geistige-welt/channelings-anderer/alte-seelen-maria-magdalena-durch-pamela-kribbe/TN_pamela-kribbes.JPG (20.08.2014)

Angst als Tor zum Unbekannten

Maria, gechannelt durch Pamela Kribbe


Liebe Freunde,

ich bin Maria, die Mutter Jeshuas. Ich bin hier, um meine Hand zu euch auszustrecken und den weiblichen Aspekt der Christus-Energie zu euch zu bringen. Er wird von den meisten von euch dringend gebraucht, denn ihr geht durch einen tiefen Transformationsprozess.

Es ist nun eine große Gruppe von Lichtarbeitern auf der Erde, die zum Teil erwacht sind, sich bereits teilweise daran erinnern, wer sie sind. Tatsächlich kann man zwischen drei Stufen oder drei Gruppen von Lichtarbeitern unterscheiden, in denen sie sich in diesem Transformationsprozess befinden können.

Die erste Gruppe von Lichtarbeitern ist bisher noch nicht erwacht. Sie erkennen noch nicht, wer sie sind und fühlen sich deshalb sehr verloren und einsam. Sie fühlen sich anders, ja, sie haben das Gefühl, als würden sie nicht in die menschliche Gesellschaft passen. Sie fühlen sich allein und der Mehrheitsgesellschaft entfremdet. Diese Menschen leiden. Sie denken sie würden versagen. Oft sind sie höchst empfindsam. Sie sind Träumende, wie ihr alle: sie träumen von einer anderen Welt, sie erinnern sich sogar an sie aus der Tiefe ihrer Seele heraus, sind jedoch noch nicht in der Lage, den Traum mit der alltäglichen Realität zu verbinden. Und so ziehen sie sich zurück und leben in ihrer inneren Welt. Weil ihr Licht nicht nach außen strahlt, fühlen sie sich unglücklich und oft wie erstickt.

Dann gibt es noch andere eine Gruppe von Lichtarbeitern, die sich zu erinnern beginnen, wer sie sind. Langsam erinnern sie sich an ihre wahre Stärke, an die Tatsache, dass sie wirklich Engel sind, die in einen menschlichen Körper hinein inkarniert sind, um Licht auf die Erde zu bringen. Dieses Licht wird gerade jetzt so dringend benötigt. Sobald ihr erkennt, dass ihr eine ewige Seele seid, die nicht an das materielle Reich gebunden ist, gewinnt ihr an Stärke. Ihr mögt euch immer noch anders fühlen, als Außenseiter, aber nun fühlt ihr euch mit einer anderen Welt verbunden, einer Welt voller Schönheit und Harmonie. Sie ist euer Zuhause, die Welt, aus der ihr tatsächlich kommt. Wenn ihr das wisst, braucht ihr euch nicht länger allein zu fühlen. Heute möchten wir euch an die Energie von zu Hause erinnern.

Diejenigen, zu denen ich in diesem Channeling spreche, die Menschen, die dieses Channeling hören und lesen, gehören zu der Gruppe der Lichtarbeiter, die erwacht sind, die sich bereits mit ihrem wahren Selbst, ihrer Seele verbunden haben. Sie wissen, dass sie aus einem bestimmten Grund hier sind, sie wissen, dass sie hier sind, um etwas auf der Erde zu bewirken. Wir segnen euch für diese Absicht, diese Sehnsucht danach, Licht auf die Erde zu bringen, und wir wissen, wie schwer es ist, euch selbst inmitten einer Realität treu zu sein, die der Art von Energie gegenüber, die ihr hereinbringt, feindlich gesinnt scheint.

Es gibt noch eine andere Gruppe von Lichtarbeitern, eine dritte Gruppe. Wir können sie die ‘Lichtarbeiter-Ältesten‘ nennen. Dies sind diejenigen, die schon lange im Erwachen begriffen sind. Sie arbeiten seit Jahren, einige von ihnen sogar seit Jahrzehnten, an sich selbst, und sie haben viele verschiedene Stufen der inneren Transformation durchlaufen. Sie wissen, wie es ist, sich auf der inneren Ebene zu verändern, sich der tief sitzenden emotionalen Belastungen und negativen Überzeugungen bewusst zu werden. Sie haben erlebt, wie es ist, ihre alte Identität loszulassen und sich einer neuen zu öffnen, die ihrer wahren Natur näher ist. Viele von euch, die diese Botschaft hören oder lesen, sind Teil dieser dritten Gruppe von Lichtarbeitern. Ihr fühlt euch innerlich sehr alt. Ihr habt sowohl in diesem Leben als auch in vielen vorherigen viel durchgemacht. Wir verehren euch für euren Mut und die Tiefe eurer Weisheit. Ihr seid der Schatz der Erde, auch wenn ihr alt und müde seid. Ihr seid es, zu denen wir besonders sprechen.

Ihr habt in eurem Leben auf der emotionalen Ebene viel verarbeitet. Ihr habt zugelassen, dass Angst und andere schwierige Emotionen an die Oberfläche eures Bewusstseins kommen, um ihnen ins Auge zu sehen und sie dadurch frei zu setzen und zu erlösen. Ihr hattet auf eurem Weg spirituelle Erfahrungen, Empfindungen der Glückseligkeit, in denen ihr mit dem Alles-Was-Ist zu einer Einheit verschmolzen wurdet. Viele von euch haben bereits ihr Lebenswerk begonnen, Lehrer und Heiler für Andere auf ihrem spirituellen Weg zu sein. Ihr geht in eurem täglichen Leben der Lichtarbeit nach, die ihr als Seele tun wolltet.

Ich spreche diejenigen von euch an, die zu dieser dritten Gruppe von Lichtarbeitern gehören, und ich spreche auch diejenigen von euch an, die zur zweiten Gruppe gehören. Zwischen beiden Gruppen gibt es keine feste Grenzlinie, es findet eine allmähliche Entwicklung von der einen zur anderen statt. Es macht keinen Sinn, zu lange darüber nachzudenken, zu welcher Gruppe ihr gehört, wir nehmen hier keine Einstufungen vor. Das Wichtigste ist, euch als jemand zu erkennen, der sein Herz und seine Seele diesem inneren Wachstumsprozess verpflichtet hat. Ich möchte euch allen erklären, warum dieser Prozess des Erwachens manchmal so schwierig erscheint.

Seht, geistiges Wachstum und Evolution verlaufen nicht linear. Es ist bei ihnen nicht wie wenn es da eine Treppe gäbe, die ihr Stufe für Stufe hinaufsteigt. Wachstum und Evolution finden in Zyklen statt. Nehmt zum Beispiel den Zyklus von Tag und Nacht. In der Nacht taucht ihr in euer Unterbewusstsein ein. Die relative Dunkelheit des Unterbewusstseins präsentiert sich euch als Träume, die euch aus dem Gewöhnlichen herausnehmen, aus dem, was euch vertraut ist. Dies versetzt euch in die Lage, tief in euch zu gehen und im Inneren Gefühle und Emotionen zu entdecken, die sich euch während der wachen Stunden nicht so leicht zeigen. Während des Tages sammelt ihr Erfahrungen, während ihr an der irdischen Realität teilnehmt. Die Nacht zieht euch nach innen und hilft euch, euch emotionale Energien anzusehen, die euch während des Tages nicht bewusst waren.

Der Zyklus von Tag und Nacht ermöglicht es euch, Erfahrungen auf einer tieferen Ebene als der des Geistes zu integrieren. Durch dieses Wechselspiel findet Wachstum statt, selbst dann wenn ihr euch nicht an eure Träume erinnert. Dieses Wachstum findet in sich immer wiederholenden Zyklen statt, und dasselbe gilt auch für das spirituelle Wachstum. Ihr, zu denen ich spreche, wisst, wie es ist, nach innen zu gehen, um euch altem emotionalen Schmerz und Ängsten zuzuwenden und sie zu erlösen. Ihr wisst, wie es ist, in altem Schmerz versunken zu sein und die Freude zu empfinden, ihn zu erlösen, euch danach freier und kraftvoller zu fühlen. Ihr, zu denen ich spreche, seid hochentwickelt. Ihr seid weit fortgeschritten, aber immer noch, selbst dann noch, kommt nach der Tagzeit die Nachtzeit. Neue Schichten des Unbewussten wollen gesehen, angesprochen und gelöst werden. Zur Zeit befinden sich viele von euch inmitten einer ‘dunklen Nacht‘, die eine sehr tiefe Angstschicht heraufbeschwört, die bei Tageslicht angesehen werden möchte.

In eurem Leben werdet ihr von euren persönlichen Entwicklungszyklen beeinflusst, abhängig von eurem Alter, eurem Geschlecht und euren Seelenvereinbarungen. Ihr werdet jedoch auch von breiteren Energieströmen beeinflusst, die mit Prozessen zu tun haben, an denen die Erde und die Menschheit als Ganzes beteiligt sind. In dieser Zeit sind Energieströme am Werk, die alte und dunkle Energien in einem Tempo an die Oberfläche bringen, das euch unerbittlich erscheinen kann, wenn ihr nicht in den Prozess vertraut. Die Menschheit als Ganzes ist nicht auf die Freisetzung der alten Energien vorbereitet, die jetzt an die Oberfläche kommen. Die meisten Menschen wissen nicht, wie sie mit tiefem emotionalen Schmerz und resultierenden zerstörerischen Energien umgehen sollen, die daraus hervorgehen können. Ihr habt Erfahrung darin, trotzdem aber können sie auch euch überwältigen. Ihr mögt das Gefühl haben, in Schichten eurer selbst zu versinken, die euch völlig unkontrollierbar und fremd erscheinen. Möglicherweise scheint es euch als würdet ihr verrückt werden. Vielleicht dachtet ihr, ihr hättet euch bereits mit den meisten Problemen beschäftigt, die in diesem Leben auf eurem Teller lagen, und jetzt schlägt eine weitere Schicht aus Angst oder Dunkelheit an eure Tür, die ihr nicht erwartet hattet. Ihr seid darüber möglicherweise empört, findet, dass ihr genug verarbeitet habt und dass ihr bereit seid, nun zu einem leichteren Leben überzugehen. Mit dieser neuen Grube voller Dunkelheit umzugehen, scheint zu schwer zu sein.

Ich bin hier, um euch zu sagen, dass ihr nicht den Mut verlieren und dass ihr an eure Reise glauben sollt. Ihr tretet jetzt in ein Stadium eurer Entwicklung ein, in dem ihr euer Wachstum nicht länger kontrollieren könnt. In dem Bereich der Bewusstseins-Entfaltung, in den ihr eintretet, geht es um Hingabe und Loslassen. Es geht nicht darum, bestimmte Übungen oder Visualisierungen durchzuführen, einer bestimmten Diät zu folgen oder irgendeine Disziplin zu verfolgen, durch die ihr das Leben zu kontrollieren versucht. Es ist unmöglich, die riesige Energiewelle zu kontrollieren, die jetzt durch euer Wesen fließen will.

Eure Seele möchte euch zu dieser Energieströmung hinaufheben, weil ihr bewusst ist, dass es eine gute Strömung ist. Eure menschliche Persönlichkeit jedoch ist nicht in der Lage zu erkennen, wohin sie führt. Der menschliche Verstand kann nicht verstehen, wohin der Fluss der Seele steuert, dadurch fühlt ihr euch möglicherweise verzweifelt und eurer Intuition, eurer Leidenschaft und eurem allgemeinen Orientierungssinn gegenüber verstimmt. Solltet ihr euch so fühlen, wisst bitte, dass ihr nicht irgendetwas falsch macht. Dieses Gefühl von Desorientierung und Chaos ist immer da, wenn ihr im Begriff seid, einen neuen Anfang zu machen. Wirklichen Neuanfängen geht immer eine Zeit des Chaos und der Krise voraus. Das Neue kann nicht eintreten, ehe das Alte auseinanderfällt. Ihr dachtet, ihr hättet schon so viel losgelassen, und jetzt müsst ihr immer noch mehr loslassen. Bitte seid euch bewusst, dass dies ein bedeutungsvoller Prozess ist, auch wenn es euch nicht so erscheint. Versucht in einem inneren Raum des Vertrauens und der Hingabe und Ergebung zu bleiben, denn auf diese Weise richtet ihr euch auf die Strömung eurer Seele aus und macht die Fahrt für euch ein wenig leichter.

Ihr seid die Lehrer. Ihr bringt jetzt die neue Energie auf die Erde, auch wenn ihr das Gefühl habt, dass ihr im Dunkel seid, selbst wenn ihr euch niedergeschlagen fühlt und keine Ahnung, habt wohin ihr geht. Ihr macht die Lichtarbeit, um derentwegen ihr gekommen seid. Lichtarbeit bedeutet oft, dass ihr in die Nacht hinein geht, in die dunkelsten Winkel eurer Seele, ohne zu wissen, was passieren wird. Ihr durchreist die Dunkelheit ohne Richtlinien oder eine Karte, die euch führen könnten. Ihr werdet in die Dunkelheit hinein geworfen und alles, was ihr wirklich tun könnt, ist, euch der Erfahrung hingeben und darauf vertrauen, dass ihr es durchstehen werdet und dass es einen Sinn haben wird.

Sobald ihr aus der Dunkelheit zurück ins Tageslicht kommt, werdet ihr die Bedeutung eurer Reise verstehen, nicht nur mit eurem Verstand, sondern mit eurem Herzen. Immer hält die Dunkelheit einen Schatz für euch bereit. Dunkle Emotionen sind versteckte Teile von euch, die sich wieder mit euch vereinen wollen. Die Negativität, auf die ihr in euch selbst stoßt, ist ein Teil eurer Energie, die stecken geblieben ist, die sich über eine lange Zeit nicht bewegen konnte. Bitte versteht, dass ihr als Seele viele, viele Leben gelebt habt, auf der Erde wie auch an anderen Orten im Universum. Nun, in der gegenwärtigen Ära, da sich euer Zyklus von Leben auf der Erde seiner Vollendung nähert, kommen die am meisten gepeinigten Teile eurer Seele, die in sehr unterschiedlichen Lebenszeiten steckengeblieben sind, zur Erlösung und Befreiung. Oft versteht ihr nicht, woher all die emotionalen Traumata kommen. Doch am Ende geht es immer um dasselbe. Es geht immer um eine Angst, die von euch angesehen, angesprochen werden möchte. Die Angst möchte, dass ihr ihr ins Auge schaut und sie willkommen heißt. Sie ist ein Teil von euch, und wahrlich, ein wichtiger Teil. Angst ist Teil des Dualität-Spiels, das ihr in diesem Winkel des Universums spielt.

Wenn ihr sie einfach annehmen und ihr erlauben würdet, da zu sein, wenn ihr eure Angst nicht fürchten würdet, dann würdet ihr sehen, dass sie harmlos ist. Das mag seltsam klingen, denn Angst kann euch so tief entwurzeln. Aber Angst ist harmlos. Sie ist unschuldig wie ein Kind. Angst ist einfach eine Antwort auf das Unbekannte. Wenn ein Kind etwas vor sich hat, was es noch nicht kennt, reagiert es oft mit Angst: es muss sich an das Neue gewöhnen. Er muss es erforschen, sich damit vertraut machen und lernen, ihm zu vertrauen. Angst ist wahrhaft unschuldig; es ist durchaus verständlich, wenn ihr euch nicht vertraut mit dem fühlt, was ihr noch nicht kennt. Es ist nichts Verkehrtes an der Angst. Wenn ihr jedoch ein Urteil darüber fällt, wenn ihr euch mit einer Angst unwohl fühlt und sie ablehnt, dann wird sie zu diesem großen dunklen Ding, zu einem Dämon, der euch gegen euren Willen terrorisiert und lähmt. Macht die Angst nicht zu eurem Feind, denn dann macht ihr sie zu einer dunklen und fremden Macht. Angst an sich ist nicht dunkel; sie ist einfach die emotionale Reaktion, euch mit etwas Andersartigem und Neuem unsicher zu fühlen.

Liebe Freunde, ihr seid weise. Von eurem tiefsten Kern aus, wo ihr Geist seid, wo ihr strahlendes Licht seid, ewig und anmutig schön, reicht der Angst, die in euch ist, die Hand. Ihr seid viel größer und stärker als eure Angst. Ihr könnt ihr eure Hand reichen, wie ihr es mit einem Kind tun würdet, und ihr sagen, dass sie bei euch sicher ist, dass ihr sie nicht fürchtet, dass ihr eure Angst nicht fürchtet. Versucht nicht, sie los zu werden, denn die Absicht, die Angst zu beseitigen, beinhaltet ein Urteil über sie. Dieser ängstliche Teil von euch wird nur noch mehr Angst bekommen, wenn ihr den Kampf gegen ihn aufnehmt, denn dann erhält er die Nachricht, dass er nicht gut ist und dass er wertlos und unwürdig ist.

Bitte versteht, dass Angst ein notwendiges Element im Universum ist. Ohne sie wäre es nicht möglich, etwas Neues zu entdecken und zu erleben. Angst markiert die Grenze zwischen dem, was sich für euch sicher und vertraut anfühlt und dem was dies nicht tut. Jenseits dieser Grenze gibt es etwas Neues, das ihr noch nicht versteht oder noch nicht erfahren habt. Wenn ihr Angst auf diese Weise betrachten könntet, dann würdet ihr euer Urteil über sie loslassen, und sie würde für euch sogar das Potenzial zur Freude beinhalten, denn Angst verspricht euch, dass es ein neues Land zu entdecken gibt, einen neuen Ort, an dem euer Licht erstrahlen kann. Daher vertraut der Angst, lasst euer Licht sein! Wenn es in eurem Leben eine Situation gibt, die Angst hervorruft, vermerkt dies innerlich einfach. Richtet das Licht eures Bewusstseins auf eure Angst. Die Angst wird sich nicht sofort auflösen, aber wenn ihr sie nicht als beängstigende Energie anseht, werdet ihr euch mehr entspannen und euch dadurch der Möglichkeit öffnen, dass in der Angst ein Schatz versteckt ist.

Angst wird immer da sein, wisst ihr, sie ist Teil der Schöpfung. Selbst wenn ihr hoch entwickelt seid, gibt es immer ein Element des Unbekannten, das erforscht werden möchte. Wenn das nicht so wäre, würde das Universum stagnieren und seine Vitalität und Lebendigkeit verlieren. Es wäre so, als würde man in einem schönen, herrlichen Land leben, das man wirklich genießt und mit dem man mitschwingt, das zu verlassen aber nicht möglich ist, über dessen Grenzen man nicht hinausgehen kann. Ihr könntet niemals neues Land entdecken. Würde euch das auf Dauer die tiefste Erfüllung ermöglichen? Nun, ich weiß, dass ihr euch gut genug kennt, um zu erkennen, dass ihr es liebt, das Neue zu entdecken. Ihr seid abenteuerfreudige Geister, ihr Alle. Deshalb verurteilt bitte eure Angst nicht, denn letztendlich ist sie ein Teil des Erkundens des abenteuerhungrigen, verwegenen, experimentierfreudigen Teils von euch. Angst zeigt euch, wo es neues Land zu entdecken gibt. Sobald ihr dieses neue Land bereist habt und dabei die Hand der Angst in der euren haltet, werdet ihr eine Schönheit und Freude erfahren, die weit über euer gegenwärtiges Verständnis hinausgehen. Das Geheimnis ist: ihr könnt nie vorher wissen, was ihr entdecken werdet - sonst wäre es nicht neu für euch.

Die wunderbare Erfahrung, euch ins Neue hineinzuwagen, neue und immer tiefere Erfahrungen von Liebe, Schönheit und Freude zu machen, kann nur dann eintreten, wenn ihr die Realität der Angst akzeptiert, die nichts anderes ist als die Realität des Unbekannten, das jenseits des Horizonts eures aktuellen Wissens und eurer Erfahrung liegt. Begrüßt die Angst innerlich, auch wenn sie euch irrational erscheint und ihr die Ursache nicht kennt. Viel Angst in euch kommt von sehr alten Teilen von euch, aus anderen Leben, die in der Zeit weit zurückliegen. Selbst sie enthalten das Versprechen eines neuen Verständnisses, von Etwas, das ihr noch nicht entdeckt habt. Möglicherweise verbirgt sich dort eine Erfahrung der gewaltsamen Ablehnung, vor der ihr Angst habt und die ihr nicht fühlen wollt. Wenn ihr aber diese Erfahrung nicht fürchten würdet, wenn ihr euch erlauben würdet zu fühlen, wie es ist, gewaltsam abgelehnt zu werden, dann würdet ihr die Emotion an die Oberfläche kommen lassen, ihr würdet Mitgefühl mit euch selbst empfinden und verstehen, warum bestimmte Dinge schwierig für euch sind. Ihr würdet euch dafür vergeben und euch nicht mehr so ​​streng beurteilen. Die Erfahrung der Selbstvergebung ist eine erleuchtende. Wenn ihr euch also erlauben würdet, eine Erfahrung anzunehmen, die euch von außen schrecklich erscheint, wenn ihr mit Vertrauen und ohne Urteil durch sie hindurch gehen würdet, dann könnte diese Erfahrung zu einer erleuchtenden, sogar einer freudigen Erfahrung werden. Sie könnte euch ermöglichen, die Befreiung und Entspannung zu schmecken, die mit der Selbstannahme einhergehen. So beweglich ist das Universum, so beweglich ist Erfahrung.

Wenn ihr in eurem Leben Angst erlebt, dann wisst, dass direkt auf der anderen Seite so viel Potenzial vorhanden ist, um Liebe, Schönheit und Freude zu erfahren. Sie sind nicht weit weg. Wie ich bereits erwähnt habe, ist spirituelles Wachstum kein linearer Prozess, bei dem man bei jedem Schritt ein bisschen Angst loslässt. Vielmehr baut sich die - nicht angenommene - Angst mehr und mehr auf und erreicht dann einen Höhepunkt, der euer Leben wahrscheinlich in eine Krise verwandelt und an dem ihr euch nicht mehr in der Lage fühlt, den Alltag zu bewältigen. An diesem Punkt werdet ihr frontal mit eurer Angst konfrontiert. Ihr könnt sie nicht mehr unterdrücken oder umgehen. Sie durchwallt euch und ihr verliert die Kontrolle. Es scheint an diesem Punkt, dass ihr besiegt seid. Der Damm bricht und ihr könnt das Wasser nicht mehr draußen halten. Das mag katastrophal erscheinen, das ist es aber nicht!

Die Angst will Tore öffnen, die euch eingeschlossen haben, die euch eingesperrt haben. Die Angst möchte durch euch hindurch fließen, und wenn ihr mit ihr mitfließt, wird euch dies in eine andere Realität bringen, die viel befreiender ist als diejenige, in der ihr gerade lebt. Wenn ihr also das Gefühl habt, dass eure Angst unkontrollierbar ist, wenn sie euch völlig unverständlich ist, Gratulation! Genau das ist es wo ihr sein wollt. Ihr steht direkt an der Schwelle des Neuen und ihr seid einem Durchbruch nahe.

Lass sie da sein, lasst die Angst da sein, kämpft nicht. Denkt nicht "Was habe ich falsch gemacht? Ist alles, was ich auf meinem spirituellen Weg getan habe, vergebens? Warum fühle ich mich so völlig verloren, habe ich mich geirrt?". Das ist Gedankengeplapper. Es ist der Verstand, der versucht, etwas zu verstehen, das vom Verstand nicht erfasst werden kann. Eure Seele weiß, was sie tut. Sie möchte, dass ihr auf einer tiefen Ebene Schmerzen erlöst, und dies wird passieren, wenn ihr Vertrauen habt und nicht versucht, sie zu kontrollieren. Je mehr ihr euch mit eurer Seele verbindet, desto weniger könnt ihr das Leben kontrollieren, und wisst ihr was? Das ist so befreiend! Das Loslassen bringt das Neue herein, es bringt die schöne und geläuterte Energie des unausgedrückten Du herein. Angst ist das Tor zu einer höheren Version von euch, die auf der heutigen Erde inkarnieren will.

Ich bitte euch, auch dann Achtung vor eurem eigenen inneren Prozess zu haben, wenn er euch in die Dunkelheit zu führen scheint, selbst dann, wenn alle Logik darin sich verflüchtigt zu haben scheint. Behaltet immer die Möglichkeit offen, dass ihr ihn aus eurem momentanen Geisteszustand nicht verstehen könnt, dass ihr ihn nicht verstehen müsst und dass seine Bedeutung euch später offenbart werden wird. Öffnet euch für die größere Realität eurer Seele, seid die Entdecker des Bewusstseins, das ihr tatsächlich seid und das ihr sein wollt!

Wir preisen euch dafür, dass ihr das Abenteuer des Seins auf der Erde in dieser Zeit der Veränderung und des Umbruchs annehmt. Ihr seid mutig; ihr seid verliebt in das Leben, selbst wenn ihr euch deprimiert und einsam fühlt. Wenn ihr diese Liebe für das Leben nicht hättet, wärt ihr nicht hier, genau jetzt.

Wir sind nah bei euch. Ich repräsentiere die Mutterenergie des Christus-Bewusstseins. Fühlt euch von ihm umhüllt. Vielleicht seht ihr sie als ein zartes Rosa, eine verspielte, aber sehr zärtliche Energie, zart und sanft. Lasst sie in euren Energieraum ein, sie kann euch Heilung bringen. Und mit Heilung meine ich nicht ‘eure Angst wegnehmen‘, ich meine damit sie zu akzeptieren, sie als Tor zu einer anderen Realität zu akzeptieren, zu einer liebevolleren und leichteren Realität.

Seid ihr selbst, seid einfach ihr selbst. Versucht nicht, euch selbst zu verändern. Ihr seid bereits vollkommen. Ihr seid großartig. Wir sehen euch und erkennen und verstehen euren Kampf. Wir empfinden viel Respekt und Verehrung für euch. Bitte erlaubt meiner Energie, euch zu trösten und zu beruhigen. Ich möchte nichts in euch verändern. Ich möchte nur, dass ihr euch auf eine andere Weise betrachtet. Selbst inmitten eures Kampfes seid ihr Engel. Ihr seid wunderschön.

Denkt daran: nach jeder Nacht wird ein neuer Tag kommen. Die Sonne wird wieder scheinen. Es ist unvermeidlich, dass das Leben seinen natürlichen Lauf wieder aufnimmt. So wie ihr die Nacht nicht vom Hereinbrechen abhalten könnt, könnt ihr auch nicht verhindern, dass der Tag kommt. Erlaubt euch also, durch diese Bewegung hindurch zu gehen, und ihr werdet euch in einer herrlichen neuen Tag-Pause wiederfinden.

Indem ihr diese Reise im Inneren unternehmt, helft ihr vielen Menschen auf der Erde, die versuchen, ihren inneren Weg in die Freiheit zu finden. Ihr ebnet den Weg für andere Lichtarbeiter, die sich am Anfang ihres Erwachens befinden, und sie wiederum werden Menschen helfen, die sensibler werden und sich der Realität ihrer Seele öffnen wollen.

Wir danken euch für eure Arbeit, für eure Lichtarbeit auf der Erde. Ihr seid niemals alleine. Wir schließen uns euch von der anderen Seite aus an, bitte nehmt unsere Liebe an. Es ist unsere größte Freude, euch daran zu erinnern, wer ihr seid.

 


Channeling: © Pamela Kribbe, http://www.jeshua.net/
Übersetzung aus dem Englischen: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/angst-als-tor-zum-unbekannten-maria-durch-pamela-kribbe