geistige-welt/channelings-anderer/alte-seelen-maria-magdalena-durch-pamela-kribbe/TN_pamela-kribbes.JPG (20.08.2014)

Dein Seelenplan

Maria Magdalena, gechannelt durch Pamela Kribbe

Liebe Menschen, wunderbare Brüder und Schwestern, 

ich grüße euch alle. Ich bin Maria, ich vertrete den weiblichen Aspekt der Christusenergie. Ich habe im Licht dieser Energie gestanden, aber ich habe auch die dunklen Seiten des Lebens als Mensch auf der Erde erfahren. Ich komme hierher mit der innigsten, tiefst möglichen Achtung für euch alle, denn der Schritt, den ihr aus einer himmlischen Sphäre der Liebe und Güte heraus in die irdische Atmosphäre hinein gemacht habt, in der noch viel Angst und Negativität leben, ist unendlich mutig. Ich möchte, dass ihr euren eigenen Mut sehen und erleben könnt. Seht ihn euch einmal mit meinen Augen an, ich sehe vor allem euer Licht, euer Seelenlicht. Ich nehme nun Kontakt mit eurem Herzen auf, damit, wer ihr tief innerlich seid. Fühlt mich, wir sind gleich, erinnert euch an die Einfachheit, das Wohlbefinden, die Freude des Lebens aus der Zufriedenheit heraus. Als ihr noch hier wart, auf dieser Seite, von der aus ich nun spreche, fühltet ihr euch leichter und freier, ihr wart weniger an den menschlichen Körper, an die Einschränkungen, die er euch auferlegt, und an die kollektiven Gedanken und Gefühle gebunden, die in der menschlichen Gesellschaft leben. Man kann sagen: ihr wart hier mehr ihr selbst. Spürt dem einmal nach.

Stelle dir vor, dass du in einem schönen Garten sitzt, der herrlich reich an den verschiedensten Pflanzen und Blumen ist. Siehe sie als das Symbol für die himmlische Sphäre an, aus der du stammst. Fühle die Schwingung des Lebens an diesem Ort, die Offenheit, die feine Abstimmung, den Respekt vor dem Leben füreinander. Nimm die Harmonie in diesem riesigen Garten wahr und wie tief und innig du selbst mit diesem Garten verbunden bist. Verweile dort und erkenne ihn wieder, sieh nicht nur die Pflanzen und vielleicht die Tiere um dich herum, sondern nimm das Gefühl, die Atmosphäre wahr. Sei einfach eine Weile dort und spüre dem nach, wie sich dein Körper anfühlt. Du hast auch dort einen Körper, aber vielleicht sieht er anders aus. Schaue nur und fühle, wie leicht du dich bewegst und wie mühelos du mit dem Leben um dich herum in Kontakt kommst, du fühlst das Bewusstsein der Blumen, der Bäume und der Luft. Du fühlst den Frieden an diesem Ort. Lasse den Frieden zu dir durchdringen. Sei eine Weile ganz und gar hier. Nimm den Kontakt deiner Füße mit der Erde wahr und verwurzele diese Energie der Leichtigkeit und des Friedens im Hier und Jetzt. Halte die Brücke zur anderen Welt aufrecht, wenn wir nun in die irdische Realität zurückkehren.

Du bist eine Brücke ins tiefe Innerste deiner Seele. Du bist hier, um der Kraft und der Wärme, dem Frieden und der Liebe dieses himmlischen Gartens auf der Erde Gestalt zu geben. Du bist ein Engel aus Licht auf dieser Erde. Das sind große Worte und ich meine sie genau so. Glaube ihnen nur. Oft seid ihr verzweifelt, ihr zweifelt an der Kraft und dem Licht, die in euch leben, eure Seelenkraft ist sehr groß, aber ihr neigt dazu, euch nur auf das zu konzentrieren, was verkehrt läuft, was noch nicht gut läuft. Ihr erlegt euch selbst höchste Maßstäbe auf, aber damit macht ihr euch selbst unnötig klein. Macht euch einmal groß, erinnert euch an euren strahlenden riesigen Kern.

Wenn ihr zur Erde kommt und inkarniert, steigt ihr sozusagen eine Leiter hinab, und je weiter ihr nach unten kommt, desto mehr verliert ihr von eurer Erinnerung daran, wer ihr wirklich seid. In dem Moment, da ihr euch daran macht, hinabzusteigen, seid ihr noch umringt vom Licht und dem Frieden des Himmels und der liebevollen Führer, die euch begleiten. Spürt das einmal. Doch ihr beginnt nicht einfach nur ein neues Leben auf der Erde, dem geht noch eine andere Phase voraus. Erst lasst ihr das alte vorherige Leben los, das ihr geführt habt. Ihr kommt nach jenem Leben wieder nach Hause in eine Sphäre, die euch entspricht. Ihr nehmt langsam Abstand von dem Leben und den Emotionen, die ihr darin erlebt habt. Dies ist eine Periode des Ausruhens und Nachhause-Kommens. Wenn ihr im vorigen Leben schlimme, schwere Erfahrungen gemacht habt, braucht es mitunter eine Weile, um zu heilen und euch wieder daran zu erinnern, wer ihr seid. Es ist buchstäblich eine Regenerierung erforderlich, und es ist auf der anderen Seite Hilfe anwesend, die euch darin unterstützt. Wenn ihr allmählich zu euch kommt und die schlimmsten Wunden geheilt sind, schaut ihr zurück auf euer irdisches Leben und überschaut es aus einer weiten Perspektive. Die größte Erleichterung, die ihr auf der anderen Seite erfahrt, der Seite, von der aus ich spreche, ist die außerordentliche Sanftheit und Milde, von der ihr umgeben und mit der ihr dazu ermutigt werdet, euch selbst auf dieselbe Weise zu betrachten wie ein Elternteil sein Kind betrachtet. Ihr betrachtet dann voller Verständnis und Wärme ebenso auch die Aspekte, die zu Lebzeiten als Fehler angesehen wurden. Ihr fühlt die Tiefe eures Schmerzes, eurer Angst, eures Leids, und ihr legt eure Engelsflügel um euch selbst. Diese Sanftheit bewirkt, dass ihr loslasst und von den tiefsten Traumen heilt.

Und doch ist das nicht das Ende der Geschichte, denn ihr spürt mit der Zeit - dies kann einige oder zig Jahre, mitunter sogar Jahrhunderte später geschehen -, dass ihr wieder zurück wollt. Die Erde ruft euch. Es ist ein Verlangen danach da, euch dort, in diesen Umständen, wieder an diesen Einschränkungen aber auch an diesen Möglichkeiten zu versuchen. Es gibt Fragen und Aspekte, die ihr im Leben nach dem Tod nicht durchleben, verändern und transformieren könnt. Das geht nur auf der Erde, weil ihr da einen Körper habt, Mensch seid, Emotionen habt. Genau all diese Umstände und Herausforderungen, die ihr hier kennt, machen ein intensives Wachsen auf der Bewusstseins-Ebene möglich. Ich möchte, dass ihr versteht, wie weit ihr alle hierin bereits gekommen seid. Jeder von euch hat dieses Leben mit einem Rucksack voll alter Weisheit und Erfahrungen begonnen. Ihr seid hier um alte Wunden zu heilen, aber auch um Licht hierher zu bringen, um das Licht des Himmels als Saat hier unter die Menschen zu säen, so dass die Schwingung der irdischen Sphäre steigt, friedlicher, sanfter wird, so wie in diesem himmlischen Garten. Ihr habt hier eine doppelte Mission zu erfüllen. Das Wort Mission verwende ich mit einer sanften Bedeutung, nicht im Sinne heiliger Verpflichtungen und Verantwortungen, die euch rufen, sondern im Sinne eines sanften Verlangens in eurer Seele, einer Liebe in eurem Herzen, zur Erde zurückzukehren, weil ihr die Erde liebt.

In den Gärten des Himmels seht ihr die Schönheit der Erde noch einmal widergespiegelt. Die Natur auf der Erde berührt euch. Ihr seid ein Teil der Erde, ihr wollt ihr helfen und beistehen, und auch ihr selbst wollt ganz werden, erfahren, was es heißt, als Mensch auf der Erde heil und ganz zu werden. Das schenkt euch in eurer Seele tiefe Erfüllung. Hier auf der Erde Mann oder Frau zu sein, Kind zu sein und aufzuwachsen, Umgang mit anderen Menschen zu haben - in Freundschaft und manchmal im Konflikt -, hier als Mensch von eurer Seele geschwängert zu werden und eure Seele hin zur Erde zu kanalisieren, das ist euer allerhöchstes Ziel. Das geht auf der anderen Seite nicht, dieses, euer Ziel erreicht ihr hier, auf der Erde. Ich bitte euch, euch daran zu erinnern.

Seht euch selbst einmal symbolisch, wie ihr, ehe ihr tatsächlich inkarniert, ganz oben auf einer Leiter oder Treppe sitzt. Ihr fühlt noch die Energien der himmlischen Sphäre, eure eigene Weisheit und den Beistand und die Ermutigung der liebevollen Führer um euch herum. Sie schauen euch an, sie haben Respekt und Achtung vor eurer Entscheidung und unterstützen und ermutigen euch. Macht einmal einen Schritt auf der Leiter, euer Abstieg beginnt. Macht noch einen Schritt und noch einen und fühlt, dass ihr die Hände eurer Führer loslassen müsst, dass sie so weit nicht reichen. Fühlt, während ihr dies tut, das Licht eurer Seele in eurem Herzen brennen. Seht das Bild einer Fackel oder einer Kerze. Konzentriert euch auf dieses Licht, auf die wundervollen Erinnerungen, die Sphäre der Harmonie und der Freude, die euer Zuhause ist, und steigt noch weiter hinab. Wenn ihr spürt, dass die Last der irdischen Sphäre, der ihr nun entgegentretet, euch beengt, wenn ihr fühlt, dass ihr zögert oder ängstlich werdet, konzentriert euch noch mehr auf die Lichtfackel. Streckt die Fackel aus; symbolisch nehmt ihr die Fackel aus eurem Herzen in eure rechte Hand und erleichtert euch mit ihr euren eigenen Weg hin zur Erde.

Was ich dich hier zu tun bitte, ist nicht allein, dich daran zu erinnern, wie es war, in die irdische Sphäre einzutauchen, sondern auch aus dem Jetzt, aus dem Hier, aus diesem Moment, in den wir friedlich beisammen sind, zurück zu gehen und Licht dorthin zu bringen wo du es schwer hast, wo du an deiner Kraft dafür zweifelst, hier auf der Erde aus deinem vollen Licht und Bewusstsein heraus anwesend zu sein. Ermutige dich selbst, umgib dich selbst mit Sanftheit, heiße dich selbst auf der Erde willkommen. Vielleicht kannst du nun sehen, wie dein Bewusstsein langsam in das kleine Körperchen glitt, das noch im Bauch deiner Mutter war. Umhülle diesen kleinen Embryo, der du einst warst, mit sanftem Licht in den Farben, die er braucht. Du kannst dir vorstellen, dass du dem Kind etwas vorsingst, um es zu beruhigen, und erschaffst so für dich selbst einen Kanal vom Himmel hin zur Erde.

Nimm die Verletzlichkeit dieses Kindes wahr, das du warst - dieses kleinen Körperchens, noch so fragil und zerbrechlich -, doch auch den großen Mut und die Kraft, die da in dem Kind versammelt sind. Ehre, preise das Kind, preise sie oder ihn für die Kraft, das Vertrauen und das Licht, das in ihm oder ihr lebt. Stelle dir vor, dass du dieses Kind wie ein Engel von Licht auf der Reise mit der Erde begleitest. Nun bist du dein höheres Selbst, und deine größte und wichtigste Aufgabe liegt darin, das Kind liebzuhaben, zu beruhigen, ihm zu erzählen, dass, egal was es auch tun mag, es wunderbar und mutig ist, und dass es in einer himmlischen Sphäre unendlicher Sanftmut und Schönheit zuhause ist. Sei an der Seite dieses Kindes und siehe es aufwachsen. Betrachte dich selbst einmal aus den Augen deines höheren Selbstes. Siehe einmal, wie schwer es das Kind manchmal mit dem Leben auf der Erde, mit der Verständnislosigkeit hat, die es erlebt - nicht einmal wegen etwas Besonderem, sondern insgesamt. Die Dichte und die Mühsamkeit der Energien auf der Erde sind ein Schlag für die Seele. Die hohe Empfindsamkeit, die beinahe jeder von euch im Laufe eurer Leben und der vielen Reisen entwickelt hat, die eure Seele durch das Universum gemacht hat, bewirkt, dass ihr auf der Erde sehr vieles seht und wahrnehmt, das ihr anfangs absolut nicht orten könnt. Habe Erbarmen mit dem Kind, das dies alles erlebt, noch ohne zu begreifen warum. Siehe, wie unendlich kraftvoll du wohl sein musst, dass du diesen Sprung in die Tiefe gewagt hast, und dass du nun hier sitzt, aus dem Verlangen heraus, eine Verbindung damit herzustellen, wer du wirklich bist, mit deiner Seele, deinem höheren Selbst. Ihr habt es nicht vergessen, tief in euch schlummert die Erinnerung, doch ihr habt gelernt, euch klein zu machen, an euch selbst zu zweifeln, vor allem nach Dingen zu schauen, die nicht gut gelingen oder funktionieren. Ich sage euch: dreht diese Perspektive einmal um, betrachtet euch selbst aus der Größe heraus, die ihr seid. Macht euch selbst groß und weit, spreizt eure Engelsflügel und folgt euch selbst voller Liebe, Achtung und Anerkennung.

Wenn auf der Erde ein neues Leben beginnt, wenn eine neue Persönlichkeit geboren wird, schaut die Seele dies an wie die Geburt eines Kindes. Daher bist auch du als Erwachsener in den Augen deiner Seele in gewisser Weise ein Kind, das mutig und abenteuerlustig seinen Weg geht. Als Seele liebst du dieses Kind, du willst es unterstützen. Und als Seele blickst du weiter als das Kind, hinter die dunkle Wolke, in deren Mitte das Kind steht. Ich bitte dich, dich mit der Perspektive deiner Seele in Verbindung zu setzen. Siehe einmal, wie deine Seele versucht, dir zu helfen, indem sie ihr helles Licht auf eine dunkle Wolke in deinem Leben wirft. Nimm einmal etwas, mit dem du es emotional schwer hast, ein immer wiederkehrendes Problem oder vielleicht etwas Neues, mit dem du ringst. Ich bitte dich, nicht so sehr nach einer Antwort oder einer Lösung zu schauen, sondern zunächst vor allem die Energie zu fühlen, die du dir selbst aus deiner Seele heraus schickst. Sei die Seele, sei der Lichtengel, der auch du einst warst. Lasse dein Licht auf die dunkle Wolke scheinen und schaue einmal, mit welchem Gefühl das einher geht. Was fühlt die Seele für diesen Menschen dort unten, der nicht weiter sieht als in dieser Wolke? Was fühlt deine Seele für dich? Lasse dieses Gefühl zu dir durchdringen.

Deine Seele will dich vor allem anderen wissen lassen, dass sie dich enorm achtet und wertschätzt, dass sie tief mit dir verbunden ist und dass sie, was immer du auch tust, bei dir ist, dich umarmt, dich von Herzen liebhat. Das will dir deine Seele vor allem anderen sagen.

Und wenn du dich für diese Perspektive öffnest, beginnst du dich selbst anders zu erleben. Du machst absolut nichts falsch, du machst keine Fehler, du versuchst einfach zu leben, und deine Seele bietet dir diese Freiheit. Es geht nicht darum, von deiner Seele zu erfragen „Soll ich dies tun oder das, soll ich A oder B wählen, mache ich das gut genug oder was mache ich falsch?“. Das ist es nicht, was die Seele dir sagen möchte. Die Seele möchte dich zutiefst mit deiner wahren Schönheit, mit der Kraft und der Weisheit durchdringen, die in dir leben. Die Seele will dir ein großartiges Gefühl der Erleichterung und Freude verschaffen. Es ist gut, wer du bist, du bist herrlich, du wächst und lernst und bist schon einfach in alledem so tapfer. Du hast den Tanz mit dem Leben auf der Erde aufgenommen. Das ist etwas, das uns größte Achtung und Respekt abverlangt.

Wir knien vor euch nieder - so ist es - und wollen nichts lieber, als dass ihr eure eigene Größe bejaht, denn dann kommen die Antworten und Lösungen schon von selbst. Fühlt zuerst eure Größe, eure Kraft, eure Weisheit von innen heraus. Ihr müsst nichts tun oder erreichen, ihr seid es bereits. Die Beständigkeit und Stärke, die ihr dann erfahrt, sind es, die bewirken, dass ihr die Antworten darüber bekommt, was ihr in eurem Leben wollt, woran es mangelt oder was ihr deutlicher und stärker empfangen könntet. Ihr findet die Antworten aus eurer Größe heraus. Ihr müsst dafür nicht über euch hinauswachsen, müsst nicht nach einem höheren Selbst suchen, das weit weg im Himmel sitzt oder nach Führern, die auch irgendwo dort sind. Es ist alles hier, ihr seid hier vereint mit all eurer Weisheit und Stärke. Auch eure Führer und eure Seele sind hier, ganz nah bei euch. Wir lassen euch nicht im Stich, aber es ist euer Weg auf der Erde, den Schlüssel umzudrehen, damit die Tür nach innen aufschwingt. Das können wir nicht für euch tun. Das ist der Weg der Selbst-Erinnerung: erkennen, wer ihr seid, in einer Atmosphäre, die dies nicht sofort widerspiegelt wie in dem schönen, üppigen Garten, der eure Schönheit und eure Seelenkraft reflektierte. Hier müsst ihr den Garten in euch selbst erfahren und ganz einzig und allein aus ihm Freude schöpfen. Aber wenn ihr den Schlüssel umdreht, die Tür öffnet und Ja zu euch selbst sagt, wird das Leben auf der Erde reich und wird voller Möglichkeiten sein.

Das ist euer Ziel, das ist euer Seelenplan: hier eure Seele zu sein; euch an eure Seele zu erinnern und danach zu leben. Ihr könnt damit beginnen, gerade indem ihr nach den dunkelsten Emotionen Ausschau haltet und sie wie ein tapferes Kind behandelt, das Unterstützung und Ermutigung braucht, euch eurer Flügel bewusst werdet und mit ihnen dieses Kind umarmt und es mit in die himmlische Atmosphäre zuhause mitzunehmen, wo alles gut und harmonisch ist.

Zu guter Letzt bitte ich euch, das Bild dieses Gartens noch einmal lebendig werden zu lassen, hier in diesem Raum an diesem Ort der Erde. Bringt die Atmosphäre des Himmels zur Erde. Fühlt die Freude, die Leichtigkeit, dort zu sein. Euer Verstand und euer Körper fühlen sich leichter und freier. Ihr macht euch keine Sorgen. Ihr fühlt, wie wir zusammen diese Atmosphäre aufrufen und wie wir dieses Licht nun auf die Erde bringen und die Atmosphäre der Erde darin aufleuchten lassen.

Ich danke euch allen für den Kanal, der ihr seid, und für das Licht, das ihr auf die Erde mitbringt. Ich habe den tiefsten Respekt davor, wer ihr seid.

 

Channeling: © Pamela Kribbe, http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung aus dem Niederländischen: Yvonne Mohr, www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/dein-seelenplan-maria-magdalena-durch-pamela-kribbe