie auf der Erde einbringst. Wie, wo und auf welche Weise auch immer du dies tust.

Es steht in jeder Hinsicht Hilfe bereit. In unserer Sphäre gibt es zahllose Wesen der Liebe, zahllose Entitäten des Lichtes, die euch beistehen. Berufe dich auf sie, appelliere an sie und nimm gleichzeitig wahr, dass diese Energie dich immer auch begleitet. Forciere nichts. Lasse die Energie auf eine natürliche, spontane Weise zu dir kommen. Es ist nicht so, dass jeder, der sich auf dem Pfad des spirituellen Wachstums befindet, Kontakt mit den geistigen Führern aufnehmen und/oder channeln muss. In spirituellen Kreisen wird dies mitunter als ein notwendiger Schritt in der Entwicklung angesehen. Als ein beinahe unerlässlicher Schritt, als ein Zeichen, dass man auf einem guten Weg ist, dass man höher steht als Andere. Dies ist ein absoluter Irrtum. Worum es sich im irdischen Leben schon seit Jahrhunderten dreht, ist dass ihr eine Verbindung zu eurem eigenen Engel-Sein, eurem eigenen Höheren Selbst, dem Lichtwesen herstellt, das ihr seid. Dass ihr die Freude fühlt, die darin liegt, und dass ihr darauf vertraut, dass eure Seele weiß, welcher euer Weg ist. Dass ihr auf eure intimsten Bedürfnisse und Gefühle hört und euch traut, hiernach zu leben. Das ist es, was Kontaktaufnahme mit der Erde bedeutet, das bedeutet, euer höheres Selbst zu sein.

Der Kontakt mit Führern kann hilfreich und angenehm sein. Macht nicht mehr daraus als es ist. Der Eine wählt die eine Form, der Andere wählt eine andere. Es geht um den Kern der Sache, und das seid ihr, nicht die Führer. Ihr steht hier auf eurem eigenen Weg. Ihr habt zu tun mit Dunkelheit und Licht, mit beschwerlichen Energien in euch selbst. Immer mehr lernt ihr, euer eigener Meister zu sein, euer eigener Lehrer, euer eigenes höheres Selbst. Seht ihr die Parallele? Erst wart ihr ein Kind auf der Erde, mit spirituellen Eltern an eurer Seite. Mit geistigen Führern, die in eurer Aura buchstäblich an eurer Seite standen. Im selben Maße wie ihr wachst, werdet ihr selbst eure Führer, verinnerlicht ihr diese Energie des geistigen Führers in euren eigenen Herzen und werdet ihr die Eltern eures eigenen Kindes. In Liebe und Freude könnt ihr eure Eltern loslassen. So wie ihr das auch im irdischen Leben tut. Nun geht ihr euren eigenen Weg und steht ihr allein auf die denkbar kraftvollste Weise und werdet ihr zu eurem eigenen Halt und eurer eigenen Unterstützung und Zuversicht. Nun vertraut ihr darauf, wer ihr wirklich seid.

Geistige Führer sind ein Werkzeug, ein Mittel, nicht das Ziel. Ihre größte Freude liegt darin, dass ihr selbst es könnt, dass ihr selbst euren eigenen Weg findet. Sie haben allergrößtes Vertrauen in euch. Fühlt das einmal einen Moment: dieser Raum ist angefüllt mit Energien, die euch beistehen wollen. Nicht nur mit meiner Energie, auch mit der Energie der Engel und Führer, die zu euch gehören. Sie sind um euch herum versammelt und schauen auf euch mit Achtung und Respekt. Spürt einen Moment die große Achtung, die sie für euch haben, für diesen Weg, den ihr auf der Erde geht, bisweilen so einsam und allein. Sie sind eure Diener. Es ist eine große Freude, euch mit Halt und Ermutigung zu versehen. Fühlt die Wärme und die Liebe von diesem Stück Himmel auf Erden. Macht dies möglich, indem ihr uns eure Herzen öffnet. So verankert ihr Licht und Liebe auf der Erde, die sich auch auf Andere ausfächern werden, sich ausbreiten werden. Ihr alle seid menschliche Kanäle des göttlichen Lichtes, eures eigenen göttlichen Lichtes. Ich möchte euch danken, für eure Anwesenheit und für alles was ihr hier auf der Erde niedersetzt. Ihr bewirkt die Veränderung.

 

Quelle Text: © Pamela Kribbe, www.pamela-kribbe.nl  und  www.jeshua.net 
Übersetzung: Yvonne Mohr - http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/channelings-von-pamela-kribbe/die-rolle-geistiger-fuehrer-buch-jeshua-kapitel-4