HIN UND HER SPRINGEN ZWISCHEN DEN BEIDEN WELTEN

Die Göttliche Mutter, gechannelt durch Jennifer Crokaert

 

Ertappt ihr euch mitunter, wie ihr zwischen den Welten hin und her gleitet, von 5D nach 3D und wieder zurück? Fühlt ihr euch zuweilen traurig oder enttäuscht, dass ihr euch wieder habt reizen, antriggern lassen? Bedauert ihr manchmal, wenn ihr nicht in der Lage wart, an Liebe, Frieden, Mitgefühl und Verständnis festzuhalten?

Lasst euer Bedauern auf sich beruhen, lasst es los! Was, wenn das Hin und Her Gleiten zwischen den Welten Teil des göttlich orchestrierten Plans ist? Was, wenn das Teil eurer Seelenreise ist, eures spirituellen Beitrags zum Aufstieg der Menschheit?

Lasst es mich erklären. Gegenwärtig gibt es auf eurem Planeten zwei verschiedene Welten, die Seite an Seite existieren. Es gibt eine Welt der Angst, der Ordnung, der Kontrolle und der Einschränkung, in der die Entmachtung das vorherrschende Gerüst oder Gefüge ist. Doch es gibt auch eine Welt der Liebe, der Weisheit, des Mitgefühls und der Ausdehnung, in der die Souveränität das vorherrschende Gerüst ist.

Lichtarbeiter stehen sich fest in dieser zweiten Welt, in der 5D-Welt oder Gesellschaft. Bis sie es nicht mehr tun; bis jemand euch den letzten Nerv raubt, bis ihr den Druck um euch herum nicht mehr aushaltet, bis eine alte Wunde zur Heilung aufbricht, ausgelöst durch ein scheinbar harmloses Ereignis.

Wenn das geschieht, verfallen die meisten Meiner Wundervollen Kinder in Enttäuschung, Bedauern und sogar Scham. Das ist nicht nötig. Das sind verletzte Reaktionen, sie entsprechen nicht der Wahrheit über euch und eure Beziehung zu Mir. Wir sind über diese alten Programme hinaus: Ich liebe euch bedingungslos. Ich liebe euch jedes Mal, wenn ihr fallt, und ich liebe jeden Fall, den ihr erlebt, ebenso wie ich jeden Erfolg liebe, den ihr erlebt. Das ist Mein Versprechen der bedingungslosen Liebe für Euch.

Was ihr als Fehltritt oder Stolpern anseht, sehe ich als Teil der Göttlichen Expansion. Jedes Mal, wenn ihr euch in den niederen Schwingungen des Schmerzes, der Angst, des Zorns, der Enttäuschung, der Rache, des Klatsches, der Vergeltung, der Gier... verliert und bemerkt, wo ihr seid, tragt ihr zur Göttlichen Expansion bei. Dieser Moment des Bemerkens, des Gewahrseins und der Zurückbewegung hin zu Mitgefühl, Vergebung, Verständnis und schließlich Liebe und Frieden ist entscheidend. Es spielt nicht einmal eine Rolle, wie lange es dauert, euch zu neu zu zentrieren: Es kommt nur darauf an, dass ihr die Reise unternehmt, euch neu in der Liebe zu zentrieren.

Jedes Mal, wenn ihr euch von einer niederen Emotion zu einer höheren Emotion bewegt, stärkt ihr den Weg von 3D nach 5D. Jedes Mal, wenn ihr euch von der Angst hin zur Liebe verlagert, verstärkt ihr das Portal zwischen 3D und 5D. Jedes Mal, wenn ihr euch von machtlos zu souverän bewegt, ladet ihr Codes, Muster, Vorlagen für den Übergang zwischen 3D und 5D herunter.

Der Weg von 3D nach 5D war früher eine einsame Reise des Aufstiegs und der persönlichen Erleuchtung. Jetzt ist es ein kollektiver Weg: Die Menschheit steigt gemeinsam auf. Millionen von euch haben sich freiwillig bereit erklärt, die Wegweiser zu sein - nicht indem sie es immer richtig machen, sondern indem sie es "falsch" machen und den Weg von der Dunkelheit zum Licht zeigen.

Ihr tanzt zwischen den Welten, Meine Wundervollen Kinder, nehmt die Reise an, bejaht sie, auch wenn ihr euch auf das Ziel freut, denn die Reise ist euer Geschenk an die Menschheit und das Ziel ist euer Geschenk an euch selbst.

 


Quelle: ©Jennifer Crokaert
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/weitere/hin-und-her-springen-zwischen-beiden-welten--die-goettliche-mutter--jennifer-crokaert