geistige-welt/channelings-anderer/alte-seelen-maria-magdalena-durch-pamela-kribbe/TN_pamela-kribbes.JPG (20.08.2014)

Die Wunde der Trennung

Jeshua, gechannelt durch Pamela Kribbe

Liebe Freunde.

Ich bin Jeshua, ich liebe euch alle sehr. Ich respektiere, wer ihr seid, sowohl eure helle als auch eure dunkle Seite.

Ich appelliere an euch, ihr seid heute Träger eines neuen Bewusstseins. In meinem Leben trug ich eine Fackel des Lichts und wollte es mit der Menschheit teilen. Ich war sehr menschlich, genau wie ihr. Ich kannte Wut und Verzweiflung, genau wie ihr, und es gab Momente tiefer Verbundenheit mit meiner Seele. Genau wie ihr wuchs ich auf der inneren Ebene. Ihr müsst aufhören, mich als ein perfektes Wesen zu sehen, als einen Meister hoch über euch. Ich bin euer Bruder, euer Freund, ich bin nicht hier, um zu urteilen oder zu predigen. Ich will meine Gefühle der Kameradschaft mit euch teilen. Bitte fühlt meinen Respekt für euch.

Ich möchte euch alle einzeln und ganz persönlich begrüßen, bitte spürt meine Präsenz in eurem Herzen. Ihr seid bereit euch zu verändern, bereit anzuerkennen, wer ihr wirklich seid. Ihr seid ewige Wesen, ihr seid viele, viele Lebenszeiten hindurch durch das ganze Universum gereist.

Ihr habt euch daran gewöhnt, euch klein zu machen und euch an den Maßstäben der Gesellschaft zu messen, und ihr fühlt euch als Frau oder Mann, reich oder arm, gesund oder krank und definiert euch gemäß diesen Begriffen, aber ihr seid so sehr viel mehr als das. Ihr seid so frei! Die größte Tragödie darin, Mensch in der heutigen Gesellschaft zu werden, ist, dass ihr euer Gefühl der Freiheit verliert. Über so viele Zeitalter hinweg war die Erde eingehüllt in eine Atmosphäre der Angst. Die Menschen wurden von ihrer ursprünglichen Kraft und Kreativität getrennt. Wenn ihr euch von eurer eigenen Essenz getrennt fühlt, beginnt ihr, euch ‘normal‘ zu verhalten, werdet unausgeglichen. Wenn ihr von eurer Seele getrennt seid, fühlt ihr euch die ganze Zeit von Grund auf verloren, ist in eurem Herzen eine Leere, ein Loch und fangt ihr an zu versuchen, es mit Dingen von außerhalb von euch zu füllen. Ihr wollt es mit Besitz oder Macht füllen oder verliert euch in Vorstellungen einer perfekten romantischen Beziehung, werdet süchtig nach bestimmten Verhaltensweisen oder Dingen. Aber das grundlegende Problem ist, dass ihr euch von eurer Essenz, von eurer Seele getrennt fühlt.

Ich würde einen Lichtarbeiter als jemanden definieren, der mit dieser Situation der Trennung nicht leben kann. Ein Lichtarbeiter ist ein Mensch, der es nicht länger ertragen kann, getrennt von seiner Seele zu leben. Diese Menschen empfinden eine Art Sehnsucht, eine Art Heimweh in ihrem Herzen, und wenn sie aufwachsen, beginnen sie zu erkennen, dass nichts von außen Kommendes dieses Loch füllen kann. Deshalb interessieren sich Lichtarbeiter sehr für Spiritualität, sie werden Suchende auf dem spirituellen Weg, weil sie sich im Inneren verwundet fühlen. Aber ihre Wunden sind nicht nur ihre Wunden. Die Wunde der Trennung wird von der ganzen Menschheit geteilt, aber ein Teil der Menschheit sucht noch immer außerhalb von sich selbst nach Lösungen. Lichtarbeiter-Seelen sind sich dessen bewusst, dass die Antwort innen liegt, daher sind sie dazu bestimmt, Lehrer und Heiler zu sein.
Sehr viele Lichtarbeiter jedoch kämpfen mit einem sehr niedrigen Selbstbild. Wenn sie als Kinder aufwachsen, nehmen sie viele der Urteile der Gesellschaft in sich auf und fühlen oftmals, dass sie nicht so ehrgeizig sein können wie ihre Eltern es gerne hätten. Sie sind oft sehr empfindsam und müssen sich zurückziehen und Zeiten der Ruhe haben, um zentriert zu bleiben. Häufig sind sie idealistisch und viele von ihnen haben künstlerische Talente.
Es ist Teil der Mission ihrer Seele, eine neue Art von Bewusstsein auf der Erde einzuführen, aber um das tun zu können, müssen sie fest an sich selbst glauben. Sie müssen der Stimme ihrer eigenen Intuition und ihrer Gefühle vertrauen, dies jedoch nicht in einer auf dem Ego basierenden Weise wie 'Ich bin anderen Menschen weit voraus‘. Sie müssen sich selbst annehmen und sich selbst vertrauen, denn dann spricht ihr Herz zu ihnen. Die Falle für viele Lichtarbeiter ist, dass sie sich in ihren Minderwertigkeitsgefühlen verlieren. Ihr braucht eine starke Persönlichkeit, um euch von den Vorstellungen der Gesellschaft lösen zu können und ihr selbst zu sein.

Und darüber möchte ich heute sprechen: über die Wichtigkeit, stark und selbstbewusst zu sein. Dies ist eine Botschaft über die männliche Energie in euch. Als ich vor über zweitausend Jahren auf der Erde lebte, musste ich mich oft isolieren, um mich zu erinnern, wer ich war. Es gab um mich herum viele verwirrende Energien und Erwartungen von Menschen, und ich musste mich davor schützen, um mit meinem höheren Selbst verbunden zu bleiben. Oft ging ich allein in die Wüste, um Gott, dem Geist [spirit], wirklich nahe zu sein und um mein Vertrauen zu bewahren. Für euch ist es das Gleiche. Ihr seid Bewohner zweier Welten. Ihr habt einen Fuß in der heutigen Gesellschaft der menschlichen Welt, und der andere Fuß steht in der Dimension eurer Seele, wo ihr tatsächlich herkommt. Ihr müsst euren Fuß fest dort halten, sonst fahrt ihr euch im Morast fest und reagiert wegen des Drucks der Gesellschaft mit Ängstlichkeit. Ihr braucht eure männliche Energie, um fest "Nein" zu Forderungen und Erwartungen zu sagen, die sich für euch nicht gut anfühlen. In diesem Sinne müsst ihr also Krieger sein - doch kein Krieger, der mit anderen Menschen kämpft und mit der Welt ringt. Krieger zu sein bedeutet, sich selbst treu zu sein, sich oft von der Welt um euch herum zu trennen und auf das zu hören, was ihr fühlt, was ihr empfindet. Vertraut eurer inneren Führung.

Ich bitte euch jetzt, in eurer Vorstellung mit mir in die nächtliche Wüste zu reisen und zu gehen. Die Temperatur ist abgekühlt und ihr seht einen Sternenhimmel über euch. Stellt euch vor, dass ihr da mit mir zusammen seid, spürt das Mysterium des riesigen Raumes um euch herum, spürt das Geheimnis des Lebens. Ihr setzt euch irgendwo hin, ihr entspannt euch und geht in euch. Die Wüste ist wie ein äußeres Tor zu eurem eigenen inneren Tempel. In euch befindet sich ein Tempel, den ihr nun betretet. In diesem Tempel fühlt ihr euch verbunden mit der Erde und allen Sternen dort oben am Himmel. Ihr seid so große und weite Wesen, und ihr sagt zu euch selbst: "Ich akzeptiere meine Größe, ich bin anders, ich bin hier, um ein neues Bewusstsein einzubringen". Erinnert euch daran, wo ihr herkommt. Ihr kommt von einem Ort stiller Weisheit, ihr wurdet berufen, die Erde zu besuchen, zu dieser Zeit auf die Erde herunter zu kommen. Ihr seid hier, um eure inneren Wunden zu heilen und anderen Menschen ein Beispiel zu sein. Ich bitte euch, euch selbst ernst zu nehmen.

Wenn ihr innen, in eurem inneren Tempel seid, gibt es dort einen geistigen Führer, der euch Hilfe oder Ratschläge anbieten möchte. Denkt daran, dass eure geistigen Führer wirklich eure Freunde sind. Ihr seid eng seelenverwandt, aber weil sie auf der anderen Seite sind, sehen sie manche Dinge klarer als ihr mit euren menschlichen Augen. Wenn ihr euren Führern nun erlaubt, näher zu kommen, erkennt sie als eure Freunde an. Fühlt das Gefühl der Vertrautheit. Fragt euren geistigen Führer nun, was ihr genau jetzt wissen müsst. Wenn ihr euch über etwas in eurem Leben aufregt oder euch niedergeschlagen fühlt, könnt ihr es ihm sagen. Fühlt, dass es von dieser Seite, von dieser Dimension eine Menge Hilfe und Führung gibt. Ihr werdet so sehr für das geschätzt, was ihr tut, und eure Führer sind nur dazu da, euch an Dinge zu erinnern, die ihr bereits wisst; ehe ihr auf die Erde herabkamt und in diesem Körper inkarniertet, wart ihr sehr bewusste Wesen. Fühlt euch mit eurem Führer verbunden, er oder sie ist der oder die Repräsentantin der Dimension eurer Seele.

Stellt euch nun vor, dass ihr diesen inneren Tempel verlasst und seine Energie mit euch auf die Erde bringt. Während ihr hier auf eurem Stuhl in diesem Raum sitzt, erlaubt der Energie eures größeren Selbstes, eurer Seele, zusammen mit euch vollständig in eurem Körper zu sein, und seid euch bewusst, dass die Welt euch braucht, die Welt braucht diese besondere Energie eurer Seele.

Ich möchte euch für euren Mut und eure Ausdauer danken. Ich verehre euch tief, und selbst wenn ihr verwirrt seid oder Schmerzen habt, kann ich euer Licht immer noch hell leuchten sehen. Ich bin hier, um euch an dieses Licht zu erinnern und euch von meinem Vertrauen in euch zu überzeugen.



Channeling: © Pamela Kribbe, http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung aus dem Englischen: Yvonne Mohr, www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/die-wunde-der-trennung-jeshua-durch-pamela-kribbe