geistige-welt/channelings-anderer/alte-seelen-maria-magdalena-durch-pamela-kribbe/TN_pamela-kribbes.JPG (20.08.2014)

Die vier Urkräfte der Erde

Die Erde, gechannelt durch Pamela Kribbe


Liebe Menschen,

ich bin Gaia, die Seele der Erde. Ich bin anwesend in euch und um euch herum. Die gesamte Atmosphäre um euch herum, in der ihr lebt, in der ihr wirkt, besteht aus und wird erfüllt von meinem Wesen, von meiner Energie. Ich bin sichtbar anwesend in den Pflanzen und den Tieren, aber auch unsichtbar in der ätherischen Sphäre um die Erde herum.

Ich habe einen ätherischen Körper, nicht nur einen physischen. Und ihr bewegt euch innerhalb dieses ätherischen Körpers. Ihr seid ebenso, ihr seid tatsächlich viel mehr ein ätherisches Wesen als ein physisches oder körperliches. Es scheint euch genau andersherum zu sein, weil ihr euch vor allem auf die materielle Ebene des Daseins konzentriert, auf das Sichtbare, das Greifbare, das ihr mit euren Sinnen wahrnehmen könnt. Doch die Ebene des Ätherischen, des Energetischen ist tatsächlich weit kraftvoller und geht dem Physischen voraus. Sie steuert und bestimmt das Physische. Das Physische - das Körperliche - ist ein Spiegelbild, ein Widerschein einer inneren Welt voller Energien.
Nehmt das in diesem Moment einmal wahr. Dass ihr ein Bündel aus Energie seid. Euer Körper ist lediglich seine Widerspiegelung. Das Endergebnis. Aber die Essenz dessen, wer ihr seid, bewegt sich auf einer anderen Ebene - zwar durchaus auf der Erde, doch weniger dicht und kompakt als die materielle Ebene. Fühle deinen Energiekörper einmal. Und beginne damit mit deinen Füßen. Fühle, wie die Energie durch deine Füße strömt, und entspanne deine Füße nun. Fühle, wie sehr deine Füße hier, in mir, auf der Erde, zuhause sind. Stelle dir vor, wie du mit deinen bloßen Füßen auf natürlichem Boden läufst. Sand oder Lehm, Schlick oder Wüste, was immer dir in den Sinn kommt. Nimm dabei wahr, wie natürlich es ist, so mit den Energien der Erde Kontakt aufzunehmen. Und dieser Kontakt ist kein rein physischer, du gehst eine energetische Verbindung ein, wenn du dich von deinen Füßen aus für die Erde öffnest. Du fühlst etwas von meiner Energie… Gaia. Ich bin ein beseeltes Wesen, ich bin die Seele der Erde.

Und ich heiße euch willkommen. Ihr seid willkommen, hier zu spielen, zu singen und zu tanzen. Ihr habt das Gefühl dafür verloren, dass ihr hier aus reinem Vergnügen und inmitten der natürlichen Rhythmen sein und dabei eurer eigenen Strömung, eurer eigenen Energie folgen dürft. Und ich möchte euch dabei helfen, dieses Gefühl wiederherzustellen, wieder natürlich sein zu dürfen, wieder spontan und ihr selbst sein zu dürfen.

Nun fühle, wie die Energie durch deine Füße und durch deine Knöchel und Waden strömt, und stelle dir vor, dass du endlich loslassen darfst.  Stelle dir einmal vor, dass deine Füße wissen, wohin sie müssen. In deinem Körper gibt es ein tiefes Wissen über deine Bestimmung als Seele. Deine Seele ist ganz bewusst zu mir gekommen, auf die Erde. Wir arbeiten miteinander, wirken gemeinsam, und dein Körper - vor allem dein energetischer Körper - steckt voller Wissen und Information darüber, worin deine Bestimmung liegt. Fühle jetzt die Energie durch deine gesamten Beine strömen, die Energie deines Selbstes, deine Seelen-Energie, die sich mit der Energie der Erde vermischt. Werde dir deines Energiefeldes bis in deine Mitte hinein, bis in die unteren Chakras, ins Steißbein, in dein Nabelchakra und ins Sonnengeflecht hinein bewusst. Werde dir ihrer einfach nur bewusst. Und in dem Moment fühlst du bereits etwas von der Energie, die du bist. Dass es eine weit subtilere Ebene des Schauens und der Wahrnehmung gibt als nur die materielle Ebene wie die Körperzellen, die Knochen, die Muskeln, die Sehnen. Es gibt eine tiefere Ebene, die alles zusammenhält, zu einem Ganzen macht und zu deinem Eigenen macht. Und lasse nun die Energie auch in deinem Oberkörper bewusst zu dir vordringen. Werde dir der Energie deines Körpers in deiner Brust, deinen Armen und deinen Schultern bewusst, in deinem Nacken, deinen Wangen, deinem Kiefer und dann deinem ganzen Kopf. Fühle, wie alles zusammenhängt, dein Körperfeld ist ein Ganzes, und all seine Anteile sind in einer fortwährenden Wechselwirkung miteinander verbunden.
Gehe schließlich mit deiner Aufmerksamkeit einmal ganz bis zu deinem Scheitel, dem höchsten Punkt deines körperlichen Feldes. Und es ist durchaus möglich, dass du deinen Scheitel oberhalb deines Kopfes wahrnimmst. Euer Energiefeld ist größer als euer physischer Körper. Spüre einmal wieviel größer. Eure Seelenenergie lagert in diesem Feld, und dieses Energiefeld kann euch überdies in verschiedene Schichten einteilen: es gibt eine Schicht, die sehr dicht um euren Körper herum liegt, die sehr nahe verbunden ist mit physischen Prozessen, und es gibt eine etwas weitere Schicht um euren Körper herum, die Gefühlsschichten enthält und etwas weiter außen auch Erinnerungen von vorherigen Leben. Und euer Herz ist ein Tor, ein Tor, durch das eure Seele eintritt, durch alle Schichten eures Feldes hindurch. Fühle das einmal. Nimm wahr, wie deine Seelenenergie über die Rückseite deines Herzens hereinströmt. Sie tut dies auch dann, wenn du es nicht realisierst. Du musst dies nicht steuern, werde dir dieser Strömung der Seele einfach nur bewusst.

Und nun, während du hier so auf der Erde weilst, bist du ein Teil meines Körperfeldes, meiner Sphäre, und zugleich bist du verbunden mit deiner Seele, deiner eigenen einzigartigen Essenz. Und um die Seele hier spielen zu lassen, um sie sich entfalten, sich entwickeln und sie Freude erfahren zu lassen, um dies zu ermöglichen, ist es notwendig, dass die Seele geerdet ist, dass sie Kontakt mit dem irdischen Feld hat, und dass sie die Kräfte, die darin ruhen, zu nutzen und anzuwenden weiß. Auf eine friedvolle Weise.

Und heute lade ich euch ein, mit einigen Elementen zu spielen, mit Kräften, die zu mir gehören, zu meinem Energiefeld, der Erde. Es sind die alten Elemente von Wasser, Feuer, Erde und Luft. Eure Seele ist aus sich selbst heraus sehr kraftvoll. Eure Seele trägt in sich einen unglaublichen Drang zu schöpfen, eine unglaubliche Kreativität und immense Schöpfungsmöglichkeiten. Wenn sie sich jedoch hier auf der Erde manifestiert, beugt sie sich bewusst den Kräften der Erde, stellt sich auf sie ein und arbeitet mit ihnen zusammen. Denn in diesem Zusammenwirken liegt etwas, das die Seele erforschen will und was sie bereichert. Und wenn wir über das Thema sprechen, ‘in eure Kraft zu kommen‘, darüber, eure Seelenenergie optimal zu entfalten, dann hat das sehr viel damit zu tun, in die Kräfte der Erde einzuwilligen und mit ihnen zusammenzuarbeiten. Und dies sind keine mentalen Kräfte, es sind Urkräfte. Und ich lade dich nun ein, sie nacheinander kennenzulernen, ganz spontan und spielerisch.

Und lasse zuerst das Element Feuer vortreten. Siehe einmal innerlich ein Feuer vor dir - Flammen, die wärmen und Kraft ausstrahlen - und schaue dann, wo in deinem Energiefeld und in deinem Körper Feuer willkommen ist. Schaue einmal, ob du fühlst oder ob es einen Bereich gibt, wo diese Energie besonders willkommen ist, die Energie des Feuers. Das Wärmende, die Kraft des Feuers.
Feuer ist eine männliche Energie, die sagt „Hier bin ich. Ich strahle aus. Ich nehme nicht in mich auf, nein, ich strahle aus!“. Die Sonne ist aus Feuer, Sterne sind aus Feuer. Es strahlt nach außen aus. Und es wärmt und bringt Licht. Lasse das Element Feuer in deinem Körper, in deinem Energiefeld zu. Und vertraue darauf, dass das Feuer weiß, wo es gebraucht wird, du musst es nicht mit deinem Verstand regulieren. Die Erdkräfte sind deine Freunde und wollen dich unterstützen.

Und nun machen wir weiter mit dem Element Wasser. Siehe einmal einen Wasserfall vor dir oder einen See oder ein Meer, ein Bild vom Wasser, das dich innerlich anspricht. Denn Wasser ist das Gefühlselement, ein weibliches Element. Stelle dir nun vor, dass Wasser durch dein Energiefeld und deinen Körper hindurch strömt. Überall um dich herum gibt es eine wunderschöne Wasserströmung, die dich ganz sanft umsorgt und hegt und Dinge in Bewegung setzt. Versuche einmal zu fühlen, wo in deiner Energie etwas festsitzt und wo das Wasser dafür willkommen ist, etwas davon zu lösen, loszuspülen. Das Wasser weiß, was es tut, das Wasser ist aus sich selbst heraus weise, es wird nicht zu viel losreißen, aber auch nicht zu wenig. Lasse das Wasser einfach seinen Weg nehmen. Du musst einfach nur mit diesen Kräften mitgehen, dich ihnen hingeben, du musst sie nicht eigens in dir erschaffen, sie sind für dich da.

Und nun gehen wir weiter zum Element Luft. Stelle dir einmal einen offenen Himmel vor, blau und strahlend, oder eine dunkle Nacht, in der die Luft mit Sternen gefüllt ist. Fühle die Weite, die Freiheit, die im Element Luft gegenwärtig ist. Das Unbestimmte, das Unfixierte. Siehe einen Vogel durch die Luft fliegen und werde für einen Moment zu diesem Vogel. Fühle, wie du dich auf den Luftströmungen mitwiegen und mitschaukeln lässt. Fühle die Energie des Potentials, der Möglichkeiten, der Neuerungen, der Freiheit. Nimm all dies in dich auf und schaue dann, wo vor allem du dies in deinem Körper empfangen möchtest, spüre wo es notwendig ist, dass ein frischer Wind weht, schaue, wo Öffnungen für neue Möglichkeiten entstehen. Luft ist ein männliches Element. Sie ist weit, sie ist offen und frei, sie ist abenteuerlich. Sie ist das kosmischste von allen Elementen und sie hilft dir, Dinge aus einem Abstand heraus zu betrachten und sie zu relativieren. Wenn ihr eure Last mit wirbelnden Emotionen habt, kann das Element Luft definitiv Klarheit, Abstand schaffen.

Und schließlich das Element Erde: das Element der Stabilität, Tragkraft und Erdung. Jeder möchte sich sicher und geborgen wissen. Niemand kann gedeihen ohne einen festen Boden unter den Füßen. Freiheit kann nur dann ganz und gar genutzt werden, wenn ihr euch zutiefst mit dem Ganzen verbunden fühlt, wenn ihr euch getragen und geschützt fühlt. Und das ist es, wofür das Element Erde steht. Es ist eine weibliche Kraft, sie gibt dem inneren Kind eine Einbettung und Nahrung. Nehmt die Mutterkräfte in der Erde wahr. Fühlt die Mutter-Energie, die euch über das Element Erde eine Mutter-Energie zugänglich ist, die euch liebevoll umarmt, die euch den Raum gibt und zugleich Wurzeln, Stabilität und Vertrauen. Und seht, wo das Element Erde, wo diese Energie notwendig ist in eurer Welt, in der Bedarf an einer stabilen tragenden Kraft besteht.

Und zum Schluss möchte ich dich bitten, all diese Elemente in einem Bild zusammenzufassen. Es ist ein wenig schematisch, doch es geht darum, dass du fühlst, dass alle Elemente einen Platz in deinem Leben, in deinem Energiefeld haben. Stelle dir vor, dass das Element Erde sich unter deinen Füßen befindet, fühle dich dort getragen, stabil. Und stelle dir vor, dass sich jetzt das Element Luft über und in deinem Kopf befindet. Fühle die Weite des Kosmos und wie sehr du darin zuhause bist und dazugehörst. Und fühle dann das Element Feuer an deiner rechten Seite, der männlichen Seite. Es steht für Kraft, Selbstbewusstsein, Auftreten, Handeln und das Verbreiten von Licht. Und schließlich das Element Wasser an deiner linken Seite, der Gefühlsseite, der weiblichen Energie. Eine Energie, die verbindet, die empathisch ist, sich einfühlt, die begreift. Zusammen bilden diese Elemente ein Ganzes. Versuche einmal, sie alle ein wenig wahrzunehmen: Erde unter dir, Luft über dir, Feuer rechts, Wasser links. Und nun, zu guter Letzt, fühle die Seele, die über dein Herz hereinkommt. Werde dir im Bereich deines Herzens der Seelenenergie in dir bewusst und fühle, wie die Seele sich freudig mit den vier Erd-Elementen verbindet, um mit ihnen zusammenzuwirken. Erlaube deiner Seele, ganz und gar hier zu sein. Vertraue auf die Erdkräfte. Du bist bereits ein sehr kraftvolles Wesen, es geht vor allem darum, dies zu begreifen und auf die Kräfte zu vertrauen, die da sind, und die mit dir zusammenarbeiten möchten. Und schließlich bitte ich dich, dir vorzustellen, dass es in deinem Herzen eine Art Rutsche gibt, auf der nun ein Kind herunterrutscht, strahlend und lachend. Es genießt es, dort herunterzurutschen, und kommt mit beiden Füßen auf dem Boden auf, hier in mir auf der Erde, umgeben von den vier Elementen, die dich unterstützen. Und ich bitte dich, nun dieses Kind direkt anzuschauen, ihm geradewegs in die Augen zu sehen und dich selbst in ihm zu erkennen. Fühle, viel reich das Kind ist, ein Träger alter Energien und neuer Energien. Eine Brücke zwischen Vergangenheit und Zukunft. Und schaue das Kind tief an und frage es, was es dir sagen möchte. Vielleicht ist es eine Botschaft, die nicht durch Worte übermittelt werden kann, sondern eher durch einen Blick, eine Ausstrahlung, eine Energieübertragung. Nimm es in dich auf, nimm die Energie dieses Kindes in dich auf.

Danke für eure Aufmerksamkeit. Ich grüße euch alle in Achtung und Respekt.


Channeling: © Pamela Kribbe, http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung aus dem Niederländischen: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/die-vier-urkraefte-der-erde-die-erde-durch-pamela-kribbe