DIE LIEBE FÜLLT IN EINEM IN DER MENSCHLICHEN FORM
NIE ZUVOR ERLEBTEN AUSMASS EINES JEDEN HERZ

Jesus, gechannelt durch John Smallman

 

Beständiger Wandel ist ein Aspekt der Illusion, was sich im "Lauf der Zeit" fortwährend zeigt.  Auch die Zeit ist ein Aspekt der Illusion: in der Realität gibt es nur das Jetzt! Das macht für Wesen, die wie ihr in der Form sind, keinen Sinn, da ihr eindeutige Erinnerungen an vergangene Zeiten habt und da ihr in jedem Moment kontinuierliche Erwartungen habt, die euch anzeigen, dass bestimmte Ereignisse in der Zukunft voraussichtlich eintreten werden und dass andere, bisher noch unbekannte Ereignisse ebenfalls eintreten werden. Zeit und Veränderung sind zwei Facetten desselben materiellen Umfeldes, in dem ihr euer Dasein als Menschen in einer Form erlebt. Am deutlichsten ist es daran zu sehen und dadurch absolut bestätigt, dass euer Körper wächst, stärker wird und sich emotional und intellektuell vom Säugling hin zum Erwachsenenalter entwickelt, ihr diesen Zustand dann für eine Reihe von Jahren aufrecht haltet, gefolgt vom Alterungsprozess, der zu körperlichem Tod und Zerfall führt. Und eure Historie, wie weit auch immer ihr zurückschauen mögt, bestätigt dies.

ABER: Tief in euch selbst, unterhalb der Ebene eures menschlichen Bewusstseins, wohnt das absolute Wissen, dass das Leben, euer Leben, ewig ist. Da sich jedoch die überwiegende Mehrheit von euch absolut und vollständig mit ihrem Körper, mit ihrer jeweiligen menschlichen Form identifiziert, könnt ihr auf dieses tiefe innere Wissen nicht zugreifen und akzeptiert stattdessen, dass ihr geboren wurdet und dass ihr sterben werdet, und glaubt, dass euer Leben die Zeitspanne von der Geburt bis zum Tod ist - und sonst nichts -, und dass dabei der Endzustand ein Erlöschen, ein Auslöschen, ein Zustand des ewigen Nicht-Seins ist. Das Bewusstsein für diese scheinbare Wahrheit wird immer wieder verleugnet oder ignoriert, weil sie eine grauenerregende Vorstellung ist. So unbefriedigend sich euer menschliches Leben für euch auch entfalten mag, möchte die überwiegende Mehrheit von euch dennoch nicht, dass es endet. Es lebt in euch allen ein Gefühl der Hoffnung, dass das Leben als Mensch einen Sinn hat - einen weitaus tieferen Sinn als das bloße Überleben, ob es nun von jemandem erfahren wird, der reich ist, der viel hat, im Sinne von materiellen Gütern und weltlicher Macht, oder von jemandem, der verarmt ist und täglich darum kämpft, die grundlegenden Bedürfnisse zu decken, die ein Überleben als Mensch mit sich bringt.

Es ist diese Hoffnung, die die Menschen motiviert, sich mit dem Leben und anderen Menschen einzulassen, und es ist deutlich zu erkennen, dass Gruppen oder Gemeinschaften, die gemeinsam wirken, einen besseren und nachhaltigeren Lebensstandard erreichen können als es irgendjemand für sich allein kann. Dies zeigt die gegenseitige Wechselbeziehung der Menschheit. Aus dieser Erkenntnis muss die logische Schlussfolgerung entstehen, dass Trennung ein Mythos ist. Weil ihr euch aber in euren einzelnen, individuellen Körpern so getrennt fühlt und weil jeder von euch nur seine eigenen Empfindungen - Sehen, Hören, Berührung, Schmecken, Riechen - und die daraus entstehenden Schmerzen oder Freuden erlebt, wird dieses Gefühl der Trennung scheinbar bestätigt. Das verursacht Verwirrung.  Neugeborene haben zunächst kein Gefühl der Trennung, da sie in ihren und als eins mit ihren Müttern herangewachsen sind. Aber mit der Zeit und während sie zu wachsen und sich selbstständig zu bewegen beginnen, entwickelt sich mit der Zeit ein Gefühl der Trennung, das phasenweise eine große Freude ist und sie in anderen Momenten absolut erschreckt, wenn sie ein intensives und unmittelbares Bedürfnis nach Aufmerksamkeit verspüren, und sie nicht sofort da ist.

Diese Erfahrungen in der Säuglingszeit und der Kindheit hinterlassen einen bleibenden Eindruck, der oft tief im Bereich des Unterbewusstseins vergraben ist, wo sie "verschollen" sind, weil sie, wenn man sich an sie erinnert, intensive emotionale Schmerzen und Unruhe verursachen können. Aber natürlich sind sie nie wirklich verschollen, und jetzt, da euer Erwachensprozess sich beschleunigt, steigen sie unaufgefordert in den bewussten Verstand vieler Menschen auf und beunruhigen sie, da nun diese begrabenen oder geleugneten inneren Unruhen Anerkennung verlangen.

Anerkennen und Lösen ist der Weg nach vorn, ist der Weg, diese mächtigen Gefühle zu entwaffnen, indem ihr euch voll bewusst werdet, dass sie durch Erinnerungen ausgelöst werden und dass die Zeit, in der diese Gefühle aufgetreten sind, vergangen ist, dass das schmerzhafte Ereignis oder die schmerzhafte Situation vorbei ist und dass es jetzt keinen Schmerz mehr gibt. Das anzunehmen und anzuerkennen, ermöglicht Mitgefühl für das verletzte Selbst jener Zeit und dass es getröstet und geheilt werden kann, und es ermöglicht auch, dass Mitgefühl für den Täter aufkommen kann. Dann blüht die Liebe im Inneren auf und löst alle Urteile, Bitterkeit, Groll und Hass auf, so dass eine vollständige Heilung aller alten Traumata stattfindet.

Indem jeder Einzelne erwacht, erfüllt Liebe in einem noch nie in der menschlichen Form erlebten Ausmaß das Herz eines jeden Menschen. Die Freude, der Friede, das Mitgefühl und die Vergebung, die dann entstehen, sind wahrlich überwältigend, es ist so wundervoll, dass es eure Fähigkeit übersteigt, sie euch im Voraus vorzustellen: Ihr erkennt, dass ihr Eins mit der Quelle seid, und ihr wisst es absolut, von den Tiefen eures Seins bis in die Spitze eures bewussten Gewahrseins in diesem unendlichen Jetzt-Moment. Es ist eine ewig währende Erfahrung, in der jeder Gedanke von Getrenntheit, Unwürdigkeit oder Unzulänglichkeit jeglicher Art völlig aufgelöst wird, denn durch das Sein und Erkennen, dass ihr Eins mit der Quelle seid, können keine begrenzenden Gedanken entstehen.

Als Eins mit der Quelle, wie es jeder Einzelne ist, gibt es keine Grenzen für eure schöpferischen Fähigkeiten, denn in dem Moment, in dem Gott Euch erschaffen hat, hat Er Euch mit allem ausgestattet, was Er Ist, hat Er Euch gemäß Seiner Selbst erschaffen. Vom Moment Eurer Erschaffung an seid Ihr in der Lage, so zu schöpfen, wie Er es tut, Ihr seid Wesen ohne Grenzen jeglicher Art, weil ihr vollkommene Wesen seid; Ihr seid das Energiefeld der unendlichen Liebe, das die Quelle ist, Mutter/Vater/Gott, Alles, was ist. Gott ist vollkommen, Er hat keine Makel, Widersprüche oder Unvollkommenheiten irgendwelcher Art, denn das ist es, was vollkommen bedeutet, und auch keiner von Euch hat jene Eigenschaften, da Ihr unzertrennlich Eins seid mit Gott, immer!

Die Vollkommenheit, die die Quelle ist, ist unendlich freudig, unendlich friedlich, unendlich zufrieden, und so seid Ihr alle, denn es gibt keinen anderen Zustand, und so werdet ihr in ein vollständiges und unerschütterliches Bewusstsein dieser göttlichen und ewigen Wahrheit hinein erwachen. Freude ist eure Bestimmung, denn sie ist Gottes Wille für euch, und sie ist natürlicherweise auch euer Wille, denn ihr befindet euch in der Einheit, die dieser vollkommene und unveränderliche Zustand ist, mit Gott in jedem Moment in völliger Übereinstimmung.

Euer euch liebender Bruder, Jesus.

 

Channeling: John Smallman, https://johnsmallman2.wordpress.com/2019/09/28/love-of-a-magnitude-never-before-experienced-in-human-form-fills-each-ones-heart/
Foto: http://germanjsmallman.blogspot.de/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/channelings-von-john-smallman/die-liebe-erfuellt-in-einem-in-der-menschlichen-form-nie-zuvor-erlebten-ausmass-eines-jeden-herz-jesus-durch-john-smallman