DER SCHMETTERLING IN DEINEM HERZEN

Jeshua, gechannelt durch Pamela Kribbe

 

Liebe Menschen, ich bin Jeshua,

ich bin hier, in eurer Mitte, als Freund und Gleichgesinnter. Ich bin kein Fremder, ich bin euch nahe. Ihr erkennt mich, weil die Energie, die ich auf die Erde brachte, in eurem Herzen anwesend ist - wie eine Möglichkeit, eine Blumenknospe, die ihr in diesem Leben erblühen lassen wollt. Ich spreche hier von der Christus-Energie, für die ich ein Repräsentant und Kanal war. Und ihr seid dies ebenso.

In eurer Entwicklung hier, die durch viele irdische Leben geht, seid ihr damit beschäftigt, eure Seele von den Ängsten und Hindernissen zu erlösen, die ihr auf der Erde erlebt, damit eure Seele frei in diese Welt fließen kann. Das ist euer tiefster Wunsch. Welches auch immer eure spezifischen Lebensziele sind, liegt dahinter immer der Wunsch eurer einzigartigen Seele, sich in dieser Wirklichkeit, in einem Menschenkörper auf der Erde zum Ausdruck zu bringen.
Werdet euch in diesem Moment eurer Seele bewusst. Eure Seele ist hier anwesend. Sie ist nicht außerhalb von euch, sondern befindet sich in allen Zellen eures Körpers, in euren Gefühlen und Emotionen. Eure Seelenenergie fließt durch euren gesamten Körper und euer gesamtes Energiefeld. Sie beide sind untrennbar miteinander verbunden, weil ihr in eurem Wesen kein physischer Körper seid. Ihr bewohnt ihn und ihr gebt ihm Leben aus einer tieferen Quelle, die aus einer anderen Dimension kommt. Wenn ich euch bitte, eure Seele zu fühlen, bitte ich euch daher tatsächlich, euren Kern, eure Essenz zu fühlen: das, was euren Körper und euer energetisches Wesen beseelt, inspiriert.

Schaut einmal für euch nun, wo ich euch darum bitte, wo ihr ganz natürlich und von selbst mit eurer Aufmerksamkeit hingeht. Welcher Ort in eurem Körper oder in eurem Energiefeld zieht euch in diesem Moment an? Geht mit eurer Aufmerksamkeit durch euer gesamtes Energiefeld und seid dabei ganz achtsam. Und geht zu der Energie dort um euren Kopf ... fühlt das viele Denken über euren Tag, das Nachdenken, das Grübeln und Sorgenmachen. Es ist wie ein Motor, der sich bei vielen von euch überhitzt hat. Fühlt nun, dass es dort auch ein Bewusstsein und eine Intelligenz gibt, die nichts mit Nachdenken oder Analysieren zu tun haben. Es ist ein bewusstes Sein. In diesem Bewusstsein liegt Stille. Es ist nicht hastig oder unruhig, es ist nicht so zielgerichtet wie euer gewohntes Denken. Sondern es ist eher. Fühlt dieses Bewusstsein. Fühlt auch das Energiezentrum, das ihr ‘drittes Auge‘ nennt, zwischen und etwas oberhalb eurer physischen Augen, von wo aus ihr Situationen wahrnehmt, intuitiv fühlend seid. Indem ihr dort mit eurer Aufmerksamkeit anwesend seid, öffnet ihr diese Fähigkeiten des Bewusstseins und der ruhigen, klaren Wahrnehmung.

Geht dann mit diesem Bewusstsein ein wenig abwärts in den Bereich eures Herzens, den Mittelpunkt eures Energiefeldes. Euer Herz ist eine Empfangsstation. Über die sanften und flüsternden Gefühle eures Herzens sagt euch eure Seele, was euer nächster Schritt ist. Die Seele arbeitet langsam und beständig. Oftmals möchtet ihr mit eurem Denken weit über das Jetzt hinaus in die Zukunft eilen, indem ihr euch fragt: „Was muss ich tun? Wo führt das hin? Was ist mein Endziel?“ Oft könnt ihr das nicht wissen, weil euer Ziel jenseits dessen liegt, was ihr jetzt aus eurem Alltag kennt und wisst. Eure zukünftige Situation ist für euch noch nicht erkennbar. Lasst sie offen. Seid euch bewusst, dass euch eure Zukunft euch in diesem Moment nicht offenbar ist. Ihr könnt jedoch den nächsten Schritt machen, indem ihr aus eurem Herzen heraus lebt und fühlt, was sich jetzt für euch angenehm, freudig und richtig anfühlt. Euer Herz ist ein sauberes Radar, das eingestellt ist auf die Gegenwart, auf das Jetzt, seid daher in eurem Herzen anwesend. Eure Seele spricht mit euch durch die Gefühle in eurem Herzen und vor allem durch eure natürlichen Wünsche.
Ihr alle habt Wünsche und einige sind sehr rein: Sie entspringen eurer Seelen-Bestimmung, dem, was ihr in diesem Leben erreichen oder etablieren wollt.

Stellt euch nun vor, dass ihr euch in der Mitte eures Herzens, in eurem Herzensraum befindet. Setzt euch in den Schneidersitz oder wie auch immer ihr möchtet in diesen offenen, stillen Raum... Dann erscheint aus eurem Herzen ein Schmetterling, ein zarter Schmetterling voller Farbe und Glanz. Er stellt euren Herzenswunsch dar und zeigt, was ihr in diese Welt hineinbringen wollt, etwas, das euch glücklich macht und das euch vollkommen erfüllt. Nehmt die Farben und das Schimmern dieses Schmetterlings wahr. Fragt euch dann, was diese Energie euch mitteilt, was sie euch sagen will. Es wird etwas sein, das glücklich und leicht ist, denn Herzenswünsche fühlen sich nicht wie eine schwere Pflicht oder Verantwortung an.

Stellt euch vor, ihr seid für einen Moment dieser Schmetterling und fliegt mit seiner Energie in der Welt herum. Schaut einmal, was ihr mitbringt, was ihr einzig schon dadurch verbreitet, dass ihr umherflattert. Was für eine Energie gebt ihr den Menschen um euch herum? Vielleicht fühlt ihr sie als etwas Energetisches oder seht eine Farbe dabei. Doch versucht, dem ein auch oder mehrere Wörter zu geben, benennt es für euch selbst: „Was ist das besondere Geschenk, das ich geben komme? Wozu lade ich andere ein? Was gebe ich aus meinem Herzen?“

Fühlt auch, wie es euch gut tut, dies zu geben. Es schenkt euch Erfüllung, dies zu tun. Im Geben, im Teilen eurer selbst empfangt ihr auch: Ihr verwirklicht euch selbst, ihr werdet ihr selbst. Das ist es, was ihr in diesem Leben erreichen wollt.

Seid euch dessen bewusst, dass die Energie, die ihr hier jetzt fühlt, die eures Herzens ist, ein einzigartiges Geschenk, das ihr hierher mitbringt, und dass dies etwas sehr Kostbares ist. Es ist wichtig, diese Energie als von euch selbst wertzuschätzen und sie auch zu schützen. Denn es kann sein, dass ihr noch nicht auf euch selbst vertraut, dass ihr euch selbst durch die Ideen und Meinungen anderer, durch alte Energien der Pflicht, des Gehorsams und der Nötigung durcheinanderbringt. Es sind also auch Gegenkräfte am Werke. Es ist für euch - für Menschen im Allgemeinen übrigens - nicht selbstverständlich, auf eure Herzen zu hören. Es sind in eurem Kopf viele überzeugende, bezwingende Stimmen, die sagen, dass dies schwierig oder sogar unmöglich sei. Ihr fragt euch, ob es überhaupt möglich ist, in dieser Welt wirklich ihr selbst zu werden. Das geschieht nicht zufällig, denn es leben heute noch immer alte Angstenergien in der Welt, die euch Strukturen, Normen und Vorstellungen auferlegen, die nicht zu eurer Seelenenergie gehören. Um damit umgehen zu können und euch selbst weiterhin zu hegen und zu schützen, ist es notwendig, den Bereich eures Bauches und eurer unteren Chakras mit eurem eigenen Licht, mit eurer Essenz zu beleben und inspirieren.

Geht daher noch einmal mit eurem Bewusstsein, mit eurer klaren Aufmerksamkeit zum Bereich eures Bauches, eurer unteren Energiezentren, eures unteren Bauches und eures Steißbeins. Hier liegt eure Verbindung mit der Erde und mit der irdischen Welt. Über die unteren Chakras manifestiert ihr euch selbst, werdet ihr sichtbar, steht ihr in dieser Welt. Umhüllt diesen gesamten Bereich mit stiller Aufmerksamkeit, mit der Klarheit eures Bewusstseins und der sanften Liebe eures Herzens. Fühlt auch eure Wurzeln in der Erde, eure Verbindung mit der Erde. Sie ist ein beseeltes Wesen, das euch direkt unterstützt und eurer Seele helfen möchte, auf der Erde die Liebe zum Ausdruck zu bringen. Ihr werdet von Mutter Erde unterstützt.
In dieser Gesellschaft sind noch viele alte Strukturen wirksam, die nicht von der Erde selbst kommen: Strukturen des Zwanges und der Angst. Die Energien in der Natur sind davon frei.
Verbindet euch nun wieder mit dem Bereich eures Bauches und lasst euer Bewusstsein in euer Steiß-Chakra am unteren Ende eures Rückgrats vordringen. Fühlt hier die neue Energie, die in der Erde geboren wird, die Energie der neuen Zeit, die durch euch Gestalt annehmen will. Ihr seid Träger des Neuen. Die Erde als bewusstes Wesen möchte nichts lieber, als euch dabei zu begleiten, zu unterstützen und auch zu beschützen. Spürt ihre Kraft und spürt, wie sie euch darin unterstützen kann, euren neuen Pfad, euren Lebensweg, zu finden. Denn wenn ihr eure Seelenenergie, die ich gerade beschrieben habe und die aus eurem Herzen hervorsprudelt, in einer Welt platzieren wollt, die teils noch im Alten gefangen ist, in Angst und Kampf, dann werdet ihr buchstäblich neue Wege für das Bewusstsein, für das kollektive Bewusstsein bahnen. Ihr werdet daher nicht die vorhandenen Wege einhalten. Ihr werdet neue Wege bahnen. Dies erfordert Kraft, Mut und Selbstbewusstsein.

Derweil die Energien des Herzens sanft und verbindend sind, braucht ihr auf der Ebene der unteren Chakras, eures Steiß-Chakras und auch eures Sonnengeflechts - eurer Persönlichkeit - Kraft, Fokus und Entschlossenheit, um zu wählen und Entscheidungen zu treffen. Fühlt diese Kraft in euch.
Geht einmal zurück zu einem Moment in eurem Leben, in dem ihr eine sehr klare Entscheidung getroffen, einen Entschluss gefasst habt, der zunächst Angst in euch wachgerufen hat und sich doch als gut erwiesen hat. Der euch geholfen hat, mehr in eure Kraft zu kommen und euren Weg zu finden. Fühlt einen solchen Moment, in dem ihr von den vorgebahnten Pfaden und den Erwartungen abgewichen seid, vielleicht auch von dem, was ihr selbst einst erwartet habt und in dem ihr getan habt, was ihr von innen her gefühlt habt, und der Spur, dem Radar eures Herzens gefolgt seid. In solchen Momenten erdet ihr euch tiefer, verbindet euch tiefer mit der Erde, mit der Realität hier und jetzt. Dies ist sehr notwendig für euch, denn es ist eine Sache, von eurem Herzen und vom Zentrum eures Kopfes aus Kontakt mit eurer Seele aufzunehmen, mit euren Wünschen dort und mit eurer einzigartigen Energie, doch der dann folgende Schritt bedeutet, dass ihr auch wagt, dies in der Außenwelt sichtbar zu machen, das ihr es anderen Menschen zeigt und euren eigenen Weg kreiert. Bei vielen von euch ruft dies Angst hervor.

Was benötigt wird, um diese Angst zu überwinden, aufzubrechen, ist zuallererst, dass ihr erkennt, dass ihr größer seid als die Angst. Das Wissen in eurem Herzen und in eurem Verstand kann euch beruhigen und euch erkennen lassen, wer ihr seid und dass die Angst etwas aus der alten Zeit ist; dass etwas Neues geboren wird und ihr dem Form verleiht. Diese Erkenntnis, dass ihr größer seid als die Angst, ist sehr wichtig: Halt zu finden in eurem inneren Wissen. Das zweite ist die Erkenntnis, dass ihr ein Führer sind, ein Pionier, der etwas Neues bringt, der ein Beispiel für etwas Neues setzt. Dies ist eine sehr natürliche Führerschaft. Sie bedeutet weniger, dass ihr Anhänger habt oder Menschen führt, sondern vielmehr, dass ihr ein Beispiel für ein neues Bewusstsein seid, in dem die Seele im Mittelpunkt steht. Dieser neue Weg für die Menschheit, für die neue Erde, beruht nicht mehr auf den überlieferten Mustern dessen, wie es sich gehört und sein soll, sondern besteht darin, aus eurer eigenen Wahrheit und Intuition heraus zu leben, von eurer Seele aus zu leben.

Dies bringt die Harmonie, die in dieser Zeit auf der Erde so notwendig ist. Erkennt, dass ihr Erneuerer seid. Alle Erneuerer stoßen auf Widerstand. Es ist zu allen Zeiten so gewesen, dass Menschen, die wirklich etwas Neues mitbringen - eine neue Idee, ein neues Denken oder eine neue Betrachtungsweise - mit den alten, starren Strukturen zusammenstoßen. Es ist wichtig zu erkennen, dass das zu eurer Rolle, zu dem gehört, wer ihr seid. Habt keine Angst davor und geht ruhig weiter auf eurem Weg. Die Angst, abgelehnt und ausgeschlossen zu werden, allein und einsam dazustehen, ist in jedem Menschen stark vorhanden. Euer Weg erfordert daher Mut. Führerschaft in dem Sinne, von dem ich gesprochen habe, erfordert den Mut, zu wagen, sich von anderen abzuheben, anders zu sein und in sich selbst zu vertrauen.

Schließlich bitte ich euch, mit dem klarstmöglichen Bewusstsein anwesend zu sein und das in eurem Bauch zu fühlen. Fühlt den Mut und das Durchhaltevermögen, die ihr bereits in eurem Leben gezeigt habt. Es ist nichts Neues. Ihr habt es schon gezeigt. Ihr habt bereits Entscheidungen getroffen, die mutig waren. Ihr habt Ängste überwunden. Fühlt das und seid stolz darauf! Habt Respekt vor euch selbst! Spürt eure Kraft und Würde und wisst, dass ihr euch auf einer neuen Welle des Bewusstseins  mitbewegt und dass ihr von allerlei Kräften um euch herum unterstützt werdet, sowohl von der Erde selbst als auch von kosmischen, liebevollen Energien, die euch umgeben.

Von Herzen danke ich euch für eure Anwesenheit hier auf der Erde.

 


Channeling: © Pamela Kribbe, http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung: Yvonne Mohr,
http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/der-schmetterling-in-deinem-herzen-jeshua-durch-pamela-kribbe