geistige-welt/channelings-anderer/alte-seelen-maria-magdalena-durch-pamela-kribbe/TN_pamela-kribbes.JPG (20.08.2014)

Ein uralter Berg

Maria Magdalena, gechannelt durch Pamela Kribbe

Liebe Menschen,

ich bin Maria Magdalena.

Ich bin in eurer Mitte, ich bin nicht weit weg, sondern sehr nahe bei euch, näher als zwei Körper beieinander sein können. Ich bin in eurem Herzen.
Ich fühle euren Schmerz und die geistige Verzweiflung, die aus ihm hervorgeht. Es ist ein Schmerz in euch, der von sehr tief kommt, weil ihr in dieser Zeit so vieles loslasst und integriert. Der Schmerz kommt von so tief, dass er euch mitunter niederwirft und entmutigt. Spürt die Tiefe eures eigenen Schmerzes. Fürchtet euch nicht davor. Fühlt die Tiefe in euch. Fühlt die Angst, die da war und zum Teil noch da ist, die Angst davor, tatsächlich aus eurem Ursprung heraus zu leben, von dort aus, wer ihr auf Seelenebene seid. Die Angst davor, abgelehnt zu werden. Die Angst, in dieser Wirklichkeit nicht ihr selbst sein zu können.

Fühlt in eurem Wesen die Sehnsucht nach Liebe und die Sehnsucht nach Einheit und Verbindung; eine Sehnsucht nach zuhause, danach, nach Hause zu kommen. Und fühlt die Tiefe in diesem Verlangen. Selbst wenn es weh tut, selbst wenn ihr Einsamkeit und Abgeschiedenheit erlebt, sagen die Tiefe eures Verlangens und die Tiefe eures Schmerzes etwas über die Größe eurer Seele aus. Eure Seele ruht nicht, ehe ihr nicht alles Unechte ergründet und losgelassen habt. Ihr seid rein in eurem Wesen. Gerade deshalb werdet ihr mit allen möglichen Illusionen konfrontiert, die in dieser Welt als Wahrheit gelten.

Ihr seid auf der Suche nach Liebe. Doch wenn ihr auf dieser Suche Beziehungen eingeht - angefangen bei der Beziehung mit euren Eltern und später in eurem Freundeskreis und mit einem Partner oder geliebten Menschen -, entdeckt ihr Fallstricke darin. Ihr erlebt sowohl im Anderen als auch in euch selbst die enorme Ohnmacht, den Schmerz und die Verlassenheit, die innerhalb von Beziehungen auftauchen können.

Im Bereich der Arbeit und der Kreativität erlebt ihr als reine Seele das Verlangen, euch aus dem Herzen heraus auszudrücken, euch selbst zu geben, euch selbst vollständig zu geben. Auch das ist die Natur der Seele. Die Seele ist wie ein strahlender Stern. Sie will ausstrahlen. Von der Kraftquelle aus, die sie ist, dem ewig kreativen Wesenskern, will die Seele schöpfen, erleben und nach außen strahlen, sich ausgießen, sich aufteilen. In diesem Ausgießen und Aufteilen erfährt die Seele auch Schmerz, Dunkelheit und Negativität. Dies führt manchmal dazu, dass die Strahlen der Seele gebrochen werden, manchmal sogar dazu, dass das Licht der Seele dadurch, dass sie Widerstand, Entmutigung und Schmerz erfährt, sich ganz nach innen zurückzieht. Dies ist jedoch nicht verkehrt. Die Seele versammelt dann ihr Licht, ihr Bewusstsein in sich, und dort findet Transformation statt, eine Form der Alchemie, von wo aus sich die Seele mit erneuerter Kraft manifestieren und sich in die Welt außerhalb ihrer selbst ergießen wird.

Ihr Alle seid in einen alchemistischen Prozess involviert, in einen Prozess, in dem ihr alle Erfahrungen transformiert, die ihr in diesem Leben sammelt, und auch jene aus vorherigen Leben. Dies ist ein intensiver Prozess, der Hingabe und vor allem den Glauben an euch selbst erfordert, und auch, euch nicht von den Bildern, Erwartungen und Idealen der Außenwelt entmutigen zu lassen. Viele Anschauungen und Energien in der Außenwelt basieren noch immer auf Angst, Überlebenstrieb und nicht geerdeten Vorstellungen von Beziehungen und Kreativität. Dies ist eine Zeit tiefgreifender Veränderungen und sie erfordert von eurem Wesen, eurem Bewusstsein äußerste Konzentration und eine äußerste Ausrichtung darauf, wer ihr zutiefst seid.

Ich bitte dich nun, mit deiner Aufmerksamkeit, mit deinem Bewusstsein in deinen Bauch hinunter zu gehen. Lasse deinen Atem ruhig in deinen Bauch hinein sinken. Fühle deinen Bauch von innen her. Spüre das Zentrum der Ruhe und Stille, das sich in deinem Bauch befindet. Es ist ein nicht-emotionaler Kern, der dennoch sehr geerdet ist und dich mit dem Menschlich-Sein hier auf der Erde verbindet und dein Menschlich-Sein mit Bewusstsein durchdringt. Erlebe deine Seele einmal in deinem Bauch. Fühle das kraftvolle Bewusstsein, das in dir lebt, das schon mehrfach hier auf der Erde war. Es ist so stark wie ein Fels. Es ist durch alle jahreszeitlichen Einflüsse gegangen: Regen, Sturm, Kälte und brennende Sonne. Fühle den Kern der Kraft, diesen Felsen, der sich in der Mitte deines Bauches befindet. Er ist dein Fundament und trägt in sich sowohl die Energie der Erde als auch die deiner Seele, des Kosmos. Hier kommen sie zusammen. Lasse die Energie dieses Felsens bis in deine Beine fließen, durch deine Knie hindurch und ganz bis zu deinen Füßen. Fühle dich geerdet, so stark wie ein uralter Berg.

Und wenn du ein uralter Berg bist, ist dein Zeitgefühl ein ganz anderes. Ein Menschenleben ist sehr kurz, so kurz wie ein Atemzug. Stell dir vor, du bist dieser Berg und du fühlst den weiten Himmel über dir und du nimmst das Leben um dich herum wahr: die Vögel, andere Tiere, Gräser, Bäume und die flüchtige ätherische Energie der Blumen. Und du fühlst, wie sehr du dieses Leben wertschätzt, dass in dir Liebe für die Erde und für alles ist, was dort lebt. Du versinkst ganz und gar in der Atmosphäre dieses Berges und fühlst, wie alt du bist. Du bist dir gewahr, dass so unendlich viel gekommen und gegangen ist und dass du noch immer dort stehst. Du hast unzählige Erfahrungen verinnerlicht und fühlst die tiefe Ebene des Seins, das in dir ist.

So gehst du eine Verbindung mit der Gesamtheit der Erde ein. Du fühlst ihre Tragkraft und ihr liebevolles, nährendes Bewusstsein. Indem du dieser Fels oder Berg bist, gehst du fließend in die Erde über. Es gibt keine wirklichen Grenzen zwischen dir und ihr. Du lockerst dich und fühlst, dass du Teil eines Ganzen bist, auch wenn dein menschlicher Verstand es nicht begreifen kann. Du bist tief mit allem verbunden.

Stelle dir nun vor, dass du aus diesem tiefen, fundierten Bewusstsein heraus dir selbst als Mensch begegnest. Du bist noch immer dieser Berg, dieser Fels, die tragende Kraft. Du siehst nun dich selbst als Mensch, so wie du jetzt in diesem Moment bist, zur dir kommen. Dieser Mensch setzt sich auf dich, den Felsen, den Berg. Fühle nun einmal die Energie von dir selbst als Mensch. Fühle, wie geschäftig es in dir ist, verglichen mit der Energie des Berges. Wie fühlst du dich aus diesem ruhigen irdischen Bewusstsein heraus? Nimmst du Zweifel in dir wahr oder Angst? Oder einfach Ärger oder Kummer? Ströme Wärme zu dir aus. Sei dir ein Bett, ein Fundament. Das ist es, was du brauchst; dich auf der Erde zu Hause fühlen und wissen, dass du verbunden bist mit dem Ganzen und dass dieses Ganze dich unterstützt.

Stelle dir vor, dass du als Mensch dich auf diesem Stein der Länge nach hinlegst, mit dem Rücken auf dieser Erde, diesem Stein, und fühle, dass du getragen wirst. Das es wirklich nichts gibt, über das du dir Sorgen machen musst - und das klingt sehr seltsam für das menschliche Gehirn, aber es ist tatsächlich so, dass in dir und um dich herum große Kräfte sind, die du nicht mit deinem menschlichen Verstand kontrollieren kannst. Es sind gute Kräfte! Selbst wenn sie dich in Erfahrungsbereiche hinein bringen, die sehr intensiv und schmerzhaft sind, sind dennoch die Kräfte der Erde und des Kosmos, die in dir zusammenkommen, von Natur aus gut, heilsam und auf Wachstum ausgerichtet.

Lasse nun einmal die menschliche Welt ganz und gar los, all diese gesellschaftlichen Vorstellungen und Normen, und fühle dich in der Natur wieder zuhause. Fühle dich in dem Fluss des Lebens aufgenommen, der in der Natur gegenwärtig ist. Lasse die Energien aus deinem Kopf wegfließen und nimm von deinem Bauch aus Kontakt mit Mutter Erde auf. Stelle dir vor, dass Mutter Erde jetzt in deinem Bauch anwesend ist und für dich als eine Frau, als eine weibliche Gestalt sichtbar wird. Schaue einmal in ihr Gesicht, in ihre Augen und bitte sie um eine Nachricht, kurz und kraftvoll. Empfange, was sie dir sagen will. Empfange dies in Worten, in einem Bild oder in einem Gefühl. Lasse es auf dich einwirken.

Ihr seid hier auf der Erde, um euch selbst, eure Seele zu verwirklichen. Nichts von dem, was ihr tut, ist verkehrt, alles ist gut, ist Teil eures Erfahrungsweges. Taucht hinein, habt keine Angst. Ihr werdet nach Hause kommen und immer tiefere, neue Kräfte in euch entdecken. Das Leben ist gut. Dies ist auf der Erde eine Zeit der Transformation. Je mehr ihr an euch glaubt und die Kräfte der Erde und des Kosmos um euch herum fühlt, desto mehr werdet ihr das Leben in Freude erfahren. Das bedeutet nicht, dass ihr nicht mehr auf Probleme stoßt. Erfahrungen, auch die unangenehm, werden auch weiterhin kommen. Aber aus der Ruhe in euch selbst und aus dem Glauben an euch selbst heraus erhält alles einen freudigen Schimmer. Das braucht ihr. Das brauchen die Erde und die Menschheit: mehr Sanftmut, mehr Hingabe. Das Leben will euch retten, es will euch die Hand entgegenstrecken. Nehmt sie an!

 

Channeling: © Pamela Kribbe, http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung: Yvonne Mohr, www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/ein-uralter-berg-maria-magdalena-durch-pamela-kribbe