geistige-welt/channelings-anderer/alte-seelen-maria-magdalena-durch-pamela-kribbe/TN_pamela-kribbes.JPG (20.08.2014)

In Deine Kraft kommen

Jeshua, gechannelt durch Pamela Kribbe


Liebe geliebte Menschen,

ich bin bei euch. Ich bin euer Freund, Jeshua. Ich bin ein Gleichgesinnter, der ebenso wie ihr auf dem Weg zu einem größeren Bewusstsein, zu mehr Liebe und hin zu mehr Loslassen und Befreiung ist. Auch ich bin auf dem Weg, ebenso wie ihr alle es seid. Es gibt im Bewusstseinswachstum keinen Endpunkt. Bewusstsein selbst ist unendlich, und die Möglichkeiten, Erfahrungen zu machen, zu wachsen, euch auf höhere Ebenen zu begeben, sind ebenfalls unendlich. Und das bringt Freude in den Tanz der Schöpfung hinein. Das Untersuchen neuer Möglichkeiten, die Kreativität, die dazugehört, der Drang hin zum Neuen, nach Entfaltung, nach Wachstum gehören zum Leben selbst. Alles was lebt, entwickelt sich. Schöpft daraus natürliche Freude.

Auf der Erde jedoch versucht der Mensch, in sich selbst das Leben zu bändigen und zu zügeln, er vertraut nicht auf die sich bewegende Strömung des Lebens selbst. Es besteht in der Menschheit, im kollektiven Bewusstsein die Neigung, dem Leben - seiner bewegenden Strömung, der inhärenten Neigung nach Wachstum und Entfaltung - zu misstrauen und alles mit dem Verstand, mit dem Mind kontrollieren zu wollen.

Heute sprechen wir über Kraft, darüber, in eure Kraft zu kommen und was das bedeutet. Ein großer Irrtum, der sich in der menschlichen Entwicklung eingestellt hat, ist, dass Kraft mit dem Gebrauch des Verstandes, des Denkens gleichgesetzt wurde.
Das Kontrollieren, das Beherrschen, das Manipulieren des Lebens vermittels des Kopfes, des Mind, des Verstandes, ist zu der Definition von ‘Kraft‘ geworden. ‘Schaut einmal, was wir alles können, was wir machen können, bauen können, die Technik, wie wir den menschlichen Körper manipulieren können‘. Wenn ihr in der Menschheit nach dem höchsten Ausdruck von Kraft fragen würdet, würde man genau darauf hinweisen: auf diese Früchte des technologischen Fortschrittes, der im Wesentlichen die Kraft umfasst, etwas nach eurem Bild, nach eurer eigenen Vorstellung umzuformen, die Natur, das Leben selbst regulieren zu wollen.
Doch ironischerweise holt ihr damit das Leben aus dem Leben selbst heraus. Ihr wollt es töten, so dass ihr es nach Euren Vorstellungen, euren Auffassungen und eurem Verständnis, den Auffassungen eures Verstandes arrangieren, einrichten und strukturieren könnt.

Letzten Endes ist diese Bewegung hin zu dem Willen, Dinge aus dem Kopf heraus zu ordnen und zu strukturieren, aus der Angst geboren. Sich nicht zu trauen, sich mit den großen Gefühlsbewegungen mitzubewegen, die zum Leben selbst gehören, die zum Wechsel der Jahreszeiten, zu Geburt und Tod, zum Heranwachsen eines Kindes, zum Aufblühen der Sexualität gehören, zum Tanz zwischen Mann und Frau. Alle schöpfenden Kräfte eines Malers oder einer Mutter, die Kinder großzieht, alles was der Mensch macht, geht aus einer tiefen Strömung, einer inneren Strömung der Inspiration und Kreativität hervor, die nicht vom Verstand erfasst oder begriffen werden kann.

Was, kurz gesagt, geschehen ist, ist dass das Denken über das authentische Fühlen gestellt worden ist. Mit ‘authentischem Fühlen‘ meine ich, eurer Inspiration zu folgen, den Lebensströmen zu folgen, wie sie sich ihrer Natur gemäß entfalten wollen.

Es ist ein falsches Bild davon entstanden, was Kraft ist. Kraft wird eigentlich definiert als ‘Macht haben über‘, etwas auf eine männliche Weise beherrschen zu können. Das ist nicht Kraft im wahren Sinn des Wortes. Kraft im wahren Sinne des Wortes ist, sich mitzubewegen auf den Strömungen des Lebens selbst. Vergesst nicht, dass eure Seele selbst eine Widerspiegelung des Lebens ist, ein Ausdruck der göttlichen Quelle.

Wenn Ihr Das Leben als eine große Strömung anseht, die alles durchdringt und in allem anwesend ist, Leben, das sich bewegt und wächst und Grenzen erkundet, dann ist eure Seele der Teil Des Lebens, der zu euch gehört. Die Seele ist einzigartig und eigen, und dort seid ihr zu Hause, das ist euer Teil des Lebens. Eure Seele ist Teil der großen Strömung, sie ist darin enthalten, sie ist nicht davon getrennt, sondern ist Teil des Ganzen. Aber dennoch hat sie eine Eigenschaft, eine Einzigartigkeit, die euch zu euch macht. Diese Seele möchte sich, ebenso wie auch das Leben selbst, entfalten, sich selbst kennen lernen und ergründen und möchte vor allem viel erfahren, bis in die Tiefe hinein, alle Gefühle, die es gibt.
Die Seele ist nicht selektiv und möchte sowohl das Dunkel als auch das Licht erleben. Die Seele ist sehr eigenwillig und möchte selbst erkennen, erleben und Einblicke gewinnen. Darum hält eine individuelle Seele auf ihrem Weg durch das Leben immer Ausschau nach Extremen. In den einen Leben mehr als in anderen, in der einen Inkarnation mehr als in der anderen, aber eine einzigartige Seele will und muss selbst zu innerlichem Wachstum gelangen, sie kann nicht durch ihr auferlegte Gesetze Dinge einfach so übernehmen. Daher gehören zu euch als Seele auch Eigenwilligkeit und Abenteuerlust.

Was ist in diesem Ganzen dann also Kraft? Was bedeutet es, in eure Kraft zu kommen?

Ich möchte dies als Vertrauen in eure eigene Seele definieren. Das erfordert Mut, denn eure Seele ist anders, eigen und einzigartig. Daher ist für ein Vertrauen in eure eigene Seele eine radikale Einkehr erforderlich. Euch nicht mit dem zu vergleichen, was es dort draußen alles gibt und wie andere Menschen die Dinge sehen oder angehen, euch nicht von einem Lehrer oder einer Theorie etwas vorschreiben zu lassen, sondern wirklich eurer inneren Stimme zu lauschen. Fühlen, welche Gemütsbewegungen tief aus euch selbst empor kommen wollen. Den Wellen der See lauschen und auf die Urkräfte vertrauen, die dort in der See am Werke sind.

Ihr könnt es auch so sehen: wenn ihr euch in einem irdischen Körper befindet, dann habt ihr eine Persönlichkeit, es fühlt sich jedoch an als wenn ihr sie seid. Dies wurde in der Vergangenheit oft auch Ego genannt. Ich verwende diese Worte in einem ganz neutralen Sinn, ohne Etiketten wie gut oder schlecht. Ihr habt eine bestimmte Persönlichkeit, die aus euren Genen hervorgegangen ist, aus dem was ihr biologisch von euren Eltern, durch eure Erziehung mitbekommen habt. Ihr habt ein bestimmtes Temperament.

In der Persönlichkeit lebt Angst, eine Persönlichkeit will sich retten, will überleben. Es stecken allerlei Überlebensmechanismen in eurer Persönlichkeit. Das kommt daher, dass die Persönlichkeit mit Angst ernährt und erzogen wurde und aufgewachsen ist. Angst durchdringt noch immer eure Gesellschaft, wenn es auch bereits besser wird. Und neben der Persönlichkeit habt ihr die Seele, die letztlich die Quelle eurer hiesigen Existenz ist, die Quelle eurer Anwesenheit im Leben. Die Seele möchte euch inspirieren, will mit euch als irdischer Persönlichkeit verschmelzen, möchte durch eure Persönlichkeit wachsen, sich ausdehnen und sich erfahren. Doch wenn eure Persönlichkeit die Überhand hat und ihr alleinig aus eurer Persönlichkeit heraus denkt und handelt, die meist auf der Angst und dem Schmerz aus der Vergangenheit aufgebaut ist, dann bekommt die Seele nicht genügend Spielraum.

Ich definiere Kraft als das Einlassen auf eure Seele, als das Raumschaffen für eure Seele und damit für eine Kraft, eine Welle oder Bewegung, die ihr nicht mit eurer Persönlichkeit beherrschen könnt. Eure Persönlichkeit möchte gern kontrollieren, herrschen, möchte wissen, begreifen, ordnen, wünscht sich Vorhersehbarkeit und Berechenbarkeit und vor allem Sicherheit. Die Seele bietet nicht immer Sicherheit, denn die Seele möchte wachsen, möchte über Grenzen hinweg gelangen und möchte neue Erfahrungen machen. Die Persönlichkeit lebt oft noch mehr unter dem Diktat der Angst aus der Vergangenheit, dessen, was eure Eltern fühlten, der kollektiven, menschlichen Vorstellungen. Daher besteht immer ein Spannungsfeld zwischen der Persönlichkeit und der Seele, dem Alten und dem Neuen. Kraft ist: Mut, euch dem Neuen hinzugeben, eurer Seele lauschen.

Ihr seht also, dass Kraft, nach meiner Definition, das genaue Gegenteil davon ist, beherrschen und manipulieren und mit eurem Kopf das Leben organisieren und regeln zu wollen. Das alles ist in Wirklichkeit einfach ein Zeichen von Ohnmacht und oftmals Angst. Sich mit der Seele mitzubewegen, erfordert viel Mut, das Loslassen von Sicherheiten. Aber diese Hingabe, die euch oft von einer Krise aufgezwungen wird, eben diese Hingabe bedeutet, in eure Kraft zu kommen. Der erste Schritt dahin ist das Lauschen auf eure Seele: was bewegt euch wirklich, was fühlt ihr innerlich wirklich?

Es ist euch alles darüber beigebracht worden, was sich gehört, wie alles sein muss, was sein darf und was nicht, und diese Stimmen können die Stimme der Seele überlagern, verschleiern. Daher ist der erste Schritt, hin zu einem Leben aus der Seele zu gelangen und in eure Kraft zu kommen, euch des Unterschiedes bewusst zu werden zwischen dem was ihr denkt und müsst und dem was ihr wirklich tief innerlich ersehnt. Es ist darum essentiell, still zu werden und einen Schritt zurück aus dem alltäglichen Druck, den Forderungen, den Erwartungen heraus zu machen. Ganz still werden und den tieferen Gefühlen lauschen, die ein wenig weiter im Hintergrund sitzen, das ist der erste Schritt, um in eure Kraft zu kommen. Wirklich auf euch selbst zu hören. EUCH SELBST in Großbuchstaben.

Das ist ein ganzer Prozess. Denn oft richtet ihr euch, durch Angst gebunden, auf Andere aus, auf den Gehorsam oder das Anpassen, und gelangt gar nicht zu der Eigenwilligkeit, die zu euch gehört. Euch Raum für euch selbst zu nehmen, euch radikal nach innen zu wenden, ist daher der erste Schritt, um in eure Kraft zu kommen.

Nach einiger Zeit dann ist der zweite Schritt, offen zu zeigen, was ihr als euren eigenen, einzigartigen Weg empfindet, als den jeweils nun folgenden Schritt in eurem Leben. Und das ist immer der Schritt, näher zu eurem Kern zu kommen, euch von altem Ballast zu befreien, eure ursprünglichen Farben zu zeigen, euer Wesen und eure Essenz zu zeigen.
In eurer Kraft zu stehen bedeutet in Übereinstimmung mit eurer Seele zu leben. Was das jeweils heißt, ist beweglich und veränderlich. Es ist nicht irgendein Ding, das immer dasselbe bleibt. Am einen Tag bedeutet Leben aus der Seele dies und am anderen Tag jenes. Es ist folglich etwas Dynamisches.

Ich bitte dich in diesem Moment, Kontakt mit deinem Seelenbewusstsein aufzunehmen. Einmal loszulassen, wer du zu sein glaubst, mit all deinen Beschränkungen und Ängsten. Denke einmal groß.

Stelle dir vor, dass mitten in deinem Herzen eine Kraft lebt, die ganz und gar in Übereinstimmung mit dem Leben selbst ist, mit der Natur in dir und außerhalb von dir. Eine absolut selbstverständliche Kraft, die ohne Furcht ist. Stelle dir vor, wie diese Kraft sich von deinem Herzen aus über deinen gesamten Körper ausbreitet, nach oben und nach unten. Wenn du diese Kraft von innen her spürst, kannst du vielleicht auch wahrnehmen, dass sie mit einem größeren Ganzen, einer größeren Strömung in Verbindung steht. Diese Kraft deiner Seele ist mit anderen Kräften verbunden, mit einem Spiel von Kräften. Spüre einmal, ob du dies wahrnehmen kannst. Es ist wie eine Welle in einem See. Du bist eine Welle, die dabei ist, eine bestimmte Bewegung zu machen, und darin bist du Teil der See. Fühle die Bewegungen, die Impulse in dem großen Feld um dich herum. Werde dir deiner selbst als eine Welle bewusst.

Schaue dann einmal, ob von dieser einen Welle, die du bist, ein Bild oder eine Farbe ausgeht, ein Wort oder Gefühl, die dir etwas über den folgenden Schritt sagen, der für dich nun gut ist. Du lauschst deiner Seele. Stelle dir dann vor, dass du dich auf diese Welle setzt: du sitzt auf einer Welle, die langsam anschwillt, all ihre Kraft versammelt und dann umschlägt. In absoluter Hingabe schlägt die Welle um und spült auf den Strand. In deine Kraft kommen bedeutet auf diese Bewegung, auf diese Welle vertrauen, auf der Strömung mitgehen und tun, was deine Seele dir einflüstert.


Channeling: © Pamela Kribbe, http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/in-deine-kraft-kommen-jeshua-durch-pamela-kribbe