geistige-welt/channelings-anderer/alte-seelen-maria-magdalena-durch-pamela-kribbe/TN_pamela-kribbes.JPG (20.08.2014)

Das Übermitteln Deiner Essenz 


Jeshua, gechannelt durch Pamela Kribbe
 

Liebe Menschen,

ich bin Jeshua.

Ich bin hier als euer Freund, ein Gleichgesinnter, ein Kamerad. Ich reiche euch meine Hand von Gleich zu Gleich. Ich stehe nicht über euch, ich bin ein Freund. Ich knie vor euch nieder. Ich knie vor euch nieder, denn ihr seid die Wegbereiter auf der Erde. Ihr bereitet den Weg, Ihr schafft Raum, damit ein neues Bewusstsein auf die Erde sinken kann. Nehmt euren Platz ein. Steht auf. Habt keine Angst davor, wer ihr seid. Erkennt eure eigene Größe. Ihr tragt Reichtümer aus einer fernen Vergangenheit mit euch mit.

Dieses ist nicht das erste Mal, dass ihr auf der Erde seid. Ihr seid viele Male hier gewesen, und auch an andere Orte im Universum seid ihr gereist und habt auch dort Erfahrungen gesammelt. Verbindet euch mit der in eurem Herzen versammelten Weisheit. Das Herz ist der Ort, wo die Strömungen zusammenkommen, wo sie gebündelt werden wie ein Licht. Ein sanftes und dennoch helles Licht. Nehmt den Kontakt mit eurem Herzen auf, tut das nun. Sinkt mit eurem Bewusstsein in den Bereich eurer Brust. Fühlt das Licht dort. Es ist alt, es ist gereift. Es wird immer kräftiger, immer erfahrener. Fühlt die Kraft eures eigenen Lichtes durch die Angst und den Schmerz hindurch, die ebenfalls dort sind und die dort auch sein dürfen.

Du bist hier auf der Erde, in diesem Leben, um dich selbst zu heilen, um dich selbst zu befreien, um frei zu werden. Das ist die tiefste Bedeutung deines Lebens auf der Erde: eine Reise durch die Angst hindurch zu machen, darüber hinaus zu gehen. Die Freiheit dessen zu kosten, wer du wirklich bist: ungebunden an Zeit und Raum und diesen Körper.

Du kannst deine Freiheit nur wirklich erwerben, wenn du die Angst ansiehst, anschaust, wenn du dich traust, inmitten der Angst zu stehen, und es wagst, dort deine Liebe zu bekunden. Das ist auch dein Auftrag in dieser Welt. Weder vor der Angst davonzulaufen, weder vor der Angst in der Welt noch vor der Angst in dir selbst, sondern stehen zu bleiben.

Von Herzen inmitten der Angst gegenwärtig zu sein. Angst ist die Wurzel all der Negativität, die ihr in dieser Welt wahrnehmt. Angst führt bei den Menschen zu Stress und Belastung. Es besteht ein Gefühl von einer Drohung, aufgrund derer Menschen glauben, sich verteidigen zu müssen, sich anderen gegenüber verschließen zu müssen. Angst führt zu einem Mangel an Vertrauen.

Wenn du innerlich ein beständiges Gefühl von Unsicherheit hast, kannst du dich nicht entfalten. Du errichtest Zäune, Mauern, um so ein Gefühl der Sicherheit zu erschaffen, aber das ist Schein. Du wirst dann von den Mauern und den Zäunen abhängig. Früher oder später wird das Leben durch sie hindurch brechen.

Wahre Sicherheit entsteht allein durch den Kontakt mit deinem tiefsten Kern, deiner eigenen Göttlichkeit. Dort weißt du, dort fühlst du, dass du frei bist, dass du es nicht erst werden musst, sondern es bist. Du bist frei. Du reist von Leben zu Leben. Du bist nicht gebunden an eine Form, eine Persönlichkeit, an eine bestimmte Maske oder einen Verteidigungsmechanismus.

Nimm die Freiheit in der Tiefe deines Wesens wahr. Du sehnst dich nach ihr, und das ist gut und natürlich. Du bist hier um Freiheit für dich zu erlangen. Jeder Mensch, der das tut, der durch seine/ihre menschlichen Ängste geht und der Liebe treu bleibt, sendet ein Licht in die Welt hinaus. Dieses Licht berührt die Herzen Anderer. Darum nennen wir euch LICHTARBEITER - das sind diejenigen von euch, die ein neues Bewusstsein verbreiten, die Licht in eine Welt der Angst und all der Auswüchse der Angst bringen.

Aber die entscheidende Arbeit liegt damit in dir selbst. Wenn das Licht in dir entzündet wird, wenn du voller Mitgefühl deine eigene Angst anschauen kannst, deine eigene Dunkelheit, dann beginnt das Licht aus deinen Augen und durch die Worte, die du sprichst, in die Welt zu strömen. Dadurch, wie du dann sprichst und handelst, wirst du zu einem lebendigen Licht. Das ist es auch, worum es beim Channeln geht. Es geht um das Übermitteln und Weiterleiten deiner eigenen Essenz - die Essenz, das Wesentliche, das unabhängig ist von Form, Zeit, Raum, unabhängig von Angst und Zweifel und Misstrauen.

Alle Channelings haben es zum Ziel, die Essenz in euch freizusetzen. Alle Führer, die bei euch sind, wollen diesem Ziel dienen. Nimm einmal die Führer, die Engel oder die unterstützenden Energien wahr, die um dich herum gegenwärtig sind, die zu dir gehören, mit dir zusammenarbeiten wollen - denn es besteht hier ein Interessenverband, ein Zusammenschluss zwischen Gleichgestellten.

Diese Licht-Energien sind in dem Raum um euch herum versammelt. Nehmt wahr, dass ihr voll und ganz würdig seid, sie und ihre Weisheit zu empfangen. Ihr seid die Übersetzer, die Brückenbauer. Ihr schlagt eine Brücke zwischen ihrer Schwingung und der Schwingung der Erde. Das ist euch möglich, weil ihr weise seid. Weil ihr die Essenz ihrer Botschaft versteht und zugleich einen Zugang dazu habt, wie die menschliche Welt ich sich beschaffen ist. Wie Menschen denken und fühlen, wo ihre Zweifel und Ängste liegen. In dieser Übermittlung seid ihr die Dolmetscher und die Brückenbauer. Aus dem einfachen Grund, dass ihr selbst menschliche Angst, Düsternis und Zweifel kennt, könnt ihr so gut verstehen und begreifen, wo der Andere in seinem oder ihrem Leben, in seiner oder ihrer Wahrnehmung steht. Weisheiten und weise Botschaften erhalten erst dann wirkliches Leben, treiben erst dann echte Wurzeln im Herzen der Menschen, wenn sie sich verstanden fühlen, wenn sie aufgenommen und getragen werden von einem Fluss der Liebe und des Mitgefühls. Eine Weisheit, die nur aus Worten und Prinzipien besteht, gelangt nur unzureichend nach innen. Darum ist euer Werk heilig. Es sind nicht nur Worte, es ist nicht nur Wissen, was ihr weitergebt. Ihr berührt den Anderen in seinem oder ihrem Herzen. Ihr möchtet ihn oder sie an ihre eigene Göttlichkeit und Heiligkeit erinnern.

Wann immer ihr euch selbst lieb habt, menschlich, voller Wärme, erschafft ihr einen heiligen Raum in euch. Ihr verbeugt euch vor euch selbst. Ihr versucht nicht, euch nach einem Idealbild oder einem höheren Prinzip zu formen und zu verändern. Nein, ihr seid bereits ihr selbst, aus einer Stille heraus, aber nicht aus einer leeren Stille, sondern einer Stille voller Einvernehmen und Begreifen.

Wenn dir jemand wirklich zuhört, kannst du das spüren. Alle Worte werden tatsächlich verstanden. In dem Raum, der dann um euch beide herum entsteht, fühlt ihr euch wirklich gesehen. Daher beginnt ihr einander stärker wertzuschätzen. Es ist als ob der jeweils Andere ein Licht auf dich richtet. Dass nun alles ganz einfach sein darf, dass alles ganz normal und natürlich ist. Dieses Licht tröstet und beruhigt dich, es erschafft Hoffnung und Optimismus in deinem Herzen. Du spürst nun wieder den Sinn in deinem Leben. Der Kanal ist geöffnet. Deine Seele kann wieder hindurchfließen. All das geschieht in einer heiligen Begegnung zwischen zwei Menschen.

Das tust du mit dir selbst auch, wenn du dich hinab beugst zu deinem tiefsten Schmerz, zu den schwersten Emotionen, zu deinen inneren Zweifeln. Wenn du dort wirklich hinhörst. Wenn du sie nicht einfach nur sofort weghaben willst, beseitigen willst, überwinden willst, sondern ihnen als gleichwertigem Gesprächspartner tatsächlich zuhörst.

Du bist hier auf der Erde, in diesem Leben, um zusammen mit ihnen, zusammen mit den dunklen Anteilen ins Licht zu reisen. Auf dem Weg ins Licht verändern sich gerade die dunklen Anteile - die Angst, die Wut, der Widerstand - in die prächtigsten Juwelen, in erlebte Weisheit, in Freude, in Humor, in wahres Wissen.

Ehre daher die dunklen Anteile in dir. Wenn du mit ihnen Freundschaft schließt, wird dein Herz zu einem offen Raum, auch für andere Menschen. Du neigst einfach nicht mehr so sehr dazu, darüber zu urteilen, was sie tun und lassen. Du schaust es dir an und du lächelst bisweilen still, weil es so gut erkennbar ist. So entsteht das Vermögen zuzuhören, einfach da zu sein, eine Brücke für den Anderen zu sein.

So ist auch die Beziehung beschaffen, die wiederum du zu einem Führer, einem Lehrer, einem Engel hast. Sie wollen dir der Freund sein, der dir zuhört, wobei das Zuhören dabei nichts Passives ist, sondern etwas Aktives: dich sehen, dich zu erhellen, dir Klarheit, Gewahrsein und liebevolle Aufmerksamkeit zu schenken. Das ist es, was eure Führer euch anbieten wollen: euch bewusst zu machen, wer ihr seid, und dass ihr ganz und gar so sein könnt wie ihr seid, euch eure einzigartigen Fähigkeiten bewusst zu machen. Ein Führer macht dich größer, nicht kleiner. Er steht in deinem Dienst. Er will dir helfen, deinen göttlichen Kern zu verwirklichen. Indem du das tust, verbreitest du dein Licht auf der Erde. Es geschieht von selbst.

Ich bitte dich nun zum Schluss, offen zu sein, Kontakt mit einem Führer oder Lehrer aufzunehmen, der energetisch bei dir anwesend ist. Halte es spielerisch und einfach, versuche nicht, dich dafür anzustrengen, es zu fühlen. Schaue einfach, was da ist.

Fühle dich im Frieden mit dir selbst. Du bist gut so wie du bist. Du musst nichts leisten. Stelle dir innerlich vor, dass dein Führer dir vor allem dies mitteilen möchte: wie schön du bist, wie rein in deinen Intentionen. Nimm die Energien der Akzeptanz und der Entspannung wahr. Wenn deine Führer dir eines anbieten wollen, dann ist es auf jeden Fall dies: Entspannung, Erholung. Nicht das andauernde Müssen, Urteilen, Zweifeln, sondern das Wissen, dass du gut bist wie du bist; das Entspannen, die Erholung.

Empfange die Energie deines Führers oder deiner Führerin. Vielleicht nimmst du mit ihm oder ihr einen Namen wahr oder siehst ein Bild oder eine Farbe. Sei offen dafür. Tue es nicht vorschnell als Fantasie ab, traue dich, auf deine Intuition zu vertrauen, vertraue auf das, was sich unmittelbar meldet, ohne darüber nachzudenken. Das, was sich dir da mitteilt, ist die Sprache der Seele. Vertraue wieder auf dein Gefühl.

Ich grüße euch alle voller Achtung und mit Liebe in meinem Herzen.

 

Quelle Text: © Pamela Kribbehttp://www.pamela-kribbe.nl/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/das-uebermitteln-deiner-essenz-jeshua-durch-pamela-kribbe