DIE GESTALTUNG DIESER WEBSITE

 

Die dreidimensionale Blume des Lebens begleitet diese Website seit Anbeginn und wurde grafisch jetzt neu erstellt. Danke für den Rohbau dieser Grafik an Alva Witzany (Studentin f. Kommunikationsdesign)! Die Umsetzung meiner Ideen für das Titelfeld dieser Website und deren Fein-Gestaltung fand mit maßgeblicher Hilfe und unter dem kritischen Auge von Alissa-Fee Mohr statt (ebf. Studentin für Kommunikationsdesign), wobei auch Alva Witzany wiederholt um ihre Sichtweise gebeten wurde.     

Es verstrich ein halbes Jahr voller verworfender Ideen, mit dem Ziel, die Gestaltung dieser Website innerhalb der dort vorgegebenen Möglichkeiten gründlich zu verändern und vor allem den Banner durch einen neuen zu ersetzen. Klick gemacht hat es dann am vorletzten Septembertag morgens im Bett. Plötzlich war alles ganz einfach und die Grund-Idee geboren. Und die bestand vor allem aus Weglassen! Die Rohgrafik der Kugel war bereits im Frühjahr von Alva Witzany neu erstellt und von mir im Laufe der Zeit fertig bearbeitet worden, und mir schwebte dazu nun ein Schriftzug in Großbuchstaben mit einem Farbverlauf darin vor. Alissa-Fee Mohr suchte eine klare Schrift aus, verwendete anstelle eines Farbverlaufs in den Buchstaben jedoch eines meiner abstrakten Bilder und stellte all das technisch incluse der Kugel zusammen. Sie hatte zudem jede Menge Ideen zur Feingestaltung, von denen 97 % umgesetzt wurden. So ging zunächst das Titelbild mit dem Schriftzug und der Kugel online. Was so einfach aussah, war das Ergebnis von sehr viel Abwägen, Ausprobieren und Eingewöhnen und oft wieder Verwerfen und immer wieder einer guten Portion Betriebsblindheit meinerseits vom zu langen Draufgucken bei der Arbeit in Photoshop. 
Ad 27.10.19: Das endgültige Titelfeld wird noch weiter bearbeitet, denn es wird meinen Namenszug und die Bezeichnungen meiner Tätigkeiten beinhalten; die Dateien dafür sind im Werden. 

Die vorherige Gestaltung dieser Website war äußerst düster, da mein damaliger PC die Farben deutlich freundlicher und blauer wiedergab als sie in Wirklichkeit waren - er hatte schlichtweg einen Blaustich und war nicht wirklich kalibriert. Was ich daher jahrelang für ein wunderbares Indigoblau gehalten hatte, war in Wahrheit ein fast farbloses Grau. Und was ich für einen herrlich sanften Übergang von dunkelblau hin zur leuchtenden Kugel gehalten hatte, war einfach zu dunkel. Die von mir gewählten Schriftfarben dagegen wurden mir angenehm dezent angezeigt, bis ich auf einem anderen PC sah, dass sie dort knallbunt waren... Dazu kommt, dass die Betriebssysteme Windows und Apple und auch Smartphones Bilder sehr unterschiedlich wiedergeben. So sind nun auf Apple-Notebooks viele Bilder, v.a. das Willkommens-Bild mit den Federn und das Bild über den 'Inspirationen', oft braun- bis gelbstichig, was ich nur ändern kann, wenn ich diese Farben auf null herunterfahre, doch dann wäre auf meinem Bildschirm (Windows) alles nur noch kalt und farblos, daher lasse ich es nun wie es ist  

 

Herzlicher Gruß

Yvonne Mohr