geistige-welt/channelings-anderer/alte-seelen-maria-magdalena-durch-pamela-kribbe/TN_pamela-kribbes.JPG (20.08.2014)

Hüter der Erde

Die Erde, gechannelt durch Pamela Kribbe

Liebe Menschen, ich bin die Stimme der Erde.

Fühlt meine Energie, wie sie durch eure Füße, durch euren Körper wogt. Ihr werdet von mir getragen. Fühlt die Energie, die Wärme, die euch aus dem Boden heraus durchströmen möchte. Lasst euch verwöhnen in einem Bad von Erdenergie. Lasst alle Zellen davon trinken und sie absorbieren. Ich bin eure Natur, ich bin in euch. Ich bin nicht die Außenwelt, die ihr wahrnehmt, ich bin in eurem Körper in den Wellen eurer Stimmungen und Emotionen gegenwärtig, in euren instinktiven Reaktionen, in eurem ganzen Körper. Ich spreche über eure Organe zu euch. Ihr seid Eins mit mir. Ihr seid Kinder der Erde, genau wie die Blumen und die Pflanzen und die Tiere.

Fühlt diese Einheit einmal und fühlt, wie sie euch erhebt. Ihr steht der Welt nicht gegenüber, ihr seid Eins mit mir. Wenn ihr in einen irdischen Körper geboren werdet, seid ihr abhängig von den Rhythmen und Gesetzen des Seins in einem Körper, davon, körperlich zu sein. Ihr müsst mit all dem fertig werden, was in einem Körper geschieht, körperliche Prozesse, euer jeweiliges Geschlecht, Emotionen, Sexualität. In diesem ganzen Feld von Energien werdet ihr leben, sobald ihr auf mir inkarniert. Ihr seid kosmische Wesen. Als Seele müsst ihr nicht in einem irdischen Körper sein, ihr entscheidet euch hierfür. Ihr geht auf eine sehr vertraute, innige Weise den Tanz mit mir, der Erde, ein, nicht als Gegenüber, sondern gemeinsam mit mir, in mir, durch mich.

Und wie erlebe ich das? Ich bin in meinem Ursprung ebenso ein kosmisches Wesen. Ich bestehe aus Licht und bin aus dem Licht geboren. Man könnte sagen: Ich bin ebenso ein Engel wie die Engel in den nichtmateriellen Sphären. In der Essenz bin ich das Gleiche, nur bin ich nun in der Form, in der Materie manifestiert. Mein inneres Wesen ist ausgeströmt, hat sich hier und jetzt als der Planet manifestiert, den ihr als die Erde kennt. Fühlt, wer ich bin, fühlt mein Bewusstsein. Ihr denkt vielleicht, dass es zu groß ist oder ihr nicht wisst wo es ist. Denkt nicht zu viel. Es gibt eine grundlegende Strömung in allem Leben auf der Erde, von Pflanzen hin zu Tieren, zu Steinen ​​und Menschen. Wasser, Luft, Feuer, all das zusammen bin ich.

Fühlt das lebendige Feld, von dem ihr ein Teil seid, ob ihr es wollt oder nicht. Fühlt es sprudeln und funkeln. Euer Körper ist eine Quelle der Weisheit, die ihr mit eurer Geburt erhaltet, selbst dann wenn ihr ihr Widerstand entgegen bringt. Infolge der vielen menschlichen Gesetze und Urteile, die um den Körper herum erschaffen werden, widersetzt ihr euch der Weisheit, die der Körper euch beständig anbietet. Dennoch gibt er euch weiterhin Hinweise und Signale. Und das geht ganz einfach. Der Körper fühlt sofort, ob etwas gut ist oder nicht, ob es nährend oder inspirierend ist oder nicht. Achtet einmal darauf, wenn jemand etwas zu euch sagt, dann reagiert ihr sofort. Es kommt ein Ja oder Nein von eurem Körper, von den Muskeln, die sich entspannen oder zusammenziehen, von einer Emotion, die aufflammt. Es erfolgt eine direkte Antwort. Und was macht ihr damit? Vertraut ihr darauf oder drängt ihr sie beiseite, weil ihr sie als unpassend und ungehörig empfindet? Wenn ihr das für eine lange Zeit tut, verschleiert ihr die Sprache des Körpers. Sie wird zu einem Flüstern aus dem Hintergrund, wohingegen die Signale aber weiterhin da sind. Eure Muskeln, eure Organe, eure Atmung, eure Emotionen reagieren noch immer auf das was passiert, aber wegen der Urteile, die euch zur zweiten Natur geworden sind, verdrängt ihr sie und findet es ganz normal, angespannt zu sein, immer auf der Hut zu sein, in einem Konflikt mit der Welt und dem Leben selbst zu sein. Sobald ihr einmal solch eine Kampfhaltung einnehmt, müsst ihr euch fortan kontinuierlich darum bemühen, an eurem Leben zu arbeiten und zu zimmern, etwas zu leisten und die Dinge darauf zu überprüfen, ob sie gut sind oder nicht. Dies wird zu einem Vollzeit-Job.

Schaut euch einmal die nicht-menschliche Natur um euch herum an, die Pflanzen, die Tiere, das Klima, alles bewegt sich gemäß seiner eigenen Natur, ohne daran etwas ändern zu wollen. Das ist die Definition von Natürlichkeit: dass ihr nicht daran basteln wollt, dass alles ganz von selbst geht. Diese Natürlichkeit ist in jedem von euch im Überfluss anwesend, weil ihr ein Teil von mir seid, weil ihr, als ihr auf der Erde geboren wurdet, den Tanz mit einem Körper und mit allem aufgenommen habt, was dazu gehört.

Und jetzt bitte ich euch: schließt Frieden mit eurem eigenen Körper und eurer Körperlichkeit, mit allem was sie mit sich bringt, das Physische, die Rhythmen von Schlafen und Wachen, von Essen und Trinken, auch die Emotionen, die ihr habt, und die für Männer und Frauen, für Kinder und ältere Menschen immer ein wenig anders sind. Erkennt die Jahreszeiten des Lebens auf der Erde an, alles bringt seine eigene Weisheit hervor. Und warum sage ich das, warum finde ich das so wichtig? Weil ich nur mit euch zusammen arbeiten kann, wenn ihr wieder auf eure Natur vertraut, auf die ganz normale tägliche Natur, und den Kampf loslasst, aus eurem Kopf heraus geht. Dann können Wunder geschehen!

Jeden Frühling wieder blühen die Blumen und wachsen Blätter an den Bäumen. Das großartige Fest des Frühlings findet immer aufs Neue statt, scheinbar ohne Anstrengung. Es ist eine ganz enorme Kraft und Vitalität in der Natur. Schaut euch einmal die gigantische Energie und die Strömung an, die in den Naturgewalten stecken, im Ausbrechen des Lebens in einem Wasserfall, in einem Vulkanausbruch. Dort herrscht eine große Menge an Energie, aber es findet dabei nicht dieser typische Kampf statt, der entsteht, wenn ihr euch dem Leben widersetzt, wenn ihr euch gegen die natürliche Bewegung des Lebens in euch selbst stellt. Das ist typisch für den Menschen und es beschert euch viel Anstrengung, Anspannung, Schmerz und Kampf. Steigt wieder in eure ursprüngliche Natur hinab. Tut es jetzt buchstäblich, lasst euer Bewusstsein aus eurem Kopf sacken. Werdet euch eurer Atmung bewusst. Seid ganz einfach, denkt nichts, fühlt, wie viel Leben in euch ist, ganz ohne dass ihr denkt. Sinkt in eure Arme und Beine hinein, spürt die Vitalität und Muskelkraft in ihnen. So stellt ihr eine Verbindung mit mir her und gleiten die Unruhe und die Anspannung von euch ab. Ihr werdet getragen! Ihr könnt euch mir, der Erde, wie Kinder anvertrauen.

In dem Moment, in dem ihr das tut, fühle ich mich beflügelt. Es geht ein Impuls von meinem Herzen zu euch, ich möchte euch berühren und inspirieren, weil ich so glücklich mit Menschen bin, die ihrer Natur folgen. Ihr gebt mir etwas, die gebende Strömung fließt nicht nur von mir zu euch hin, nicht nur ich gebe euch Lebenskraft, eine Inspiration des Körpers. Auch ihr gebt mir etwas Besonderes. Wenn ihr euch aus eurer Seele heraus mit mir verbindet, macht ihr euer ganzes Leben auf der Erde bewusster und schenkt euer Bewusstsein dem Leben hier auf der Erde. Ich habe bereits gesagt, dass nur Menschen sich gegen die Natur wehren können. Tiere und Pflanzen tun das nicht. Das scheint ein negativer Charakterzug zu sein, aber in dieser Möglichkeit, euch zu widersetzen, liegt auch eine besondere Kraft, ein Talent, nämlich die Fähigkeit, zu kreieren und zu wählen, aus dem Bewusstsein heraus etwas zu erschaffen. Es ist eure Freiheit, was euch unterscheidet. Durch sie könnt ihr sehr tief fallen, aber ihr könnt auch sehr hoch hinauf reichen. Ihr, als Menschheit, tragt ein Versprechen, eine Verheißung in euch. Ich warte auf Menschen, die mich sehen und mich als den Partner zur Zusammenarbeit erkennen, der ich bin.

Durch eure bewusste Anwesenheit auf mir und mit mir kommt das Leben hier innerlich tiefer zur Blüte. Ihr seid die Hüter der Erde. Einst wurde dies in der Bibel so ausgedrückt und es ist wahr. Ihr seid Kinder der Erde, aber zugleich auch die Hüter, diejenigen, die das Leben schützen und ihm helfen zu wachsen und zu einer größeren Selbstentfaltung zu gelangen. Auch das Leben, das Bewusstsein in Pflanzen und Tieren will wachsen. Denkt nur einmal an ein Tier, das mit euch lebt, ein Haustier, das ihr sehr liebt. Das Tier schenkt euch viel Vertrauen, Liebe und Unschuld, aber was gebt ihr dem Tier? Durch eure Anwesenheit, und nicht nur indem ihr körperlich für das Tier sorgt und es füttert, blüht etwas in dem Tier auf. Die Art, wie ihr es betrachtet, weckt etwas in dem Tier. Es wächst in seinem Bewusstsein und es entsteht eine besondere Bindung, die man sehr gut mit der Beziehung zwischen Mensch und Erde vergleichen kann. Beide wollen einander inspirieren, das ist das Ziel. Und wenn diese Kooperation entsteht, können Wunder geschehen. In den Händen bewusster Menschen wird die Erde gedeihen. Es wird Harmonie zwischen den Naturreichen entstehen. Eine wohltuende Welle des Bewusstseins und des Friedens wird alle Schichten des Bewusstseins auf der Erde durchdringen. Das Tierreich und das Pflanzenreich werden davon beeinflusst werden, der Mensch wird dann tatsächlich zu einem bewussten Schöpfer. Die Erde selbst wird im Universum - in der Gesamtheit des Planetensystems und darüber hinaus - eine andere und wichtigere Rolle spielen, sie wird mit anderen Orten im Universum in Verbindung stehen, an denen es Leben und Bewusstsein gibt. Die Erde, ich als Planet, hat noch viel zu erwarten. Ich appelliere an euch. Ebenso wie ihr an mich appellieren dürft, bitte ich euch, wieder aus eurer Natur, euren Instinkten, euren Gefühlen heraus zu leben und diesen schweren Kopf voller Ideen und alter Überzeugungen loszulassen. Lebt wieder und macht es nicht zu umständlich. Seht euch die Natur um euch herum an, lasst sie euch inspirieren. Große Kräfte bewegen die Natur und doch ist sie von Einfachheit und Unschuld umgeben. Und das seid auch ihr.

Traut euch wieder, auf eure ersten spontanen Impulse zu vertrauen. Wonach ist euch? Was dagegen wollt ihr nicht? Geht wieder wie ein Kind in dieser Strömung mit, jetzt jedoch mit Bewusstsein, aus der Sanftheit in eurem Herzen heraus, in Zusammenarbeit mit euren Mitmenschen. Das Leben darf leicht sein, Spaß beinhalten, es darf köstlich sein. Ihr seid hier, um zu genießen, in einem Körper zu sein und einen anderen Menschen zu berühren. Um die Sonne zu genießen, um zu essen und zu trinken, zu lachen und zu weinen. Gebt euren Kampf mit dem Leben auf, werdet wieder Eins mit mir. Dann können wir zusammen den Himmel auf die Erde bringen.

Ich liebe euch alle.



Channeling: © Pamela Kribbe, http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung aus dem Niederländischen: Yvonne Mohr, www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/hueter-der-erde-die-erde-durch-pamela-kribbe