geistige-welt/channelings-anderer/taegliche-botschaften-von-erzengel-gabriel-durch-shelley-young/TN_frauenmantel-fuer-gabriel.jpg (03.04.2015)

Tagesbotschaften von
Erzengel Gabriel

gechannelt durch Shelley Young

von 2016 - 2017  (chronologisch rückwärts)


Link zu den englischen Originalen

Tagesbotschaften   2014 - 2015   und   2018 


HINWEIS
Wenn beim Übersetzen eine weitere Botschaft durchkommt, channele ich sie direkt im
Anschluss und füge sie
der Tagesbotschaft nach einem roten Datum hinzu. Nutzt
oder teilt die Botschaften gern nach Belieben mit oder ohne diese Anhänge.

 

31. Dezember 2017

Ihr Lieben, an diesem letzten Tag des Jahres, das für so viele von Euch sehr intensiv und entscheidend gewesen ist, empfehlen wir Euch innezuhalten und Euch selbst für die unglaublichen Mengen an Energien zu gratulieren, die Ihr verschoben habt, und für die Heilung, die Ihr erreicht habt. Ihr habt so immens viel erreicht.

Wir ermutigen Euch auch, diesen letzten Tag des Jahres zu einem Tag feierlichen Loslösens zu machen. Wenn Ihr über eine so lange Zeit auf einer Reise des Loslassens, der Integration und des Heilens wart, passiert es leicht, in die Gewohnheit zu verfallen, nach immer noch mehr Dingen zu suchen, die verkehrt sind. Vertraut der Arbeit, die Ihr getan habt. Erlaubt Euch, geheilt zu werden.

Wenn Ihr in die Energien von 2018 eintaucht, bricht ein neuer Tag an. Ihr bewegt Euch immer weiter darein, Eure Souveränität als Schöpfer zu ergreifen. Wisst, dass wenn es irgendetwas gibt, das Ihr angehen müsst, es sich Euch zeigen wird, damit Ihr Euch ihm zuwenden könnt. Es besteht kein Grund, weiter Ausschau danach zu halten, was noch behoben werden muss. Stattdessen ist es an der Zeit, diese Energie zu dem hin zu verlagern, was Ihr erschaffen, erfahren und unterstützen möchtet.

Es ist an der Zeit, Euch von Eurer Ganzheit, Eurer angeborenen Weisheit und Eurer Göttlichkeit den Weg in den höchsten Ausdruck Eures Selbstes weisen zu lassen, die zu umarmen und zu verkörpern Ihr jetzt mehr als bereit seid, und das ist es, was wir heute gemeinsam mit Euch feiern.


30. Dezember 2017

So viele von Euch hatten ein herausforderndes Jahr und hoffen, dass das neue Jahr ihnen etwas Besseres bringen wird. Wir lieben es, dass Ihr an Wachstum, Verbesserung, Entfaltung und Erfahrung denkt! Wir ermutigen Euch, Euch darüber klar zu werden, was Ihr erschaffen möchtet.

Viele von Euch wenden sich der Zukunft nach schwierigen Zeiten mit Beklommenheit zu. Ihr hofft, dass sich die Dinge verbessern werden, aber Eure einzige echte eigene Klarheit besteht darin, dass Ihr wollt, dass es besser wird als vorher. Also fragen wir Euch, besser wie? Was möchtet Ihr erleben? Von was möchtet Ihr mehr? Was ist die Essenz Eurer Vorliebe?

Wünschen und auf etwas Besseres zu hoffen ist wunderbar, aber die Entscheidung, eine Absicht zu fassen, ist ein weit kraftvollerer Akt der Mitgestaltung und des Eintritts in Eure Souveränität. Seht Ihr? Das Hoffen erhält die Energie des Gefühls aufrecht, irgendwie machtlos und unsicher zu sein, während das Entscheiden eine vollmächtige Handlung der Deklaration ist.

Lasst es uns Euch so vermitteln: Ihr könnt in Euer Auto steigen und in der Hoffnung auf Besserung ziellos umherfahren und werdet sie möglicherweise finden. Oder Ihr könnt Kraft Eurer Weisheit Euer GPS einstellen und ein Ziel wählen, das beinhaltet, was Ihr bevorzugt. Beides ist gut. Der Unterschied liegt einfach in der unbewussten und der bewussten Schöpfung und darin, ob Ihr Euch dafür entscheidet, die Euch zur Verfügung stehenden Unterstützungen vollständig zu nutzen.

Während Ihr Euch nun also darauf freut, in den frischen Energien eines neuen Jahres zu spielen, erwählt die Essenz dessen, was Ihr möchtet, und ergebt Euch in die Erfahrung davon und lasst Euch dorthin und zu noch viel mehr führen. Dies bedeutet, Eure authentische Kraft zu bejahen und das Mit-Schöpfen zu erwählen, dessen Ihr voll und ganz fähig seid.


29. Dezember 2017

Ihr Lieben, wenn etwas, das sich einmal gut angefühlt hat, anfängt sich unangenehm anzufühlen, dann ist es ein sicheres Anzeichen dafür, dass eine Veränderung kommt. Das ist eine gute Sache! Wenn Ihr Euch immer wohl fühlen würdet, würdet Ihr Euch nie verändern, und Eure Seele möchte immer wachsen und sich entfalten. Die Unbehaglichkeit macht es viel einfacher für Euch, die Veränderung anzunehmen, sobald sie stattfindet. Ihr könntet es als eine Phase der Vorbereitung betrachten.

Wenn Ihr einen Raum des Dienens verlasst, ist auch das wunderbar, denn es macht der neuen Phase Platz, in der die nächsten Seelen erwachen und bereit sind, ihren Dienst anzutreten. Und auch Ihr werdet vorwärts gehen, um Euren Einsatz auf eine neue Weise einzubringen, die damit in Einklang steht, wie Ihr Euch entwickelt habt, und wie es Euch Freude bereiten wird.

Dies ist alles Teil des natürlichen Tanzes der Evolution - die Samen neuer Ideen und Angebote, die Phase des erfüllenden Einsatzes und dann die aufkommende Bereitschaft, sich wieder zu bewegen. Es wird - wenn die Zeit reif ist - immer Jemand bereit, willens und enthusiastisch sein, jegliche Lücke zu füllen, die Ihr hinterlassen habt, und es wird immer Wege für Euch selbst geben, um Euch erneut in Eurem Sein zum Ausdruck zu bringen und in Eurer nächst-höchsten Art und Weise, Euren Einsatz zu erbringen.


28. Dezember 2017

Ihr Lieben, wir verstehen, dass es sehr frustrierend für Euch sein kann, in eine andere Richtung gelenkt oder aufgehalten zu werden, wenn Ihr Pläne habt. Aber wusstet Ihr, dass solche Ereignisse tatsächlich Dienst-Handlungen sein können?

Manchmal landet Ihr unerwartet irgendwo, weil Eure Energie an einem bestimmten Ort benötigt wird. Auf Seelenebene seid Ihr einverstanden, dort zu erscheinen, um in diesem Gebiet energetische Dienste zu leisten. Zu anderen Zeiten möchte das Gebiet selbst Euch von Nutzen sein und Euch ein Schwingungsgeschenk anbieten, das Euch unterstützen wird.

Aus einer höheren Perspektive geht nichts verloren. Wenn Ihr das nächste Mal unerwartet ins Stocken geratet oder Euch in einem neuen Gebiet wiederfindet, lächelt und wisst, dass weit mehr vor sich geht als Ihr seht, das dem höchsten Wohl Eurer selbst und Eures geliebten Planeten dient.


28. Dezember 2017  Zusatzbotschaft von Erzengel Gabriel, gechannelt durch Yvonne Mohr (b. anklicken)


27. Dezember 2017

Die energetischen Veränderungen, die Ihr in den letzten Jahren erlebt habt, haben Euch vollkommen verändert. Ihr seid anders als vor fünf Jahren, vor zwei Jahren, vor einem Jahr. Aufgrund der Veränderungen, die Ihr durchgemacht habt - die Säuberungs-, Heilungs- und Integrationsprozesse -, kann das, was Euch jetzt energetisch entspricht, etwas sehr anderes sein als das, was Euch vorher entsprach.

Dies erklärt, warum bestimmte Dinge, die Ihr früher genossen habt, sich möglicherweise nicht mehr so ​​gut anfühlen. Indem Ihr mehr und mehr in Eure authentische Kraft eintretet und versucht, ein Leben zu kreieren, das viel mehr damit übereinstimmt, wer Ihr wirklich seid, ist es so wichtig, Euch die Zeit zu nehmen, wirklich Eure Gefühle über Dinge zu begutachten. Darüber hinaus ist es wichtig, Euch nicht ins Unrecht zu setzen, wenn sich etwas nicht so gut anfühlt wie früher.

Für Euch als sich beständig entwickelnde Wesen ist es unerlässlich, dass Ihr Euch darüber im Klaren seid, was Euch entspricht/zu Euch passt oder nicht, um ein Leben zu erschaffen, das für Euch befriedigend ist. Viele von Euch wurden dazu konditioniert, sich eine Sache auszuwählen und für den Rest ihres Lebens daran festzuhalten. Ebenso wie sich die Interessen Eures Kindes verändern, während es heranwächst, ist es auch mit Euren eigenen.

Ihr würdet von ihnen nicht erwarten, dass sie sich an ein Interesse halten, wenn es ihnen einfach nicht mehr entspricht, und Ihr solltet das auch nicht von Euch selbst erwarten. In höher schwingenden Energien werdet Ihr dazu angeregt, Euch auf viele verschiedene Arten auszudrücken, je nachdem, was die Energien unterstützen und in welche Resonanz Ihr Euch hineinentwickelt habt. Das ist ein sicheres Zeichen für Wachstum, und wir ermutigen Euch dazu, Euch zu erkunden, was das für Euch bedeutet.

Was wir Euch so eindrücklich zu vermitteln versuchen, ist, dass es wichtig ist, Euch die Zeit zu nehmen, um Eure Vorlieben, Eure Interessen, Eure Sehnsüchte und Eure neu gefundenen Talente kennenzulernen und anzunehmen, wenn Ihr in ein neues Jahr der ermächtigten Schöpfung eintretet. Von da an werdet Ihr Eure Entsprechungen erschaffen und zu Euch heranziehen, die Euer Leben weit umfassender und erfreulicher machen werden als je zuvor. Wir gratulieren Euch, dass Ihr zu so wunderbaren Veränderungen bereit seid.

26. Dezember 2017

Ist Euch schon einmal aufgefallen, dass Ihr oft ein Gefühl von Ernüchterung oder Leere empfindet, nachdem Ihr ein großes Ereignis erlebt habt? Der Grund dafür ist, dass Ihr, als Schöpfer, Euch beständig in einem Zyklus von Schöpfung und Vollendung befindet. Sobald eine Sache abgeschlossen ist, fühlt Ihr natürlicherweise eine Leere, bis Ihr die nächste großartige Sache findet, die Ihr erleben möchtet.

Das ist nichts Negatives! Eure Seele führt Euch einfach in ihrem Wunsch danach und ihrer Begeisterung dafür, sich von der Plattform Eurer letzten Vollendung aus weiter zu entfalten und zu wachsen, immer vorwärts. Feiert Eure Erfolge. Genießt eine gelungene Arbeit, ruht Euch aus und erkennt, dass es immer eine neue Inspiration geben wird, die darauf wartet, geboren zu werden, während Ihr weiter im Bereich der Erfahrung spielt, die das Mensch-Sein ist.


25. Dezember 2017

An diesem heiligen Tag, an dem so viele von Euch feiern, ereignet sich immer ein Zustrom von Christus-Energie [christed energy, 'gechristete' Energie]. Diese energetische Infusion enthält die Energie des Friedens, der bedingungslosen Liebe und der göttlichen Verbindung.

So viele von Euch sind an diesem Tag so sehr beschäftigt, dass es leicht ist, die Magie solch einer wunderschönen Energie zu verpassen, daher bitten wir Euch sehr, für Euch selbst einen Ruhepunkt zu erschaffen - und wenn es nur für einen Moment ist -, um dieses göttliche Geschenk anzuerkennen und zu empfangen, das für jeden einzelnen von Euch vollständig zur Verfügung steht, um Euch darin zu sonnen und zu aalen und es zu erleben.

Wisst immer, dass wenn Ihr irgendeinen Aspekt der Quell-Energie feiert, wir wiederum Euch in einer niemals endenden Spirale der gegenseitigen Liebe und Bewunderung feiern, die die Entfaltung Aller unterstützt, denn Ihr seid ein ebenso göttlicher und wichtiger Teil von Allem Was Ist.


24. Dezember 2017

Ihr Lieben, Ihr könnt nicht die volle Erfahrung von etwas haben, wenn ihr nur bereit seid, die Tür einen Spalt weit zu öffnen. Wenn Ihr Liebe wollt, seid ganz und gar offen für die Liebe. Wenn Ihr Heilung wollt, seid ganz und gar offen für Heilung. Wenn Ihr zu Diensten sein möchtet, seid ganz und gar offen dafür, Euren höchsten Einsatz zu erbringen.

Es gibt so viel für Euch, das Ihr Euch einfach vorenthaltet, weil Ihr nicht zulasst, dass der Raum dafür zu Euch kommt. Fasst Eure Absichten und seid ganz und gar offen dafür, zu empfangen und erlaubt Eurem Leben, so groß und schön und herrlich wie möglich zu werden. Ihr werdet vielleicht überrascht sein, wie viel mehr für Euch möglich ist als Ihr Euch je hättet vorstellen können.


23. Dezember 2017

Ihr Lieben, Eure Feiertage können aufzeigen, inwiefern Ihr mit Eurem Geben oder Nehmen aus dem Gleichgewicht seid. Daher sagen wir Euch: Gebt mit Eurem ganzen Herzen. Empfangt mit Eurem ganzen Herzen. Macht Euer Geben ohne Erwartungen zu einem reinen Ausdruck des Selbst und lasst Andere Euch auf die gleiche Weise geben. Jedes Geschenk oder jede Geste, ganz gleich wie klein, ist, wenn es von Herzen gegeben wird, göttlich durchdrungen.

Wenn Ihr Euch überwältigt oder verärgert fühlt, ist dies ein sicherer Hinweis darauf, dass Ihr in eine Richtung gegangen sind, die mehr ist als das, womit Ihr Euch wohlfühlt. Richtet Euch innerlich wieder in einem Raum mit einem besseren Gleichgewicht ein, oder, wenn Ihr Euch dafür entscheidet, geht den selben Weg weiter und erkennt, dass er von diesem Punkt an Eure Wahl ist, nicht Eure Pflicht. Auf diese Weise wird sich Euer Geben immer gut anfühlen und Ihr werdet zu einer sicheren Person werden, von man beruhigt etwas annehmen kann, und das ist genau das, was die Freude und Wertschätzung in Euer Festtags-Zeit bewahren wird.


22. Dezember 2017

You are always enough, in fact you are exactly what the world needs. What we want you to know is if you take your fear that you are not enough, and replace it with the knowing that you are always more than enough, you actually support both yourself and the world in the ways you truly wish to. Owning your light, your truth, your divinity, is not ego, Dear Ones, it is service. ~Archangel Gabriel

Ihr seid immer genug, und tatsächlich seid Ihr genau, was die Welt braucht. Was wir wollen, dass Ihr wisst, ist, dass wenn Ihr Eure Angst, Ihr wärt nicht genug, nehmt und sie durch das Wissen ersetzt, dass Ihr immer mehr als nur genug seid, Ihr sowohl Euch selbst als auch die Welt so unterstützt, wie Ihr es wirklich wollt. Euer Licht, Eure Wahrheit, Eure Göttlichkeit als die Euren anzuerkennen, ist kein Ego, Ihr Lieben, es ist ein Dienen.


21. Dezember 2017

Ihr Lieben, nun da Ihr die längste Nacht in Eurer Wintersonnenwende erlebt, emfehlen wir Euch, innezuhalten und die Kraft und Behaglichkeit der Zyklen zu spüren, die ganz natürlich auf Eurem Planeten stattfinden, dem Ihr alle angehört. Nach einer Zeit der Dunkelheit wird immer Licht kommen. Nach einer Strömung wird es eine Ebbe geben. Jede Phase dient einem tiefgreifenden Zweck und unterstützt Die Entfaltung und die Integration.

Für viele von Euch war dieses Jahr besonders intensiv. Viele von Euch sind bereit, aus Ihren perönlichen dunklen Nächten der Seele hervorzutreten und sich zurück ins Licht zu bewegen. Denn in jeder Phase, die Ihr durchwandert, erlebt Ihr mehr von Eurer eigenen Weite und Verbundenheit und könnt von dort aus wieder weitergehen, mit größerer Weisheit und neuen Absichten in Eurem nächsten großartigsten Ausdruck Eures Selbst.

Darum feiert! Feiert noch einmal Eure Entstehung! Umarmt die Geschenke der Phase, die sich nun schließt, und blickt vorwärts mit Euren neu erreichten Graden der Klarheit und Weisheit, die seit Eurer letzten Sonnenwende energetisch nun verankert werden. Es gibt hier für Euch ein großartiges Gefühl der Bevollmächtigung, wenn Ihr sehen könnt, wie tief Ihr mit allem verbunden seid, denn Ihr unterstützt die Erde durch Eure Evolution, ebenso wie die Planeten Euch in einem kosmischen Tanz des Werdens und der Schöpfung unterstützen.


20. Dezember 2017

Eure eigene einzigartige Schwingungs-Energie ist Euer Weckruf an das Universum. Indem Ihr Eure Schwingung klar und ungehindert aussendet, ermöglicht Ihr den für Eure energetische Essenz perfekten Übereinstimmungen/Entsprechungen, Euch zu finden und Euch zu antworten. Es ist wie wenn Ihr Eure eigene wunderschöne und reine Glocke läutet und damit im ganzen Universum Wellen Eurer Präsenz erzeugt, um sie zum Großen Ganzen hinzuzufügen und alles zu Euch heranzuziehen, das mit Euch in Resonanz steht. Wir ermutigen Euch immer, in Eurer Wahrheit und Pracht zu erstrahlen, weil das Aussenden dessen, wer Ihr wirklich seid, Euer machtvollstes Schwingungswerkzeug dafür ist, die volle Erfahrung des Lebens zu manifestieren, das Ihr Euch wünscht und verdient.


19. Dezember 2017

Lieben, mitunter werdet Ihr auf ein Hindernis stoßen, das Ihr nicht erwartet habt. Wir verstehen, dass dies für Euch sehr frustrierend sein kann! Wir möchten, dass Ihr wisst, dass wenn Ihr auf eine Blockade stoßt, dies darauf zurückzuführen ist, dass die Energien zu Eurem höchsten Wohl für Euch umgeleitet werden.

Manchmal geht es einfach um Timing. Das Timing ist mitunter nicht richtig oder unterstützt diesen energetischen Pfad nicht vollauf, so dass Ihr Verzögerungen erlebt. Es kann sein, dass hinter den Kulissen weitere Dinge zusammenkommen müssen, damit das höchste Ergebnis erreicht wird, worauf zu warten sich immer lohnt. Es kann sein, dass es einen völlig anderen Weg gibt, der viel besser für Euch ist, der Euch zu viel befriedigenderen Erfahrungen führen wird. Es kann sein, dass für diesen Moment an Ort und Stelle zu bleiben für Euch die Möglichkeit ist, Fähigkeiten und Eigenschaften zu entwickeln, die Euch in der Zukunft dienen.

Vielleicht wisst Ihr, warum sich die Dinge mit der Zeit so entwickelt haben, oder werdet es vielleicht nie erfahren. Aber was wir Euch sehr deutlich machen möchten, ist, dass Ihr immer liebevoll geführt werdet. Das Universum führt Euch immer zu der nächsten von Eurer Seele gewünschten Erfahrung und versucht, Euch Eure besten energetischen Entsprechungen zu bringen, die Euer Wachstum und Eure Entfaltung ermöglichen. Es sind die Akzeptanz und die Hingabe in die Entfaltung des Flusses voller Glauben und Vertrauen, die es Euch erlauben werden, Euren Kurs mit der größtmöglichen Anmut und Leichtigkeit in Eure nächste höchste Erfahrung umzudirigieren.


18. Dezember 2017

Eine Erinnerung für Euch, Ihr Lieben. Wenn die Energien Euch unbehaglich fühlen lassen - wenn Ihr Euch überfordert fühlt, rauh, erschöpft, verwirrt oder andere Unbehaglichkeiten, könnt Ihr unsere Hilfe erbitten.

Eine einfache Bitte wie "Bitte passt meine Energien an, damit ich mich wohler fühlen kann.", "Bitte helft mir, diese Energien mit Anmut und Leichtigkeit zu verändern und zu integrieren.", "Bitte hüllt mich in Eure Liebe und Unterstützung ein" oder auch jede andere Formulierung die sich für Euch richtig anfühlt, ist alles was dafür nötig ist.

Wenn Ihr um Hilfe bittet, geschehen zwei sehr wichtige Dinge. Das erste ist, dass Ihr uns die Erlaubnis gebt, Euch zu helfen. Das zweite ist, dass Ihr Euch ergebt, um die Hilfe zu erhalten, die Euch zur Verfügung steht. Es macht uns niemals Mühe, denn es ist immer unsere größte Freude, Euch zu dienen und zu helfen.

Ihr müsst nicht alles allein machen! Klare und einfache Kommunikation, sowohl mit Euren Lieben als auch mit Euren unsichtbaren Helfern, ist der Schlüssel dafür, in Eurer Wahrheit und Authentizität zu bleiben und Eure Bedürfnisse zu achten. Wir sind alle gemeinsam in dieser bemerkenswerten Veränderung - Ihr als die erstaunliche Bodenmannschaft und wir als Eure stets bereiten und Euch liebenden Unterstützer.


17. Dezember 2017

Ihr Lieben, wisst ihr, dass die unglaubliche Menge an Arbeit, die Ihr auf eurem eigenen Evolutions-Pfad geleistet habt, Euch darauf vorbereitet hat, nun voranzuschreiten und Eure eigene Wahrheit aufleuchten zu lassen? Ihr habt Euch tatsächlich von innen heraus sauber geschrubbt, um Euch in der Welt in einer Weise zu zeigen, die Eure eigene Wahrheit, Transparenz und Integrität reflektiert. Ihr habt Eure eigene, einzigartige und göttliche Bedeutung entdeckt und erlaubt diesem Teil von Euch nun, Euch den Weg zu weisen, indem Ihr Eure auf Eure Worte Taten folgen lasst und Lehrer durch Euer Beispiel seid.

Dies ist eine so tiefgreifende Veränderung, denn sie indiziert nicht nur, dass Ihr auf eine bestimmte Ebene der Selbstakzeptanz gelangt, sondern auch Anderen erlaubt, zu sehen, wer Ihr wirklich seid. Dies bedeutet nicht notwendigerweise, dass Ihr Euch selbst perfektioniert habt, indem Ihr Euch an einem unerreichbaren Standard orientiert habt, sondern indem Ihr Eure eigene, einzigartige Version von göttlicher Perfektion umarmt und weiterwachst und Euch auf Eure eigene authentische Weise entwickelt.

Diese Selbstannahme ist ein tiefgründiger Akt bedingungsloser Selbstliebe, was dadurch, dass Ihr Euch in Eurer Authentizität zeigt, auch anderen Menschen die Möglichkeit gibt, Euch ebenfalls bedingungslos zu lieben. Es erschafft Verbindungspunkte zwischen Euch und Anderen, da Ihr die evolutionären Prozesse und den Selbstausdruck eines Jeden anerkennt. Es verankert das Respektieren, Honorieren und Akzeptieren der unglaublich schönen Vielfalt, die Ihr selbst seid, die sich als individualisierte Aspekte der Quellenenergie zeigen.

Alle diese Verschiebungen werden die Überprüfung erleichtern, was Macht wirklich ist und nicht ist, und werden die grundlegenden Vorlagen für den Frieden auf der Erde erschaffen. In welch bemerkenswerten Zeiten Ihr Euch befindet, und nichts davon könnte ohne Euch geschehen, die edlen Pioniere und Verwalter der neuen Erde, die Ihr erschafft.


16. Dezember 2017

Ihr Lieben, Veränderung ist etwas Wünschenswertes. Das Universum wächst und expandiert, so wie auch Ihr. Sich dem Wandel zu widersetzen bedeutet, gegen den natürlichen Rhythmus des Universums zu gehen, weshalb Widerstand so schmerzhaft ist und nicht über einen langen Zeitraum hinweg aufrechterhalten werden kann.

Veränderungen anzunehmen ist der Weg, auf dem Ihr zu Euren gewünschten Ergebnissen gelangt. Wenn es etwas gibt, das in Eurem Leben für Euch nicht gut klappt, dann ist es die Veränderung, wodurch es gelöst wird. Wenn Ihr krank seid, ist Heilung die Veränderung, die Ihr anstrebt. Wenn Ihr momentan Single seid und die Liebe sucht, ist die Veränderung, die Ihr anstrebt, jemanden zu treffen. Wenn Ihr Euch eine befriedigendere Karriere wünscht, ist eine neue Arbeit die Veränderung, die Ihr sucht. Wenn Ihr Euch mehr Geld wünscht, ist finanzielle Fülle die von Euch angestrebte Veränderung.

Seht Ihr, was wir Euch hier sagen wollen? Ihr könnt nicht gleichzeitig erschaffen und Widerstand leisten. Öffnet Euch. Bittet das Universum, Euch zu liefern, was Ihr erleben möchtet. Seid offen für den Empfang. Werft Euer Netz weit aus. Versteht, dass das, was Ihr wollt, in den Energien existiert, die sich direkt jenseits Eurer gegenwärtigen Realität befinden, und Ihr gelangt dorthin, indem Ihr Euch für neue Potenziale und Möglichkeiten öffnet.

Wenn Ihr den Weg nicht kennt, lasst Euch von Hingabe und Strömung, Glauben und Vertrauen leiten und versteht, dass es genau das ist, was es bedeutet, ein vollmächtiger Mitschöpfer zu sein und die befriedigendsten Lösungen zu entdecken, die im Bereich der Möglichkeiten des Universums existieren.


15. Dezember 2017

Viele von Euch befinden sich mit sich selbst beständig im Fehlerbehebungsmodus. Ihr sucht danach, in welcher Hinsicht Ihr nicht gut genug seid, Ihr sucht nach danach, was der Verbesserung bedarf und mit Euch nicht stimmt. Wir verstehen, dass Ihr dies als fleißig-Sein empfindet, aber die Wirkung, die es hat, ist das Gegenteil von dem, was Ihr beabsichtigt.

Wenn Euer Wunsch zum Beispiel ist, mehr zu lieben, dann schlagen wir vor, dass Ihr beginnt, zu bemerken, auf wie viele Arten Ihr während Eurer Tage zeigt, dass liebevoll seid. Wir geben Euch einen Tipp: weit mehr als Ihr denkt! Eure freundlichen Worte, Eure Absichten, eine beruhigende Berührung, ein einfacher Akt des Dienens, die Tür für einen Anderen halten, das Recycling, ein Tier füttern, all dies sind Beispiele dafür, wie Ihr jeden Tag Liebe verkörpert. Und es gibt so viele mehr!

Ihr Lieben, wenn Ihr die ganze Zeit im Fehlerbehebungsmodus seid, werdet Ihr immer noch mehr Fehler finden, die zu beheben wären. Sucht danach, auf welche Arten Ihr verkörpert, wovon Ihr mehr erfahren möchtet, und feiert das Wunder, dass es bereits in Euch existiert! Und wenn es nicht schon existiert, dann feiert, dass Ihr den Wunsch habt, es zu erleben, denn auch das ist ein Erfolg, und die entsprechende Erfahrung erwächst daraus.

Euer Fokus erweitert sich, und das, worauf Ihr ihn richtet, erhält dadurch seinen Segen der Aufrechterhaltung. Ist es nicht an der Zeit, all die vielen, vielen Dinge anzuerkennen, anzunehmen und wachsen zu lassen, die an Euch so wunderbar und göttlich richtig sind?

14. Dezember 2017

Unterschätzt nie die Macht Eurer kleinen Taten der Liebe und Freundlichkeit, denn Eure Wahl in jedem Moment ist Eure energetische Abstimmung darüber, von was Ihr mehr von der Welt sehen möchtet.

Das bedeutet nicht, dass Ihr die ganze Zeit perfekt sein müsst! Erlegt Euch diesen Druck nicht auf. Es wird Tage geben, an denen Ihr verstimmt sein und Euch nicht als Euer höchstes Selbst zeigen werdet. Aber je mehr Ihr Euch entwickelt - durch Euer Bewusstsein, Eure Intention und Euer Sein -, desto mehr werdet Ihr Euch als Liebe und als Freundlichkeit zeigen, und genau wie bei jeder anderen Wahl, ist es die Mehrheit Eurer Entscheidungen, was gewinnt.

Also seid beruhigt, Ihr Lieben, denn es ist die Ansammlung aller natürlich auftretenden höherschwingenden Erklärungen des Selbstes, die die tiefgreifende Veränderung voranbringt und auch weiter voranbringen wird, die auf Eurem Planeten stattfindet.


13. Dezember 2017

Viele von Euch erkennen die Wichtigkeit des Gleichgewichts, denken aber, dass es ein statischer Ort sei, den man finden müsse. Aber Gleichgewicht ist keine unbewegliche, feste Ausrichtung. Wahres Gleichgewicht entsteht aus Bewegung und Strömung [flow].

Stellt Euch einmal vor, Ihr sitzt auf einem Fahrrad. Es ist sehr schwierig, auf einem Fahrrad zu balancieren, wenn Ihr Euch nicht bewegt. Sobald es aber in die Bewegung geht, kehrt Euer Gleichgewicht sehr schnell zurück.

Ihr Lieben, die Energien bewegen sich immer, und ebenso auch Euer Gleichgewichtspunkt. Das ist die Schönheit darin, mit der Hingabe und der Strömung zu arbeiten - sie werden Euch immer dahin führen, genau das zu finden, was für Eure Balance und Vorwärtsbewegung benötigt wird.

Die Ebbe und Flut des Universums sind es, die ein Gesamtgleichgewicht erschaffen. Wenn Ihr innehaltet und auf Euren Körper hört und Euch seiner eigenen göttlichen Intelligenz hingebt, wird er Euch genau wissen lassen, was Ihr braucht und wie Ihr dorthin kommt.

Wenn Ihr wisst, dass Euer Gleichgewichtspunkt sich jeden Tag verändert, abhängig davon, was Eure eigenen individuellen Bedürfnisse sind und was die Energien unterstützen, werdet Ihr beginnen, die Strömung als das zu sehen, was sie wirklich ist: ein Werkzeug, das Euch in eurem Wohlergehen und Eurer Behaglichkeit unterstützt.


12. Dezember 2017

Möget Ihre Eure Sorge durch Eure Absicht ersetzen, Eure Wunden durch Heilung, Eure Ängste durch Glauben, Euren Mangel durch Fülle, Eure Einsamkeit durch Verbindung, Eure Hoffnungslosigkeit durch Träumen, Euer Urteil durch Akzeptanz, Eure Angst durch Frieden und Eure Sehnsucht durch Liebe.


11. Dezember 2017

Derweil Ihr dieses Jahr beendet und Euch auf die Energien von 2018 ausrichtet, denken viele von Euch über Veränderungen nach, die sie gerne in ihrem Leben vornehmen würden. Das ist eine wunderbare Praxis! Aber wusstet Ihr, dass das Fassen Eurer Neujahrsvorsätze vor der Sonnenwende Euch dabei helfen kann, diese Änderungen erfolgreicher umzusetzen?

Die Sonnenwende ist eine kraftvolle Zeit dafür, darüber nachzudenken, wie weit Ihr gekommen seid und was Ihr von dieser neuen energetischen Plattform aus erschaffen und erfahren möchtet. Sie setzt die Kraft der Planeten ein, um den Fortschritt, den Ihr seit der letzten Sonnenwende gemacht habt, energetisch zu verankern, und markiert das Ende einer alten Phase und den Beginn einer neuen Phase auf eine heilige Weise.

Wenn es also Veränderungen gibt, die Ihr Euch in Eurem Leben wünscht, werdet Ihr, wenn Ihr beginnt, sie vor der Sonnenwende einzubringen - wenn auch in kleinen Schritten -, Euch selbst dadurch unterstützen, dass Ihr diese Veränderungen auf eine viel großartigere und einfachere Art und Weise verankert, als wenn Ihr damit auf das Neue Jahr wartet.

Auf das neue Jahr zu warten, ehe Ihr neue Veränderungen in die Wege leitet, verfehlt nicht nur die energetische Unterstützung der Sonnenwende, es beinhaltet auch den Versuch, positive Veränderungen zu machen, noch während Ihr herausgefordert seid, in die Energien eines neuen Jahres überzuwechseln. Es kann mehrere Wochen dauern (manchmal ganz bis zur ersten Tagundnachtgleiche), bis Ihr Euch mit der Energie eines neuen Jahres wohlfühlt und vollständig integriert fühlt, und der Versuch, in dieser Zeit große Veränderungen herbeizuführen, kann ziemlich schwierig sein.

Kluge Menschen nutzen die universellen Unterstützungen als Hilfe dafür, in ihrem nächsten wunderbaren Selbstausdruck erfolgreich zu sein. Während wir positiven Veränderungen und dem Wunsch, sich zu jeder Zeit des Jahres zu verbessern, applaudieren, wünschen wir und für Euch, dass Ihr mit diesen Wünschen mit der größtmöglichen Anmut und Leichtigkeit Erfolg habt. Die Dezember-Sonnenwende als Euer energetisches Neujahr anzusehen und als die Zeit, die ideal dafür ist, diese Änderungen vorzunehmen, wird Euch genau dabei helfen.


10. Dezember 2017

Ihr Lieben, wir verstehen, dass viele von Euch sich viel wohler damit fühlen, zu geben als zu empfangen. Aber um Hilfe zu bitten, wenn Ihr sie braucht, ist unerlässlich dafür, Euch mit Leichtigkeit und Komfort in Eurem Leben voranzubewegen. Die Festzeit ist eine Zeit, in der Ungleichgewichte im Geben, Empfangen, Bitte und Erhörtwerden oft viel stärker in den Fokus rücken.

Seht, wenn Ihr um Hilfe bittet, können Euch die Menschen angemessen helfen. Wenn Andere wissen, dass Ihr um Hilfe bitten werdet, wenn Ihr es braucht, macht dies Spekulationen und Rätselraten unnötig. Es erlaubt ihnen, ihren Fokus auf etwas anderes zu richten, anstatt Andere prüfend zu erfühlen, um zu sehen, ob sie ehrlich sind, was ihre Bedürfnisse angeht.

Genau wie Eure eigenen geistigen Führer Euren freien Willen achten und ehren müssen und Ihr deshalb bitten müsst, ehe sie die Erlaubnis haben, Euch zu helfen, ist auch, Andere um Hilfe zu bitten, eine klare Kommunikation Eurer Bedürfnisse. Sie unterstützt gesunde Grenzen und ermöglicht Anderen die Freude, für Euch da zu sein.

Während der Festzeit, in der so viele von Euch überlastet und überfordert sind, fordern wir Euch auf, Euch in ein gesünderes Gleichgewicht zu begeben. Bittet um Hilfe, wenn Ihr sie braucht. Leistet Hilfe, wenn Andere danach fragen und Ihr es tun könnt. Eure Bedürfnisse klar zu kommunizieren und es Anderen zu ermöglichen, zu helfen, ist ein wunderbarer Weg, um den Groll zu vermeiden, der dadurch entstehen kann, dass Ihr im märtyrerhaften Einsatz zu viel auf Euch nehmt.

Neu zu bewerten, ob all die Belastungen, die Ihr auf Euch genommen haben, wirklich notwendig sind, ist ebenfalls eine wunderbare Idee. Wie viele Dinge tragt Ihr aus Gewohnheit, die Euer Leben nicht ergänzen? Wie könnt Ihr die Energie Eurer Festzeit so verändern, dass Alle sie genießen? Fordert Ihr Andere auf, sich an Dingen zu beteiligen, die ihnen gar nicht wichtig sind? Auch dies kann zu Groll führen.

Erlaubt Eurer Festzeit, in ihrer eigenen Strömung zu fließen. Gebt und empfangt. Ehrt und akzeptiert. Kommuniziert Eure Bedürfnisse klar und ermutigt Andere, dasselbe zu tun. Auf diese Weise erschafft Ihr einen Festzeit-Raum, der für alle Beteiligten eine Co-Kreation und viel angenehmer ist.


9. Dezember 2017

Viele von Euch haben sich so sehr ihrer Erleuchtungsreise verpflichtet, und Ihr macht Euch Sorgen, ob Ihr genug tut. Ihr fragt Euch "Bin ich gut genug? Liebe ich genügend? Bin ich dankbar genug?"

Ihr Lieben, Ihr genügt immer! Die Tatsache, dass Ihr ganz von allein, durch Euer Geburtsrecht, ein individualisierter Aspekt der Ursprungsenergie seid, garantiert, dass Ihr immer herrlich und göttlich und mehr als genug seid. Selbst wenn Ihr das getan habt, was Ihr für Fehler haltet, lernt Ihr und entwickelt Euch und macht Ihr Erfahrungen, was den Wandel auf Eurem Planeten weiterhin vorantreiben wird.

Aber um Euch weiter zu beruhigen, schon allein die Tatsache, dass Ihr Euch Sorgen darüber macht, gut genug zu sein oder genug zu lieben oder dankbar genug zu sein, zeigt, dass Ihr es seid, denn es findet bereits in Euren Gedanken und Absichten statt.

Ihr seid gütig und achtsam und seid fürsorgliche Wesen. Zelebriert Eure angeborene Güte, Euren Wunsch, Euch als göttliche und liebevolle Wesen zu zeigen, und Ihr wisst, dass Ihr wunderbare Arbeit macht.


8. Dezember 2017

Wenn Ihr Zweifel oder Widerstand in Euch bemerkt, haltet inne und fragt Euch: "Ist dies Angst?". Basiert die Angst auf etwas Konkretem oder ist sie auf das Unbekannte der Zukunft zurückzuführen?

Wenn die Angst konkret ist, erkundet Eure Gefühle um sie herum. Ist das ein Zyklus oder ein Muster? Passt es zu dem, wer Ihr heute seid versus wer Ihr wart, als es angefangen hat? Was in Euch sucht nach Erlösung? Was will anerkannt und geheilt werden? Sucht Ihr Eure eigene Liebe, Beruhigung und Führung? Sucht Euer inneres Kind danach?

Wenn Eure Angst einfach die vor dem Unbekannten ist, ist sie eine Gelegenheit dafür, Euren inneren Schöpfer zu umarmen. Was möchtet Ihr erleben? Seid ihr Euch klar darüber, wohin Ihr gehen möchtet? Sobald Ihr diese Klah´rheit habt, ergebt Euch in das, was Ihr gern möchtet oder in Eure höchste Erfahrung, was Euer Team von Helfern aktivieren wird und Euch in die Mit-Schöpfung versetzen wird. Die wahre Angst ist nicht die vor dem Unbekannten selbst, sondern von die der unbewussten Schöpfung.

Eure Angst gibt Euch immer Gelegenheit zu einem größeren Selbstbewusstsein und dazu, Euch vollmächtig zu zeigen. Wenn Ihr herausfindet, warum sie da ist, wird sie Euch helfen und Euch davon, Euch selbst als Mysterium zu sehen und ein unbewusster Schöpfer zu sein, fortbringen und dahin bringen, ein bewusster Mitschöpfer zu sein. Wenn Ihr wisst, was Ihr bestellt habt, braucht Ihr keine Angst vor dem zu haben, was ankommen wird.


7. Dezember 2017

Ihr Lieben, wir wissen, dass so viele von Euch nun in ihre eigene Partnerschaft mit dem Geist, dem Spirit eintreten. Es ist etwas, das absolut jedem von Euch zur Verfügung steht! Wir verstehen, dass dies für viele von Euch Neuland ist, daher möchten wir Euch ein wenig Anleitung geben.

Ihr könnt darum bitten, dass ein bestimmtes oder beliebiges Wesen kommt und Euch seine Gegenwart kundtut. Es ist so einfach wie eine schlichte, herzliche Bitte mit Eurer inneren Stimme. Dann achtet auf Euren Körper. Wie fühlt Ihr Euch? Häufige Zeichen sind ein Klingeln im Ohr, ein Kribbeln auf dem Kopf, ein Gefühl der Herzausdehnung, eine Wallung von Liebe, eine kühle Brise, oder, im Fall von Engeln, eine kühle, feinminzige Empfindung, wenn Ihr atmet. Dies nennt man den Atem oder den Kuss eines Engels. Möglicherweise habt Ihr andere Zeichen, die für Euch einzigartig sind.

Woher also wisst Ihr, dass das Wesen, mit dem Ihr Euch verbindet, ein positives ist? Achtet darauf, wo Ihr die Energieaktivierung in Eurem Körper fühlt. Alles was vom Herzzentrum ausgeht ist ein wunderbarer Hinweis auf ein höheres Wesen. Wenn Ihr eine Aktivität oder Aktivierung unter Eurem Herzzentrum wahrnehmt, braucht Ihr keine Angst zu haben, versucht es einfach erneut mit dem Wesen, mit dem Ihr Euch verbinden wollt, bis Ihr die energetische Antwort bekommt, nach der Ihr sucht. Mit dem Geist, dem Spirit zu arbeiten, bedeutet mit subtilen Energien arbeiten. Es ist wichtig, Euch zuerst mit euch selbst zu verbinden, damit Ihr wisst, wie Ihr Euch in Eurem Körper fühlt, bevor Ihr beginnt, damit Ihr Euch der Veränderungen bewusst werden könnt, die mit der Absicht einhergehen, Euch zu verbinden.

Ihr werdet möglicherweise eine Nachricht wahrnehmen. Geistkommunikation findet telepathisch statt. Nachrichten kommen nicht selten von über und etwas links von Eurem Kopf, während Eure eigenen Gedanken aus Eurem Kopf kommen. Wenn Ihr achtgebt, werdet Ihr lernen, den Unterschied zu erkennen. Jede wahre spirituelle Botschaft von einem höheren Wesen wird positiv sein. Sie wird liebevoll, ermutigend, erhebend und unterstützend sein. Ein wahrer geistiger Führer wird Euch niemals sagen, dass Ihr irgendetwas tun müsst, sondern immer Euren freien Willen ehren.

Wenn Ihr eine Nachricht erhaltet, die unheilvoll, finster, kontrollierend oder angstauslösend oder -fördernd ist, ist es in Eurem besten Interesse, sie zu verwerfen, da sie nicht von einer Quelle stammt, die qualifiziert ist, Euch zu führen. Mit Eurer Weisheit und Einsicht könnt Ihr es einfach noch einmal versuchen, bis Ihr die Verbindung gefunden habt, die Ihr sucht und verdient, und dies ist eine Verbindung der bedingungslosen Liebe, der Akzeptanz und eine die nichts anderes wünscht, als Euch in Eurem höchsten Wachstum und Eurer Entfaltung zu unterstützen.

Mit diesem Wissen seid Ihr gut vorbereitet, um mit den liebevollen Unterstützungen, die Euch immer zur Verfügung stehen, in Verbindung zu treten. Eine einfache Anfrage und Euch die Zeit zu nehmen, still, offen und bewusst zu sein, ist alles was benötigt wird. Wenn Ihr am Anfang Eure Weisheit und Euer Urteilsvermögen einsetzt, könnt Ihr Euch auf höhere Wesen ausrichten und wunderbare Beziehungen mit ihnen entwickeln, deren größte Freude es ist, Euch mit Euch selbst zu verbinden und Euch zu helfen.


6. Dezember 2017

Ihr Lieben, viele von Euch möchten über ihre Ängste hinausgelangen. Das Geheimnis dafür, sich jenseits von Angst zu bewegen, ist Vertrauen.

Wem vertraut Ihr als Ratgeber oder Helfer darin, Euch zu unterstützen? Gott? Einem Engel? Einem aufgestiegenen Meister? Wenn Ihr nicht wisst, was Ihr glaubt, habt Ihr dann das Gefühl, dass es da draußen mehr gibt als Euch? Wenn ja, dann könnt Ihr einfach um mehr bitten. Glaubt Ihr, dass Ihr eine Quelle der Weisheit in Euch selbst habt, die immer weiß, wie es weitergeht? Vertraut Ihr Eurer eigenen göttlichen Fähigkeit? Vertraut Ihr Eurem höheren Selbst?

Worauf wir hinaus wollen, ist, dass es egal ist, wem Ihr am meisten und genügend vertraut, um Euch ihm oder ihr zu anzuschließen. Es ist nur wichtig, dass Ihr wisst, dass Euch immer Hilfe zur Verfügung steht, um Euch bei Eurer Weiterentwicklung zu führen und zu unterstützen, während Ihr Euch weiter entwickelt.

Fühlt hinein, wer Euch am besten unterstützt. Wenn Ihr nicht sicher seid, dann experimentiert! Probiert viele verschiedene Wesen aus und seht, welches sich energetisch am besten anfühlt. Dann denkt daran, um Hilfe zu bitten, wenn Ihr das Bedürfnis habt, zusätzliche Liebe, Unterstützung, Sicherheit oder Ermutigung zu erfahren, während Ihr weiter wachst und Euch weiterentwickelt. Lasst Euch zu den Lösungen führen, die für Euch bereit stehen. Nutzt Eure Helfer, dafür sind sie da!

Ihr habt energetisch alles, was Ihr braucht, um über Eure Zweifel, Ängste und Herausforderungen hinaus in das Land der neuen Möglichkeiten und Potentiale vorzudringen. Herauszufinden, wem Ihr in Eurem Team darin vertraut, Euch zusätzliche Anleitung und Ermutigung zu geben: So bewegt Ihr Euch in bewusste Mit-Schöpfung hinein. Wir bitten Euch sehr, all die weisen und liebevollen Unterstützer zu nutzen, die für Euch bereit stehen und deren größte Freude es ist, Euch dabei zu helfen, Euch in Eure nächste größte Selbst-Erfahrung zu begeben.


5. Dezember 2017

Ihr Lieben, es ist sicher für Euch, zu fühlen. Es ist sicher für Euch, zu heilen. Es ist sicher für Euch, zu lieben und geliebt zu werden. All diese Möglichkeiten stehen Euch nun zur Verfügung, weil Ihr bereit seid - bereit, den vollen Ausdruck Eurer Selbst zu umarmen. Ihr macht Euch keine Vorstellung, wie sehr wir uns für Euch freuen, dass Ihr dieses Stadium deiner Evolution erreicht habt.


4. Dezember 2017

Wir haben kürzlich darüber gesprochen, wie wichtig es für Eure Behaglichkeit und Euer Wohlergehen ist, energetische Klarheit zu praktizieren (Tagesbotschaft v. 29. November). Ist Euch bewusst, dass Ihr die gleiche Technik auch für das Reinigen eines Raums anwenden könnt?

Genauso essentiell wichtig wie die Praktik, Eure eigene Energie klar und strahlend hell zu erhalten, damit Ihr gedeihen könnt, ist es, in Euren Wohn- und Arbeitsräumen eine ebenso unterstützende Umgebung zu erschaffen.

Stellt Euch einfach einen Funken in der Mitte des Raumes oder Gebäudes vor, das Ihr gerne reinigen würdet, das ist das Christus-Licht. Seht, wie der Funke wächst und wächst, bis er zu einer riesigen Kugel aus wunderschön funkelndem goldenen Licht wird, die weit über den Raum hinausreicht, den ihr reinigen und unterstützen wollt. Seht wie der Lichtkreis das Gebäude umgibt und sich bis tief in den Erdboden darunter erstreckt.

Diese einfache aber unglaublich effektive Technik ist ideal, damit die Energetik Eurer Wohn- oder Arbeitsbereiche für Euch und Alle, die den Raum bewohnen, rein und energetisch unterstützend bleibt. Sie reinigt schnell und effizient jegliche Rest- oder unerwünschte Energien. Ihr könnt sie anwenden, ehe Ihr in ein neues Zuhause zieht, um einen Bereich nach einem Streit zu reinigen, um eine belastende oder anstrengende Umgebung zu beruhigen und um unterstützende Energien für Jeden zu schaffen, der den Raum betritt.

Ihr Lieben, während Ihr Euren Weg des Erwachens fortsetzt, ist es eine wichtige Praktik, die am meisten unterstützende Energetik sowohl für Euren Körper als auch für die Orte zu wählen, an denen Ihr am meisten Zeit verbringt, damit Ihr mit größtmöglicher Annehmlichkeit und Leichtigkeit wachsen und gedeihen könnt. Energetische Gesundheit ist ein wesentlicher Bestandteil der Gesamt-Gesundheit und ein wichtiger Teil Eurer Selbstfürsorge.


3. Dezember 2017

Ein freudvoller Einsatz dient Allen, denn es ist sowohl ein Geschenk, ihn zu leisten, als auch, ihn zu empfangen.


2. Dezember 2017

Ihr Lieben, während Ihr Eure Erleuchtungsreise fortsetzt und erkennt, dass der Prozess darin besteht, in Eure wahre Kraft und Macht einzutreten und in Eure eigene göttliche Meisterschaft zurückzukehren, wird sich die Art, wie Ihr den Menschen helft, sich verändern.

Anstatt Andere wiederholt zu retten oder ihnen zu sagen, was zu tun ist, werdet Ihr Andere ermutigen, in ihre eigene Kraft, Macht und Meisterschaft einzutreten, indem sie sich mit ihrer eigenen Wahrheit und Weisheit verbinden. Ihr werdet ihre Entscheidungen und ihre jeweilige Wahl ehren, die sie als vollwertige Seelen treffen, die die Experten auf ihrem eigenen Weg sind. Ihr werdet wissen, wann Ihr vortreten müsst, um zu helfen, wenn sie um Hilfe bitten und eine zusätzliche Hand benötigen, aber sobald sie ihr eigenes Gleichgewicht finden können, werdet Ihr sie ihrer eigenen kompetenten Fürsorge überlassen. Ihr werdet sie ermutigen, Entscheidungen zu treffen, die auf dem basieren, was sich für sie richtig und vollmächtig anfühlt.

Dies wird die Art und Weise, wie Ihr mit Anderen interagiert, grundlegend verändern, ebenso wie die Art, wie Ihr Andere führt, lehrt und inspiriert. Dies wird dazu beitragen, eine gesündere Verbindung zu erschaffen, weil Ihr aufgrund Eurer bedingungslosen Liebe, Ermutigung und Akzeptanz eine sichere Person sein werdet, mit der man sich verbinden kann. Dies wird die gesünderen Grenzen und das Wachstum Aller unterstützen. Weil Ihr Euch nicht länger einmischt oder Andere entmündigt, werden Verstimmungen und Feindseligkeiten heilen. Was als Liebe akzeptiert wird, wird sich in deutlich gesündere Ausdrucksformen der Fürsorge und Unterstützung verwandeln.

Wenn Ihr beginnt, einander als souveräne Wesen zu erkennen, unabhängig davon, wie Ihr Euch zu irgendeiner gegebenen Zeit jeweils gerade zum Ausdruck zu bringen vermögt, beginnt Ihr Euch freier darin zu fühlen, Euch auszudrücken und Euch über das Urteilen zu erheben. Ihr konzentriert Euch mehr auf Eure eigenen individuellen Wege und seid dennoch absolut bereit, in liebevollem Einsatz vorzutreten, wenn dies in Krisenzeiten erforderlich ist. Ihr umarmt den Fluss und geht intuitiv vorwärts oder zurück, auf welche Weise es auch immer dem höchsten Wohl eines jeden Menschen dient. Dies ist die Verkörperung dessen, geistiger Führer auf Erden zu werden.


1. Dezember 2017

Ihr Lieben, gebt ihr Euch selbst die Erlaubnis, ehrlich darin zu sein, welche Eure wahren Vorlieben sind? Was läuft in Eurem Leben gut für Euch? Was nicht?

Ihr seid weder undankbar oder verwöhnt, wenn Ihr Euch bewusst macht, wenn etwas Euch nicht interessiert. Haben Eure Eltern aus genau diesem Grund darauf bestanden, dass Ihr Euren eigenen Gefühlen untreu seid? Wurdet Ihr dazu konditioniert, Eure wahren Vorlieben und Abneigungen nicht anzuerkennen, um Andere nicht zu verärgern?

Du bist Dein eigener Experte für Dich selbst. Du bist auf dem Planeten, um das Mosaik des Ganzen durch Deine eigenen einzigartigen Interessen und Vorlieben mitzuerschaffen und zu ihm beizutragen. Um dies zu tun, musst Du in Kontakt damit kommen, wie Du Dich wirklich fühlst!

Wenn etwas nicht zu Dir passt, bist Du weder schlecht noch undankbar. Dann ist es einfach nur nicht für Dich. Du kannst Dich die Dinge voranbringen, die für Dich gut funktionieren, und den Rest einfach hinter Dir lassen. Es geht hier schlicht um ein energetisches Sortieren. Dein Fokus und Deine Dankbarkeit weisen darauf hin, was Du gern fortführen möchtest. Über den Rest kannst Du einfach sagen: "Das ist nicht für mich" und weitergehen, ohne ihn oder Dich selbst schlecht zu machen oder ins Unrecht zu setzen.

Deine Erfahrungen haben immer einen Ausgangspunkt und Du kannst sie während des Weges neu anpassen. Wenn Du verstehst, dass wenn etwas für Dich nicht funktionierte, es Dir damit Klarheit darüber gab, wie Du vorgehen solltest, dann kannst Du Dich ohne Schuld in die Erschaffung einer noch besseren Übereinstimmung begeben, in dem Wissen, dass dies sowohl Dein göttliches Recht als auch Dein Beitrag zum Ganzen ist.


30. November 2017

Ihr Lieben, Ihr habt an absolut jedem Tag Euer Bestes getan. Selbst wenn Ihr Euch auf eine Art und Weise verhalten habt, auf die Ihr nicht besonders stolz seid, war es das das Beste, was Ihr zu dieser Zeit tun konntet. Wenn Ihr reaktiv wart oder ein Verhalten an den Tag gelegt habt, das nicht mit dem übereinstimmt, wer Ihr wirklich seid, ist dies ein Zeichen dafür, dass Ihr aus dem Gleichgewicht geraten und überfordert wart und daher energetisch nicht darauf ausgerichtet wart, eine andere Reaktion zu wählen.

Darum sind Eure Selbstfürsorge, Eure energetische Klarheit und Eure Ausrichtung so wichtig. Es sind Eure individuellen Praktiken, die die Grundlage dafür erschaffen, dass Ihr Euch konsequent in Eurer Wahrheit und Authentizität zeigt. Dies ermöglicht es Euch, Euch selbst und Andere zu ehren.

Nehmt Euch daher täglich Zeit dafür, zu tun, was immer Euch hilft, Euch mit Eurer eigenen inneren Weisheit und Stabilität zu verbinden. Es muss keine spezielle Praktik sein. Alles, was auch immer Euch erlaubt, Eure eigene ruhige Verbundenheit zu erfahren, ist gut. Vergesst nicht die Wichtigkeit dieser wenigen Momente am Tag, denn sie sind wirklich das, was Euch den Weg dafür ebnet, dass Ihr Euch in der Welt auf die Art und Weise zeigt, die Euren Absichten am besten entspricht.


29. November 2017

Eines der wichtigsten Dinge, die Ihr als erwachender Mensch tun könnt, ist lernen, wie Ihr mit Eurer eigenen Energetik umgehen könnt. Das Aufrechterhalten Eures eigenen energetischen Zustands ist entscheidend für die Unterstützung Eures Gleichgewichtes, Eurer Behaglichkeit und Eures Wohlbefindens.

Wir empfehlen Euch sehr, energetische Klarheit statt Selbstschutz zu üben. Während die Technik identisch sein mag, ist es die Absicht dahinter, die den Unterschied ausmacht. Wenn Ihr Selbstschutz übt, verkündet Ihr damit lautstark, dass es etwas gibt, vor dem Ihr Schutz benötigt. Ihr Lieben, Ihr seid ein geliebter Teil der Quell-Energie. Wie kann etwas stärker sein als das?

Energetische Klarheit dagegen macht einfach Euren höchsten Schwingungszustand geltend und lässt ihn hell, wunderschön und ungehindert leuchten. Seht Ihr? Die eine Praxis basiert auf Angst, während die andere einfach Eure authentische Kraft umarmt und ein Eintritt in Eure höchste Schwingungswahrheit ist. Selbstschutz setzt Trennung fort, während energetische Klarheit Präsenz und Verbindung unterstützt.

Wie praktiziert Ihr energetische Klarheit? Es ist eine sehr einfache Technik. Findet einfach einen Funken in Eurem Zentrum, der Eure göttliche Essenz ist, oder der mit Christus verbundene Teil von Euch, und erlaubt diesem goldenen Funken zu wachsen und zu wachsen, bis er Euren ganzen Körper mit schönem, funkelndem, goldenem Licht erfüllt. Sobald Ihr Euren ganzen Körper damit gefüllt habt, zieht es nach außen, bis es sich vor Euch, hinter Euch, neben Euch, über Euren Kopf und unter Eure Füße erstreckt. Das ist alles!

Dies ist eine wunderbare Übung, weil sie nicht nur jegliche Energien, die Ihr vielleicht empathisch von Anderen aufgegriffen habt, sehr effektiv beseitigt, sondern auch als ein wunderbarer Filter fungiert, der Euch davon abhält, von den Stimmungen, Vibrationen oder Umgebungen Anderer beeinflusst zu werden, die nicht in Resonanz mit Euch sind, derweil er es Euch dennoch erlaubt, die Verbindung mit Anderen auf sinnvolle Weise zu erfahren.

Dies hat auch den zusätzlichen Vorteil, dass Ihr überall, wo Ihr hingeht, Christus-Licht scheinen lasst, was immer positiv für die Menschen und Orte ist, mit denen Ihr in Kontakt kommt. Es bringt Euch und Anderen Gleichgewicht und unterstützt das Wohlbefinden und die Klarheit in Euch selbst und in Anderen. Ihr werdet feststellen, dass Ihr Eucch besser fühlt, weil Eure Energetik jetzt die gesamte Gesundheit unterstützt, und dass die Anderen sich gern in Eurer Präsenz aufhalten. Energetische Klarheit ist ein Akt des Dienstes an Euch selbst und an Anderen.

Ihr seid die Meister Eurer eigenen Energetik. Habt keine Angst, Euch zu erlauben, in Eurer ganzen Herrlichkeit zu strahlen, denn Ihr seid darin in Sicherheit und werdet dazu ermutigt. In der Tat ist das genau das, was zu tun Ihr im Körper, auf dem Planeten seid.


28. November 2017

Schränkt Ihr die Strömung Eures Überflusses ein, indem Ihr denkt, dass sie nur aus bestimmten Quellen hervorgehen kann? Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie das Universum Euch helfen kann, und es ist unsere größte Freude, Euch auf die unerwartetste Weise zu dienen und zu erfreuen. Darum öffnet Euch, Ihr Lieben. Werft Euer Netz weit aus. Erklärt Eure Absicht, voller Freude Eure höchste Fülle in Empfang zu nehmen, wie auch immer sie sich Euch offenbaren und die Magie sich ereignen lassen möchte.


27. November 2017

Viele Menschen finden ihren spirituellen Weg durch die Begegnung mit der dunklen Nacht der Seele. Sie werden in ihr so angeschlagen und zerschlissen, dass sie einfach nicht mehr widerstreben können und wählen, sich einer neuen Art des Seins hinzugeben.

In solch einem schmerzvollen Zustand ist es sehr natürlich, nach Linderung zu suchen. Die ersten Schritte müssen sein, sich selbst zu nähren, sich zu heilen und sich energetisch in einen sich besser anfühlenden Raum hinein zu begeben. Viele Menschen befinden sich an diesem Punkt ihrer Reise im Überlebensmodus und sind innerlich sehr zerbrechlich. Der Zweck dieser Phase besteht darin, dass sie die ihnen zur Verfügung stehenden spirituellen Unterstützungen entdecken, dass sie sich neuen Ideen und Handlungsweisen öffnen und dass sie ihren Weg heraus aus der Krise finden. Hier geht es um Stabilisierung, Wohlbefinden und Erleichterung.

Wenn dieser Mensch anfängt, sich auszubalancieren und er Ideen des Erschaffens für sich selbst und die Kraft und Macht des positiven Fokus entdeckt und dass jenseits dessen, wo er bisher war, bessere Möglichkeiten existieren könnten, beginnt er zu wachsen und sich zu entfalten. Dies ist eine Phase des Lernens, des Erkundens und Erforschens und neuer Möglichkeiten. Der Fokus muss darauf liegen, sich besser zu fühlen, damit er sich in eine andere energetische Schicht jenseits der Krise bewegt, wo die Anfangsstadien der Heilung stattfinden können. Diese Phase kann viele Jahre andauern, in denen sich der Mensch auf spirituelles Lernen, Experimentieren und eine zufriedenstellendere Lebenserfahrung konzentriert.

Sobald der Mensch eine deutlich solidere Grundlage für sich selbst geschaffen und Fähigkeiten entwickelt hat, Gleichgewicht für sich selbst zu erschaffen, wird er bereit sein, sich in eine stärkere Heilarbeit zu begeben. Er wird bereit sein, die Ärmel hochzukrempeln und die dunkleren Aspekte des Selbstes zu betrachten, die Schattenarbeit tun, wenn man so will. Er wird bereit sein, als sein eigener liebender Führer und Elternteil die Verantwortung zu übernehmen, um diese anspruchsvollere Phase der Heilung, der bedingungslosen Selbstliebe und der Integration zu durchlaufen.

Ihr Lieben, bitte habt Verständnis dafür, dass alle Phasen auf Eurer Reise wichtig sind! Ein Mensch, der gerade aus seiner dunklen Nacht der Seele herausgekommen ist, ist einfach nicht bereit, sich in die Schattenarbeit zu begeben. Ein Mensch, der es gemeistert hat, in einen sich besser anfühlenden Raum zu gelangen, wird nicht für immer spirituell handeln. Eure Seele wird immer nach der Entfaltung und dem Wachstum suchen, zu denen sie dem jeweils perfekten Timing entsprechend bereit ist. Vertraut der Entfaltung und ehrt jeden Schritt auf Eurer heiligen Reise des Heilens und der Selbstentdeckung als gleichermaßen wichtig.


26. November 2017

Während Ihr Euch weiterhin auf Heilungen und Loslösungen konzentriert, empfehlen wir Euch sehr, all die Emotionen zu betrachten, die Ihr weggestopft, nicht beachtet oder nicht zum Ausdruck gebracht habt, weil sie nicht spirituell waren.

Ihr Lieben, Ihr seid absolut göttliche und spirituelle Wesen. Ihr seid auch Menschen. Viele von Euch haben, besonders in den frühen Stadien ihres Erwachensprozesses, das Bedürfnis verspürt, ihre menschlichen Emotionen und Reaktionen zu negieren, da sie sie für nicht spirituell genug hielten. Diese unterdrückten Emotionen können einen Energiestau hervorrufen, der sich nach seiner Freisetzung sehnt.

Könnt Ihr dafür einen sicheren Raum erschaffen? Könnt Ihr Euch hinsetzen und diese Gefühle und Emotionen ehren und Mitgefühl mit Euch dafür haben, dass Ihr sie habt? Könnt Ihr Euch verzeihen, dass Ihr diese Emotionen nicht nur habt, sondern sie auch negiert habt? Wir möchten, dass Ihr versteht, dass Ihr während all dieser Umstände das Beste getan habt, das Ihr konntet.

Ihr müsst keine Angst vor diesen alten Gefühlen haben. Lasst sie einfach heraufkommen, segnet sie und lasst sie los. Versteht, dass sie irgendwann einen Zweck erfüllt haben, aber es ist nicht nötig, sie für den Rest Eurer Tage mit Euch herumzutragen. Der Übergang von Urteil und Verleugnung hin zu Akzeptanz und Verständnis ist ein vollmächtiger Schritt in den Nicht-Widerstand und in die Selbstliebe, und das ist alles, was Eure Seele sich von Euch wünscht.


25. November 2017

Einer der schlechtesten Dienste, die Ihr erlebt habt, ist dass Euch gelehrt wurde, Eure Fantasie abzulehnen. Wir können die Wichtigkeit Eurer Fantasie gar nicht genug betonen!

Die Fantasie ist ein unverzichtbares Werkzeug dafür, zu erschaffen, Euch zu entfalten, zu wachsen und Euch zum Ausdruck zu bringen. Sie ist auch derjenige Teil von Euch, der sehr mit Eurem inneren Kind verbunden ist und es liebt, Spaß zu haben und die Magie in Allem zu sehen. Es ist der Teil von Euch, der es dem gegenwärtigen Moment ermöglicht, alles zu werden, was er sein kann und noch mehr.

Die Fantasie ist die Brücke zum seelischen Teil Eures Geistes. Sie bewegt Euch über Eure innere Kontrolle hinaus in Euren inneren Schöpfer und eine Strömung hinein, die sich mühelos mit der Quelle ausrichten. So viele von Euch fangen an, sich wunderbar mit dem Geist [spirit] zu verbinden, und wehren dann plötzlich jeden Erfolg als 'nur meine Fantasie' ab. Dies schneidet diese Strömung sofort ab. Vertraut. Fließt. Lasst Eurer Fantasie freien Lauf.

Was passieren wird, wenn Ihr die Bedeutung Eurer Fantasie als Brücke zum seelischen Teil Eures Geistes versteht, ist dass Ihr Euch erlauben werdet, weiter bis hin zu dem Ort zu strömen, an dem die Magie stattfindet. Und letztendlich wird etwas passieren, das Ihr Euch niemals hättet vorstellen können, und dann werdet Ihr wissen, dass Ihr in das Reich Eurer eigenen angeborenen psychischen Fähigkeiten eingetreten seid.

Ihr Lieben, verbindet Euch mit Eurer wunderbaren Fantasie! Befreit sie vom Staub. Fördert ihre Verspieltheit. Integriert sie wieder in ihrer Rolle als sehr wichtiger Teil von Wer Ihr Seid. Gebt ihr freie Hand und lasst sie Euch zu brandneuen, aufregenden Ideen und Potenzialen führen. Lasst sie die Leichtigkeit und den Spaß an Wundern und der Schöpfung zurück in Euer Leben bringen.


24. November 2017

So viele erwachende Menschen haben schwierige Zeiten durchlebt, in denen sie misshandelt, abgewiesen, benutzt und für selbstverständlich gehalten wurden. Das ist eine Kernwunde, an deren Heilung viele von Euch arbeiten.

Der erste Schritt ist, zu verstehen, dass viele von Euch mit Einsatz-Abkommen auf dem Planeten sind. Das macht es sehr natürlich für Euch, Gebende zu sein, doch das Empfangen fühlt sich weit weniger angenehm an. Euch in ein besseres Gleichgewicht zwischen Geben und Empfangen, Lieben und Geliebtsein, Unterstützen und Unterstütztwerden zu begeben, ist der Schlüssel für Eure weitere Entwicklung.

Viele von Euch haben versucht, der bedingungslosen Liebe Gestalt zu geben, ohne daran zu denken, sich selbst in ihre zärtliche Fürsorge einzubeziehen. Es ist niemals liebevoll, Jemandem zu erlauben, Euch beständig mit weniger Respekt zu behandeln als Ihr verdient, denn das bestärkt ihn darin, sich in weniger als seinem höchsten Selbst-Ausdruck zu zeigen, und ermöglicht ihm ein armseliges Verhalten, das für alle Beteiligten entmächtigend und entmutigend ist.

Indem Ihr lernt, Euch selbst ebenso zu lieben und zu ehren wie Andere, begebt Ihr Euch in weitaus bessere Grenzen und ein besseres Gleichgewicht als je zuvor. Ihr habt gelernt, dass bedingungslose Liebe Allen darin dient und Alle darin ehrt, sich in ihre höchste Version ihrer Selbst zu begeben. Ihr habt gelernt, wie wichtig es ist, einen sicheren Raum zu erschaffen, der diese Heilung und Evolution unterstützt. Und Ihr habt die Tatsache akzeptiert, dass Ihr absolut dieselbe Liebe und Unterstützung verdient, die Ihr Anderen freiwillig gegeben habt.

Nachdem Ihr Euch darauf konzentriert habt, bereit dafür zu sein, zu empfangen, daran zu denken, Euch in Eure Praktik der bedingungslosen Liebe einzubeziehen und gesündere Grenzen zu haben, ist es an der Zeit, eine neue Deklaration für Eure eigene Weiterbewegung zu entwickeln, die weitaus besser repräsentiert, was Ihr wollt und verdient.

Ein Beispiel dafür könnte sein: "Ich werde immer mit Liebe, Respekt und Rücksicht behandelt." Probiert verschiedene Affirmationen aus, bis Ihr diejenige gefunden habt, die sich für Euch energetisch am besten anfühlt, und erlaubt ihr, Euch den Weg auf eine Weise zu weisen, die Euch ehrt wie nie zuvor.


24. November 2017  Zusatzbotschaft von Erzengel Gabriel, gechannelt durch Yvonne Mohr (b. anklicken)


23. November 2017

An diesem Tag, an dem viele von Euch Erntedank feiern, hoffen wir, dass Ihr, wo immer Ihr seid, daran denkt, Euch selbst zu danken - für Eure liebevollen, mutigen Herzen, die Liebe und Fürsorge, die Ihr Anderen großzügig schenkt, Eure Hartnäckigkeit, Euren Humor, Eure Achtsamkeit und Euren Einsatz für Heilung und Wachstum, der die große Veränderung auf Eurem Planeten voranbringt. Bitte nimm Dir einen Moment Zeit, um anzuerkennen, dass nichts davon ohne Dich geschehen kann, und dass Deine harte Arbeit tatsächlich etwas verändert, denn die Evolution des Einen kann nur der Evolution des Ganzen dienen und sie unterstützen.


22. November 2017

Ihr Lieben, denkt einmal daran, wie Euer idealstes Leben aussehen würde. Fühlt die Essenz dieses [idealsten] Daseins. Welches Wort gibt am besten die Energie dieser Realität wieder?

Einige von Euch sagen vielleicht "Ich wäre reich". Das ist ein wunderbarer Anfang. Aber was für ein Gefühl wäre es, reich zu sein? Warum möchtet Ihr reich sein? Für die meisten von Euch wäre der Grund, dass, was Ihr wirklich sucht, Wohlbefinden, Leichtigkeit oder Freiheit ist. Seht Ihr? Schaut tiefer in die Szene, die Ihr erleben möchtet, hinein und schaut, was das Herzstück dessen ist, das Ihr erleben möchtet.

Probiert ein Wort aus. Spürt seine Energie. Fühlt sie sich gut an? Verkörpert das Wort, was Ihr für Euch selbst erschaffen wollt? Habt keine Angst, mit mehreren verschiedenen Wörtern zu experimentieren, bis Ihr dasjenige findet, das Euch am besten erscheint, das am besten darstellt, was Eure Wünsche sind.

Jetzt, wo Ihr das Wort gefunden habt, habt Ihr es geschafft, die Essenz dessen zu erfassen, wohin Ihr gelangen möchtet. Aus dieser Klarheit heraus könnt Ihr jetzt beginnen, Euch viel direkter zu manifestieren. Gebt Euch der Erfahrung, dem Erleben Eures Wortes hin. Fasst die Absicht, in Eurem Leben in eine Fülle von dieser Energie hinein zu kommen. Genießt das Gefühl des Wortes. Umhüllt Euch mit der Energie des Wortes wie mit einer warmen, flauschigen Decke. Sucht nach Hinweisen oder Anzeichen für dieses Gefühl und dankt jedes Mal dafür, wenn Ihr seine Existenz in Eurem Leben entdeckt. Wählt das Erfahren, das Erleben Eures Wortes!

Lasst Euch führen, als ob Ihr dieses Wort in Eurem persönlichen Navigationsgerät als Ziel eingegeben habt. Viel Spaß auf diesem Weg! Lasst das Universum herausfinden, wie es Euch in diese Ausrichtung bringen kann. SEID, was Ihr Euch wünscht, und lasst eine noch größere Erfahrung davon zu Euch kommen durch die Magie und das Wunder, das die Mitschöpfung ist. Dies ist eine der größten Freuden davon, im Körper zu sein - Eure Kraft und Macht zu entdecken, als achtsamer und verbundener Pionier auf einem aufsteigenden Planeten Entscheidungen zu treffen und Erfahrungen zu machen.


21. November 2017

Ihr Lieben, wenn eine alte Verletzung sehr beharrlich immer wieder heraufkommt, dann ist das kein Zeichen dafür, dass Ihr unwiederbringlich versehrt seid. Weit davon entfernt! Es ist ein Zeichen dafür, dass Ihr bereit seid, sie ein für allemal zu heilen. Das ist eine wunderbare Sache!

Setzt Euch mit dem zusammen, was kommt. Wenn es eine alte Verletzung ist, die durch jemand Anderen geschah, kann es eine effektive und ermächtigende Technik sein, in die Meditation zu gehen, Euch mit dieser Person zu verbinden und ihr genau zu erzählen, wie sie Euch fühlen ließ. Manchmal ist es das Befreiendeste, wenn Ihr dem Anderen gegenüber Eure Wahrheit auf eine Weise sprechen könnt, die für Euch völlig sicher ist.

Das Treffen in einer Meditation ist ein wunderbarer Weg, dies zu tun. Ihr werdet vielleicht sogar überrascht sein, wenn Ihr Informationen darüber erhaltet, welche Wunden sie tragen, die sie dazu gebracht haben, sich so zu verhalten, wie sie es getan haben, um Euch ein tieferes Verständnis der Situation zu vermitteln.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Wir befürworten nicht, dem Anderen in irgendeiner Weise zu schaden oder auf ihn loszugehen. Es geht einfach darum, Euch in Eurer Wahrheit zu zeigen und gehört und anerkannt zu werden. Achtet darauf, was während dieses Prozesses in Eurem Körper vor sich geht. Ihr werdet möglicherweise überrascht sein zu sehen, dass dieses Problem mit einem Unbehagen in Eurem physischen Körper verbunden ist. Auch das ist bereit, geheilt zu werden, wenn es aufkommt.

Sobald Ihr Euch erlaubt habt, alles zu sagen, was Ihr sagen müsst, werdet Ihr wahrscheinlich eine Befreiung von der Energie spüren, die Euch an die Situation gebunden hatte. Ihr könnt darum bitten, dass für Euch beide Heilung auf allen Ebenen stattfindet, und sehen, wie sich alle Schnüre, Karmas oder Verträge auflösen, die zwischen Euch bestehen, und dann könnt Ihr sie einfach Ihrer Wege gehen sehen und Euch sicher sein, dass Ihr Euch selbst die Auflösung geschenkt habt, nach der Ihr so lange gesucht habt.

Dies wird Eure Energie verändern und verschieben. Seid in den folgenden Tagen freundlich und sanft mit Euch selbst. Bittet um zusätzliche Hilfe von Euren Führern und Helfern, wenn Ihr das Gefühl habt, dass Ihr sie braucht, und erkennt, dass sie immer für Euch da ist. Liebt und ehrt Euch für das zärtliche, liebevolle Wesen, das Ihr seid, und feiert die Heilung und Bevollmächtigung, die Ihr für Euch selbst erschaffen habt, und die Tatsache, dass Ihr bereit seid, in diesen nächsten wunderschönen Ausdruck Eurer Selbst einzutreten!

 
20. November 2017

Wir verstehen, dass das Loslösen eine mühsame Arbeit für Euch sein kann, besonders wenn die Energien, die Ihr loslasst, an eine tiefe, alte Wunde gebunden sind, die Euch schon sehr lange beeinflusst. Euch dieser Energie einfach noch einmal bewusst zu sein, kann anstrengend und leidvoll sein, was dazu führen kann, dass Ihr in den Widerstand gegen diesen Prozess geht.

Es kann hilfreich sein, eine positive Visualisierung für die Lösung zu erschaffen, die sich leicht und einladend anfühlt. Ihr könntet Euch vorstellen, dass das Loslassen so ist, als würdet Ihr schwere, alte Kleidung an einem sehr warmen Tag ablegen und die Erleichterung spüren, die durch das Ausziehen jeder Schicht entsteht. Ihr könntet Euch das Loslassen oder Lösen auch so vorstellen, wie wenn schwere Lasten von Eurem Körper gehoben werden und wie Ihr fühlt, wie viel leichter Ihr seid und wie erfreulich es ist, wenn jede Schicht entfernt wird.

Ihr könntet Euch Euch selbst unter einer wunderbaren Dusche oder einem Wasserfall vorstellen und fühlen, wie erfrischend und wundervoll es ist, gereinigt zu werden, indem die alte Dichte weggespült wird. Ihr könntet Euch einfach ein Team von Engeln oder Euren Lieblings-Meistern vorstellen, die kommen, um Euch zu helfen, und diese alten Energien an sie weitergeben, damit sie verwandelt, geheilt und transformiert werden. Habt keine Angst davor, kreativ zu werden und wartet mit den Bildern auf, die Euch begeistern!

Egal wie Ihr es betrachtet, jede Lösung lässt Euch leichter werden und schafft Raum für Euch, um mehr von Eurer eigenen Göttlichkeit zu verkörpern. Was für ein prachtvoller Prozess! Ihr könnt viel effektiver und angenehmer loslassen, wenn Ihr Euch daran erinnert, dass es immer ein Indikator für Euer bemerkenswertes Wachstum und Eure Entwicklung ist und genau das ist, was Ihr erleben möchtet.

Ihr werdet es so viel einfacher finden, wenn Ihr Euch erlaubt zu spielen und Euch der Loslösung mit allen nur möglichen Visionen anzunähern, welche auch immer Euch helfen, den Prozess zu bejahen und zu umarmen. Eure energetischen Veränderungen sind tiefgreifend und heilig, aber sie mit den Energien der Leichtigkeit und des Spaßes zu erfüllen, hilft Euch dabei, bei alledem viel bereitwilliger und effizienter zu sein.   

Es gibt eine Tendenz bei empfindlichen Menschen zu Zeiten, die geschäftiger energisch zu sein versprechen aufgrund astrologischer Ausrichtungen und Ereignisse wie Finsternisse, Quecksilber geht zurück und der Wechsel der Jahreszeiten fürchten. Sie können gefunden haben Vorveranstaltungen von der Art, wurden herausfordernd, so können Sie davon ausgehen, dass alle weiteren Veranstaltungen werden die gleichen sein. Höre uns, wenn wir sagen, dass alle Ereignisse unterschiedlich sind! Alle tragen ihre eigenen einzigartigen Energie, ihre eigene energetische Signatur, wenn man so will, das wird mit Ihrer eigenen Schwingungszustand in vielfältiger Weise zu arbeiten. Um Beschwerden zu erwarten ist, in den Widerstand zu bewegen, bevor das Ereignis selbst kommt, so dass es viel schwieriger als nötig. Haben Sie schon einmal umarmen diese Verschiebungen als liebevolle Geschenk des Universums? Haben Sie schon entschieden, die Liebe und die Unterstützung zu nutzen? Haben Sie schon einmal näherte sich ihm mit der Idee, dass es fröhlich sein zu gehen von allem, was halten wird Sie von Ihrem größten Erfahrung des Selbst zu lassen? Haben Sie schon einmal von ganzem Herzen Gabe in die Heilung, die in jeder Schicht ermöglicht gedacht? Wissen, dass jeden Tag wacht man auf eurem Planeten ist ein beispielloser Tag. Behandeln Sie jeden Event als Marke neue Chance, denn das ist genau das, was es ist! Es gibt keine Vorhersehbarkeit nicht mehr, ihr Lieben, und das ist eine schöne Sache, weil Sie viel größere Höhen und Erfahrungen als je zuvor zu erreichen, wie Sie lernen, die Erwartungen zu lösen und erfreut verschieben mit und Gurtzeug, den Zauber des Ganzen.


31. Dezember 2017:

Ihr Lieben, an diesem letzten Tag des Jahres, das für so viele von Euch sehr intensiv und entscheidend gewesen ist, empfehlen wir Euch innezuhalten und Euch selbst für die unglaublichen Mengen an Energien zu gratulieren, die Ihr verschoben habt, und für die Heilung, die Ihr erreicht habt. Ihr habt so immens viel erreicht.

Wir ermutigen Euch auch, diesen letzten Tag des Jahres zu einem Tag feierlichen Loslösens zu machen. Wenn Ihr über eine so lange Zeit auf einer Reise des Loslassens, der Integration und des Heilens wart, passiert es leicht, in die Gewohnheit zu verfallen, nach immer noch mehr Dingen zu suchen, die verkehrt sind. Vertraut der Arbeit, die Ihr getan habt. Erlaubt Euch, geheilt zu werden.

Wenn Ihr in die Energien von 2018 eintaucht, bricht ein neuer Tag an. Ihr bewegt Euch immer weiter darein, Eure Souveränität als Schöpfer zu ergreifen. Wisst, dass wenn es irgendetwas gibt, das Ihr angehen müsst, es sich Euch zeigen wird, damit Ihr Euch ihm zuwenden könnt. Es besteht kein Grund, weiter Ausschau danach zu halten, was noch behoben werden muss. Stattdessen ist es an der Zeit, diese Energie zu dem hin zu verlagern, was Ihr erschaffen, erfahren und unterstützen möchtet.

Es ist an der Zeit, Euch von Eurer Ganzheit, Eurer angeborenen Weisheit und Eurer Göttlichkeit den Weg in den höchsten Ausdruck Eures Selbstes weisen zu lassen, die zu umarmen und zu verkörpern Ihr jetzt mehr als bereit seid, und das ist es, was wir heute gemeinsam mit Euch feiern.


30. Dezember 2017:

So viele von Euch hatten ein herausforderndes Jahr und hoffen, dass das neue Jahr ihnen etwas Besseres bringen wird. Wir lieben es, dass Ihr an Wachstum, Verbesserung, Entfaltung und Erfahrung denkt! Wir ermutigen Euch, Euch darüber klar zu werden, was Ihr erschaffen möchtet.

Viele von Euch wenden sich der Zukunft nach schwierigen Zeiten mit Beklommenheit zu. Ihr hofft, dass sich die Dinge verbessern werden, aber Eure einzige echte eigene Klarheit besteht darin, dass Ihr wollt, dass es besser wird als vorher. Also fragen wir Euch, besser wie? Was möchtet Ihr erleben? Von was möchtet Ihr mehr? Was ist die Essenz Eurer Vorliebe?

Wünschen und auf etwas Besseres zu hoffen ist wunderbar, aber die Entscheidung, eine Absicht zu fassen, ist ein weit kraftvollerer Akt der Mitgestaltung und des Eintritts in Eure Souveränität. Seht Ihr? Das Hoffen erhält die Energie des Gefühls aufrecht, irgendwie machtlos und unsicher zu sein, während das Entscheiden eine vollmächtige Handlung der Deklaration ist.

Lasst es uns Euch so vermitteln: Ihr könnt in Euer Auto steigen und in der Hoffnung auf Besserung ziellos umherfahren und werdet sie möglicherweise finden. Oder Ihr könnt Kraft Eurer Weisheit Euer GPS einstellen und ein Ziel wählen, das beinhaltet, was Ihr bevorzugt. Beides ist gut. Der Unterschied liegt einfach in der unbewussten und der bewussten Schöpfung und darin, ob Ihr Euch dafür entscheidet, die Euch zur Verfügung stehenden Unterstützungen vollständig zu nutzen.

Während Ihr Euch nun also darauf freut, in den frischen Energien eines neuen Jahres zu spielen, erwählt die Essenz dessen, was Ihr möchtet, und ergebt Euch in die Erfahrung davon und lasst Euch dorthin und zu noch viel mehr führen. Dies bedeutet, Eure authentische Kraft zu bejahen und das Mit-Schöpfen zu erwählen, dessen Ihr voll und ganz fähig seid.


29. Dezember 2017:

Ihr Lieben, wenn etwas, das sich einmal gut angefühlt hat, anfängt sich unangenehm anzufühlen, dann ist es ein sicheres Anzeichen dafür, dass eine Veränderung kommt. Das ist eine gute Sache! Wenn Ihr Euch immer wohl fühlen würdet, würdet Ihr Euch nie verändern, und Eure Seele möchte immer wachsen und sich entfalten. Die Unbehaglichkeit macht es viel einfacher für Euch, die Veränderung anzunehmen, sobald sie stattfindet. Ihr könntet es als eine Phase der Vorbereitung betrachten.

Wenn Ihr einen Raum des Dienens verlasst, ist auch das wunderbar, denn es macht der neuen Phase Platz, in der die nächsten Seelen erwachen und bereit sind, ihren Dienst anzutreten. Und auch Ihr werdet vorwärts gehen, um Euren Einsatz auf eine neue Weise einzubringen, die damit in Einklang steht, wie Ihr Euch entwickelt habt, und wie es Euch Freude bereiten wird.

Dies ist alles Teil des natürlichen Tanzes der Evolution - die Samen neuer Ideen und Angebote, die Phase des erfüllenden Einsatzes und dann die aufkommende Bereitschaft, sich wieder zu bewegen. Es wird - wenn die Zeit reif ist - immer Jemand bereit, willens und enthusiastisch sein, jegliche Lücke zu füllen, die Ihr hinterlassen habt, und es wird immer Wege für Euch selbst geben, um Euch erneut in Eurem Sein zum Ausdruck zu bringen und in Eurer nächst-höchsten Art und Weise, Euren Einsatz zu erbringen.


28. Dezember 2017:

Ihr Lieben, wir verstehen, dass es sehr frustrierend für Euch sein kann, in eine andere Richtung gelenkt oder aufgehalten zu werden, wenn Ihr Pläne habt. Aber wusstet Ihr, dass solche Ereignisse tatsächlich Dienst-Handlungen sein können?

Manchmal landet Ihr unerwartet irgendwo, weil Eure Energie an einem bestimmten Ort benötigt wird. Auf Seelenebene seid Ihr einverstanden, dort zu erscheinen, um in diesem Gebiet energetische Dienste zu leisten. Zu anderen Zeiten möchte das Gebiet selbst Euch von Nutzen sein und Euch ein Schwingungsgeschenk anbieten, das Euch unterstützen wird.

Aus einer höheren Perspektive geht nichts verloren. Wenn Ihr das nächste Mal unerwartet ins Stocken geratet oder Euch in einem neuen Gebiet wiederfindet, lächelt und wisst, dass weit mehr vor sich geht als Ihr seht, das dem höchsten Wohl Eurer selbst und Eures geliebten Planeten dient.


28. Dezember 2017: Zusatzbotschaft von Erzengel Gabriel durch Yvonne Mohr (bitte anklicken)


27. Dezember 2017:

Die energetischen Veränderungen, die Ihr in den letzten Jahren erlebt habt, haben Euch vollkommen verändert. Ihr seid anders als vor fünf Jahren, vor zwei Jahren, vor einem Jahr. Aufgrund der Veränderungen, die Ihr durchgemacht habt - die Säuberungs-, Heilungs- und Integrationsprozesse -, kann das, was Euch jetzt energetisch entspricht, etwas sehr anderes sein als das, was Euch vorher entsprach.

Dies erklärt, warum bestimmte Dinge, die Ihr früher genossen habt, sich möglicherweise nicht mehr so ​​gut anfühlen. Indem Ihr mehr und mehr in Eure authentische Kraft eintretet und versucht, ein Leben zu kreieren, das viel mehr damit übereinstimmt, wer Ihr wirklich seid, ist es so wichtig, Euch die Zeit zu nehmen, wirklich Eure Gefühle über Dinge zu begutachten. Darüber hinaus ist es wichtig, Euch nicht ins Unrecht zu setzen, wenn sich etwas nicht so gut anfühlt wie früher.

Für Euch als sich beständig entwickelnde Wesen ist es unerlässlich, dass Ihr Euch darüber im Klaren seid, was Euch entspricht/zu Euch passt oder nicht, um ein Leben zu erschaffen, das für Euch befriedigend ist. Viele von Euch wurden dazu konditioniert, sich eine Sache auszuwählen und für den Rest ihres Lebens daran festzuhalten. Ebenso wie sich die Interessen Eures Kindes verändern, während es heranwächst, ist es auch mit Euren eigenen.

Ihr würdet von ihnen nicht erwarten, dass sie sich an ein Interesse halten, wenn es ihnen einfach nicht mehr entspricht, und Ihr solltet das auch nicht von Euch selbst erwarten. In höher schwingenden Energien werdet Ihr dazu angeregt, Euch auf viele verschiedene Arten auszudrücken, je nachdem, was die Energien unterstützen und in welche Resonanz Ihr Euch hineinentwickelt habt. Das ist ein sicheres Zeichen für Wachstum, und wir ermutigen Euch dazu, Euch zu erkunden, was das für Euch bedeutet.

Was wir Euch so eindrücklich zu vermitteln versuchen, ist, dass es wichtig ist, Euch die Zeit zu nehmen, um Eure Vorlieben, Eure Interessen, Eure Sehnsüchte und Eure neu gefundenen Talente kennenzulernen und anzunehmen, wenn Ihr in ein neues Jahr der ermächtigten Schöpfung eintretet. Von da an werdet Ihr Eure Entsprechungen erschaffen und zu Euch heranziehen, die Euer Leben weit umfassender und erfreulicher machen werden als je zuvor. Wir gratulieren Euch, dass Ihr zu so wunderbaren Veränderungen bereit seid. 


26. Dezember 2017:

Ist Euch schon einmal aufgefallen, dass Ihr oft ein Gefühl von Ernüchterung oder Leere empfindet, nachdem Ihr ein großes Ereignis erlebt habt? Der Grund dafür ist, dass Ihr, als Schöpfer, Euch beständig in einem Zyklus von Schöpfung und Vollendung befindet. Sobald eine Sache abgeschlossen ist, fühlt Ihr natürlicherweise eine Leere, bis Ihr die nächste großartige Sache findet, die Ihr erleben möchtet.

Das ist nichts Negatives! Eure Seele führt Euch einfach in ihrem Wunsch danach und ihrer Begeisterung dafür, sich von der Plattform Eurer letzten Vollendung aus weiter zu entfalten und zu wachsen, immer vorwärts. Feiert Eure Erfolge. Genießt eine gelungene Arbeit, ruht Euch aus und erkennt, dass es immer eine neue Inspiration geben wird, die darauf wartet, geboren zu werden, während Ihr weiter im Bereich der Erfahrung spielt, die das Mensch-Sein ist.


25. Dezember 2017:

An diesem heiligen Tag, an dem so viele von Euch feiern, ereignet sich immer ein Zustrom von Christus-Energie [christed energy, 'gechristete' Energie]. Diese energetische Infusion enthält die Energie des Friedens, der bedingungslosen Liebe und der göttlichen Verbindung.

So viele von Euch sind an diesem Tag so sehr beschäftigt, dass es leicht ist, die Magie solch einer wunderschönen Energie zu verpassen, daher bitten wir Euch sehr, für Euch selbst einen Ruhepunkt zu erschaffen - und wenn es nur für einen Moment ist -, um dieses göttliche Geschenk anzuerkennen und zu empfangen, das für jeden einzelnen von Euch vollständig zur Verfügung steht, um Euch darin zu sonnen und zu aalen und es zu erleben.

Wisst immer, dass wenn Ihr irgendeinen Aspekt der Quell-Energie feiert, wir wiederum Euch in einer niemals endenden Spirale der gegenseitigen Liebe und Bewunderung feiern, die die Entfaltung Aller unterstützt, denn Ihr seid ein ebenso göttlicher und wichtiger Teil von Allem Was Ist.


24. Dezember 2017:

Ihr Lieben, Ihr könnt nicht die volle Erfahrung von etwas haben, wenn ihr nur bereit seid, die Tür einen Spalt weit zu öffnen. Wenn Ihr Liebe wollt, seid ganz und gar offen für die Liebe. Wenn Ihr Heilung wollt, seid ganz und gar offen für Heilung. Wenn Ihr zu Diensten sein möchtet, seid ganz und gar offen dafür, Euren höchsten Einsatz zu erbringen.

Es gibt so viel für Euch, das Ihr Euch einfach vorenthaltet, weil Ihr nicht zulasst, dass der Raum dafür zu Euch kommt. Fasst Eure Absichten und seid ganz und gar offen dafür, zu empfangen und erlaubt Eurem Leben, so groß und schön und herrlich wie möglich zu werden. Ihr werdet vielleicht überrascht sein, wie viel mehr für Euch möglich ist als Ihr Euch je hättet vorstellen können.


23. Dezember 2017:

Ihr Lieben, Eure Feiertage können aufzeigen, inwiefern Ihr mit Eurem Geben oder Nehmen aus dem Gleichgewicht seid. Daher sagen wir Euch: Gebt mit Eurem ganzen Herzen. Empfangt mit Eurem ganzen Herzen. Macht Euer Geben ohne Erwartungen zu einem reinen Ausdruck des Selbst und lasst Andere Euch auf die gleiche Weise geben. Jedes Geschenk oder jede Geste, ganz gleich wie klein, ist, wenn es von Herzen gegeben wird, göttlich durchdrungen.

Wenn Ihr Euch überwältigt oder verärgert fühlt, ist dies ein sicherer Hinweis darauf, dass Ihr in eine Richtung gegangen sind, die mehr ist als das, womit Ihr Euch wohlfühlt. Richtet Euch innerlich wieder in einem Raum mit einem besseren Gleichgewicht ein, oder, wenn Ihr Euch dafür entscheidet, geht den selben Weg weiter und erkennt, dass er von diesem Punkt an Eure Wahl ist, nicht Eure Pflicht. Auf diese Weise wird sich Euer Geben immer gut anfühlen und Ihr werdet zu einer sicheren Person werden, von man beruhigt etwas annehmen kann, und das ist genau das, was die Freude und Wertschätzung in Euer Festtags-Zeit bewahren wird.


22. Dezember 2017:

You are always enough, in fact you are exactly what the world needs. What we want you to know is if you take your fear that you are not enough, and replace it with the knowing that you are always more than enough, you actually support both yourself and the world in the ways you truly wish to. Owning your light, your truth, your divinity, is not ego, Dear Ones, it is service. ~Archangel Gabriel

Ihr seid immer genug, und tatsächlich seid Ihr genau, was die Welt braucht. Was wir wollen, dass Ihr wisst, ist, dass wenn Ihr Eure Angst, Ihr wärt nicht genug, nehmt und sie durch das Wissen ersetzt, dass Ihr immer mehr als nur genug seid, Ihr sowohl Euch selbst als auch die Welt so unterstützt, wie Ihr es wirklich wollt. Euer Licht, Eure Wahrheit, Eure Göttlichkeit als die Euren anzuerkennen, ist kein Ego, Ihr Lieben, es ist ein Dienen.


21. Dezember 2017:

Ihr Lieben, nun da Ihr die längste Nacht in Eurer Wintersonnenwende erlebt, emfehlen wir Euch, innezuhalten und die Kraft und Behaglichkeit der Zyklen zu spüren, die ganz natürlich auf Eurem Planeten stattfinden, dem Ihr alle angehört. Nach einer Zeit der Dunkelheit wird immer Licht kommen. Nach einer Strömung wird es eine Ebbe geben. Jede Phase dient einem tiefgreifenden Zweck und unterstützt Die Entfaltung und die Integration.

Für viele von Euch war dieses Jahr besonders intensiv. Viele von Euch sind bereit, aus Ihren perönlichen dunklen Nächten der Seele hervorzutreten und sich zurück ins Licht zu bewegen. Denn in jeder Phase, die Ihr durchwandert, erlebt Ihr mehr von Eurer eigenen Weite und Verbundenheit und könnt von dort aus wieder weitergehen, mit größerer Weisheit und neuen Absichten in Eurem nächsten großartigsten Ausdruck Eures Selbst.

Darum feiert! Feiert noch einmal Eure Entstehung! Umarmt die Geschenke der Phase, die sich nun schließt, und blickt vorwärts mit Euren neu erreichten Graden der Klarheit und Weisheit, die seit Eurer letzten Sonnenwende energetisch nun verankert werden. Es gibt hier für Euch ein großartiges Gefühl der Bevollmächtigung, wenn Ihr sehen könnt, wie tief Ihr mit allem verbunden seid, denn Ihr unterstützt die Erde durch Eure Evolution, ebenso wie die Planeten Euch in einem kosmischen Tanz des Werdens und der Schöpfung unterstützen.


20. Dezember 2017:

Eure eigene einzigartige Schwingungs-Energie ist Euer Weckruf an das Universum. Indem Ihr Eure Schwingung klar und ungehindert aussendet, ermöglicht Ihr den für Eure energetische Essenz perfekten Übereinstimmungen/Entsprechungen, Euch zu finden und Euch zu antworten. Es ist wie wenn Ihr Eure eigene wunderschöne und reine Glocke läutet und damit im ganzen Universum Wellen Eurer Präsenz erzeugt, um sie zum Großen Ganzen hinzuzufügen und alles zu Euch heranzuziehen, das mit Euch in Resonanz steht. Wir ermutigen Euch immer, in Eurer Wahrheit und Pracht zu erstrahlen, weil das Aussenden dessen, wer Ihr wirklich seid, Euer machtvollstes Schwingungswerkzeug dafür ist, die volle Erfahrung des Lebens zu manifestieren, das Ihr Euch wünscht und verdient.


19. Dezember 2017:

Lieben, mitunter werdet Ihr auf ein Hindernis stoßen, das Ihr nicht erwartet habt. Wir verstehen, dass dies für Euch sehr frustrierend sein kann! Wir möchten, dass Ihr wisst, dass wenn Ihr auf eine Blockade stoßt, dies darauf zurückzuführen ist, dass die Energien zu Eurem höchsten Wohl für Euch umgeleitet werden.

Manchmal geht es einfach um Timing. Das Timing ist mitunter nicht richtig oder unterstützt diesen energetischen Pfad nicht vollauf, so dass Ihr Verzögerungen erlebt. Es kann sein, dass hinter den Kulissen weitere Dinge zusammenkommen müssen, damit das höchste Ergebnis erreicht wird, worauf zu warten sich immer lohnt. Es kann sein, dass es einen völlig anderen Weg gibt, der viel besser für Euch ist, der Euch zu viel befriedigenderen Erfahrungen führen wird. Es kann sein, dass für diesen Moment an Ort und Stelle zu bleiben für Euch die Möglichkeit ist, Fähigkeiten und Eigenschaften zu entwickeln, die Euch in der Zukunft dienen.

Vielleicht wisst Ihr, warum sich die Dinge mit der Zeit so entwickelt haben, oder werdet es vielleicht nie erfahren. Aber was wir Euch sehr deutlich machen möchten, ist, dass Ihr immer liebevoll geführt werdet. Das Universum führt Euch immer zu der nächsten von Eurer Seele gewünschten Erfahrung und versucht, Euch Eure besten energetischen Entsprechungen zu bringen, die Euer Wachstum und Eure Entfaltung ermöglichen. Es sind die Akzeptanz und die Hingabe in die Entfaltung des Flusses voller Glauben und Vertrauen, die es Euch erlauben werden, Euren Kurs mit der größtmöglichen Anmut und Leichtigkeit in Eure nächste höchste Erfahrung umzudirigieren.


18. Dezember 2017:

Eine Erinnerung für Euch, Ihr Lieben. Wenn die Energien Euch unbehaglich fühlen lassen - wenn Ihr Euch überfordert fühlt, rauh, erschöpft, verwirrt oder andere Unbehaglichkeiten, könnt Ihr unsere Hilfe erbitten.

Eine einfache Bitte wie "Bitte passt meine Energien an, damit ich mich wohler fühlen kann.", "Bitte helft mir, diese Energien mit Anmut und Leichtigkeit zu verändern und zu integrieren.", "Bitte hüllt mich in Eure Liebe und Unterstützung ein" oder auch jede andere Formulierung die sich für Euch richtig anfühlt, ist alles was dafür nötig ist.

Wenn Ihr um Hilfe bittet, geschehen zwei sehr wichtige Dinge. Das erste ist, dass Ihr uns die Erlaubnis gebt, Euch zu helfen. Das zweite ist, dass Ihr Euch ergebt, um die Hilfe zu erhalten, die Euch zur Verfügung steht. Es macht uns niemals Mühe, denn es ist immer unsere größte Freude, Euch zu dienen und zu helfen.

Ihr müsst nicht alles allein machen! Klare und einfache Kommunikation, sowohl mit Euren Lieben als auch mit Euren unsichtbaren Helfern, ist der Schlüssel dafür, in Eurer Wahrheit und Authentizität zu bleiben und Eure Bedürfnisse zu achten. Wir sind alle gemeinsam in dieser bemerkenswerten Veränderung - Ihr als die erstaunliche Bodenmannschaft und wir als Eure stets bereiten und Euch liebenden Unterstützer.


17. Dezember 2017:

Ihr Lieben, wisst ihr, dass die unglaubliche Menge an Arbeit, die Ihr auf eurem eigenen Evolutions-Pfad geleistet habt, Euch darauf vorbereitet hat, nun voranzuschreiten und Eure eigene Wahrheit aufleuchten zu lassen? Ihr habt Euch tatsächlich von innen heraus sauber geschrubbt, um Euch in der Welt in einer Weise zu zeigen, die Eure eigene Wahrheit, Transparenz und Integrität reflektiert. Ihr habt Eure eigene, einzigartige und göttliche Bedeutung entdeckt und erlaubt diesem Teil von Euch nun, Euch den Weg zu weisen, indem Ihr Eure auf Eure Worte Taten folgen lasst und Lehrer durch Euer Beispiel seid.

Dies ist eine so tiefgreifende Veränderung, denn sie indiziert nicht nur, dass Ihr auf eine bestimmte Ebene der Selbstakzeptanz gelangt, sondern auch Anderen erlaubt, zu sehen, wer Ihr wirklich seid. Dies bedeutet nicht notwendigerweise, dass Ihr Euch selbst perfektioniert habt, indem Ihr Euch an einem unerreichbaren Standard orientiert habt, sondern indem Ihr Eure eigene, einzigartige Version von göttlicher Perfektion umarmt und weiterwachst und Euch auf Eure eigene authentische Weise entwickelt.

Diese Selbstannahme ist ein tiefgründiger Akt bedingungsloser Selbstliebe, was dadurch, dass Ihr Euch in Eurer Authentizität zeigt, auch anderen Menschen die Möglichkeit gibt, Euch ebenfalls bedingungslos zu lieben. Es erschafft Verbindungspunkte zwischen Euch und Anderen, da Ihr die evolutionären Prozesse und den Selbstausdruck eines Jeden anerkennt. Es verankert das Respektieren, Honorieren und Akzeptieren der unglaublich schönen Vielfalt, die Ihr selbst seid, die sich als individualisierte Aspekte der Quellenenergie zeigen.

Alle diese Verschiebungen werden die Überprüfung erleichtern, was Macht wirklich ist und nicht ist, und werden die grundlegenden Vorlagen für den Frieden auf der Erde erschaffen. In welch bemerkenswerten Zeiten Ihr Euch befindet, und nichts davon könnte ohne Euch geschehen, die edlen Pioniere und Verwalter der neuen Erde, die Ihr erschafft.


16. Dezember 2017:

Ihr Lieben, Veränderung ist etwas Wünschenswertes. Das Universum wächst und expandiert, so wie auch Ihr. Sich dem Wandel zu widersetzen bedeutet, gegen den natürlichen Rhythmus des Universums zu gehen, weshalb Widerstand so schmerzhaft ist und nicht über einen langen Zeitraum hinweg aufrechterhalten werden kann.

Veränderungen anzunehmen ist der Weg, auf dem Ihr zu Euren gewünschten Ergebnissen gelangt. Wenn es etwas gibt, das in Eurem Leben für Euch nicht gut klappt, dann ist es die Veränderung, wodurch es gelöst wird. Wenn Ihr krank seid, ist Heilung die Veränderung, die Ihr anstrebt. Wenn Ihr momentan Single seid und die Liebe sucht, ist die Veränderung, die Ihr anstrebt, jemanden zu treffen. Wenn Ihr Euch eine befriedigendere Karriere wünscht, ist eine neue Arbeit die Veränderung, die Ihr sucht. Wenn Ihr Euch mehr Geld wünscht, ist finanzielle Fülle die von Euch angestrebte Veränderung.

Seht Ihr, was wir Euch hier sagen wollen? Ihr könnt nicht gleichzeitig erschaffen und Widerstand leisten. Öffnet Euch. Bittet das Universum, Euch zu liefern, was Ihr erleben möchtet. Seid offen für den Empfang. Werft Euer Netz weit aus. Versteht, dass das, was Ihr wollt, in den Energien existiert, die sich direkt jenseits Eurer gegenwärtigen Realität befinden, und Ihr gelangt dorthin, indem Ihr Euch für neue Potenziale und Möglichkeiten öffnet.

Wenn Ihr den Weg nicht kennt, lasst Euch von Hingabe und Strömung, Glauben und Vertrauen leiten und versteht, dass es genau das ist, was es bedeutet, ein vollmächtiger Mitschöpfer zu sein und die befriedigendsten Lösungen zu entdecken, die im Bereich der Möglichkeiten des Universums existieren.


15. Dezember 2017:

Viele von Euch befinden sich mit sich selbst beständig im Fehlerbehebungsmodus. Ihr sucht danach, in welcher Hinsicht Ihr nicht gut genug seid, Ihr sucht nach danach, was der Verbesserung bedarf und mit Euch nicht stimmt. Wir verstehen, dass Ihr dies als fleißig-Sein empfindet, aber die Wirkung, die es hat, ist das Gegenteil von dem, was Ihr beabsichtigt.

Wenn Euer Wunsch zum Beispiel ist, mehr zu lieben, dann schlagen wir vor, dass Ihr beginnt, zu bemerken, auf wie viele Arten Ihr während Eurer Tage zeigt, dass liebevoll seid. Wir geben Euch einen Tipp: weit mehr als Ihr denkt! Eure freundlichen Worte, Eure Absichten, eine beruhigende Berührung, ein einfacher Akt des Dienens, die Tür für einen Anderen halten, das Recycling, ein Tier füttern, all dies sind Beispiele dafür, wie Ihr jeden Tag Liebe verkörpert. Und es gibt so viele mehr!

Ihr Lieben, wenn Ihr die ganze Zeit im Fehlerbehebungsmodus seid, werdet Ihr immer noch mehr Fehler finden, die zu beheben wären. Sucht danach, auf welche Arten Ihr verkörpert, wovon Ihr mehr erfahren möchtet, und feiert das Wunder, dass es bereits in Euch existiert! Und wenn es nicht schon existiert, dann feiert, dass Ihr den Wunsch habt, es zu erleben, denn auch das ist ein Erfolg, und die entsprechende Erfahrung erwächst daraus.

Euer Fokus erweitert sich, und das, worauf Ihr ihn richtet, erhält dadurch seinen Segen der Aufrechterhaltung. Ist es nicht an der Zeit, all die vielen, vielen Dinge anzuerkennen, anzunehmen und wachsen zu lassen, die an Euch so wunderbar und göttlich richtig sind?

14. Dezember 2017:

Unterschätzt nie die Macht Eurer kleinen Taten der Liebe und Freundlichkeit, denn Eure Wahl in jedem Moment ist Eure energetische Abstimmung darüber, von was Ihr mehr von der Welt sehen möchtet.

Das bedeutet nicht, dass Ihr die ganze Zeit perfekt sein müsst! Erlegt Euch diesen Druck nicht auf. Es wird Tage geben, an denen Ihr verstimmt sein und Euch nicht als Euer höchstes Selbst zeigen werdet. Aber je mehr Ihr Euch entwickelt - durch Euer Bewusstsein, Eure Intention und Euer Sein -, desto mehr werdet Ihr Euch als Liebe und als Freundlichkeit zeigen, und genau wie bei jeder anderen Wahl, ist es die Mehrheit Eurer Entscheidungen, was gewinnt.

Also seid beruhigt, Ihr Lieben, denn es ist die Ansammlung aller natürlich auftretenden höherschwingenden Erklärungen des Selbstes, die die tiefgreifende Veränderung voranbringt und auch weiter voranbringen wird, die auf Eurem Planeten stattfindet.


13. Dezember 2017:

Viele von Euch erkennen die Wichtigkeit des Gleichgewichts, denken aber, dass es ein statischer Ort sei, den man finden müsse. Aber Gleichgewicht ist keine unbewegliche, feste Ausrichtung. Wahres Gleichgewicht entsteht aus Bewegung und Strömung [flow].

Stellt Euch einmal vor, Ihr sitzt auf einem Fahrrad. Es ist sehr schwierig, auf einem Fahrrad zu balancieren, wenn Ihr Euch nicht bewegt. Sobald es aber in die Bewegung geht, kehrt Euer Gleichgewicht sehr schnell zurück.

Ihr Lieben, die Energien bewegen sich immer, und ebenso auch Euer Gleichgewichtspunkt. Das ist die Schönheit darin, mit der Hingabe und der Strömung zu arbeiten - sie werden Euch immer dahin führen, genau das zu finden, was für Eure Balance und Vorwärtsbewegung benötigt wird.

Die Ebbe und Flut des Universums sind es, die ein Gesamtgleichgewicht erschaffen. Wenn Ihr innehaltet und auf Euren Körper hört und Euch seiner eigenen göttlichen Intelligenz hingebt, wird er Euch genau wissen lassen, was Ihr braucht und wie Ihr dorthin kommt.

Wenn Ihr wisst, dass Euer Gleichgewichtspunkt sich jeden Tag verändert, abhängig davon, was Eure eigenen individuellen Bedürfnisse sind und was die Energien unterstützen, werdet Ihr beginnen, die Strömung als das zu sehen, was sie wirklich ist: ein Werkzeug, das Euch in eurem Wohlergehen und Eurer Behaglichkeit unterstützt.


12. Dezember 2017:

Möget Ihre Eure Sorge durch Eure Absicht ersetzen, Eure Wunden durch Heilung, Eure Ängste durch Glauben, Euren Mangel durch Fülle, Eure Einsamkeit durch Verbindung, Eure Hoffnungslosigkeit durch Träumen, Euer Urteil durch Akzeptanz, Eure Angst durch Frieden und Eure Sehnsucht durch Liebe.


11. Dezember 2017:

Derweil Ihr dieses Jahr beendet und Euch auf die Energien von 2018 ausrichtet, denken viele von Euch über Veränderungen nach, die sie gerne in ihrem Leben vornehmen würden. Das ist eine wunderbare Praxis! Aber wusstet Ihr, dass das Fassen Eurer Neujahrsvorsätze vor der Sonnenwende Euch dabei helfen kann, diese Änderungen erfolgreicher umzusetzen?

Die Sonnenwende ist eine kraftvolle Zeit dafür, darüber nachzudenken, wie weit Ihr gekommen seid und was Ihr von dieser neuen energetischen Plattform aus erschaffen und erfahren möchtet. Sie setzt die Kraft der Planeten ein, um den Fortschritt, den Ihr seit der letzten Sonnenwende gemacht habt, energetisch zu verankern, und markiert das Ende einer alten Phase und den Beginn einer neuen Phase auf eine heilige Weise.

Wenn es also Veränderungen gibt, die Ihr Euch in Eurem Leben wünscht, werdet Ihr, wenn Ihr beginnt, sie vor der Sonnenwende einzubringen - wenn auch in kleinen Schritten -, Euch selbst dadurch unterstützen, dass Ihr diese Veränderungen auf eine viel großartigere und einfachere Art und Weise verankert, als wenn Ihr damit auf das Neue Jahr wartet.

Auf das neue Jahr zu warten, ehe Ihr neue Veränderungen in die Wege leitet, verfehlt nicht nur die energetische Unterstützung der Sonnenwende, es beinhaltet auch den Versuch, positive Veränderungen zu machen, noch während Ihr herausgefordert seid, in die Energien eines neuen Jahres überzuwechseln. Es kann mehrere Wochen dauern (manchmal ganz bis zur ersten Tagundnachtgleiche), bis Ihr Euch mit der Energie eines neuen Jahres wohlfühlt und vollständig integriert fühlt, und der Versuch, in dieser Zeit große Veränderungen herbeizuführen, kann ziemlich schwierig sein.

Kluge Menschen nutzen die universellen Unterstützungen als Hilfe dafür, in ihrem nächsten wunderbaren Selbstausdruck erfolgreich zu sein. Während wir positiven Veränderungen und dem Wunsch, sich zu jeder Zeit des Jahres zu verbessern, applaudieren, wünschen wir und für Euch, dass Ihr mit diesen Wünschen mit der größtmöglichen Anmut und Leichtigkeit Erfolg habt. Die Dezember-Sonnenwende als Euer energetisches Neujahr anzusehen und als die Zeit, die ideal dafür ist, diese Änderungen vorzunehmen, wird Euch genau dabei helfen.


10. Dezember 2017:

Ihr Lieben, wir verstehen, dass viele von Euch sich viel wohler damit fühlen, zu geben als zu empfangen. Aber um Hilfe zu bitten, wenn Ihr sie braucht, ist unerlässlich dafür, Euch mit Leichtigkeit und Komfort in Eurem Leben voranzubewegen. Die Festzeit ist eine Zeit, in der Ungleichgewichte im Geben, Empfangen, Bitte und Erhörtwerden oft viel stärker in den Fokus rücken.

Seht, wenn Ihr um Hilfe bittet, können Euch die Menschen angemessen helfen. Wenn Andere wissen, dass Ihr um Hilfe bitten werdet, wenn Ihr es braucht, macht dies Spekulationen und Rätselraten unnötig. Es erlaubt ihnen, ihren Fokus auf etwas anderes zu richten, anstatt Andere prüfend zu erfühlen, um zu sehen, ob sie ehrlich sind, was ihre Bedürfnisse angeht.

Genau wie Eure eigenen geistigen Führer Euren freien Willen achten und ehren müssen und Ihr deshalb bitten müsst, ehe sie die Erlaubnis haben, Euch zu helfen, ist auch, Andere um Hilfe zu bitten, eine klare Kommunikation Eurer Bedürfnisse. Sie unterstützt gesunde Grenzen und ermöglicht Anderen die Freude, für Euch da zu sein.

Während der Festzeit, in der so viele von Euch überlastet und überfordert sind, fordern wir Euch auf, Euch in ein gesünderes Gleichgewicht zu begeben. Bittet um Hilfe, wenn Ihr sie braucht. Leistet Hilfe, wenn Andere danach fragen und Ihr es tun könnt. Eure Bedürfnisse klar zu kommunizieren und es Anderen zu ermöglichen, zu helfen, ist ein wunderbarer Weg, um den Groll zu vermeiden, der dadurch entstehen kann, dass Ihr im märtyrerhaften Einsatz zu viel auf Euch nehmt.

Neu zu bewerten, ob all die Belastungen, die Ihr auf Euch genommen haben, wirklich notwendig sind, ist ebenfalls eine wunderbare Idee. Wie viele Dinge tragt Ihr aus Gewohnheit, die Euer Leben nicht ergänzen? Wie könnt Ihr die Energie Eurer Festzeit so verändern, dass Alle sie genießen? Fordert Ihr Andere auf, sich an Dingen zu beteiligen, die ihnen gar nicht wichtig sind? Auch dies kann zu Groll führen.

Erlaubt Eurer Festzeit, in ihrer eigenen Strömung zu fließen. Gebt und empfangt. Ehrt und akzeptiert. Kommuniziert Eure Bedürfnisse klar und ermutigt Andere, dasselbe zu tun. Auf diese Weise erschafft Ihr einen Festzeit-Raum, der für alle Beteiligten eine Co-Kreation und viel angenehmer ist.


9. Dezember 2017:

Viele von Euch haben sich so sehr ihrer Erleuchtungsreise verpflichtet, und Ihr macht Euch Sorgen, ob Ihr genug tut. Ihr fragt Euch "Bin ich gut genug? Liebe ich genügend? Bin ich dankbar genug?"

Ihr Lieben, Ihr genügt immer! Die Tatsache, dass Ihr ganz von allein, durch Euer Geburtsrecht, ein individualisierter Aspekt der Ursprungsenergie seid, garantiert, dass Ihr immer herrlich und göttlich und mehr als genug seid. Selbst wenn Ihr das getan habt, was Ihr für Fehler haltet, lernt Ihr und entwickelt Euch und macht Ihr Erfahrungen, was den Wandel auf Eurem Planeten weiterhin vorantreiben wird.

Aber um Euch weiter zu beruhigen, schon allein die Tatsache, dass Ihr Euch Sorgen darüber macht, gut genug zu sein oder genug zu lieben oder dankbar genug zu sein, zeigt, dass Ihr es seid, denn es findet bereits in Euren Gedanken und Absichten statt.

Ihr seid gütig und achtsam und seid fürsorgliche Wesen. Zelebriert Eure angeborene Güte, Euren Wunsch, Euch als göttliche und liebevolle Wesen zu zeigen, und Ihr wisst, dass Ihr wunderbare Arbeit macht.


8. Dezember 2017:

Wenn Ihr Zweifel oder Widerstand in Euch bemerkt, haltet inne und fragt Euch: "Ist dies Angst?". Basiert die Angst auf etwas Konkretem oder ist sie auf das Unbekannte der Zukunft zurückzuführen?

Wenn die Angst konkret ist, erkundet Eure Gefühle um sie herum. Ist das ein Zyklus oder ein Muster? Passt es zu dem, wer Ihr heute seid versus wer Ihr wart, als es angefangen hat? Was in Euch sucht nach Erlösung? Was will anerkannt und geheilt werden? Sucht Ihr Eure eigene Liebe, Beruhigung und Führung? Sucht Euer inneres Kind danach?

Wenn Eure Angst einfach die vor dem Unbekannten ist, ist sie eine Gelegenheit dafür, Euren inneren Schöpfer zu umarmen. Was möchtet Ihr erleben? Seid ihr Euch klar darüber, wohin Ihr gehen möchtet? Sobald Ihr diese Klah´rheit habt, ergebt Euch in das, was Ihr gern möchtet oder in Eure höchste Erfahrung, was Euer Team von Helfern aktivieren wird und Euch in die Mit-Schöpfung versetzen wird. Die wahre Angst ist nicht die vor dem Unbekannten selbst, sondern von die der unbewussten Schöpfung.

Eure Angst gibt Euch immer Gelegenheit zu einem größeren Selbstbewusstsein und dazu, Euch vollmächtig zu zeigen. Wenn Ihr herausfindet, warum sie da ist, wird sie Euch helfen und Euch davon, Euch selbst als Mysterium zu sehen und ein unbewusster Schöpfer zu sein, fortbringen und dahin bringen, ein bewusster Mitschöpfer zu sein. Wenn Ihr wisst, was Ihr bestellt habt, braucht Ihr keine Angst vor dem zu haben, was ankommen wird.


7. Dezember 2017:

Ihr Lieben, wir wissen, dass so viele von Euch nun in ihre eigene Partnerschaft mit dem Geist, dem Spirit eintreten. Es ist etwas, das absolut jedem von Euch zur Verfügung steht! Wir verstehen, dass dies für viele von Euch Neuland ist, daher möchten wir Euch ein wenig Anleitung geben.

Ihr könnt darum bitten, dass ein bestimmtes oder beliebiges Wesen kommt und Euch seine Gegenwart kundtut. Es ist so einfach wie eine schlichte, herzliche Bitte mit Eurer inneren Stimme. Dann achtet auf Euren Körper. Wie fühlt Ihr Euch? Häufige Zeichen sind ein Klingeln im Ohr, ein Kribbeln auf dem Kopf, ein Gefühl der Herzausdehnung, eine Wallung von Liebe, eine kühle Brise, oder, im Fall von Engeln, eine kühle, feinminzige Empfindung, wenn Ihr atmet. Dies nennt man den Atem oder den Kuss eines Engels. Möglicherweise habt Ihr andere Zeichen, die für Euch einzigartig sind.

Woher also wisst Ihr, dass das Wesen, mit dem Ihr Euch verbindet, ein positives ist? Achtet darauf, wo Ihr die Energieaktivierung in Eurem Körper fühlt. Alles was vom Herzzentrum ausgeht ist ein wunderbarer Hinweis auf ein höheres Wesen. Wenn Ihr eine Aktivität oder Aktivierung unter Eurem Herzzentrum wahrnehmt, braucht Ihr keine Angst zu haben, versucht es einfach erneut mit dem Wesen, mit dem Ihr Euch verbinden wollt, bis Ihr die energetische Antwort bekommt, nach der Ihr sucht. Mit dem Geist, dem Spirit zu arbeiten, bedeutet mit subtilen Energien arbeiten. Es ist wichtig, Euch zuerst mit euch selbst zu verbinden, damit Ihr wisst, wie Ihr Euch in Eurem Körper fühlt, bevor Ihr beginnt, damit Ihr Euch der Veränderungen bewusst werden könnt, die mit der Absicht einhergehen, Euch zu verbinden.

Ihr werdet möglicherweise eine Nachricht wahrnehmen. Geistkommunikation findet telepathisch statt. Nachrichten kommen nicht selten von über und etwas links von Eurem Kopf, während Eure eigenen Gedanken aus Eurem Kopf kommen. Wenn Ihr achtgebt, werdet Ihr lernen, den Unterschied zu erkennen. Jede wahre spirituelle Botschaft von einem höheren Wesen wird positiv sein. Sie wird liebevoll, ermutigend, erhebend und unterstützend sein. Ein wahrer geistiger Führer wird Euch niemals sagen, dass Ihr irgendetwas tun müsst, sondern immer Euren freien Willen ehren.

Wenn Ihr eine Nachricht erhaltet, die unheilvoll, finster, kontrollierend oder angstauslösend oder -fördernd ist, ist es in Eurem besten Interesse, sie zu verwerfen, da sie nicht von einer Quelle stammt, die qualifiziert ist, Euch zu führen. Mit Eurer Weisheit und Einsicht könnt Ihr es einfach noch einmal versuchen, bis Ihr die Verbindung gefunden habt, die Ihr sucht und verdient, und dies ist eine Verbindung der bedingungslosen Liebe, der Akzeptanz und eine die nichts anderes wünscht, als Euch in Eurem höchsten Wachstum und Eurer Entfaltung zu unterstützen.

Mit diesem Wissen seid Ihr gut vorbereitet, um mit den liebevollen Unterstützungen, die Euch immer zur Verfügung stehen, in Verbindung zu treten. Eine einfache Anfrage und Euch die Zeit zu nehmen, still, offen und bewusst zu sein, ist alles was benötigt wird. Wenn Ihr am Anfang Eure Weisheit und Euer Urteilsvermögen einsetzt, könnt Ihr Euch auf höhere Wesen ausrichten und wunderbare Beziehungen mit ihnen entwickeln, deren größte Freude es ist, Euch mit Euch selbst zu verbinden und Euch zu helfen.


6. Dezember 2017:

Ihr Lieben, viele von Euch möchten über ihre Ängste hinausgelangen. Das Geheimnis dafür, sich jenseits von Angst zu bewegen, ist Vertrauen.

Wem vertraut Ihr als Ratgeber oder Helfer darin, Euch zu unterstützen? Gott? Einem Engel? Einem aufgestiegenen Meister? Wenn Ihr nicht wisst, was Ihr glaubt, habt Ihr dann das Gefühl, dass es da draußen mehr gibt als Euch? Wenn ja, dann könnt Ihr einfach um mehr bitten. Glaubt Ihr, dass Ihr eine Quelle der Weisheit in Euch selbst habt, die immer weiß, wie es weitergeht? Vertraut Ihr Eurer eigenen göttlichen Fähigkeit? Vertraut Ihr Eurem höheren Selbst?

Worauf wir hinaus wollen, ist, dass es egal ist, wem Ihr am meisten und genügend vertraut, um Euch ihm oder ihr zu anzuschließen. Es ist nur wichtig, dass Ihr wisst, dass Euch immer Hilfe zur Verfügung steht, um Euch bei Eurer Weiterentwicklung zu führen und zu unterstützen, während Ihr Euch weiter entwickelt.

Fühlt hinein, wer Euch am besten unterstützt. Wenn Ihr nicht sicher seid, dann experimentiert! Probiert viele verschiedene Wesen aus und seht, welches sich energetisch am besten anfühlt. Dann denkt daran, um Hilfe zu bitten, wenn Ihr das Bedürfnis habt, zusätzliche Liebe, Unterstützung, Sicherheit oder Ermutigung zu erfahren, während Ihr weiter wachst und Euch weiterentwickelt. Lasst Euch zu den Lösungen führen, die für Euch bereit stehen. Nutzt Eure Helfer, dafür sind sie da!

Ihr habt energetisch alles, was Ihr braucht, um über Eure Zweifel, Ängste und Herausforderungen hinaus in das Land der neuen Möglichkeiten und Potentiale vorzudringen. Herauszufinden, wem Ihr in Eurem Team darin vertraut, Euch zusätzliche Anleitung und Ermutigung zu geben: So bewegt Ihr Euch in bewusste Mit-Schöpfung hinein. Wir bitten Euch sehr, all die weisen und liebevollen Unterstützer zu nutzen, die für Euch bereit stehen und deren größte Freude es ist, Euch dabei zu helfen, Euch in Eure nächste größte Selbst-Erfahrung zu begeben.


5. Dezember 2017:

Ihr Lieben, es ist sicher für Euch, zu fühlen. Es ist sicher für Euch, zu heilen. Es ist sicher für Euch, zu lieben und geliebt zu werden. All diese Möglichkeiten stehen Euch nun zur Verfügung, weil Ihr bereit seid - bereit, den vollen Ausdruck Eurer Selbst zu umarmen. Ihr macht Euch keine Vorstellung, wie sehr wir uns für Euch freuen, dass Ihr dieses Stadium deiner Evolution erreicht habt.


4. Dezember 2017:

Wir haben kürzlich darüber gesprochen, wie wichtig es für Eure Behaglichkeit und Euer Wohlergehen ist, energetische Klarheit zu praktizieren (Tagesbotschaft v. 29. November). Ist Euch bewusst, dass Ihr die gleiche Technik auch für das Reinigen eines Raums anwenden könnt?

Genauso essentiell wichtig wie die Praktik, Eure eigene Energie klar und strahlend hell zu erhalten, damit Ihr gedeihen könnt, ist es, in Euren Wohn- und Arbeitsräumen eine ebenso unterstützende Umgebung zu erschaffen.

Stellt Euch einfach einen Funken in der Mitte des Raumes oder Gebäudes vor, das Ihr gerne reinigen würdet, das ist das Christus-Licht. Seht, wie der Funke wächst und wächst, bis er zu einer riesigen Kugel aus wunderschön funkelndem goldenen Licht wird, die weit über den Raum hinausreicht, den ihr reinigen und unterstützen wollt. Seht wie der Lichtkreis das Gebäude umgibt und sich bis tief in den Erdboden darunter erstreckt.

Diese einfache aber unglaublich effektive Technik ist ideal, damit die Energetik Eurer Wohn- oder Arbeitsbereiche für Euch und Alle, die den Raum bewohnen, rein und energetisch unterstützend bleibt. Sie reinigt schnell und effizient jegliche Rest- oder unerwünschte Energien. Ihr könnt sie anwenden, ehe Ihr in ein neues Zuhause zieht, um einen Bereich nach einem Streit zu reinigen, um eine belastende oder anstrengende Umgebung zu beruhigen und um unterstützende Energien für Jeden zu schaffen, der den Raum betritt.

Ihr Lieben, während Ihr Euren Weg des Erwachens fortsetzt, ist es eine wichtige Praktik, die am meisten unterstützende Energetik sowohl für Euren Körper als auch für die Orte zu wählen, an denen Ihr am meisten Zeit verbringt, damit Ihr mit größtmöglicher Annehmlichkeit und Leichtigkeit wachsen und gedeihen könnt. Energetische Gesundheit ist ein wesentlicher Bestandteil der Gesamt-Gesundheit und ein wichtiger Teil Eurer Selbstfürsorge.


3. Dezember 2017:

Ein freudvoller Einsatz dient Allen, denn es ist sowohl ein Geschenk, ihn zu leisten, als auch, ihn zu empfangen.


2. Dezember 2017:

Ihr Lieben, während Ihr Eure Erleuchtungsreise fortsetzt und erkennt, dass der Prozess darin besteht, in Eure wahre Kraft und Macht einzutreten und in Eure eigene göttliche Meisterschaft zurückzukehren, wird sich die Art, wie Ihr den Menschen helft, sich verändern.

Anstatt Andere wiederholt zu retten oder ihnen zu sagen, was zu tun ist, werdet Ihr Andere ermutigen, in ihre eigene Kraft, Macht und Meisterschaft einzutreten, indem sie sich mit ihrer eigenen Wahrheit und Weisheit verbinden. Ihr werdet ihre Entscheidungen und ihre jeweilige Wahl ehren, die sie als vollwertige Seelen treffen, die die Experten auf ihrem eigenen Weg sind. Ihr werdet wissen, wann Ihr vortreten müsst, um zu helfen, wenn sie um Hilfe bitten und eine zusätzliche Hand benötigen, aber sobald sie ihr eigenes Gleichgewicht finden können, werdet Ihr sie ihrer eigenen kompetenten Fürsorge überlassen. Ihr werdet sie ermutigen, Entscheidungen zu treffen, die auf dem basieren, was sich für sie richtig und vollmächtig anfühlt.

Dies wird die Art und Weise, wie Ihr mit Anderen interagiert, grundlegend verändern, ebenso wie die Art, wie Ihr Andere führt, lehrt und inspiriert. Dies wird dazu beitragen, eine gesündere Verbindung zu erschaffen, weil Ihr aufgrund Eurer bedingungslosen Liebe, Ermutigung und Akzeptanz eine sichere Person sein werdet, mit der man sich verbinden kann. Dies wird die gesünderen Grenzen und das Wachstum Aller unterstützen. Weil Ihr Euch nicht länger einmischt oder Andere entmündigt, werden Verstimmungen und Feindseligkeiten heilen. Was als Liebe akzeptiert wird, wird sich in deutlich gesündere Ausdrucksformen der Fürsorge und Unterstützung verwandeln.

Wenn Ihr beginnt, einander als souveräne Wesen zu erkennen, unabhängig davon, wie Ihr Euch zu irgendeiner gegebenen Zeit jeweils gerade zum Ausdruck zu bringen vermögt, beginnt Ihr Euch freier darin zu fühlen, Euch auszudrücken und Euch über das Urteilen zu erheben. Ihr konzentriert Euch mehr auf Eure eigenen individuellen Wege und seid dennoch absolut bereit, in liebevollem Einsatz vorzutreten, wenn dies in Krisenzeiten erforderlich ist. Ihr umarmt den Fluss und geht intuitiv vorwärts oder zurück, auf welche Weise es auch immer dem höchsten Wohl eines jeden Menschen dient. Dies ist die Verkörperung dessen, geistiger Führer auf Erden zu werden.


1. Dezember 2017:

Ihr Lieben, gebt ihr Euch selbst die Erlaubnis, ehrlich darin zu sein, welche Eure wahren Vorlieben sind? Was läuft in Eurem Leben gut für Euch? Was nicht?

Ihr seid weder undankbar oder verwöhnt, wenn Ihr Euch bewusst macht, wenn etwas Euch nicht interessiert. Haben Eure Eltern aus genau diesem Grund darauf bestanden, dass Ihr Euren eigenen Gefühlen untreu seid? Wurdet Ihr dazu konditioniert, Eure wahren Vorlieben und Abneigungen nicht anzuerkennen, um Andere nicht zu verärgern?

Du bist Dein eigener Experte für Dich selbst. Du bist auf dem Planeten, um das Mosaik des Ganzen durch Deine eigenen einzigartigen Interessen und Vorlieben mitzuerschaffen und zu ihm beizutragen. Um dies zu tun, musst Du in Kontakt damit kommen, wie Du Dich wirklich fühlst!

Wenn etwas nicht zu Dir passt, bist Du weder schlecht noch undankbar. Dann ist es einfach nur nicht für Dich. Du kannst Dich die Dinge voranbringen, die für Dich gut funktionieren, und den Rest einfach hinter Dir lassen. Es geht hier schlicht um ein energetisches Sortieren. Dein Fokus und Deine Dankbarkeit weisen darauf hin, was Du gern fortführen möchtest. Über den Rest kannst Du einfach sagen: "Das ist nicht für mich" und weitergehen, ohne ihn oder Dich selbst schlecht zu machen oder ins Unrecht zu setzen.

Deine Erfahrungen haben immer einen Ausgangspunkt und Du kannst sie während des Weges neu anpassen. Wenn Du verstehst, dass wenn etwas für Dich nicht funktionierte, es Dir damit Klarheit darüber gab, wie Du vorgehen solltest, dann kannst Du Dich ohne Schuld in die Erschaffung einer noch besseren Übereinstimmung begeben, in dem Wissen, dass dies sowohl Dein göttliches Recht als auch Dein Beitrag zum Ganzen ist.


30. November 2017:

Ihr Lieben, Ihr habt an absolut jedem Tag Euer Bestes getan. Selbst wenn Ihr Euch auf eine Art und Weise verhalten habt, auf die Ihr nicht besonders stolz seid, war es das das Beste, was Ihr zu dieser Zeit tun konntet. Wenn Ihr reaktiv wart oder ein Verhalten an den Tag gelegt habt, das nicht mit dem übereinstimmt, wer Ihr wirklich seid, ist dies ein Zeichen dafür, dass Ihr aus dem Gleichgewicht geraten und überfordert wart und daher energetisch nicht darauf ausgerichtet wart, eine andere Reaktion zu wählen.

Darum sind Eure Selbstfürsorge, Eure energetische Klarheit und Eure Ausrichtung so wichtig. Es sind Eure individuellen Praktiken, die die Grundlage dafür erschaffen, dass Ihr Euch konsequent in Eurer Wahrheit und Authentizität zeigt. Dies ermöglicht es Euch, Euch selbst und Andere zu ehren.

Nehmt Euch daher täglich Zeit dafür, zu tun, was immer Euch hilft, Euch mit Eurer eigenen inneren Weisheit und Stabilität zu verbinden. Es muss keine spezielle Praktik sein. Alles, was auch immer Euch erlaubt, Eure eigene ruhige Verbundenheit zu erfahren, ist gut. Vergesst nicht die Wichtigkeit dieser wenigen Momente am Tag, denn sie sind wirklich das, was Euch den Weg dafür ebnet, dass Ihr Euch in der Welt auf die Art und Weise zeigt, die Euren Absichten am besten entspricht.


29. November 2017:

Eines der wichtigsten Dinge, die Ihr als erwachender Mensch tun könnt, ist lernen, wie Ihr mit Eurer eigenen Energetik umgehen könnt. Das Aufrechterhalten Eures eigenen energetischen Zustands ist entscheidend für die Unterstützung Eures gleichgewichtes, Eurer Behaglichkeit und Eures Wohlbefindens.

Wir empfehlen Euch dringend, energetische Klarheit statt Selbstschutz zu üben. Während die Technik identisch sein mag, ist es die Absicht dahinter, die den Unterschied ausmacht. Wenn Ihr Selbstschutz übt, verkündet Ihr damit lautstark, dass es etwas gibt, vor dem Ihr Schutz benötigt. Ihr Lieben, Ihr seid ein geliebter Teil der Quell-Energie. Wie kann etwas stärker sein als das?

Energetische Klarheit dagegen macht einfach Euren höchsten Schwingungszustand geltend und lässt ihn hell, wunderschön und ungehindert leuchten. Seht Ihr? Die eine Praxis basiert auf Angst, während die andere einfach Eure authentische Kraft umarmt und ein Eintritt in Eure höchste Schwingungswahrheit ist. Selbstschutz setzt Trennung fort, während energetische Klarheit Präsenz und Verbindung unterstützt.

Wie praktiziert Ihr energetische Klarheit? Es ist eine sehr einfache Technik. Findet einfach einen Funken in Eurem Zentrum, der Eure göttliche Essenz ist, oder der mit Christus verbundene Teil von Euch, und erlaubt diesem goldenen Funken zu wachsen und zu wachsen, bis er Euren ganzen Körper mit schönem, funkelndem, goldenem Licht erfüllt. Sobald Ihr Euren ganzen Körper damit gefüllt habt, zieht es nach außen, bis es sich vor Euch, hinter Euch, neben Euch, über Euren Kopf und unter Eure Füße erstreckt. Das ist alles!

Dies ist eine wunderbare Übung, weil sie nicht nur jegliche Energien, die Ihr vielleicht empathisch von Anderen aufgegriffen habt, sehr effektiv beseitigt, sondern auch als ein wunderbarer Filter fungiert, der Euch davon abhält, von den Stimmungen, Vibrationen oder Umgebungen Anderer beeinflusst zu werden, die nicht in Resonanz mit Euch sind, derweil er es Euch dennoch erlaubt, die Verbindung mit Anderen auf sinnvolle Weise zu erfahren.

Dies hat auch den zusätzlichen Vorteil, dass Ihr überall, wo Ihr hingeht, Christus-Licht scheinen lasst, was immer positiv für die Menschen und Orte ist, mit denen Ihr in Kontakt kommt. Es bringt Euch und Anderen Gleichgewicht und unterstützt das Wohlbefinden und die Klarheit in Euch selbst und in Anderen. Ihr werdet feststellen, dass Ihr Eucch besser fühlt, weil Eure Energetik jetzt die gesamte Gesundheit unterstützt, und dass die Anderen sich gern in Eurer Präsenz aufhalten. Energetische Klarheit ist ein Akt des Dienstes an Euch selbst und an Anderen.

Ihr seid die Meister Eurer eigenen Energetik. Habt keine Angst, Euch zu erlauben, in Eurer ganzen Herrlichkeit zu strahlen, denn Ihr seid darin in Sicherheit und werdet dazu ermutigt. In der Tat ist das genau das, was zu tun Ihr im Körper, auf dem Planeten seid.


28. November 2017:

Schränkt Ihr die Strömung Eures Überflusses ein, indem Ihr denkt, dass sie nur aus bestimmten Quellen hervorgehen kann? Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie das Universum Euch helfen kann, und es ist unsere größte Freude, Euch auf die unerwartetste Weise zu dienen und zu erfreuen. Darum öffnet Euch, Ihr Lieben. Werft Euer Netz weit aus. Erklärt Eure Absicht, voller Freude Eure höchste Fülle in Empfang zu nehmen, wie auch immer sie sich Euch offenbaren und die Magie sich ereignen lassen möchte.


27. November 2017:

Viele Menschen finden ihren spirituellen Weg durch die Begegnung mit der dunklen Nacht der Seele. Sie werden darin so angeschlagen und zerschlissen, dass sie einfach nicht mehr widerstehen können und wählen, sich einer neuen Art des Seins hinzugeben.

In solch einem schmerzvollen Zustand ist es sehr natürlich, nach Linderung zu suchen. Die ersten Schritte müssen sein, sich selbst zu nähren, zu heilen und sich energetisch in einen sich besser anfühlenden Raum hinein zu begeben. Viele Menschen befinden sich an diesem Punkt ihrer Reise im Überlebensmodus und sind innerlich sehr zerbrechlich. Der Zweck dieser Phase besteht darin, dass sie die ihnen zur Verfügung stehenden spirituellen Unterstützungen entdecken, dass sie sich neuen Ideen und Handlungsweisen öffnen und dass sie ihren Weg heraus aus der Krise finden. Hierbei geht es um Stabilisierung, Wohlbefinden und Erleichterung.

Wenn dieser Mensch anfängt, sich auszubalancieren und er Ideen des Erschaffens für sich selbst und die Kraft und Macht des positiven Fokus entdeckt und dass jenseits dessen, wo er bisher war, bessere Möglichkeiten existieren könnten, beginnt er zu wachsen und sich zu entfalten. Dies ist eine Phase des Lernens, des Erkundens und Erforschens und neuer Möglichkeiten. Der Fokus muss darauf liegen, sich besser zu fühlen, damit er sich in eine andere energetische Schicht jenseits der Krise bewegt, wo die Anfangsstadien der Heilung stattfinden können. Diese Phase kann viele Jahre andauern, in denen sich der Mensch auf spirituelles Lernen, Experimentieren und eine zufriedenstellendere Lebenserfahrung konzentriert.

Sobald der Mensch eine deutlich solidere Grundlage für sich selbst geschaffen und Fähigkeiten entwickelt hat, Gleichgewicht für sich selbst zu erschaffen, wird er bereit sein, sich in eine stärkere Heilarbeit zu begeben. Er wird bereit sein, die Ärmel hochzukrempeln und die dunkleren Aspekte des Selbstes zu betrachten, die Schattenarbeit tun, wenn man so will. Er wird bereit sein, die Verantwortung als sein eigener liebender Führer und Elternteil zu übernehmen, um diese anspruchsvollere Phase der Heilung, der bedingungslosen Selbstliebe und der Integration zu durchlaufen.

Ihr Lieben, bitte habt Verständnis dafür, dass alle Phasen auf Eurer Reise wichtig sind! Ein Mensch, der gerade aus seiner dunklen Nacht der Seele herausgekommen ist, ist einfach nicht bereit, die Schattenarbeit anzugehen. Ein Mensch, der es gemeistert hat, in einen sich besser anfühlenden Raum zu gelangen, wird nicht für immer spirituell handeln. Eure Seele wird immer nach der Ausdehnung und dem Wachstum suchen, zu denen sie dem jweils perfekten Timing entsprechend bereit ist. Vertraut der Entfaltung und ehrt jeden Schritt auf Eurer heiligen Reise des Heilens und der Selbstentdeckung als gleichermaßen wichtig.


26. November 2017:

Derweil Ihr Euch weiterhin auf Heilungen und Loslösungen konzentriert, empfehlen wir Euch sehr, all die Emotionen zu betrachten, die Ihr fortgestopft, nicht beachtet oder nicht zum Ausdruck gebracht habt, weil sie nicht spirituell waren.

Ihr Lieben, Ihr seid absolut göttliche und spirituelle Wesen. Ihr seid auch Menschen. Viele von Euch haben, besonders in den frühen Stadien ihres Erwachensprozesses, das Bedürfnis verspürt, ihre menschlichen Emotionen und Reaktionen zu negieren, da sie sie für nicht spirituell genug hielten. Diese unterdrückten Emotionen können einen Energiestau hervorrufen, der sich nach seiner Freisetzung sehnt.

Könnt Ihr dafür einen sicheren Raum erschaffen? Könnt Ihr Euch hinsetzen und diese Gefühle und Emotionen ehren und Mitgefühl mit Euch dafür haben, dass Ihr sie habt? Könnt Ihr Euch verzeihen, dass Ihr nicht nur diese Emotionen habt, sondern sie auch negiert habt? Wir möchten, dass Ihr versteht, dass Ihr während all dieser Umstände das Beste getan habt, das Ihr konntet.

Ihr müsst keine Angst vor diesen alten Gefühlen haben. Lasst sie einfach heraufkommen, segnet sie und lasst sie los. Versteht, dass sie irgendwann einen Zweck erfüllt haben, aber es ist nicht nötig, sie für den Rest Eurer Tage mit Euch herumzutragen. Der Übergang von Urteil und Verleugnung hin zu Akzeptanz und Verständnis ist ein vollmächtiger Schritt in den Nicht-Widerstand und die Selbstliebe, und das ist alles, was Eure Seele sich von Euch wünscht.


25. November 2017:

Einer der schlechtesten Dienste, die Ihr erlebt habt, ist dass Euch gelehrt wurde, Eure Fantasie abzulehnen. Wir können die Wichtigkeit Eurer Fantasie gar nicht genug betonen!

Die Fantasie ist ein unverzichtbares Werkzeug, um zu erschaffen, Euch zu entfalten, zu wachsen und Euch zum Ausdruck zu bringen. Sie ist auch derjenige Teil von Euch, der sehr mit Eurem inneren Kind verbunden ist und es liebt, Spaß zu haben und die Magie in Allem zu sehen. Es ist der Teil von Euch, der es dem gegenwärtigen Moment ermöglicht, alles zu werden, was er sein kann und noch mehr.

Die Fantasie ist die Brücke zum seelischen Teil Eures Geistes. Sie bewegt Euch über Eure innere Kontrolle hinaus in Euren inneren Schöpfer und eine Strömung hinein, die sich mühelos mit der Quelle ausrichten. So viele von Euch fangen an, sich wunderbar mit dem Geist [spirit] zu verbinden, und lehnen dann plötzlich jeden Erfolg als 'nur meine Fantasie' ab. Dies schneidet diese Strömung sofort ab. Vertraut. Fließt. Lasst Eurer Fantasie freien Lauf.

Was passieren wird, wenn Ihr die Bedeutung Eurer Fantasie als Brücke zum seelischen Teil Eures Geistes versteht, ist dass Ihr Euch erlauben werdet, weiter bis hin zu dem Ort zu strömen, an dem die Magie stattfindet. Und letztendlich wird etwas passieren, das Ihr Euch niemals hättet vorstellen können, und dann werdet Ihr wissen, dass Ihr in das Reich Eurer eigenen angeborenen psychischen Fähigkeiten eingetreten seid.

Ihr Lieben, verbindet Euch mit Eurer wunderbaren Fantasie! Befreit sie vom Staub. Fördert ihre Verspieltheit. Integriert sie wieder in ihrer Rolle als sehr wichtiger Teil von Wer Ihr Seid. Gebt ihr freie Hand und lasst sie Euch zu brandneuen, aufregenden Ideen und Potenzialen führen. Lasst sie die Leichtigkeit und den Spaß an Wundern und der Schöpfung zurück in Euer Leben bringen.


24. November 2017:

So viele erwachende Menschen haben schwierige Zeiten durchlebt, in denen sie misshandelt, abgewiesen, benutzt und für selbstverständlich gehalten wurden. Das ist eine Kernwunde, an deren Heilung viele von Euch arbeiten.

Der erste Schritt ist, zu verstehen, dass viele von Euch mit Einsatz-Abkommen auf dem Planeten sind. Das macht es sehr natürlich für Euch, ein Gebender zu sein, aber das Empfangen fühlt sich weit weniger angenehm an. Euch in ein besseres Gleichgewicht zwischen Geben und Empfangen, Lieben und Geliebtsein, Unterstützen und Unterstütztwerden zu begeben, ist der Schlüssel für Eure weitere Entwicklung.

Viele von Euch haben versucht, der bedingungslosen Liebe Form zu geben, ohne daran zu denken, sich selbst in ihre zärtliche Fürsorge einzubeziehen. Es ist niemals liebevoll, Jemandem zu erlauben, Euch beständig mit weniger Respekt zu behandeln als Ihr verdient, denn das bestärkt sie darin, sich in weniger als ihrem höchsten Selbst-Ausdruck zu zeigen, und ermöglicht ihnen ein armseliges Verhalten, das für alle Beteiligten entmächtigend und entmutigend ist.

Indem Ihr lernt, Euch selbst so zu lieben und zu ehren wie Andere, begebt Ihr Euch in weitaus bessere Grenzen und ein besseres Gleichgewicht als je zuvor. Ihr habt gelernt, dass bedingungslose Liebe Allen darin dient und Alle darin ehrt, sich in ihre höchste Version ihrer Selbst zu begeben. Ihr habt gelernt, wie wichtig es ist, einen sicheren Raum zu erschaffen, der diese Heilung und Evolution unterstützt. Und Ihr habt die Tatsache akzeptiert, dass Ihr absolut dieselbe Liebe und Unterstützung verdient, die Ihr Anderen freiwillig gegeben habt.

Nachdem Ihr Euch darauf konzentriert habt, bereit dafür zu sein, zu empfangen, daran zu denken, Euch in Eure Praktik der bedingungslosen Liebe einzubeziehen und gesündere Grenzen zu haben, ist es an der Zeit, eine neue Deklaration für Eure eigene Weiterbewegung zu entwickeln, die weitaus besser repräsentiert, was Ihr wollt und verdient.

Ein Beispiel dafür könnte sein: "Ich werde immer mit Liebe, Respekt und Rücksicht behandelt." Probiert verschiedene Affirmationen aus, bis Ihr diejenige gefunden habt, die sich für Euch energetisch am besten anfühlt, und erlaubt ihr, Euch den Weg auf eine Weise zu weisen, die Euch ehrt wie nie zuvor.


24. November 2017: Zusatzbotschaft von Erzengel Gabriel durch Yvonne Mohr (bitte anklicken)


23. November 2017:

An diesem Tag, an dem viele von Euch Erntedank feiern, hoffen wir, dass Ihr, wo immer Ihr seid, daran denkt, Euch selbst zu danken - für Eure liebevollen, mutigen Herzen, die Liebe und Fürsorge, die Ihr Anderen großzügig schenkt, Eure Hartnäckigkeit, Euren Humor, Eure Achtsamkeit und Euren Einsatz für Heilung und Wachstum, der die große Veränderung auf Eurem Planeten voranbringt. Bitte nimm Dir einen Moment Zeit, um anzuerkennen, dass nichts davon ohne Dich geschehen kann, und dass Deine harte Arbeit tatsächlich etwas verändert, denn die Evolution des Einen kann nur der Evolution des Ganzen dienen und sie unterstützen.


22. November 2017:

Ihr Lieben, denkt einmal daran, wie Euer idealstes Leben aussehen würde. Fühlt die Essenz dieses [idealsten] Daseins. Welches Wort gibt am besten die Energie dieser Realität wieder?

Einige von Euch sagen vielleicht "Ich wäre reich". Das ist ein wunderbarer Anfang. Aber was für ein Gefühl wäre es, reich zu sein? Warum möchtet Ihr reich sein? Für die meisten von Euch wäre wäre der Grund, dass das, was Ihr wirklich sucht, Wohlbefinden, Leichtigkeit oder Freiheit ist. Seht Ihr? Schaut tiefer in die Szene, die Ihr erleben möchtet, und schaut, was das Herzstück dessen ist, das Ihr erleben möchtet.

Probiert ein Wort aus. Spürt seine Energie. Fühlt sie sich gut an? Verkörpert es, was Ihr für Euch selbst erschaffen wollt? Habt keine Angst, mit mehreren verschiedenen Wörtern zu experimentieren, bis Ihr dasjenige findet, das Euch am besten erscheint, das am besten darstellt, was Eure Wünsche sind.

Jetzt, wo Ihr das Wort gefunden habt, habt Ihr es geschafft, die Essenz dessen zu erfassen, wohin Ihr gelangen möchtet. Aus dieser Klarheit heraus könnt Ihr jetzt beginnen, Euch viel direkter zu manifestieren. Gebt Euch der Erfahrung, dem Erleben Eures Wortes hin. Fasst die Absicht, in Eurem Leben in eine Fülle von dieser Energie hinein zu kommen. Genießt das Gefühl des Wortes. Umhüllt Euch mit der Energie des Wortes wie mit einer warmen, flauschigen Decke. Sucht nach Hinweisen oder Anzeichen für dieses Gefühl und dankt jedes Mal dafür, wenn Ihr seine Existenz in Eurem Leben entdeckt. Wählt das Erfahren, das Erleben Eures Wortes!

Lasst Euch führen, als ob Ihr dieses Wort in Eurem persönlichen Navigationsgerät als Ziel eingegeben habt. Viel Spaß auf diesem Weg! Lasst das Universum herausfinden, wie es Euch in diese Ausrichtung bringen kann. SEID, was Ihr Euch wünscht, und lasst eine noch größere Erfahrung davon zu Euch kommen durch die Magie und das Wunder, das die Mitschöpfung ist. Dies ist eine der größten Freuden davon, im Körper zu sein - Eure Kraft und Macht zu entdecken, als achtsamer und verbundener Pionier auf einem aufsteigenden Planeten Entscheidungen zu treffen und Erfahrungen zu machen.


21. November 2017:

Ihr Lieben, wenn eine alte Wunde sehr beharrlich immer wieder heraufkommt, dann ist das kein Zeichen dafür, dass Ihr unwiederbringlich versehrt seid. Weit davon entfernt! Es ist ein Zeichen dafür, dass Ihr bereit seid, sie ein für allemal zu heilen. Das ist eine wunderbare Sache!

Setzt Euch mit dem zusammen, was kommt. Wenn es eine alte Verletzung ist, die durch jemand Anderen geschah, kann es eine effektive und ermächtigende Technik sein, in die Meditation zu gehen, Euch mit dieser Person zu verbinden und ihr genau zu erzählen, wie sie Euch fühlen ließ. Manchmal ist es das Befreiendeste, wenn Ihr dem Anderen gegenüber Eure Wahrheit auf eine Weise sprechen könnt, die für Euch völlig sicher ist.

Das Treffen in einer Meditation ist ein wunderbarer Weg, dies zu tun. Ihr werdet vielleicht sogar überrascht sein, wenn Ihr Informationen darüber erhaltet, welche Wunden sie tragen, die sie dazu gebracht haben, sich so zu verhalten, wie sie es getan haben, um Euch ein tieferes Verständnis der Situation zu vermitteln.

Um Missverständnissen vorzubeugen, wir befürworten nicht, dem Anderen in irgendeiner Weise zu schaden oder auf ihn loszugehen. Es geht einfach darum, Euch in Eurer Wahrheit zu zeigen und gehört und anerkannt zu werden. Achtet darauf, was während dieses Prozesses in Eurem Körper vor sich geht. Ihr werdet möglicherweise überrascht sein zu sehen, dass dieses Problem mit einem Unbehagen in Eurem physischen Körper verbunden ist. Auch das ist bereit, geheilt zu werden, wenn es aufkommt.

Sobald Ihr Euch erlaubt habt, alles zu sagen, was Ihr sagen müsst, werdet Ihr wahrscheinlich eine Befreiung von der Energie spüren, die Euch an die Situation gebunden hatte. Ihr könnt darum bitten, dass für Euch beide Heilung auf allen Ebenen stattfindet, und sehen, wie sich alle Schnüre, Karmas oder Verträge auflösen, die zwischen Euch bestehen, und dann könnt Ihr sie einfach Ihrer Wege gehen sehen und Euch sicher sein, dass Ihr Euch selbst die Auflösung geschenkt habt, nach der Ihr so lange gesucht habt.

Dies wird Eure Energie verändern und verschieben. Seid in den folgenden Tagen freundlich und sanft mit Euch selbst. Bittet um zusätzliche Hilfe von Euren Führern und Helfern, wenn Ihr das Gefühl habt, dass Ihr sie braucht, und erkennt, dass sie immer für Euch da ist. Liebt und ehrt Euch für das zärtliche, liebevolle Wesen, das Ihr seid, und feiert die Heilung und Bevollmächtigung, die Ihr für Euch selbst erschaffen habt, und die Tatsache, dass Ihr bereit seid, in diesen nächsten wunderschönen Ausdruck Eurer Selbst einzutreten!

 
20. November 2017:

Wir verstehen, dass das Loslösen eine mühsame Arbeit für Euch sein kann, besonders wenn die Energien, die Ihr loslasst, an eine tiefe, alte Wunde gebunden sind, die Euch schon sehr lange beeinflusst. Euch dieser Energie einfach noch einmal bewusst zu sein, kann anstrengend und leidvoll sein, was dazu führen kann, dass Ihr in den Widerstand gegen diesen Prozess geht.

Es kann hilfreich sein, eine positive Visualisierung für die Lösung zu erschaffen, die sich leicht und einladend anfühlt. Ihr könntet Euch vorstellen, dass das Loslassen so ist, als würdet Ihr schwere, alte Kleidung an einem sehr warmen Tag ablegen und die Erleichterung spüren, die durch das Ausziehen jeder Schicht entsteht. Ihr könntet Euch das Loslassen oder Lösen so vorstellen, wie wenn schwere Lasten von Eurem Körper gehoben werden, und wie Ihr fühlt, wie viel leichter Ihr seid und wie erfreulich es ist, wenn jede Schicht entfernt wird.

Ihr könntet Euch Euch selbst unter einer wunderbaren Dusche oder einem Wasserfall vorstellen und fühlen, wie erfrischend und wundervoll es ist, gereinigt zu werden, indem die alte Dichte weggespült wird. Ihr könntet Euch einfach ein Team von Engeln oder Euren Lieblingsmeistern vorstellen, die kommen, um Euch zu helfen, und diese alten Energien an sie weitergeben, damit sie verwandelt, geheilt und transformiert werden. Habt keine Angst davor, kreativ zu werden und wartet mit den Bildern auf, die Euch begeistern!

Egal wie Ihr es betrachtet, jede Lösung lässt Euch leichter werden und schafft Raum für Euch, um mehr von Eurer eigenen Göttlichkeit zu verkörpern. Was für ein prachtvoller Prozess! Ihr könnt viel effektiver und angenehmer loslassen, wenn Ihr Euch daran erinnert, dass es immer ein Indikator für Euer bemerkenswertes Wachstum und Eure Entwicklung ist und genau das ist, was Ihr erleben möchtet.

Ihr werdet es so viel einfacher finden, wenn Ihr Euch erlaubt zu spielen und Euch der Loslösung mit allen nur möglichen Visionen anzunähern, welche auch immer Euch helfen, den Prozess zu bejahen und zu umarmen. Eure energetischen Veränderungen sind tiefgreifend und heilig, aber sie mit den Energien der Leichtigkeit und des Spaßes zu erfüllen, hilft Euch dabei, bei alledem viel bereitwilliger und effizienter zu sein.


19. November 2017:

Die Schönheit der vollkommenen Hingabe an die Strömung liegt darin, dass Ihr wisst, dass sich alles auf eine Weise entfaltet, die göttlich perfekt ist. Sie bringt Euch davon ab, nach Dingen zu suchen, die in Ordnung gebracht werden müssen, davon, die [göttliche] Zeitplanung anzuzweifeln, und von der Sorge, ob Ihr alles richtig macht oder nicht, und bringt Euch stattdessen in einen Raum vollständiger Akzeptanz. Ihr könnt beruhigt davon ausgehen, dass wenn es etwas gibt, das Ihr tun oder angehen müsst, die Strömung es in Euer Bewusstsein bringen wird.

Indem Ihr Eure Sorge und Nachsorge loslasst, beginnt Ihr, Euch damit vertraut zu machen und damit wohlzufühlen, einfach zu sein, und erfahrt die Freiheit und die Erleichterung, die damit einhergeht, dass Ihr die Dinge jeweils Moment für Moment angeht. Das Einzige, worauf Ihr Euch konzentrieren müsst, ist, ob Ihr Euch führen lasst und welches Feedback Ihr dem Universum durch Eure Wertschätzung geben möchtet. So zu navigieren wird nicht nur stärker unterstützt und ist effizienter, es ist ein dringend benötigter Urlaub für den Geist.


18. November 2017:

Habt Ihr bemerkt, welch eine herrliche Zeit des Staunens und der Verbindung Eure Liebesbeziehungen am Anfang genießen und sich dann im Laufe der Zeit immer weniger magisch anfühlen? Habt Ihr Euch gefragt, warum das passiert?

Der Grund dafür ist, dass Ihr die Beziehung aus einem inneren Raum der Offenheit und Wertschätzung heraus betretet, diesen positiven Fokus jedoch nicht bewusst aufrecht erhaltet und anfangt, Euch allmählich heraus aus der Dankbarkeit, der bedingungslosen Liebe und der Akzeptanz füreinander und hinein in den Mangel an Anerkennung füreinander zu verlagern, die Ihr als so selbstverständlich anseht.

Sobald Ihr darein verfallt, Euch gegenseitig als selbstverständlich zu sehen, und - schlimmer noch - einen negativen Fokus annehmt, beginnt Ihr, den Anderen zu beurteilen, was Trennung erschafft. Aus dem Raum des Urteilens und der Trennung heraus geschieht es leicht, nachtragend zu sein und in die bedingte Liebe zu verfallen, was die Liebe und Verbindung, die Ihr einst hattet, weiter untergräbt. Und weil Ihr Euch so auf die Fehler des Anderen konzentriert, hört Ihr auf, Euch für Euch selbst verantwortlich zu fühlen, und vernachlässigt das Wissen, dass das Einzige, über das Ihr Kontrolle habt, Ihr selbst seid.

Ihr Lieben, dies ist eine sehr verbreitete Sache und etwas, worüber hinauszuentwickeln Ihr bereit seid. Wenn Eure Beziehung diesen Weg eingeschlagen hat, könnt Ihr beginnen, es umzukehren. Achtet bewusst auf die Eigenschaften, die Ihr wirklich an Eurem Partner liebt, und sprecht Eure Wertschätzung dafür aus. Wertschätzung ist immer eine Verschiebung der Energien hin zur Akzeptanz. Akzeptanz ist der Kern der bedingungslosen Liebe.

Wenn Ihr dem Anderen Eure Liebe und Wertschätzung zeigt, beginnt er oder sie automatisch, sich selbst durch Eure Augen zu sehen. Ihr werdet zu einer sicheren Person für den Anderen, mit der er sich wieder verbinden kann. Er beginnt, sich mit sich selbst besser zu fühlen und wertschätzt Euch und die Veränderung, die Ihr unterstützt.

Wertschätzung und Anerkennung heilen Verstimmungen. Eine Verbindung wird wieder möglich, weil Ihr nicht von einer Energie durchdrungen seid, die nur ablehnen und trennen kann. Plötzlich zeigen sich beide Partner wieder als ihre besten Versionen ihrer selbst.

Wir verstehen, dass es schwierig sein kann, alte, etablierte Muster zu verlassen, aber es ist absolut möglich, mit ein wenig bewusstem Gewahrsein und der Bereitschaft die Energie dessen zu verändern, wie Ihr Euch innerhalb Eurer Beziehung zeigt. Während Ihr Eure Erwachensreise fortsetzt, werdet Ihr in Eurer Beziehung ganz natürlich höhere schwingende Elemente anwenden wollen, was das Wunder und die Verbindung unterstützt, die Ihr entbehrt habt.

Es ist eine Fertigkeit, die Ihr Alle habt, weshalb der Beginn Eurer Vereinigung anfangs so magisch war. Ihr könnt wählen, Eure Partnerschaft mit den gleichen Eigenschaften zu durchdringen, wann immer Ihr wollt, um die Dinge wieder in ihr volles Potenzial zu bringen. Es ist nie zu spät, Euch wieder dahin zu begeben, die Liebe zu sein, die Ihr erleben möchtet.


17. November 2017:

Manche Menschen behaupten, Einsamkeit sei unerlässlich, um sich voll und ganz auf ihre Wahrheit und Authentizität vorzubereiten. Andere behaupten, die Verbindung sei das Ziel. Wir sagen, je nachdem, was Eure individuellen Bedürfnisse an einem bestimmten Punkt Eures spirituellen Weges sind, ist beides wahr.

Viele Menschen empfinden ein tiefes Bedürfnis, sich zurückzuziehen, wenn sie mit ihrem Erwachens-Prozess beginnen. Dies gibt ihnen die Zeit, sich innerlich mit sich zu verbinden, sich mit der Quelle auszurichten und einen sicheren Raum für Heilung und Transformation zu erschaffen. Viele Menschen, die bereits auf ihrer spirituellen Reise sind, müssen häufig in die Einsamkeit gehen, um ihre Batterien wieder aufzuladen, Energien zu integrieren und um ihren jeweils aktuellen spezifischen Bedürfnissen gercht zu werden und sich zu nähren. Sehr viele Empathen ziehen sich zurück, um zu lernen, wie man die Meisterschaft mit der entsprechenden Energetik erlangt, damit eine Verbindung ohne Unbehagen möglich wird.

Für Viele kommt, sobald eine Zeit der Einsamkeit, des Wachstums und der Heilung stattgefunden hat, der Drang auf, in die Welt hinauszugehen und in eine Beziehung mit Anderen zu treten, die tiefer und tiefgreifender ist als je zuvor. Sie sind mit ihrer Auszeit an einen inneren Ort der Akzeptanz und der bedingungslosen Liebe gekommen und wollen beginnen, dies mit Anderen zu praktizieren. Sie sind bereit, die Verbindung zur nächsten Ebene zu erheben. Und Viele werden eine bestimmte Kombination von Einsamkeit und Verbindung finden, die ihnen gut dabei hilft, ein Gleichgewicht in ihrem Leben zu erschaffen.

Ihr Lieben, es gibt, wenn es um Euren spirituellen Weg geht, kein Richtig oder Falsch, das auf irgend einem bestimmten Modell oder Muster basiert, das befolgt werden muss. Es gibt eine natürliche Ebbe und Flut, die auftritt, und sie sind dafür da, die Bedürfnisse Eurer individuellen Seele zu erfüllen. Ihr seid der Experte für Euren eigenen, einzigartigen Weg. Hört darauf, wonach Eure Seele sich sehnt. Geht nicht ungerecht mit Euch um, indem Ihr befolgt, was für Andere funktioniert oder danach geht, was Andere sagen, das Ihr tun sollt. Wenn es sich für Euch nicht richtig anfühlt, ist es nicht das, was Ihr in diesem Augenblick braucht.

Erlaubt Euch, Experte in Eurer eigenen Sache zu sein und erkennt, dass, wenn Ihr Euch zu etwas hingezogen fühlt, dies deshalb so ist, weil es genau das ist, was Ihr braucht. Akzeptanz und Respekt für Euch selbst und für Andere, unabhängig davon, in welcher Phase Ihr Euch befindet, und die Tatsache anzuerkennen, dass jeder ein Meister für sich selbst ist, ist ein wichtiger Aspekt der neuen Energien und unerlässlich für die Pionierarbeit und den Selbst-Ausdruck, in die Ihr Alle Euch hinein bewegt. Lasst Euer Herz und Eure innere Weisheit Euch den Weg weisen, denn alles ist Liebe.


16. November 2017:

Es gibt einen alten allgegenwärtigen Glauben, der besagt, je mehr Licht Ihr ausstrahlt, desto mehr wird die Dunkelheit von Euch angezogen. Bitte hört uns, wenn wir Euch sagen, dass dieser Glaube aus der Angst heraus geschaffen wurde, um noch mehr Angst zu erzeugen und Euch davon abzuhalten, in Eurer vollen, herrlichen Wahrheit und Authentizität zu leuchten. Es war eine Unwahrheit, die dazu bestimmt war, Euch gefangen zu halten und um Euch aus Eurer authentischen Kraft heraus zu bringen und zu halten.

Lass uns das einmal durchdenken. Habt Ihr jemals gesehen, dass die dunklen Ecken eines Raums versuchen, eine Kerze auszulöschen? Die Dunkelheit hat kein Interesse am Licht, da das Licht die Dunkelheit transformiert. Wenn die Dunkelheit etwas für sich selbst tun würde, würde sie sich dann dem einen Element aussetzen, das sie bedrohen könnte?

Ihr Lieben, Ihr alle seid ein Teil von Gott. Wie könnte etwas stärker sein als das? Der einzige Weg, wie eine tiefer schwingende Energie Euch wirklich beeinflussen kann, ist, wenn Ihr Eure Kraft weggebt und zulasst, dass die niedrige Energie es tut.

Daher leuchtet. Nehmt Eure herrliche Energie in Anspruch und erlaubt ihr, hell, ungehindert, ohne Angst und Sorge zu leuchten, damit die ganze Welt sie sehen kann! Strahlt als das Leuchtfeuer, das Ihr seid, wissend, dass Ihr der Meister Eurer eigenen einzigartigen Energie als individuierter Aspekt der Quell-Energie seid. Es ist nicht nur sicher für Euch, es ist genau das, was zu tun Ihr auf dem Planeten seid.


15. November 2017:

Ihr Lieben, nun da Ihr auf eurer Erwachensreise weiter voranschreitet und beginnt, ernsthaft mit den Energien der Schöpfung zu spielen, empfehlen wir Euch, Euren Fokus fort von dem zu bewegen, was Ihr möchtet, und ihn auf das zu richten, was Ihr wählt.

"Ich will" geht mit der Idee einher, dass Ihr begrenzt seid, dass Ihr getrennt von dem seid, was Ihr Euch wünscht, und dass Ihr hofft, dass irgend etwas für Euch herausspringen wird. "Ich wähle" bedeutet, Euer Recht und Eure Absicht zu deklarieren, Euch in das hinein zu begeben, was immer Ihr erleben möchtet, und zu verstehen, dass Euch alles zur Verfügung steht.

Könnt Ihr den Unterschied fühlen? Das Eine hat etwas von einem Gefühl der Ohnmacht, das Andere ist ein voller Ausdruck Eurer authentischen Kraft und Eurer Fähigkeit, mitzuschöpfen. Was wählt Ihr heute?


14. November 2017:

Nun da Ihr weiter dem Ende Eures Jahres entgegengeht und Euch auf die Zukunft freut, lautet die Frage nicht "Was soll ich tun?", sondern "Wie möchte ich mich zum Ausdruck bringen?"

Seht, bis zu diesem Zeitpunkt hatten viele von Euch Inkarnationen mit sehr langen Erledigungs-Listen. Darum habt Ihr oft nach einer Anleitung dafür gesucht, was Ihr als nächstes tun solltet. Ihr wusstet, dass Ihr Dinge auf Eurer Tagesordnung habt, die zu erleben waren, und Ihr wolltet nichts übersehen.

Diese Zeiten gehen energetisch nun ihrem Ende entgegen. Das kann etwas gewöhnungsbedürftig sein, da Ihr Euch auf die nächste Phase ausrichtet und versteht, dass der neue Fokus ganz darauf liegt, wie Ihr sein möchtet und was Ihr erleben möchtet.

Als Pioniere auf einem sich schnell verändernden Planeten seid Ihr mehr als bereit für diese Veränderung. Ihr werdet die Angst loslassen, etwas zu übersehen oder Fehler zu machen, denn Ihr seid nicht nur achtsam, sondern erkennt auch mehr und mehr, dass der wahre Wert in der Erfahrung und im Selbst-Ausdruck liegt.

Dies ist auch deshalb sehr wichtig, weil dies die Abkehr vom märtyrerhaften Einsatz hin zum freudvollem Einsatz bedeutet. Es geht darum, nach Euren Vorlieben zu navigieren, in noch nie da gewesenen Energien zu spielen und mitzuwirken und bei alledem etwas zu bewegen, und das, Ihr Lieben, ist genau das, was Eure Seelen schon immer anstreben.


13. November 2017:

Ihr Lieben, die Energien bewegen und verändern sich immer. Dies bedeutet, dass wo Ihr Euch bisher gut ausgerichtet und wohl gefühlt habt, Ihr Euch am nächsten Tag nicht zwingend weiterhin ausgerichtet und wohl fühlt. Lasst Euch nicht frustrieren!

Es steht Euch immer eine Energie zur Verfügung, die Euch am jeweiligen Tag unterstützt. Die einfache Frage "Womit finde ich mein Gleichgewicht heute?" und Euch selbst intuitiv dorthin verschieben zu lassen, ist alles, was erforderlich ist. Eure Seele weiß immer, wo dies ist. Alles, was Ihr tun müsst, ist Eure Absicht fassen, Euch in diesen Raum hinein zu bewegen und Euch dann zu erlauben, Euch in ihn hinein zu begeben.

Während wir verstehen, dass so viel Wandel und Verändung manchmal entmutigend und erschreckend wirken kann, kann Euch eine Veränderung nur zu einem besseren Ort führen, der Entfaltung, Evolution und eine großartigere Selbst-Erfahrung beinhaltet.

Die sich schnell verändernden Energien dienen auch dazu, Euch mit der Hingabe und der Strömung und mit der Bewegung Kraft einer Absicht und mit dem natürlichen Rhythmus des Universums vertraut zu machen. Dies ermöglicht Euch, die neuen Energien immer versierter in Akzeptanz zu navigieren und die Unterstützung zu ergreifen, die Euch immer zur Verfügung steht.


12. November 2017:

Ist Euch jemals aufgefallen, wie sehr sich die Menschen zu den Darstellern, den Künstlern und Jenen hingezogen fühlen, die in ihrem Handwerk glänzen? Es ist nicht so sehr das, was sie tun, was für sie Viele so unwiderstehlich macht. Es ist der reine Ausdruck ihres Lebenszwecks und die Ausrichtung mit der Quell-Energie, die sie erleben, wenn sie den Ruf ihrer Seele achten und ehren und ihn vollständig bejahen.

Und wisst Ihr, dass wenn Ihr Eure eigene Wahrheit und Authentizität annehmt und umarmt und sie leuchten und Euch von Euch führen lasst, genau dadurch auch Euch die Menschen unwiderstehlich finden werden? Ihr werdet die Menschen zu Euch anziehen, die in der Lage sind, Euch in dieser Wahrheit zu erkennen und sie zu schätzen und Euch für Euren Daseinszweck und Eure Göttlichkeit zu ehren. Auch Ihr werdet Ebenen von Talenten und Fähigkeiten in Euch entdecken, die Ihr Euch nicht einmal hättet vorstellen können, allein indem Ihr Eurer Seele erlaubt, die Führung zu übernehmen.

Ihr werdet nicht perfekt sein, ebenso wenig wie Diejenigen, die voll und ganz in ihrem Lebenssinn stehen, noch immer lernen, wachsen und sich auf ihrer Reise entfalten. Aber Ihr werdet als Euer perfekter individueller Ausdruck der Quell-Energie leuchten, und das ist immer etwas, das atemberaubend anzusehen ist. Je mehr Ihr Euch erlaubt, Ihr selbst zu sein, desto wunderbarer und schöner werdet Ihr sein.


11. November 2017:

Ihr Lieben, wenn Ihr jemals das Gefühl habt, dass ihr auf Eurer Reise nicht unterstützt werdet oder dass Ihr alleine seid, empfehlen wir Euch, Euch einen Moment Zeit zu nehmen und zu verkünden: "Ich akzeptiere dankbar all die Hilfe und Unterstützung, die mir zur Verfügung steht."

Dies ist eine wunderbare Affirmation, weil Ihr damit Euer Team von Helfern aktiviert, indem Ihr ihnen die Erlaubnis gebt zu helfen. Sie zeigt auch deutlich Eure Absicht, Hilfe auf die vielen Arten zu erhalten, wie sie zu Euch kommen kann, und Euch über das hinaus zu bewegen, wo Ihr seid, hinein in einen sich besser anfühlenden, unterstützten Raum. Die Dankbarkeit wirkt als energetischer Anker dafür, was erwünscht ist. Es ist eine zutiefst vollmächtige Handlung, sich aus der Trennung heraus zu bewegen, um von der Quelle voller Glauben, Vertrauen, Hingabe und Annahme geführt zu werden.

Wenn Ihr die Affirmation sprecht und einen Widerstand dagegen empfindet, empfehlen wir Euch, Euch die Zeit dafür zu nehmen, zu schauen, warum Ihr Schwierigkeiten habt, Hilfe anzunehmen. Fühlt Ihr Euch nur wohl, wenn Ihr gebt? Warum fühlt sich das Empfangen für Euch unangenehm an? Könnt Ihr erkennen, dass wenn Ihr Hilfe von Anderen ablehnt, Ihr ihnen die Freude versagt, Euch zu geben und hilfreich zu sein? Könnt Ihr Euch in einen ausgeglicheneren Fluss des Gebens und Empfangens begeben? Könnt Ihr erkennen, dass wenn Ihr gut unterstützt werdet, Ihr noch besser in der Lage seid, Andere zu unterstützen?

Ihr müsst nicht durch ausgeklügelte Rituale gehen, um Veränderungen in Eurem Leben zu bewirken. Von Herzen kommende Erklärungen wie zum Beispiel Affirmationen, die auf eine Art und Weise formuliert sind, dass sie sich energetisch gut für Euch anfühlen und Euren Absichten entsprechen, sind kraftvolle Selbsterklärungen. Sie sind ein Werkzeug, das Ihr nutzen könnt, wann immer Ihr wollt, um Euch mit der ganzen Unterstützung eines Universums zu bewegen, das Euch verehrt.


10. November 2017:

Hegt Ihr einen Widerstand gegen das Konzept der Anmut und Leichtigkeit? Könnt Ihr es als etwas bejahen und umarmen, das Euch zur Verfügung steht, oder fallen Euch sofort Gründe ein, warum es für Euch nicht funktionieren kann? So viele Menschen haften der Vorstellung an, sich auf ihrem Weg um den Erfolg bemühen zu müssen.

Der ganze Grund, warum die Vorstellung, man müsse für ein Ziel arbeiten, bisher erfolgreich war, ist, dass Ihr, nachdem Ihr in einer Härte gearbeitet habt, die Euch als genug erscheint, Ihr nun in die Akzeptanz für das Empfangen eintretet, weil Ihr jetzt das Gefühl habt, es zu verdienen. Ihr müsst nicht warten, bis Ihr völlig ramponiert seid, um würdig zu sein, Ihr Lieben!

Eure Würdigkeit als ein geliebter individueller Aspekt der Quell-Energie stand nie in Frage. Sie ist Euch angeboren und in Euch verwurzelt. Was Euch im alten System festgehalten hat, war Euer Glaube, dass Ihr Euch immer und immer wieder erst selbst beweisen musstet, bevor Ihr Euch erlauben konntet, zu empfangen.

Wenn Ihr das Gefühl habt, dass Ihr arbeiten müsst, um etwas zu empfangen, könnt Ihr vielleicht Eure Vorstellung davon verändern, was das für eine Arbeit ist. Was wäre, wenn Ihr es zu Eurer Arbeit macht, eine Absicht zu fassen, Euch zu ergeben, auf die Zeichen und Synchronizitäten zu achten, die Euch den Weg weisen, und den Raum mit Glauben, Vertrauen, Ausrichtung und offener Akzeptanz aufrecht zu erhalten, bis es bei Euch ankommt?

Was ist, wenn Eure Arbeit jetzt darin besteht, endlich Eure angeborene Würdigkeit und Eure Rolle als vollmächtiger Mitschöpfer zu akzeptieren? Es steht Euch nicht nur ein vollständiges System ganz und gar zur Verfügung, das Euch unterstützt, es ist sogar dasjenige System, das in den neuen Energien energetisch unterstützt wird. Warum sich jetzt nicht einfach einmal damit vertraut machen?


9. November 2017:

Ihr Lieben, die Höhe Eurer Geld-Fülle hängt nicht von einem bestimmten Job oder einer bestimmten Einkommensquelle ab. Es ist eine Ausrichtung, die Ihr mit Euch tragt, wohin auch immer Ihr geht.

Ihr werdet für Euch selbst genau das erschaffen, was Ihr jeweils für möglich haltet. Einfach gesagt, fühlen sich die meisten Menschen mit einem bestimmten Maß an Fülle wohl und bleiben dort. Aus diesem Grund ist es für die meisten Menschen schwierig, eine große Menge an Geld zu verdienen. Sie können nicht zu ihrer energetischen Ausrichtung finden. Es ist für sie ein zu großer Schwingungs-Sprung. Aber das bedeutet nicht, dass Ihr nicht mehr finanzielle Leichtigkeit in Eurem Leben erschaffen könnt. Weit davon entfernt! Es bedeutet einfach, dass Ihr Euren Frieden, Euer Wohlgefühl mit stufenweise steigenden Beträgen finden müsst.

Fragt Euch also, was Ihr in Bezug auf Geld für möglich haltet. Denkt Ihr, Ihr könnt zusätzliche 5 Euro pro Woche verdienen? Das wäre für die meisten Menschen sehr einfach. Ihr würdet meinen, dass das eine erreichbare Summe wäre. Was ist mit 100 Euro mehr? Tausend Euro mehr? Die meisten von Euch werden auf einen Betrag stoßen, bei dem Ihr einen Widerstand fühlt. Dort, wo Ihr die Zone Eures Glaubens betreten habt, dass es dort nicht mehr möglich sei. Das ist in Ordnung. Geht von dort ein wenig zurück. Für welchen Betrag empfindet Ihr Akzeptanz? Es geht darum, einen Betrag zu finden, von von dem aus zu starten sich gut anfühlt.

Ihr müsst nicht wissen, woher das Geld kommen wird. Die Tatsache, dass Ihr Euch mit seinem Potenzial ausrichtet und offen für den Empfang seid, ist alles, was erforderlich ist. Vielleicht möchtet Ihr sogar dem Universum ganz bewusst erklären, dass Ihr bereit seid, Fülle in allen positiven Formen anzunehmen, in welcher Weise auch immer es sie Euch liefern möchte. Erklärt einfach Eure  Absicht und lasst sie kommen.

Es ist ein weiser Mensch, der im Feld der Möglichkeiten zu spielen beginnt, im Feld dessen, von was auch immer er glauben kann, es erreichen zu können. Das erzeugt eine Ausrichtung der Schwingung und eine natürliche Akzeptanz, die genau die Bedingungen unterstützt, die Ihr benötigt, um Euch in neue Potentiale hinein zu entfalten. Mit der Zeit werdet Ihr Euch mit diesem neuen Niveau an Fülle wohl fühlen, und dann könnt Ihr Euch wieder weiter ausweiten.

Genau wie in allen anderen Formen des Wachstums auch müsst Ihr nicht versuchen, alles auf einmal zu tun. Kleine, beständige Veränderungen führen zu großen Veränderungen. Viel Freude damit! Spielt und experimentiert damit, was Ihr mit einem Universum erschaffen könnt, das immer auf Eure Absichten und Wünsche eingeht. Je leichter und ungezwungener Ihr Euch mit dem Prozess fühlt, desto leichter ist es für Euch, Geld zu erhalten und Eure Beziehung zum Geld zu verändern. Letzendlich wurde Geld einfach als ein Werkzeug dafür geschaffen, dass das Universum Euch besser dienen kann.


8. November 2017:

Magie ist, einfach ausgedrückt, das Erfahren von Energien, die über das hinausgehen, was Ihr für möglich gehalten habt, und die Euch überraschen und erfreuen.

Die ersten Schritte, ein magischeres Leben zu führen, sind, offen zu sein für die Vorstellung, dass das Unbekannte Euch viel Gutes und Wunder bringen kann, und dem Universum freie Hand darin zu lassen, Euch zu zeigen, was darüber hinaus alles möglich ist. Es heißt, bereit zu sein, Energien zu akzeptieren, die über das hinausgehen, was Ihr von Eurem Blickwinkel aus sehen oder Euch vorstellen könnt. Es heißt, im Äther zu spielen und im Physischen zu empfangen.

Magie ist für jeden einzelnen von Euch absolut verfügbar, tatsächlich möchten Eure Führer, Eure Helfer und Euer höchstes Selbst, dass Ihr Euch in das Spiel im Reich des vollen Potenzials begebt.

Wusstet Ihr, dass Ihr aus unserer Sicht magische Wesen seid? Ihr überrascht und erfreut uns immer wieder mit Euren Entdeckungen und Entfaltungen. Erlaubt uns, uns auf Eure Magie in einem Tanz der Mitschöpfung einzustimmen, in einer Art, die für Jeden erfreulich und köstlich ist.

 
7. November 2017:

Ihr Lieben, wenn Ihr keinen Raum der Geborgenheit und des Wohlbefindens für Euch erschafft, dann befindet Ihr ganz naturgemäß in einem Raum absoluten Widerstands gegen Eure Realität. Was lässt Euch den größten Widerstand in Eurem Leben empfinden? Wie könnt Ihr es verändern? Wenn es etwas ist, das Ihr im Moment nicht ändern könnt, könnt Ihr Euren Blickwinkel dazu verändern?

Manchmal kann schon allein ein Wechsel des Fokusses Euch fort vom Widerstand und hin zur Akzeptanz bewegen. Indem Ihr einfach das "Ich muss" auf "Ich darf" umstellt, könnt das sofort bewirken, dass Ihr erkennt, welche Segnungen bereits in Eurem Leben vorhanden sind. Ein Beispiel: "Ich muss die Kinder heute zur Schule fahren" in "Ich kann die Kinder heute zur Schule fahren" umzuwandeln, versetzt Euch augenblicklich in einen Raum, in dem Ihr die zusätzliche Zeit mit ihnen genießt und in dem Ihr ihre Anwesenheit, ihre Gesundheit, Eure Fähigkeit zu fahren, und die Tatsache wertschätzt, dass Ihr funktionierende Transportmittel habt, mit denen Ihr dies tun könnt.

Wir wissen, dass es Zeiten gibt, in denen Ihr möglicherweise Dinge tun müsst, die nicht Euren Vorlieben entsprechen. Wir schlagen nicht vor, Eure Gefühle zu verleugnen. Alle Gefühle haben ihre Berechtigung und sollten für ihr Feedback gewürdigt werden und erforscht werden, um zu sehen, ob sie versuchen, Euch zu einer vollmächtigen Veränderung zu führen. Aber es gibt viele Fälle, in denen Ihr aus dem Widerstand in die Akzeptanz wechseln könnt, indem Ihr Euren Fokus verlagert, und von dort aus könnt Ihr in Eurem Jetzt-Moment weit mehr Komfort, Strömung und Wertschätzung erfahren.


6. November 2017:

Ihr Lieben, Widerstand ist die Hauptursache von Unbehagen in Eurem Leben. Widerstand ist ein Versuch, den Fluss zu bekämpfen und zu verleugnen, wohin Eure Seele Euch mitzunehmen versucht, und er bedeutet, dass Ihr wählt, die Enge über die Entfaltung zu stellen.

Was also macht Ihr nun damit? Das erste, was Ihr tun müsst, ist erkennen, dass Ihr Widerstand leistet. Wann immer Ihr Euch unwohl fühlt, Angst oder Zweifel erlebt oder versucht, Euren Weg durch etwas hindurch zu steuern oder zu erzwingen, das energetisch nicht unterstützt wird, leistet Ihr Widerstand. Euch dessen bewusst zu sein, wie Ihr Euch fühlt, ist der erste Schritt.

Sobald Ihr erkannt habt, dass Ihr tatsächlich versucht, Euer Leben durch einen Raum des Widerstands zu navigieren, gibt es viele Dinge, die Ihr tun könnt, um wieder davon abzulassen. Hingabe, Kapitulation ist das effektivste Werkzeug, um sich aus dem Widerstand in die Bewegung zu begeben. Meditation ist hilfreich, um Euch zurück in den Glauben und das Vertrauen und in die Ausrichtung von Hingabe und Annahme zu begeben.

Eure Führer und Helfer zu bitten, Euch den Weg zu zeigen, ist ebenfalls eine ausgezeichnete Methode, um wieder in den Fluss zu kommen.  Auch Eure Ängste oder Sorgen der Quelle zu überlassen oder eine Aussage wie "Gott führt mich" zu verwenden, ist effektiv, weil es nicht nur Eure Absicht aufzeigt, Euch über Euer Anliegen hinaus zu bewegen, sondern Ihr damit auch die Hilfe annehmt, die Euch immer zur Verfügung steht. Auch Dankbarkeit ist ein wundervolles Werkzeug, da Ihr nicht gleichzeitig Widerstand aufbringen und etwas wertschätzen könnt.

Ihr werdet die tiefe Bedeutung des Elements der Akzeptanz mehr und mehr verstehen, indem Ihr Euch in den neuen Energien bewegt. Die Erkenntnis, dass es eine Unzahl von Möglichkeiten gibt, aus dem Widerstand hinein in die Akzeptanz zu kommen, wird es Euch ermöglichen, Euer Leben mit weit größerer Meisterschaft, Anmut und Leichtigkeit zu navigieren und mitzugestalten als je zuvor. In der Tat spornen wir Euch an, zu experimentieren und die Methoden zu finden, die für Euch am besten funktionieren, die Euch Erleichterung bringen und für Euch am angenehmsten anzuwenden sind, so dass Ihr sie bei Bedarf vollkommen natürlich nutzen möchtet.


5. November 2017:

Ihr Lieben, wir laden Euch heute ein, Euch selbst wie eine Liebste, einen Geliebten zu behandeln. Wir wünschen uns, dass Ihr bewusst den ganzen Tag über liebevolle Gedanken über Euch selbst denkt, Eure angeborene Güte feiert, Eure vielen Beiträge und Talente anerkennt, Eure Unschuld und Göttlichkeit annehmt. Ihr könntet überrascht sein, wie herausfordernd das ist!

Wenn Ihr das schwierig findet, geht behutsam mit Euch um. Seht es einfach als ein Zeichen dafür, wie sehr Ihr Eure eigene Liebe vermisst, und als eine wunderbare Gelegenheit, Euch in die Fülle zurückzuversetzen. Wenn Ihr Euch dabei ertappt, negative Gedanken über Euch selbst zu haben, empfehlen wir Euch, innezuhalten und Euch zu fragen, ob das wirklich stimmt. Stellt Euch vor, Ihr steht als fünfjähriges Kind vor Euch. Würdet Ihr ihm dann dasselbe sagen? In welchem ​​Alter habt Ihr entschieden, dass Ihr Eure eigene Liebe nicht verdient habt?

Wenn Ihr Euch dabei ertappt, Euch selbst wegen etwas zu kritisieren, das Ihr wirklich gern ändern möchten, wie könnt Ihr das auf eine freundlichere Art tun? Könnt Ihr davon ablassen, Euch wegen des Unerwünschten zu beschimpfen, indem Ihr Euch selbst in Eurem neuen, bevorzugten Selbst-Ausdruck ermutigt? Was glaubt Ihr, wäre effektiver bei der Schaffung der Veränderungen, die Ihr sucht? Könnt Ihr erkennen, dass Ihr Euch nie in das Erwachen hinein-kompromittieren könnt?

Es ist Zeit. Es ist an der Zeit, Euren Fokus auf das Wunder zu richten, das Ihr auf Eure göttliche und einzigartige Weise seid. Es ist an der Zeit, dass Ihr Eure Schönheit und Eure Beiträge für den Planeten geltend macht, einfach indem Ihr Ihr selbst seid. Es ist an der Zeit, genau die Bedingungen zu erschaffen, die bewirken, dass Ihr sicher und unterstützt darin seid, Euer hellstes Licht wie nie zuvor leuchten zu lassen. Die Welt wartet auf Euch und darauf, dass Ihr in diesen vollen und glorreichen Selbst-Ausdruck eintretet.


4. November 2017:

Ihr Lieben, wir bitten Euch sehr, die Wichtigkeit Eures eigenen Wohlbefindens nicht zu unterschätzen, es ist absolut wichtig für Eure eigene Gesundheit und Euer Gleichgewicht. Es ist die Basis, von der aus Ihr erschafft. Wenn Ihr Euch chronisch unwohl fühlt und Eure eigenen Bedürfnisse für Euch fortwährend ignoriert, tretet Ihr in den Überlebensmodus ein, in dem Ihr all Eure Energie dafür aufbraucht, Euer Unwohlsein aufrechtzuerhalten. Von dort aus habt Ihr einfach keine Energie mehr für anderes oder für die Erschaffung des Lebens übrig, das Ihr erleben möchtet und verdient.

Was Euch Wohlbehagen verschafft, ist vielleicht nicht dasselbe wie das, was für Andere funktionieren würde. Gebt Euch selbst die Erlaubnis, Experte in eigener Sache zu sein und zu achten und ehren, was Ihr für Euer eigenes Wohlbefinden braucht, ohne über Euch selbst zu urteilen. Erkennt, dass die Wahl von Wohlbefinden bedeutet, die Unterstützung anzunehmen, die das Universum für Euch hat. Wohlbefinden entfernt davon, Euch in einem Zustand des Mangels abzusondern und bringt Euch stattdessen in die Einbeziehung und das Empfangen.

Wenn Gründe auftauchen, warum Ihr denkt, dass Euer eigenes Wohlbefinden keine Priorität habe, haltet inne und fragt Euch, ob dies damit übereinstimmt, wer Ihr heute seid und was die Energien unterstützen. Ihr werdet - mit ein wenig Selbst-Besinnung - entdecken, dass durchweg alles, was gegen Euer eigenes Wohlbefinden und Eure Bedürfnisse spricht, aus alten Energien und abgelaufenen Glaubenssystemen stammt. Es ist an der Zeit, sie beide loszulassen und sie durch neue Überzeugungen zu ersetzen, die Euch und Eure Entwicklung ehren und unterstützen.

Für Euer Wohlbefinden zu sorgen, ist nicht albern oder leichtsinnig. Es ist ein wesentlicher Aspekt, der Euch die Grundlage gibt, die Ihr dafür braucht, weiter zu wachsen und Euch ausdrücken zu können. Euer Wohlbefinden unterstützt Eure Ausrichtung. Es ist ein Akt der Selbstliebe und Weisheit, Eure eigenen Bedürfnisse zu erfüllen und sie als ebenso wichtig wie die aller Anderen zu erkennen. Wenn Eure Bedürfnisse vollständig erfüllt sind, könnt Ihr all die Energie, die Ihr bisher in Euer Überleben gesteckt habt, nehmen und in Euren Selbst-Ausdruck und Eure Schöpfung einfließen lassen.


3. November 2017:

Viele Menschen beginnen, mit den Elementen der Hingabe und des Strömens zu experimentieren und stoßen auf ein Hindernis oder eine Herausforderung in ihrem Leben, mit denen sie schon eine Zeitlang zu kämpfen hatten. Das gibt ihnen das Gefühl, dass Hingabe und Strömung für sie nicht funktioniere, daher katapultieren sie sich selbst aus dieser vollmächtigen Bewegung heraus, weil sie im Moment kein tiefer gehendes Verständnis dafür haben, warum das passiert.

Wenn Ihr Euch in die Strömung ergebt, kann es häufig geschehen, dass Eure Seele - zusammen mit Eurer höchsten Führung - Euch direkt zu dem hinführt, was Euch bisher darin zurückgehalten hat, zu den Lösungen zu strömen, die Ihr sucht. Das ist eine wunderbare Sache! Wenn Ihr nicht in Panik geratet und Euch erlaubt, Euch von Eurem Glauben und Eurem Vertrauen leiten zu lassen, werdet Ihr Euch selbst ein für allemal darüber hinweg navigieren.

Wenn sich daher durch die Hingabe und die Strömung hindurch Eure Herausforderung wieder zeigt, müsst Ihr nicht frustriert oder verärgert sein. Es bedeutet einfach, dass Ihr Euch ihr jetzt mit einer höheren Führung und Unterstützung nähert als je zuvor. Die Strömung versucht, Euch in die Energien jenseits dieses alten Hindernisses zu bringen, und das ist genau das, was Ihr Euch wünscht.

Vertraut also. Ergebt Euch so lange in die Strömung, dass die Magie stattfinden kann. Seid offen für die Idee, dass Lösungen existieren, die Ihr Euch von Eurem Blickwinkel aus nicht hättet vorstellen können. Lasst das Universum Euch mit der größten Anmut, Leichtigkeit, Liebe und Unterstützung bewegen - über die Herausforderung hinaus und hinein in das Wunder der vollen Potentiale, die auf Euch warten.


2. November 2017:

Ihr Lieben, wir möchten, dass Ihr versteht, dass Ihr Wesen der Strömung seid und Euch in einem beständigen Fließzustand befindet, während Ihr durch Eure transformativen Prozesse geht.

Was das bedeutet, ist dass das, was für Euch an einem Tag gut funktioniert, dies vielleicht an einem anderen nicht tut. Eine Ernährung, mit der Ihr Euch anfangs gut fühlt, kann aufhören, für Euch die richtige zu sein und Euch gut zu tun. Eine Praxis, die Euch Wohlbefinden gebracht hat, funktioniert möglicherweise nicht so wunderbar, wenn Ihr sie das nächste Mal ausprobiert. Wir verstehen, dass dies für Euch frustrierend sein kann, aber in Wirklichkeit dient es Euch sehr gut.

Die Tatsache, dass sich die Dinge beständig verändern, lehrt Euch, Euch auf Euer eigenes inneres Wissen einzustimmen und ihm zuzuhören. Das bedeutet, Euch zu fragen, was Ihr heute braucht und dieser Weisheit zu folgen. Es bedeutet, Euch mit dem mitzubewegen, was die Energien an einem bestimmten Tag unterstützen. Es bedeutet, die Idee loszulassen, dass es genau eine einzige Lösung für Alles gibt und sich den unzähligen Optionen zu öffnen, die vorhanden sind. Dies hilft Euch, Euch mit den Aspekten der Hingabe, des Fließens und Eurer eigenen liebevollen Führung vertraut zu machen und darin wohlzufühlen.

Folgt also Eurer Intuition. Fragt euren Körper, was er will. Vertraut Euch selbst genug, um Euch mit dem zu bewegen, was sich richtig anfühlt. Erkennt, dass das, was an einem Tag funktioniert, am anderen vielleicht nicht funktioniert. Das ist völlig in Ordnung, Ihr werdet eine vollkommen neue Unterstützung finden, die Euren Bedürfnissen des entsprechenden Tages besser entspricht. All dies unterstützt Euch dabei, Euch in Eure eigene Meisterschaft und Gegenwart zu begeben, als Pionier und Mitschöpfer, der sich wohl damit fühlt, sich die verfügbaren Energien jedes Jetzt-Momentes nutzbar zu machen.


1. November 2017:

Ihr Lieben, Eure Göttlichkeit ist immer da. Es ist Eure Ausrichtung und die Annahme Euren eigenen Wahrheit, die Euch die Erfahrung Eurer Göttlichkeit ermöglicht.

Das ist der Grund, warum Eure Selbstfürsorge-Praktiken so wichtig sind - sie helfen Euch, in der Ausrichtung zu bleiben, die wiederum Euch dabei hilft, Euch daran zu erinnern, wer Ihr wirklich seid und was Ihr wisst. Je mehr Ihr Euch für die Selbstliebe und Selbstfürsorge entscheidet, durch die Ihr in diesem Raum verbleiben könnt, desto mehr werden Eure einzigartige Schönheit und Euer Mitwirken erstrahlen, was nicht nur Euch und Eurer Seelenreise, sondern auch der ganzen Menschheit dient.

Es gibt nichts auf der Welt, das in seiner Schönheit atemberaubender ist als ein Mensch, der das Licht seiner eigenen Authentizität als glorreiche Individuation der Quell-Energie erstrahlen lässt. Für diejenigen von Euch, die immer noch das Bedürfnis verspüren, sich zu beeilen und etwas zu tun, kommt sie aus Eurer Seele, die sich danach sehnt, unmissverständlich in ihrem eigenen glorreichen Licht zu leuchten.

Das ist der Kern des Erwachensprozesses - zu dem göttlichen Licht zurückzukehren, das ihr seid, und dann den Mut zu haben, es für die ganze Welt sichtbar werden zu lassen und es dadurch auch Anderen zu erleichtern, ihren eigenen Weg zu ihrer eigenen göttlichen Wahrheit zu finden.


31. Oktober 2017:

Ihr Lieben, habt Ihr je bemerkt, wie viel behaglicher Ihr Euch energetisch fühlt, wenn Ihr einen neuen Ort besucht? Das liegt daran, dass er Euch auf natürliche Weise dazu bringt, auf Eure Umgebung zu achten und Euch viel stärker mit dem gegenwärtigen Moment zu beschäftigen.

Ihr müsst nicht fortgehen, um dies in Eurem täglichen Leben zu erleben. Ihr könnt damit beginnen, die gleiche natürliche Präsenz in Euer Leben einzubringen, indem Ihr einfach nur kleine Veränderungen an Eurer Routine vornehmt. Nehmt einen anderen Weg zur Arbeit. Besucht einen Teil Euer Stadt, in dem Ihr noch nie wart. Probiert neue Dinge aus. Geht nach draußen und seht Euch alles an, vom winzigsten Käfer bis hin zur Weite des Himmels.

Routine kann Eure Sinne abstumpfen und Euch so viele Wunder um Euch herum verpassen lassen. Indem Ihr Euch dafür entscheidet, aufmerksam zu sein und neue Dinge auszuprobieren, werdet Ihr wieder in die Gegenwart zurückkommen und in die Entfaltung eintreten, nach denen beiden Eure Seele sich stets sehnt. Ihr werdet feststellen, dass ganz von selbst Dankbarkeit auftritt, was der Schlüssel dazu ist, noch mehr von dem zu erschaffen, was Euch Freude bringt.


30. Oktober 2017:

Wenn Ihr den Raum Eurer Absicht aufrecht erhaltet, können mehr Details in Eure Richtung strömen, falls Ihr Euch nicht sicher seid, wie Ihr vorgehen sollt. Dies ist ein Verankern der Energie Eurer gewünschten Schöpfung und ermöglicht es dem Universum, mit mehr Informationen, Möglichkeiten und Potenzialen auf Euch zu reagieren, derer Ihr Euch vielleicht nicht bewusst seid. Es bedeutet, Eure eigene Fähigkeit als ermächtigter Mitschöpfer in Besitz zu nehmen, und ruhig und sicher Euer Gleichgewicht lange genug aufrecht zu erhalten, dass sich die Magie ereignen kann. So demonstriert Ihr Euren vollständigen Glauben und Euer Vertrauen, sowohl in Euch selbst als auch in ein Universum, das Euch nur dabei dienen will, Euch in Euren nächsten höchsten Selbst-Ausdruck hinein zu entfalten.


29. Oktober 2017:

Seid Ihr misstrauisch, wenn Euch gute Dinge passieren? Wartet Ihr darauf, dass die nächste schlechte Nachricht oder Katastrophe eintrifft? Glaubt Ihr, wenn etwas zu glatt läuft, ist es zu schön um wahr zu sein? Begrüßt und umarmt Ihr Euer Glück oder Euren Erfolg nicht vollständig, weil Ihr Euch nicht selbst Pech bringen wollt?

Dies alles sind alte allgegenwärtige und beherrschende Glaubensätze, die Teil Eurer Konditionierung waren. Aufgrund dieser Überzeugungen zwingen viele von Euch sich in eine Zone verminderten Glücks, von der Ihr das Gefühl habt, dass sie nicht allzu glücklich ist, und Euch daher keine negativen Konsequenzen einbringt. Aus diesem Grund fürchten viele von Euch die vollständige Erfahrung von Erfolg und Glück so sehr, dass Ihr sie niemals vollständig in Eurem Lebens-Ausdruck verankert.

Dieses Misstrauen kommt daher, dass Ihr Eure Fähigkeit als Mitschöpfer Eurer Erlebnisse nicht voll und ganz umarmt und bejaht. Ihr Lieben, gute Dinge kommen zu Euch, weil Ihr energetisch mit ihnen übereinstimmt und sie erschafft! Habt keine Angst, diese Kreationen zu bejahen und zu umarmen. Wenngleich es im Universum in allem eine natürliche Ebbe und Flut gibt, kann es doch absolut Glück und Erfolg als eine Konstante enthalten, wenn Ihr das als eine Möglichkeit für Euch selbst erkennt.

Statt Euch also beim ersten Zeichen von Glück den Weg zu versperren und Euch auszubremsen, seht es als den ersten Schritt an, wie Eure Seele Euch zusammen mit dem Universum führt. Vertraut darauf, dass Ihr genau wisst, was Ihr tut, und das Universum wird Euren Wünschen und Absichten entsprechen. Gebt Euch ohne Zurückhaltung oder Einschränkung dem Fluss des Glücks und des Erfolgs hin und seht, wie weit es sich ausdehnen kann. Spielt und experimentiert mit der vollen Entfaltung dessen, was möglich ist, und Ihr werdet erstaunt sein, wie viel wunderbarer die Dinge werden können.


28. Oktober 2017:

Wir ermutigen Euch sehr, jeden Tag Eures Lebens mit Freude zu füllen. Mehr noch, wir wünschen uns für Euch, dass Ihr innehaltet und Euch wirklich erlaubt, die Erfahrung der Freude zu fühlen. Lasst Euren Geist sie anerkennen. Genießt sie. Fühlt, wie sich Euer Herz mit ihr ausdehnt. Umarmt sie als einen wichtigen Teil von Euch.

Es muss nichts Grandioses sein. Es könnte ein heißes Bad sein. Es könnte der Genuss Eures Lieblingsessens sein. Es kann der Genuss eines Sonnenaufgangs oder der Schönheit der Natur sein oder mit einem geliebten Tier oder Kind zu spielen. Es kann alles sein, was Euch zu voller Präsenz und Wertschätzung bringt.

Indem Ihr Euch bewusst dafür entscheidet, sie täglich in Euer Leben zu integrieren, und Ihr wirklich die Freude fühlt, die für Euch da ist, wann immer Ihr Euch für sie entscheidet, verwandelt Ihr Freude in eine Konstante in Eurem Leben, statt sie etwas sein zu lassen, das Ihr nur sporadisch erfahrt. Und das, Ihr Lieben, ist eine Veränderung, von der wir uns wünschen, sie bei jedem Einzelnen von Euch zu sehen.


28. Oktober 2017: Zusatzbotschaft von Erzengel Gabriel durch Yvonne Mohr (bitte anklicken)


27. Oktober 2017:

Ihr Lieben, während Ihr in Eurer Erwachensreise weitergeht, bemerken sehr viele von Euch, dass ihre Meditationen leichter und leichter werden - das bedeutet, Euer meditativer Zustand beginnt sich Eurem wachen Zustand anzunähern. Das ist Teil einer natürlichen Entwicklung.

Natürlich ist nichts an tiefer Meditation verkehrt, tatsächlich kann sie eine willkommene Abwechslung zu Eurem geschäftigen Leben sein. Aber es ist auch sehr erfreulich, wenn sich Euer meditativer Zustand Eurem Wachzustand annähert. Es sagt Euch, dass sich die beiden Zustände vermischen und Euch im Alltag weit zugänglicher sind.

Viele von Euch werden dahin kommen, dass Eure Tage eher zu einer wachen Meditation werden und Ihr den ganzen Tag Zugang zu dieser Unterstützung und Ausrichtung habt. Wenn also Eure Meditationen leichter geworden sind, denkt nicht, dass da irgend etwas nicht stimmt! Es ist nur ein Indikator für die Arbeit, die Ihr geleistet habt, und für die Verkörperung, in die Ihr eintretet, und das ist wahrhaftig eine wunderbare Sache!


26. Oktober 2017:

Ihr Lieben, statt jemand Anderen zu fragen "Was soll ich tun?", empfehlen wir Euch, Euch selbst zu fragen "Was möchte ich gern erleben?" oder "Wie würde ich mich gerne zum Ausdruck bringen?" oder, noch besser: "Was ist die richtige Wahl für mich und meinen Weg?".

Obwohl der Rat von Anderen Euch mitunter zu mehr Klarheit gelangen lassen kann, denkt daran, dass die Menschen Euch nur den Rat geben können, der für sie selbst und ihren eigenen Weg am besten wäre. Letztlich müsst Ihr darauf zurückkommen, Euch selbst die Erlaubnis zu geben, vollmächtiger Mitschöpfer Eures Lebens-Ausdrucks zu sein, um Euren Weg hin zu den Entscheidungen zu finden, die am besten zu Euch, Eurem eigenen einzigartigen Weg und Eurer eigenen Energie passen.

Es ist wunderschön, zu sehen, wie erwachende Menschen diese Quanten-Verschiebung erleben, in der sie aufhören, ihre eigene Kraft und Macht, in dem Wunsch, Anderen zu gefallen, abzugeben, und stattdessen ihre eigenen göttlichen Fähigkeiten und Erfahrungen in der Erschaffung ihrer eigenen Lebens-Ausdrücke annehmen.

Lebe daher authentisch, folge Deinen Träumen und erstrahle hell auf diese einzigartige Weise, in der nur Du dies tun kannst. Und das tust Du dann, wenn Du am meisten zum Planeten beisteuerst und die Entfaltung und das Wunder der Erfahrung findest, zu der Deine Seele Dich zu führen versucht.


25. Oktober 2017:

Ihr Lieben, während die Energien weiter offenlegen, was bisher verborgen war und was angegangen werden muss, werden viele von Euch dahin gebracht, Maßnahmen zu ergreifen, die den Wandel zu unterstützen. In den neuen Energien wird sich sogar die Art und Weise weiterentwickeln, wie Ihr Euch einem positiven Wandel annähert.

Die Herangehensweise, einen Wandel in den neuen Energien zu erschaffen, verwandelt sich in etwas, das wir achtsamen Aktivismus nennen. Mit achtsamem Aktivismus wird weit weniger Gegenwehr gegen das ausgeübt, was Euch unerwünscht ist, und es findet kein Beschämen Anderer statt, wenn sie sich nicht zu ihrem Tun bekennen oder sich der Dinge nicht annehmen wollen. Es besteht ein Verständnis dafür, dass - ebenso wie Jeder seinen eigenen Weg zum Erwachen finden wird - sie jeder ihren eigenen, perfekten Weg finden werden, etwas beizutragen und etwas zu bewirken.

Ein achtsamer Aktivismus öffnet Euch auch die Tür dafür, Veränderungen zu ermöglichen, indem Ihr mitströmt, wohin auch immer Eure Seele sich hingezogen fühlt. Während Einige sich damit begnügen werden, sich einer Sache anzunehmen, mögen Andere ihre Liebe und Unterstützung auf vielfältige Weise zur Verfügung stellen, indem sie sich in die Bewegung eines ergebenen Dienstes hineinbegeben und sich dabei darin führen lassen, wie auch immer sie an einem bestimmten Tag am nützlichsten sein können. Menschen, die sich darein ergeben haben, am jeweiligen Tag ihren höchsten Einsatz zu leisten, sind unglaublich mühelos auf den Weg Derer zu versetzen, die ihre Hilfe benötigen. Manchmal ist es an einem bestimmten Tag ihr höchster Dienst, einfach die Energie der Liebe und des Friedens zu verankern und energetisch Unterstützung zum Planeten hin zu leiten.

Wie auch immer Ihr etwas beitragt, ist für Euch göttlich perfekt, Ihr Lieben. Wie auch immer Andere sich dazu inspiriert fühlen, einen Beitrag zu leisten, ist auch für sie göttlich perfekt. Manche Menschen müssen möglicherweise mehr Heilungsarbeit für sich selbst leisten, ehe sie vollständig in den für sie bestehenden Dienstweg eintreten können. Andere mögen mehr als bereit sein, ihren Einsatz und das auszukundschaften, was ihnen und dem Zweck ihrer Seele entspricht.

Einen Raum der Liebe, der Ermutigung, des Respekts und der Akzeptanz aufrecht zu erhalten, wie auch immer er sich entfaltet, wird es Anderen leichter machen, ihren Weg dahin zu finden, die Liebe zu sein, die sie ausdrücken wollen. Tatsächlich ist es so, dass wenn viele Menschen ihren Einsatz auf viele verschiedene Weisen ausdrücken, die Helfer auf dem Planeten in ihren Bemühungen weitaus effizienter sein können.


24. Oktober 2017:

Ihr Lieben, Akzeptanz ist eine notwendige Vorstufe zum Frieden. Ihr könnt nicht gleichzeitig Widerstand leisten und friedvoll sein.

Wenn Ihr Euch unwohl fühlt, haltet inne und fragt Euch, was Ihr nicht akzeptiert. Es kann sein, dass Ihr Euch gegen etwas aus reiner Gewohnheit wehrt, in welchem ​​Fall Ihr einfach die Absicht fassen könnt, es loszulassen oder abzugeben. Wenn es etwas ist, was Ihr nicht verstehen oder bei dem Ihr nichts tun könnt, möchtet Ihr es vielleicht zur Lösung zum höchsten Wohle Aller Gott übergeben. Das Übergeben ist ein wunderbarer Weg, um Eurem Glauben und Eurem Vertrauen zu ermöglichen, Euch in die Akzeptanz der Situation zu bringen.

Indem Ihr immer wieder Euren Weg zurück zur Akzeptanz findet, werdet Ihr zu einem starken Anker des Friedens. Von dort aus werdet Ihr so viel mehr Wohlbefinden, Präsenz, Ausrichtung und Leichtigkeit finden. Ihr werdet weitaus weniger Stress erleben und könnt Euren Fokus auf das lenken, was Ihr kennt, und von dem Ihr mehr wollt, und Eure Rolle als mächtiger Mitschöpfer annehmen.

Shelley ist vom 15. bis 23. Oktober auf Reisen und pausiert mit dem Channeln.
An diesen 9 Tagen channele ich daher die Botschaften selbst. Herzlich, Yvonne


23. Oktober 2017:

Ihr Geliebten, liegen Inspirationen in der Luft, zu denen Euer Innerstes bereit ist, so gibt es nichts Lebendigeres und Reichhaltigeres als sie auszustreuen und Euch zugänglich zu machen. Eure Inneren Ebenen wissen damit umzugehen und die Frucht einzubringen. Es ist zum Erwachen der Menschen unumgänglich, dass sie von Zeit zu Zeit Impulse empfangen, die Euch gänzlich neu erscheinen mögen, und die Ihr mitunter nicht mit dem Kopf erfassen könnt und müsst, da gerade er derjenige ist, der Euch bisher in den erwähnten unbeweglichen Fassungen gehalten hat, weil er es nicht anders kann und kennt.