geistige-welt/channelings-anderer/alte-seelen-maria-magdalena-durch-pamela-kribbe/TN_pamela-kribbes.JPG (20.08.2014)

Die heilende Eigenschaft des Kindes 

Maria, gechannelt durch Pamela Kribbe

Liebe wunderbare Menschen,

Ich grüße euch von Herzen. Ich bin hier in warmer Zuneigung. Ich bin Maria. Ich war eine Vertreterin der Christus-Energie auf der Erde, ebenso wie ihr es nun seid. Durch all eure Höhen und Tiefen hindurch zieht sich dieser eine rote Faden: eine Sehnsucht, Licht in diese Welt zu bringen - die die eure ist. Ihr seid mit der Erde verbunden, ihr liebt diesen Planeten, ihr liebt die Erde. Tief drinnen in eurem Herzen seid ihr sehr stark mit ihr verbunden und sind ihr Schicksal und euer Schicksal miteinander verflochten. Fühlt die Liebe für die Erde, die in eurem Herzen brennt. Ihr seid hier willkommen, ihr seid hier zuhause. Ihr bringt etwas Besonderes hierher: Leben und Licht, eine Veränderung im Bewusstsein.

Zart wie eine Elfe, so fein ist euer Licht und gleichzeitig doch so stark, dass sein Brennen hier aufrecht erhalten wird. Nehmt nun zuerst eure sanfte, zarte ätherische Seite wahr. Fühlt, wie sehr ihr Engel seid, wie ein Schmetterling mit den schönsten Farben in den Flügeln. Ihr habt Sinn für das kleinste Detail, ihr habt die Fähigkeit, in der Natur, in den Rhythmen und Jahreszeiten der Erde die Schönheit zu erkennen. Ihr könnt das Licht in allem leuchten sehen, was lebt. Das ist die Kraft des Engels in euch. Fühlt in euch die Feinabstimmung und die Sanftheit und gebt ihnen Raum. Ihr seid so schön, zeigt es, lasst es sehen. Ihr müsst es nicht mehr verstecken, die Erde braucht euch.

Stellt euch dies einmal vor, wie ihr als Engel über die Erde tanzt. Eure Energie fühlt sich leicht und fließend an. Vielleicht seht ihr durch euer Energiefeld Farben hindurch schimmern. Flexibel und fließend, beweglich und dynamisch. Und in allem was ihr tut werdet ihr von einem Gefühl der Freude, der Harmonie und des Vergnügens geführt. Ihr genießt die Pflanzen, die Tiere um euch herum, die Blumen, die Natur, die Bäume. Ihr fühlt euch hier zuhause. Erinnert euch, wer ihr seid. Dies gehört zu euch.

Zugleich seid ihr äußerst kraftvolle Krieger, die nicht im Sinne eines Gefechtes kämpfen, sondern vielmehr als Jemand, der durchhält, der immer und immer wieder tut, wozu er oder sie berufen ist: Licht in diese Wirklichkeit zu bringen. Fühlt in euch selbst neben der zarten, sanften, feinen Seite einmal diese beständige Seite: eure Stärke, euren Mut, eure Ausdauer, das beständige Dafür-Einstehen, wer ihr seid. Auch diese Kraft gehört zu eurem Wesen dazu und sie macht euch zu einem Bewusstseinspionier, einem Kämpfer für das Bewusstsein, indem ihr die Fackel des Lichts am Brennen haltet und sie immer aufs Neue an Orten entzündet, an denen es dunkel ist und sich die Energie beschwerlich anfühlt. Ihr seid hier aus Liebe zur Erde, aus Liebe zur Schöpfung. Ihr fühlt euch an dieser Welt beteiligt, in sie involviert. Und ihr habt euch bisweilen von dieser Welt auch abgelehnt gefühlt. Das hat in eurem Herzen, in eurem Wesen Verwirrung verursacht. "Wer bin ich, dass ich trotzdem immer wieder hier sein muss, immer wieder zurückkomme? Was ist meine Rolle hier?".

Kehrt nun wieder in diese Sanftheit zurück, die ihr gerade gefühlt hattet - zu dem Schmetterling, dem Engel, der ihr seid. Kehrt wieder in diese Schwingung zurück. Es ist die höchste Schwingung dessen, wer ihr seid. Fühlt die Sanftmut und Weisheit in dieser Schwingung. Und lasst diese sehr feine hohe Schwingung nun eine Form annehmen, lasst sie in Form eines spielenden Kindes erscheinen, sie nimmt nun die Gestalt eines kleinen spielenden Kindes an. Lasst es einmal zu euch kommen. Das Kind ist voller Freude und Lebenslust. Das ist euer ursprüngliches Wesen. Stellt euch vor, dass hier in unserer Mitte all eure Kinder mit Engelsflügeln sitzen. Und fühlt ihre Freude. Sie scheinen nicht von der Negativität, der Schwere, dem Nebel berührt zu sein, die es auf der Erde ebenfalls gibt. Sie sind noch immer glücklich und voller Leben. Bittet dieses Kind dann darum, zu euch auf euren Schoß zu kommen, sich in euren Bauch einzuschmiegen, sich dort einzunisten. Fühlt, von welcher Lebenslust dieses Kind erfüllt ist. Es ist begeistert vom Leben. Dieses Kind hat Mut und Vertrauen und ist gleichzeitig auf eine sehr hohe und fein nuancierte Schwingung eingestimmt. Auf Liebe. Und dennoch ist es auch ein irdisches Kind. Fragt dieses Kind nun: "Was möchtest du gern von mir? Wie möchtest du in mir stärker zum Ausdruck kommen?". Lasst die Antwort als ein Gefühl, eine Schwingung, eine Energie zu euch hereinkommen. Vielleicht aber auch in einem Bild oder einem Wort. Stellt euch vor, dass sich das Kind bei euch zuhause fühlt, dass es sich bequem und gemütlich ausstreckt und sich in euer Energiefeld schmiegt, dass es Raum für sich einnimmt und sich absolut würdig fühlt, hier zu sein - nicht weil es stolz ist oder aus einem Ego heraus Raum beansprucht, sondern ganz allein weil es ist, wer es ist: Es ist Teil des Lebens selbst. Es nimmt Raum ein, es ist. Fühlt den Energiefluss durch eure Beine in die Erde hinein strömen. Dieses Kind liebt die Erde und ist dort zuhause, ganz ohne Schwierigkeiten. Es versteht die Sprache der Pflanzen, der Bäume, der Tiere. Es gibt keine Barriere zwischen euch und ihnen. Seht dieses Kind einmal durch den Wald wandern und Kontakt aufnehmen, seht es mit Bäumen, Sträuchern, der Luft oder einem Vogel sprechen. Das ist ihr oder sein natürliches Talent. Und genießt es. Es ist schön und wunderbar, auf diese Weise Energie mit eurer Umgebung auszutauschen, abgestimmt zu sein, zu geben und zu empfangen. Darum geht es auf der Erde. Hier in Frieden zu leben und sich zugleich in einem Prozess des Gebens und Empfangens zu entwickeln. Das ist möglich und es ist so beabsichtigt. Fühlt diesen Glauben in dem Kind, das jetzt in euch steckt.

Ihr dürft mehr wie Kinder sein. Das ist euer Schlüssel zur inneren Wahrheit. Ein Kind ist ursprünglich, spontan. Fühlt die Extreme, die dieses Kind in sich trägt. Es kann ein Engel werden und kann Andere und auch dunkle Bereich in sich selbst mit tiefem Mitgefühl anschauen. Es kann sich dem liebevoll und sanft zuwenden, voller Aufmerksamkeit und Sorgfalt, und es gleichzeitig auch loslassen. Dies ist die heilende Eigenschaft eures Kindes. Es sieht, es fühlt sich ein, es umgibt alles mit Zärtlichkeit. Aber es ist auch ein irdisches Kind. Es hat auch ein irdisches Standbein und möchte dies spüren, erleben. Es möchte im Körper sein, genießen, was es da alles gibt, Spaß haben, ganz im Jetzt präsent sein. Fühlt diese Eigenschaft einmal von innen heraus.

Ihr habt heute und gestern intensive innere Reisen gemacht*. Ihr seid hinabgestiegen in Bereiche in eurem Bewusstsein, die zuerst im Dunkeln versteckt waren. Ihr habt voller Kraft und Mut alte Schmerzen angeschaut. Erkennt euren eigenen Mut, eure Ausdauer, euren Willen, zum Kern vorzudringen und loszulassen was euch belastet. Fühlt diese tiefe Kraft der Ausdauer, dessen, ein Lichtarbeiter zu sein, und respektiert sie in euch selbst. Ihr seid groß und schön und mutig.

Kehrt nun zurück zu dem Kind und erlebt seine oder ihre leichten, freudvollen Aspekte. Ihr seid hier, um beides zu erleben: das Verrichten kraftvoller innerer Arbeit aber auch das Genießen, Spielen und euer ganz ursprüngliches Selbst zu sein. Es ist wichtig, in eurem irdischen Leben immer auch ein Stück von euch selbst, ein Stück Zuhause-Sein zu kosten. Unkompliziert genießen können, da zu sein, euch keine Sorgen machen müssen. Das ist eine Qualität, die ihr in diesem irdischen Leben braucht, gerade auch weil ihr mit Schwere und Prüfungen konfrontiert werdet. Achtet, ehrt daher auch diese Eigenschaften in euch selbst: die Fähigkeit zu lachen, den Moment zu genießen, die irdischen Dinge zu genießen: essen, trinken, schlafen, den Kontakt mit Anderen, Berührung, Gespräche, Freundschaft. Ehrt auch diese Aspekte des Menschseins, denn sie geben euch einen Boden unter euren Füßen. Und wenn ihr einfach nicht wisst, wie ihr das am besten verwirklichen könnt, fragt das Kind in euch. "Wonach ist dir gerade? Was möchtest du wirklich? Was macht dich glücklich und unbeschwert?“. Das ist kein unnötiger, verzichtbarer Luxus, gerade dies ist unerlässlich, um eure innere Arbeit tun zu können. Durch Schwere und Leichtigkeit hindurch zu reisen, gehört zum Leben auf der Erde dazu, beides hat jeweils seine Zeit, beides kommt zum Tragen. Die Kunst dabei ist, sich zwischen beiden in einem Rhythmus hin und her zu bewegen, der sich für euch stimmig anfühlt.

Ich möchte euch zuletzt bitten, noch einmal die Kinder vor euch zu sehen, wie sie hier in einem Kreis sitzen, so jung und so alt zugleich. Fühlt was sie euch zu geben haben. Fühlt die Lebenskraft, das Licht, unerschöpflich. Fühlt ihr Staunen, ihre Offenheit, ihre Freude. Empfangt sie in eurer Mitte.

 

Channeling: © Pamela Kribbe, http://www.jeshua.net/
Übersetzung aus dem Niederländischen: Yvonne Mohr, www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/die-heilende-eigenschaft-des-kindes-maria-durch-pamela-kribbe

* AdÜ.: im Worksho