AUF DER ERDE ZUHAUSE SEIN

Jeshua, gechannelt durch Pamela Kribbe

 

Liebe Menschen,

ich bin Jeshua. Ich bin ein Gleichgesinnter, ein Bruder von euch, der eure Hand hält. Ich möchte in dieser Zeit der Veränderung und der tiefgreifenden Transformation mit euch zusammen sein - und  ich bin mit euch zusammen, denn im Herzen gibt es keine Grenzen und bilden Zeit und Raum kein Hindernis. Das Herz ist ein Ort der Wunder und der Zeitlosigkeit.
Ihr alle seid schon innerhalb und außerhalb der Zeit gewesen.

Wenn ihr bei eurer Geburt hier auf der Erde in euren Körper eintretet, nehmt ihr an der Zeit und dem Raum teil, wie sie hier einstmals geschaffen worden waren. Ihr werdet bestimmt von den Einflüssen eurer Umgebung und werdet durch sie geformt. Doch ein Teil von euch befindet sich immer außerhalb der Grenzen von Zeit und Raum. Und den direktesten Zugang zu diesem Teil habt ihr über euer Herz. Euer Herz ist eine Brücke zwischen der Dimension des Zeitlosen und der des Physischen, des Begrenzten, der Zeit. Eure Seele möchte über die Brücke des Herzens in diese irdische Realität eintreten.

Eure Seele steht also an der Grenze oder am Rand verschiedener Dimensionen. Ihr empfangt aus der Dimension eurer Seele fortlaufend Nachrichten, Anstöße oder Signale: Eure Seele klopft an eure Tür. Sie tut dies tatsächlich konstant, doch weil ihr in eurer Erziehung und während eurer Jugend falsche Informationen in euch aufgenommen habt, wisst ihr die Sprache eurer Seele nicht immer richtig zu verstehen. Denn ihr wurdet in einer Energie oder einer Umgebung erzogen und aufgezogen, die unter dem Einfluss von Angst, Ohnmacht und Kampf stand. Zudem tragt ihr in eurem Seelengedächtnis noch immer alte Lasten aus vergangenen Leben mit euch. Ihr seid hierher in dieses Leben gekommen, um viele dieser alten Lasten aus der Vergangenheit und auch die Einflüsse aus eurem Umfeld in eurem gegenwärtigen Leben zu transformieren, zu überwinden, so dass ihr in diesem Leben bewusst den Kontakt mit eurer Seele erfahren könnt und mit dem, wer ihr jenseits des Irdischen und der begrenzenden irdischen Einflüsse seid. Ihr seid hier, um etwas Neues zu bringen. Das ist Teil eurer Absicht als Seele. Man kann sagen, dass dies euer Seelen-Auftrag oder euer Seelen-Plan ist, doch es ist keinesfalls etwas, das von außen kommt, es ist keine Aufgabe oder Mission, die euch zugewiesen wurde. Es ist etwas, das ihr euch innerlich zutiefst wünscht, um Veränderung zu bewirken: zuallererst, um euch selbst zu heilen, euch von Angst und Energien zu befreien, die euch noch behindern, und daneben im weiteren Sinne auch, um die Geburt eines neuen Bewusstseins zu begleiten.

Gerade weil ihr diesen Wunsch habt, fühlt ihr euch in dieser Welt manchmal als Fremde, fühlt ihr euch hier nicht zu Hause, weil ihr euch nicht an die bestehenden Begebenheiten in Form von Machtstrukturen oder der Unterdrückung von Eigenheit, Besonderheit, Authentizität anpassen könnt. Diese Energie steht im Widerspruch zum Ruf eurer Seele, zu dem, wozu ihr berufen seid. Ihr seid berufen, in euch selbst Freiheit und Erneuerung zu erfahren und dies auch wie Saaten in der Welt um euch herum auszusäen und zu verbreiten. Konkret bedeutet dies, dass ihr als Kind und im Laufe eurer Jugend Einsamkeit und auch einen Widerstand gegen die Welt um euch herum und Unverständnis und Verwirrung in Bezug auf euch selbst erlebt habt.

Ein Kind ist verletzlich, es sucht Geborgenheit, Anerkennung und Zustimmung. Ein Kind will Liebe erfahren, damit es sich frei entfalten und es selbst sein kann. Aber die Liebe, die es braucht, ist eine von hoher Qualität. Nur Liebe in einer hohen Qualität kann die Seele erblühen lassen. Es geht bei dieser Liebe nicht um die Zustimmung dafür, dass ihr mitspielt, euch anpasst. Tief im Inneren wisst ihr das, wusstet es schon als Kind. Aus dem Grund habt ihr alle eine gewisse Entfremdung und Verwirrung erlebt, als ihr aufgewachsen seid und euch anders gefühlt habt.

Was dabei geschehen ist - und es ist wichtig, dies zu begreifen -, ist, dass ein Teil von euch eurem wahren Selbst und eurer Ursprünglichkeit treu geblieben ist. In diesem Teil, der sich anders oder einsam oder verwirrt fühlte, befindet sich die Erinnerung und der Kontakt mit eurer Seele. Zugleich jedoch gab es das verletzliche Kind in euch, das sich anpassen und eine Verbindung erleben wollte und das sich selbst einst fortgab und alles daran setzte, diese Verbindung zu fühlen. Dieser Kind-Anteil von euch, der beschädigt wurde, spielt euch heute noch immer mit. Er hat noch immer Einfluss und lässt euch selbst unterschätzen und kleiner machen. Es ist sehr wichtig, dass ihr dies erkennt, denn das stellt die wahrscheinlich größte Blockade in der Kontaktaufnahme mit eurer Seele und mit der Weite und Größe dessen dar, was und wer ihr seid. Viele von euch haben Fragen, Fragen zu eurem Weg in diesem Leben: was zu tun, was zu wählen ist, welchem Weg man folgen soll. Und die Antwort liegt in der Befreiung und darin, Kontakt mit eurer eigenen Quelle inneren Wissens und innerer Weisheit aufzunehmen. Sie ist in euch vollständig vorhanden. Doch es bestehen Gedanken und Überzeugungen über ein Kleinsein eurerseits sowie dazu, eure Gefühle und eure Intuition zu unterdrücken und euch selbst vieles zu versagen, die euch oft darin blockieren, Kontakt mit eurer Seele aufzunehmen.

Ich bitte euch nun, hier und jetzt mit mir zu reisen und Kontakt mit dem größeren ‘Ich‘, dem größeren Selbst aufzunehmen, das ihr seid. Es war immer bei euch, an jedem Tag eures Lebens auf der Erde, aber ihr habt es teilweise vergessen oder musstet es verdrängen, um emotional zu überleben. Fühlt die Anwesenheit dieses größeren Selbst, eurer Seele, fühlt es um euch herum in eurem Energiefeld. Lasst es zu und lasst es bis in die Zellen eures Körpers vordringen. Begrüßt euer Selbst und heißt euer Selbst willkommen. Fühlt die Tiefe eures eigenen Weges, eures eigenen Reichtums an Erfahrungen, der Weisheit, die Jahrhunderte alt ist und die sich in euch befindet: Ihr seid der Träger dieser Weisheit.

Fühlt die Erde unter euren Füßen, ihre lebendige Anwesenheit. Fühlt, wie ihr Herz schlägt, sie ist ein bewusstes Wesen. Fühlt, dass ihr schon viele Male in einem irdischen Körper wart und hier Erfahrungen gesammelt habt. Grüßt sie, grüßt die Erde. Die Erde kennt euch - nicht als das konditionierte Wesen, zu dem ihr durch all die Einflüsse aus eurem Umfeld geworden seid, sondern die Erde kennt eure Seele, euer ursprüngliches Selbst und möchte euch auf eurem Weg unterstützen. Sie arbeitet mit kosmischen Einflüssen zusammen. Es ist Raum für euch da, es gibt einen Platz auf der Erde, der zu euch passt.
Die Energie der Erde ist derzeit um ein Vielfaches höher als die Energie des kollektiven Bewusstseins des Menschen, der Menschheit. Im Massenbewusstsein, dem kollektiven Bewusstsein, gibt es viel Angstenergie, und die Erde braucht es und hat einen Nutzen davon, dass es Menschen gibt, die auf einer anderen Ebene schwingen, vibrieren: Das nährt die Erde. Eure Anwesenheit bewirkt einen Unterschied. Als Mensch seid ihr eine Brücke zwischen verschiedenen Welten. Ihr seid hier, um eure eigene Seelenenergie und auch Energien von einem größeren oder höheren Bewusstsein auf die Erde zu leiten.

Ihr seid hier auf der Erde zu Hause. Doch ihr fühlt euch nicht zu Hause in der Energie des Massenbewusstseins, solange es noch an Angst, Kampf, Überleben und unzulänglichen Seelenkontakt gebunden ist. Die Erde selbst aber ist euch wohl vertraut; ihr seid mit ihr verbunden. Fühlt, wie die Erde euch unterstützt und empfängt, und schaut euch selbst einmal aus der Sicht der Erde heraus an: Aus ihrer Perspektive seid ihr Bringer des Neuen, eines neuen Bewusstseins. Erinnert euch daran! Tief im Innern wisst ihr es! Ihr bringt etwas Neues hierher und seid in dieser Hinsicht Führer. Die Worte Führer und Führerschaft sind beschmutzt worden, da sie mit Macht im Sinne von Machtausübung über andere, mit Machtmissbrauch assoziiert werden, und damit, dass zu Führern auch Mitläufer, Anhänger gehören. Dies jedoch ist nicht die Art von Führung, von der ich spreche. Die Führerschaft, die jetzt zu euch gehört, besteht darin, dass ihr ein Beispiel seid, ein Träger einer neuen Energie, und dass ihr das in eurem eigenen Leben verwirklicht.

Sobald ihr hiermit beginnt, entsteht sofort ein natürlicher Effekt, eine Reaktion: Andere Menschen fühlen sich von eurer Energie angezogen, von dem, was ihr ausstrahlt. Und ihr selbst werdet euch auf natürliche Weise dazu hingezogen fühlen, Menschen auf die eine oder andere Weise zu begleiten oder dabei zu helfen, das Bewusstsein in der Welt zu verändern. Dieser innere Prozess, 'ihr selbst' zu werden, euer ursprüngliches Selbst zu erkennen und wiederzufinden, geht also auch damit einher, dieses 'ihr selbst' in der Welt um euch herum zu etablieren und zum Ausdruck zu bringen. Um dies zu tun, um dies mit Selbstvertrauen und tatkräftig tun zu können, ist es notwendig, dass ihr zuallererst versteht, was eure Rolle ist, dass ihr ein Führer, ein Pionier seid, dass ihr etwas Neues mitbringt und dass ihr daher auch Heiligtümer einstürzen lasst und dass euer Weg nicht auf vorgebahnten Pfaden verläuft.

Um - auch energetisch - euren Platz auf der Erde zu finden und eure Energie zu etablieren, erschafft ihr diesen eigenen Platz. Dies wird kein physisch existierender Ort sein. Ihr tut etwas Neues, ihr entwerft etwas Neues, das zu euch passt, zu eurer natürlichen Anlage, zu eurem Lebensstil, zu eurer einzigartigen Energie. Wenn es also darum geht, euren Seelenweg zu finden, erkennt, dass dieser Seelenweg selbst neu ist und keinen bereits bestehenden Wegen folgt. Es erfordert daher Mut und Kühnheit, diesen Weg zu entwerfen und auf eure tiefsten inneren Gefühle zu vertrauen.

Ich lade euch nun ein, zwei kurze Übungen zu machen, damit der Weg für euch heller werden kann.

Die erste ist, dass ihr mit dem Teil von euch in Kontakt treten, dem Kind-Anteil, um ihn so zu nennen, der sich noch immer klein und unbedeutend anfühlt und nach äußerlicher Anerkennung oder Bestätigung sucht, der es anderen so gern recht und es gut machen will und Angst vor Ablehnung hat, Angst davor, anders zu sein und ausgeschlossen zu werden. Schaut, ob ihr euch ein Bild von ihm machen könnt oder ob ihr irgendwo in eurem Körper einen Bereich fühlt, wo die Energie dieses verletzten Kindes anwesend ist. Verbindet euch mit diesem Teil in euch, der blockiert ist, und sendet Liebe dorthin. Möglicherweise könnt ihr ihn auch, im Bereich eures Bauches, im Bereich unterhalb eures Nabels sehen oder fühlen. Und es können in diesem Kind-Anteil sehr tiefe Gefühle wohnen: Urängste, Mangel an Sicherheit und Geborgenheit. Es ist sehr wichtig, dass ihr dies nicht unterschätzt. Dieser Teil von euch wird immer eure Aufmerksamkeit und eure volle Einbeziehung und Liebe brauchen.

Mitunter seid ihr zu forsch oder zu ungeduldig und wollt an diesem gepeinigten Anteil vorbeiziehen. Doch auf eurem Weg durchs Leben geht es zum guten Teil darum, dem Schmerz, den ihr durch das versehrte Kind in euch fühlt, Aufmerksamkeit und Liebe zu geben. In euch steckt ein zerbrochenes Kind, das schon viele Male versucht hat, Licht hierher zu bringen. Es wurde innerlich verletzt und durch Abweisung, Unverständnis und Einsamkeit traumatisiert. Dass ihr all dies erlebt habt, hat einen Grund. Durch diese Erfahrung nämlich versteht ihr zutiefst, was es beinhaltet, ‘Mensch zu sein‘. Aus dieser Wunde in euch werden zudem auch das tiefste Mitgefühl und die tiefste Liebe geboren. Sie war also nicht umsonst. Bleibt bewusst mit diesem Teil von euch in Kontakt und erwartet nicht, dass er sich gleich beim ersten Mal erholt. Dass muss er auch gar nicht. Nehmt ihn bei der Hand und sorgt gut für euch selbst. Schaut, was dieser Teil von euch braucht, wie er von den alten Narben, vom alten Schmerz heilen kann. Dies ist ebenso Teil eures Seelen-Plans wie euer Licht und euer Bewusstsein in die Welt einzubringen. Dies ist auch ein Leben der Heilung, der Heilwerdung eurer selbst. Das ist sehr wichtig!

Die zweite Übung beinhaltet, dass ihr den Kontakt mit eurer Größe, eurer Seelenkraft aufnehmt. Sie ist alt und aus ihr heraus wisst und spürt ihr sehr viel. Fühlt sie in eurem Herzen. Fühlt die Stille und die Weite in eurem Herzen. Fühlt, dass ihr hier seid, um Führer für andere zu sein - ein Führer, der Möglichkeiten eröffnet, der etwas Neues zeigt. Fühlt das ganz neutral, als etwas, das faktisch bereits so ist.
Schaut nun ganz in Ruhe, was ihr den Menschen zu geben habt. Welche Energie fließt da aus eurem Herzen in die Welt hinein? Was geschieht da, ganz von selbst? Was strömt von Natur aus, ohne dass ihr euch anstrengt? Seht, welche Auswirkung euer Sein, eure Anwesenheit auf andere hat. Was macht eure Energie mit den anderen? Versucht, das in Worte zu fassen. Versucht, in einem Satz für euch selbst zu benennen, womit ihr den anderen helft. Es ist etwas in euch, das die anderen berührt und aufweckt. Ihr gebt den anderen zutiefst euch selbst. Das, wer ihr seid, was ihr ausstrahlt - das teilt ihr mit den anderen. Fühlt das sehr genau, unterschätzt euch nicht in dem, was ihr zu teilen habt. Seht den Wert und den Reichtum dessen.

Eben dann, wenn ihr dies klar erkennt, nehmt ihr euch selbst ernst und könnt ihr besser fühlen, welcher Weg, welche Entscheidungen zu euch passen und wo ihr möglicherweise zu viel von euch selbst gebt oder zu wenig erhaltet. Indem ihr euch selbst kennt und ernst nehmt, euch selbst wertschätzt, werdet ihr es besser spüren. Dies ist wichtig, weil ihr in gewisser Weise sparsam mit eurer eigenen Energie umgehen müsst. Ihr müsst sie gut ausrichten und fokussieren, denn diese Energie ist kostbar. Denkt daran, dass ihr auch ein verletztes inneres Kind mit euch tragt, das Fürsorge und Hege benötigt. Das Kleine und Verletzliche in euch braucht genauso viel Aufmerksamkeit wie das Große. Nehmt vor allem euch selbst ernst, als Führer, als Pionier, als Bewusstseins-Pionier.

Ich grüße euch alle aus Verbundenheit. Es bereitet mir große Freude, mit euch zusammen zu sein.

 


Channeling: © Pamela Kribbe, http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung: Yvonne Mohr,
http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/auf-der-erde-zu-hause-sein-jeshua-durch-pamela-kribbe