geistige-welt/channelings-anderer/was-du-siehst-und-als-du-selbst-identifizierst-ist-nur-ein-kleines-fragment-der-ungeheuren-weite-die-du-in-wirklichkeit-bist-jesus-durch-john-smallman/jesus.jpg (14.07.2017)

Was Du siehst und als ‘Du selbst‘ identifizierst, ist nur ein kleines Fragment der ungeheuren Weite, die Du in Wirklichkeit bist.


Jesus, gechannelt durch John Smallman (Original/Audio)

Das Leben ist zum Leben da und dafür, zu tun was Du musst, um Deine menschlichen Kompetenzen und Fähigkeiten zu nutzen, die bei jedem von Euch unterschiedlich sind, und das ist Teil Eurer menschlichen Lebens- und Lernerfahrung. Bei manchen Menschen fühlst Du Dich sehr harmonisch - ‘auf derselben Seite‘ - während es mit Anderen oft keinen Punkt gibt, wo man sich treffen und sinnvolle Vorstellungen und Ideen miteinander austauschen könnte. Und selbst mit denen, mit denen Du Dich am harmonischsten fühlst, wird es Unstimmigkeiten und Verwirrungen geben. Doch dies sind keine Konfliktsituationen, es sei denn, Du beschließt, Konflikte aus ihnen zu machen.

Ihr neigt dazu, dies zu tun, wenn Ihr Angst habt - Angst vor Mängeln und Defiziten oder vor Unzulänglichkeiten, die Ihr in Euch selbst wahrnehmt und wegen derer Ihr Euch selbst negativ beurteilt, und dies manchmal recht hart. Wie ich Euch oft gesagt habe, kann das Mensch-Sein sehr verwirrend und verstörend sein. Ihr entscheidet Euch, eine Trennung von der Quelle zu erleben, und dadurch habt Ihr Euch selbst schwerwiegende Einschränkungen auferlegt, die extrem frustrierend sein können, wenn kommunikative Interaktionen zwischen Euch und Anderen aufgrund von Missverständnissen oder Fehlinterpretationen abbrechen. Tief in Euch wisst Ihr, dass dies nicht so sein sollte, Ihr habt eine innere aber verborgene Erinnerung und wisst alles was Ihr je wissen wollt, und ohne diese Erinnerung zu sein oder von ihr getrennt zu sein, ist äußerst irritierend und beängstigend, weil Ihr Euch dadurch oftmals als inkompetent anseht und fürchtet, dass Andere das ebenfalls sehen und Euch deswegen verurteilen und abweisen.

Es ist wichtig, Dich selbst daran zu erinnern, dass Du ein unendlich geliebtes Kind Gottes bist und immer sein wirst, perfekt in jeder Hinsicht, denn was Gott erschafft, kann nur vollkommen sein. Was Du siehst und als ‘Du selbst‘ identifizierst, ist nur ein winziges Fragment der unermesslichen Weite, die Du wirklich bist. Dein menschlicher Körper ist nur ein kleines Gefäß, in das Du einen sehr kleinen Teil oder einen Aspekt von Dir gegossen hast, damit Du Trennung, Einsamkeit, Verlassenheit erleben kannst. Dabei hast Du entschieden, Dein Wissen darüber, wer Du in Wirklichkeit bist, gravierend zu begrenzen. Aber Du wurdest perfekt erschaffen, in Freude, und obwohl dieses Wissen in menschlicher Gestalt vor Dir verborgen ist, habt Ihr alle eine sehr tiefe Sehnsucht, zum Einssein, zur Einheit mit der Quelle zurückzukehren, Euer ewiglicher und natürlicher Seins-Zustand.

Dieser abgespaltene Teil von Dir entwickelte Dein Ego, um Dir zu helfen, in den physischen Gefilden zu überleben, und du gabst ihm freie Hand, Deinen Körper und all seine Kompetenzen und Fähigkeiten zu gebrauchen - körperlich, geistig und emotional -, was es auch getan hat. Es scheint, als hättest Du ihm Deine Macht überlassen, besonders wenn Deine Gefühle in Angst, Panik oder Wut durchgehen. Allerdings ist das definitiv nicht der Fall. Du kannst es außer Kraft setzen, wann immer Du Dich dafür entscheidest, indem Du Abstand von der Situation nimmst, einen Schritt zurück machst und pausierst und sie betrachtest. Die Emotion wird sich nicht sofort auflösen, aber Du wirst erkennen, dass Du nicht darauf reagieren musst, dass Du eine Wahl hast. Häufig wählst Du, Dich für den Moment auf sie einzulassen - oftmals irrational -, weil es scheint, als befriedige sie ein dringendes Bedürfnis. Dieses Bedürfnis ist das Bedürfnis, gesehen, anerkannt, geehrt, akzeptiert und GELIEBT zu werden!

Natürlich willst Du geliebt werden, denn LIEBE ist Deine Natur. Dich ungeliebt zu fühlen, ist extrem schmerzhaft, und das ist das Gefühl oder die Empfindung, die die Trennung Euch im Überfluss bereitstellt. Die meisten von Euch suchen nach Liebe in Beziehungen - Eltern, Geschwister, Freunde, Mitarbeiter, Mitglieder im Sportverein und Lebenspartner -, aber bevor einer von ihnen Dir das vermitteln kann, musst Du zuerst die Liebe finden, die ewiglich in dir wohnt. Du bist Liebe, und obwohl Du in menschlichen Beziehungen vorübergehenden Trost finden kannst, wirst Du langfristigen Trost, Geborgenheit und Zufriedenheit doch nur dann in einer menschlichen Beziehung finden, wenn Du die unendliche Fülle der Liebe entdeckt hast, die in dir wohnt.

Für die meisten Menschen ist das Aufwachsen eine Zeit, in der sie eine Menge negativer Urteile und viel Nicht-Akzeptanz erleben. Menschen müssen vom Augenblick der physischen Geburt an und während sie heranwachsen und sich entwickeln oft und liebevoll berührt werden, damit sie die LIEBE aufdecken oder entdecken, die in ihnen wohnt, aber meist verborgen ist, bis sie von nahen Verwandten liebevoll geweckt wird. Wenn dies nicht geschieht, lernen sie entweder, sich hart zu machen und sich selbst und Anderen vorzutäuschen, dass sie keine Bedürfnisse haben, oder sie wählen, verletzte und bedürftige Opfer zu sein - tatsächlich tendieren beide Facetten dazu, sich in ihnen abzuwechseln, je nachdem, in welchen Situationen sie sich gerade befinden.

Irgendwann aber erhält Jeder von Euch einen Weckruf, um Euch auf die Tatsache aufmerksam zu machen, dass Ihr geistige Wesen seid. Das materielle Leben, das ein Mensch führt, bietet niemals wahre Zufriedenheit. Egal wie viele ‘Dinge‘ man ansammelt, sei es nun materiell - Spielzeug, Häuser, Autos, Kunstwerke oder Erinnerungsstücke, die jemandem gefallen - oder emotional - Bewunderung, Schmeichelei, Respekt, hohe Ehren - letzten Endes ist es niemals genug!

Euer Wesen ist LIEBE, die LIEBE Gottes, mit Dem Ihr auf ewig Eins seid, und der scheinbare Mangel an Liebe (denn Ich versichere Euch, dass es nur so scheint, dass Sie Euch fehle), den Ihr als Menschen durchgehend erlebt, ist entsetzlich schmerzhaft und erschreckend. Ihr habt die Illusion erschaffen, um dies zu erleben, aber Ihr hattet absolut keine Ahnung, wie schmerzhaft es sein könnte und würde. Und der Weckruf, den Ihr empfangt, wenn er auch für Jeden von Euch verschieden ist, schließt immer das schmerzliche Bewusstsein ein, dass das Leben als Mensch niemals genug ist und es niemals sein kann

Die LIEBE, die Ihr alle sucht, wohnt ununterbrochen und für immer in Euch, also hört auf zu suchen, geht nach innen, seid still und erlaubt ihr, Euch zu umarmen. Sie wird es mit Sicherheit, wenn Ihr es Ihr erlaubt, dies zu tun. Die meisten von Euch haben große Schwierigkeiten damit, Eure Gedanken genügend zu beruhigen, um Euch der Liebe bewusst zu werden, weil Eure Egos äußerst laut sind, in ihren Bemühungen, Euch dazu zu überreden, Euch ganz und gar auf die physische Umgebung zu konzentrieren, die die Illusion unterstützt. Hier wird Geduld gebraucht, aber in Eurem modernen Zeitalter geht es ganz und gar um Eile und Betriebsamkeit und darum, ganz viel in ganz wenig Zeit zu tun. Doch in Wahrheit muss nur sehr wenig  in Eile getan werden.

Zu meditieren, zu sinnieren, abzuschalten oder Euch zu entspannen bedeutet, die Notwendigkeit loszulassen, zu hetzen, und dadurch zu entdecken, dass Ihr genug Zeit für alles das habt, was wirklich getan werden muss, um Euer gesundes Überleben als Menschen zu gewährleisten. Es sind die Betriebsamkeit und Hektik und die dazugehörenden Ängste, die Euch dazu bringen, Krankheiten zu entwickeln - körperlich, geistig oder emotional -, und natürlich solltet Ihr Euch niemals für Krankheiten verurteilen oder beschuldigen. Sie sind einfach intensivere Weckrufe, um Euch dazu zu bringen, nach innen zu gehen, wo Ihr alles habt, was Ihr braucht, um alles zu finden - Frieden, Zufriedenheit und Freude - LIEBE!

Wenn Ihr die LIEBE in Euch findet, leuchtet sie hell aus Euch heraus und zieht Andere zu Euch an. Liebe ist unwiderstehlich, aber oft verwechselt Ihr vorübergehende menschliche Erlebnisse mit Liebe, und da sie nicht andauern, können sie Euch schwerwiegende Schmerzen und Leiden verursachen. Geht nach innen, seid still, und erlaubt der LIEBE, Euch zu umarmen, was sie mit absoluter Sicherheit tun wird. Dann wird Euch Friede umhüllen und Ihr werdet entdecken, dass Ihr die Kraft und die Beharrlichkeit habt, um Euch zu gestatten, die LIEBE zu sein, nach der Ihr gesucht habt. Wenn das geschieht, werden Eure Ängste und Befürchtungen weit weniger herausfordernd oder aufdringlich sein, Ihr werdet viel leichter mit den Problemen und Themen umgehen, mit denen sich Euer menschliches Leben Euch präsentiert, und dann werdet Ihr feststellen, dass diese Ängste und Befürchtungen sich tatsächlich aufgelöst haben, denn die LIEBE leitet Euch in jedem Augenblick.

Euer Euch liebender Bruder, Jesus.

 

Channeling: John Smallman, https://johnsmallman2.wordpress.com/
Foto: http://germanjsmallman.blogspot.de/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/angst-ist-ein-winziger-unrealer-bereich-jesus-durch-john-smallman