ERKENNE DICH SELBST

Jeshua, gechannelt durch Pamela Kribbe

 

Liebe Menschen,

ich bin Jeshua, euer Bruder und Gleichgesinnter. Es gibt eine tiefe Herzensverbindung zwischen mir und euch. Ihr habt mich in eurem Herzen wiedererkannt, in euch ist das Christus-Bewusstsein erwacht. In eurer Seele bestehen der Wunsch und der Ruf danach, an dem Bewusstseinsprozess teilzunehmen, der jetzt auf der Erde stattfindet und der zu eurem eigenen Seelenweg, zu eurer Entwicklung als Seele gehört. Ihr als Seele seid in diesem Leben auf die Erde gekommen, um euren eigenen Seelenweg zu vollenden und in dieser Welt zu einer weitfassenden Entwicklung beizutragen, einer Entwicklung von der Angst zur Liebe und Hingabe.

Es ist wichtig, zu fühlen, wer ihr seid, und die Berufung und das Verlangen in eurer Seele gut zu verstehen, denn es erklärt vieles über die täglichen Emotionen, denen ihr in euch selbst begegnet, und über den Kampf oder das Ringen, das ihr mit dem Leben hier erlebt. Viele von euch befinden sich in einem Zwiespalt, einem inneren Kampf. Euer Seelenanteil, der Teil von euch, der mit eurer Seele in Kontakt steht, möchte vorankommen, möchte Veränderungen sowohl in euch selbst als auch außerhalb von euch schaffen. Dieser Teil von euch ist leidenschaftlich; er war schon von jungen Jahren an in euch anwesend und fühlte sich an wie ein Stück von euch, das nicht in diese Welt passte, das anders war und nicht oder nur unter großen Mühen so mitgehen konnte, wie es sich in der Schule, in eurer Ausbildung, eurer Arbeit und euren Beziehungen zu anderen ‘gehörte‘.

Dieser Teil von euch spürt in sich ein anderes Bewusstsein und hat auch Heimweh danach. Er ist der unversehrteste Teil eurer Seele, der sich daran erinnert, warum er hier ist. Dieser Teil von euch hat ein Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein. Er traut sich, sich zu sehnen nach und zu träumen von einer anderen Wirklichkeit, einem anderen Leben, und er ist leidenschaftlich und forsch. Doch ein anderer Teil von euch wünscht sich, dazuzugehören. Als Kind sehnt ihr euch von Natur aus danach - dies liegt in der menschlichen Natur -, geliebt, geschützt und sicher zu sein, erkannt, anerkannt und gesehen zu werden.

Ein heranwachsendes Menschenkind ist sehr verletzlich. Es braucht emotionale Unterstützung und Ermutigung. Es muss dazu ermuntert werden, sich selbst zu vertrauen und den Ruf seiner Seele zu verstehen. Oft bleibt dies jedoch aus, weil die Eltern, die Umgebung und die Gesellschaft als Ganzes oft noch im Bann des ‘Alten‘, im Bann der Angst und des Überlebenskampfes stehen. Dadurch wird dieser Teil des Kindes nur unzureichend oder sogar gar nicht genährt, während es doch genährt und gesehen werden muss, damit die Seele erwachen und das Kind zu einem Bewusstsein für seine Seele kommen kann. Dem Kind wird vor allem beigebracht, wie man in der Gemeinschaft, in der Gesellschaft überlebt.
Wenngleich derzeit eine Veränderung stattfindet und immer mehr Raum für die Freiheit und die Ursprünglichkeit von Kindern und Jugendlichen entsteht, gibt es vor allem in ihnen noch immer sehr viel Leid, weil sie gerade in dieser Zeit sehr den Ruf ihrer Seele vernehmen und sich gleichzeitig in dieser gesellschaftlichen Realität fremd fühlen, die noch immer sehr stark auf Leistung, die Anpassung an die bestehende Wirklichkeit und auch auf die Konkurrenz mit anderen ausgerichtet ist und darauf, unbedingt erfolgreich zu sein.

Auch in den wohlhabenden und liberalen Gesellschaften herrscht der Kampf vor, erfolgreich zu sein und hervorzustechen. Dies verursacht vielen verletzlichen jungen Menschen Schmerz und Verwirrung. Dadurch, dass der Seelenanteil der Menschen - auch bei Kindern und Jugendlichen - nicht genährt wird, nicht ausreichend positiv stimuliert wird, beginnt er eine Art Eigenleben zu führen. Und der andere Teil, der sich anpasst, so gut es denn geht, ist nicht glücklich. Sein Leben der Anpassung führt er aus dem Bedürfnis, erkannt, gesehen und vor allem auch geschützt zu werden, in der Gruppe und bei anderen Sicherheit zu finden - bei einem geliebten Menschen, einem Partner, einem Elternteil oder einem Arbeitgeber. Solange ihr euch euer Gefühl von Sicherheit bei einer Autorität außerhalb von euch sucht und holt, vernachlässigt ihr euren Kern, euren ursprünglichen Teil, euren freien Seelenanteil.

Dies geschieht bei vielen von euch kontinuierlich. Wenn ihr aus diesem Drang nach einer Bestätigung von außen lebt, der im Übrigen sehr menschlich ist, werdet ihr schließlich unglücklich, depressiv, frustriert sein. Ihr spürt dann, dass ihr nicht auf eure Seele hört, wisst aber nicht, wie ihr dies denn tun sollt, weil ihr seitens eurer Umgebung nicht genügend unterstützt werdet, nicht ausreichend darin stimuliert werdet, euch mit diesem Seelenwissen, diesem Seelenteil in euch wohl zu fühlen. Was dann bei vielen von euch passiert, ist, dass ihr in zwar immer noch eure Leidenschaft und eure Wünsche euch spürt, aber entmutigt seid angesichts der Unmöglichkeit, in eurem Leben in dieser Welt wirklich etwas damit zu tun. Ihr verspürt dann möglicherweise den Drang, euch zurückzuziehen, eine Art Sicherheit zu schaffen, indem ihr euch von dieser Welt zurückzieht. Oder ihr erlebt psychische Probleme wie Unruhe, Verwirrung, Unwohlsein mit euch selbst oder es kann geschehen, dass ihr in eine Sucht geratet.

Gerade ihr, an die ich mich hier wende, habt einen starken Ruf von eurer Seele in euch. In diesem Leben hat eure Seele ein dringliches Verlangen, den Übergang vom Ego zum Herzen zu vollziehen, weil die Zeit reif dafür ist - nicht nur bei euch, sondern auch in der Welt um euch herum, doch für euch selbst ist es vor allem euer eigener innerer Prozess, der nach Aufmerksamkeit verlangt und euch ruft. Sehr vieles, was ihr als Problem erlebt - sei es nun psychischer Natur mit Aufruhr, Verwirrung, Trauer, Einsamkeit oder körperlicher Natur wenn Spannungen sich in körperliche Beschwerden umsetzen -, hat zu tun mit dem Nicht-Verstehen eurer Seelenwünsche oder mit der Angst, dem Misstrauen, dem Mangel an Vertrauen, dass ihr tatsächlich nach ihnen leben könnt, dass es möglich ist, in eurer täglichen Arbeit und in euren Beziehungen ihr selbst, euer ursprüngliches Selbst zu sein.

Um hierin eine Veränderung zu bewirken und wieder in den Kontakt mit eurem ursprünglichen Kern zu kommen, bitte ich euch, euer Bewusstsein über euch selbst zu verändern. Erkennt den Teil von euch an, der sehr nah bei euch ist und der alles, was ich hier sage, bereits weiß. Es gibt einen Teil von euch, der all das, was ich hier sage, bereits begreift und weiß. Fühlt dieses Bewusstsein! Fühlt diesen Teil von euch! Wenn ihr das wirklich tut, tritt eine Energieverschiebung in euch auf. Ihr seid dann nicht länger der suchende, abhängige, kleine Teil eurer selbst, der sich in diesem Leben auf der Erde inmitten alter Energien des Kampfes, der Angst und vor allem des Selbstzweifels oft so desolat fühlt. Verbindet euch mit diesem Bewusstsein in euch. Es ist bereits gereift und erwachsen. Es ist nichts, was ihr noch aufbauen oder durch einen Kurs oder aus Büchern lernen müsst. Ihr wisst dies in eurem Herzen. Auch in eurem Geist wisst ihr das.

Lasst dieses Bewusstsein zu euch vordringen und nehmt Kontakt mit eurem größeren Selbst auf, dem Selbst, dem Teil in euch, der außerordentlich kraftvoll und klar ist und der die Energien der Angst um euch herum sehr gut versteht und durchschaut. Ruft dieses Bewusstsein in euch auf!
Es hat Zeiten in eurem Leben gegeben, in denen ihr etwas ganz klar erkannt habt, in denen ihr ein altes Muster durchbrochen habt, eine Entscheidung aus der Tiefe eures Wesens getroffen habt, in denen ihr einfach wusstet, worum es geht, euch auskanntet. Das seid ihr! Dieses stille, tiefe Wissen ist immer bei euch und entspannt und beruhigt euch, sobald ihr es fühlt. Ihr erkennt dann auch, dass ihr ein uraltes Wesen seid, das aus seiner Mut und Kraft heraus den Sprung in diese Inkarnation getan hat und das aus diesem Mut und dieser Kraft heraus der Angst und den alten Energien standhalten und es selbst bleiben kann.

Und ich sage euch dies: Dieses Bewusstsein braucht ihr! Dieses tiefste Gewahrsein eurer eigenen Klarheit, eurer eigenen Kraft und eures Mutes braucht ihr jeden Tag aufs Neue. Denn der Teil von euch, der sich gezwungen sah, sich anzupassen und sich klein oder unsichtbar zu machen, drängt sich jeden Tag in den Vordergrund. Es ist zur Gewohnheit geworden, von dort aus zu denken und zu fühlen. Es ist wie ein Kind, das bei euch ist, und es braucht eure Unterstützung und Bestätigung.

Ihr könnt es so sehen: Es gab in euch, als ihr als ihr aufgewachsen seid, ein irdisches Kind, das durch all die widersprüchlichen Informationen um es herum beeinflusst und auch verwirrt wurde - einher mit dem Fehlen einer wirklichen Bestärkung und Unterstützung -, und dieses irdische Kind in euch hat noch immer Angst und ist verwirrt und es weiß nicht, wo es suchen muss, wo es Sicherheit oder Geborgenheit finden kann. Aber es gibt in euch auch ein Seelenkind: das Kind in euch, das Kontakt zu eurem Ursprung, zu eurer Kraft, zu eurer Weisheit hat. Dieses Kind könnt ihr nun unter eure Obhut nehmen. Es ist der Teil, der während eurer Erziehung und von der Gesellschaft vernachlässigt worden und infolgedessen mangelhaft genährt geblieben ist. Aber ihr könnt ihn jetzt nähren.

Ich möchte euch bitten, in diesem Moment in euch selbst ein Kind zu fühlen oder zu sehen. Seht es einmal vor euch als normales irdisches Kind, wie ihr es in der Vergangenheit wart. Seht in diesem Kind die Angst, den Verrat und die Unsicherheit, die es erlebt hat, und seine Erfahrung, nicht gesehen zu werden. Verbindet euch mit diesem ängstlichen Teil von euch, der verloren gegangen ist. Schaut es an. Seht es an mit Augen, die sehen, mit Augen der Weisheit und des Mitgefühls. Denn dank diesem Kind seid ihr hier. Das irdische Kind in euch wartet auf euch. Es hat viel ertragen. Es kann ohne euch nicht zurechtkommen. Es braucht eure Inspiration und Weisheit. Seht, was passiert, wenn ihr dieses Kind aus eurer Weisheit, aus eurer uralten Kraft, aus eurer Seele heraus anschaut. Ihr könnt es berühren, euch vorstellen, dass ihr seine oder ihre Hände in die euren nehmt.

Jetzt seht, wie sich das Kind verändert. Das verlorene Kind ist gefunden, es kommt zu euch nach Hause. Ihr seid die Eltern, der Führer, der Lehrer dieses Kindes, und nichts oder niemand außerhalb von euch. Ihr seid es. Euer Kind fühlt euch nirgendwo so zu Hause wie bei euch. Denn ihr wisst, was es braucht. So wird das irdische Kind in euch, der ängstliche und vernachlässigte Teil in euch, zu einem Seelenkind. Es wird zu eurem Kind, das nicht mehr den Energien der Angst und des Kampfes der Welt außerhalb von euch ausgesetzt ist, sondern zuhause ist, in eurem Herzen. Euer Herz ist alt und weise. Empfangt das Kind in eurem Herzen und seht, wie es sich verändert, wie seine Augen zu strahlen beginnen und wie eine Last von dem Kind abfällt. Es darf wieder frei sein. Es kann hier aus seiner Ursprünglichkeit heraus sein. Es ist nicht verrückt oder seltsam, es ist gerade sehr echt und authentisch, was dieses Kind euch zu bringen hat. Fühlt es in eurem Herzen. Fühlt, wie dieses Seelenkind in eurem Herzen lebendig wird und sich endlich ausruhen und entspannen kann, eingebettet in eure Bestätigung und innere Weisheit.

Lasst all die Anspannungen und Ängste, die sich in euch angesammelt haben, von euch abfließen. Es ist jetzt Zeit für eine Veränderung. Euer Kind, eure Seele ist hier auf der Erde willkommen. Wenn das Licht eurer Seele in euch erstrahlt, wirkt sich dies auf andere aus und werdet ihr selbst auch andere Situationen, Menschen und Möglichkeiten anziehen. Dafür müsst ihr euch nicht eigens aktiv einsetzen, das geschieht von allein. Denn das Licht der Seele strahlt von Natur aus nach außen, es versteckt sich nicht. Nicht jeder wird es bemerken, aber es gibt doch diejenigen, die es sehr wohl wahrnehmen. Es finden in dieser Zeit im Bewusstsein auf der Erde, überall auf der Welt, wichtige Öffnungen, Verschiebungen statt. Es besteht ein Drang, ein Ruf in vielen Menschen. Daneben gibt es auf dieser Welt auch viel Schmerz und Leid, doch gerade wenn das Leid zunimmt, besteht auch eine Chance zur Veränderung, weil man sich dann auf die Suche nach etwas Neuem macht. Man weiß nur einfach nicht genau, nach was. Das Neue liegt jenseits des bisher bekannten und vertrauten Horizonts.

Deshalb erfordert das, was ihr, jeder für sich, auf eurem eigenen Weg tut viel Mut und Ausdauer, gerade weil ihr euch auf dem Gebiet des Neuen und noch Unbekannten bewegt. Ihr tretet aus dem kollektiven Bewusstsein heraus. Ihr seid Erneuerer, Pioniere. Achtet, ehrt euch selbst dafür!

Ich danke euch für die Hingabe in eurem Tun und für euren Mut und bin bei euch. Ihr seid nicht allein. Es ist ein Feld der Liebe, Anerkennung, Brüderlichkeit und Schwesternschaft für euch da, das euch alle umgibt. Fühlt dieses Feld. Fühlt euch unterstützt.

 


Channeling: © Pamela Kribbe, http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung: Yvonne Mohr,
http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/erkenne-dich-selbst-jeshua-durch-pamela-kribbe