UMGANG MIT KUMMER UND REUE

Ashian, gechannelt durch Jennifer Crokaert

 

Jennifer: Sei gegrüßt, geliebter Freund!

Ashian: Grüße euch allen, unsere geliebten Selbste.

J: Ok! Ihr wisst, das wirft die Frage auf, seid ihr zukünftige Versionen von uns?

A: Das dachten wir uns schon!

J: Es geht doch nichts über einen Sprung ins tiefe Ende vom Becken!

A: Dies ist nicht das tiefe Ende. Dies ist einfach ein kleiner Schritt, einer, für den ihr jetzt bereit seid. Du hast dich oft gefragt, Jennifer, ob deine Wirklichkeit ein hohler doppelter Boden ist, eine Kollektion von Visionen, und in vielerlei Hinsicht ist da viel Wahres dran. Sie ist nicht so solide, wie es euch der Eindruck vermittelt; sie ist viel formbarer, als ihr euch vorstellen mögt; ihr habt weitaus mehr Spielraum und Möglichkeiten, eure Realität zu erschaffen, als euch zu glauben ermöglicht wurde. Die Kraft eurer Gedanken übertrifft eure kühnsten Träume, darum hat man die Fernseh- und Radio-"Programme" erfunden, um euer Denken so zu trainieren, dass es eher gegen euch als für euch arbeitet.

Wir möchten verdeutlichen, dass Zeit eine weit präsentere Qualität hat, als ihr euch vorstellt. Eure Präsenz, eure Gegenwärtigkeit, ist eine Energetik, die einen Brennpunkt setzt: Sie fokussiert Energie und erschafft Materie, sie erschafft Wirklichkeit. Wenn ihr eure Wirklichkeit anders betrachtet, erschafft ihr auch anders. Ihr gewinnt eure Macht zurück, zu kreieren, zu manifestieren, die göttliche Schöpferkraft zu nutzen, mit der das Göttliche euch versehen hat, damit ihr wisst, dass ihr sozusagen Funken des Göttlichen seid.

J: Und was hat das damit zu tun, dass Ihr Wir seid? Ohne unhöflich sein zu wollen.

A: Noch nicht... nur Geduld, Grashüpfer!

Ihr seid kollektiv jetzt im Begriff, aktiv zu erschaffen und auf eine Weise zu manifestieren, die euch bisher unbekannt war. Dies wird große Veränderungen mit sich bringen, die mit euren Visionen, Werten und Überzeugungen übereinstimmen. Menschen mit unterschiedlichen Schwingungen werden unterschiedliche Wirklichkeiten erschaffen, die im Widerspruch zu den Realitäten anderer Gruppen zu stehen scheinen. Und so soll es auch sein, es ist eine persönliche Erfahrung. Ihr manifestiert und erschafft frei nach Belieben die Wahrheit eures Ausdrucks.

Ihr seid euch nicht alle einig über den idealen Ausdruck eurer Wirklichkeit. Es gibt unterschiedliche Visionen für diese Wirklichkeit, da unterschiedliche Gruppen unterschiedliche Werte und Visionen wählen, die dann ihre Wirklichkeit widerspiegeln, nicht aber eure Wirklichkeit. Es kann schmerzhaft sein, zu sehen, wie sich dies manifestiert, und den Schmerz und die Enttäuschung, die Verwundung zu sehen, die einige eurer Lieben zu erschaffen wählen werden.

Dies sind Seelenwahlen. Sie wählen, Schmerz zu erfahren, um ihn physisch zu transzendieren, weil sie nicht in der Lage waren, diesen Schmerz auf der mentalen und emotionalen Ebene zu verarbeiten. Also wählen sie jetzt, diesen Schmerz physisch zu durchleben, damit sie ihn kennenlernen, fühlen, leben und - letztendlich - loslassen können.

Wenn sich eure Schwingung erhöht, seid ihr in der Lage, Emotionen, Ungleichgewichte und Verwundungen auf einer subtileren Ebene zu verarbeiten, noch bevor sie sich physisch manifestieren. Eure Lieben mögen für sich wählen, zu ignorieren, was sie nicht sehen, fühlen und berühren können, und so manifestieren sie es physisch, um auf eine greifbarere Weise damit umzugehen. Der eine Weg ist nicht besser oder schlechter als der andere, es sind einfach nur Entscheidungen, was ihr zu erfahren wählt, und in welchem Grad an Dichte ihr es zu erfahren wünscht.

Alle Entscheidungen werden vom Göttlichen willkommen geheißen, geehrt und geschätzt, denn sie sind Entscheidungen, Wahlen, und deshalb sind sie die heilige Schöpfung eines jeden Wesens. Sie erschaffen den Bildteppich, die Reise eines jeden Lebens.

Ihr werdet nicht alle mit den Entscheidungen der anderen übereinstimmen. Jeder von euch wird sich einbilden, die "richtige" Lösung für die anderen zu haben - bis ihr es nicht mehr tut. Solange ihr euch einbildet, es besser zu wissen, werdet ihr Trauer und Bedauern über die Entscheidungen und Manifestationen der anderen empfinden. Auch ein Schmerz, der erschafft, der kreiert, wird vom Göttlichen, von der gesamten Schöpfung, als ein Ausdruck der Göttlichkeit geehrt. Erlaubt dem, zu sein - der Schöpfung, dem Schmerz. Es gibt kein Richtig oder Falsch, nur die Ausdehnung in verschiedene Seins-Räume, um so den Ausdruck der Seele zu erweitern.

Und dann erreicht ihr den Punkt, wo es keinen Kummer und kein Bedauern über die Entscheidungen anderer oder gar eurer selbst mehr gibt. Ihr seht alles als das, was es ist: der göttliche Bildteppich der Erfahrung und Ausdehnung. Ein plasmaartiger Fluss von Schöpfertum. Ihr könnt jedoch die einzelnen Etappen nicht "überspringen", ihr könnt euch nicht verstellen oder Gefühle der Traurigkeit übergehen.

In den kommenden Zeiten wird es beträchtliche Ausdrücke von Trauer, Reue, Angst und für einige Menschen von schierer Qual geben. Als Lichtarbeiter werdet ihr diese Gefühle schon oft erlebt haben. Ihr werdet wissen, dass sie schmerzhaft sind und besser gefühlt als unterdrückt werden sollten. Das ist das Geschenk, das ihr hierher mitbringt: eure Erfahrung mit schmerzhaften Emotionen. Euer inneres Wissen, dass es besser ist, sie zu fühlen, als sie zu unterdrücken, und dass auf der anderen Seite der Dunkelheit und Beengtheit Licht und Ausdehnung sind. Dies ist zu dieser Zeit euer Geschenk an die Menschheit.

Doch seid euch auch bewusst, dass ihr Schöpfer seid. Ihr könnt andere mit einem offenen Geist [spirit] unterstützen, noch während ihr selbst euer Heiligtum in und um euch herum erschafft. In Verzweiflung und Trauer zu verfallen, die nicht die euren sind, ist einfach ein Schritt auf dem Weg, ebenso wie, euch dann wiederum über diesen Punkt hinauszubegeben und einfach den Erfahrungsweg anderer zu achten, ohne selbst davon angetriggert zu werden.

Ihr seid freiwillig hier, es ist eine Schöpfung eures göttlichen Willens. Ihr seid hier, um selbst dann Freude und Schönheit zu finden, wenn ihr Schmerz und Verlust wahrnehmt. Ihr seid hier, um bewusst aus der Liebe heraus zu erschaffen, noch während ihr wisst, dass Schmerz für andere Realität ist. In den Schmerz anderer zu verfallen, dient niemandem, aber ihr könnt wählen, das zu tun, um physisch zu erlernen, dies nicht zu tun!

Für das Göttliche ist alles perfekt. Es ist einfach eine Frage eurer Wahl und der kontinuierlichen Verfeinerung eurer Wahl der Erfahrung. Wir ersuchen euch, alles zu verankern, was euch erhebt. Und ihr könnt dies tun, indem ihr direkt zum Glück übergeht, oder indem ihr ein Bild wählt, das euch Freude empfinden lässt und euch als Brücke hin zu der Empfindung glücklicher Gefühle dient. Nutzt physische Anker, um euch zu erheben - dies ist Teil des Erschaffens und Manifestierens eurer Welt, eurer Wirklichkeit, eurer Erfahrung.

Wir sind ihr. Wir fühlen euch inniger, als ihr es euch vorstellen könnt, denn wir sehen die Einheit in der gesamten Schöpfung. Wir sind nicht geblendet durch Getrenntheit. Wir ehren jede eurer Entscheidungen, weil wir wissen, dass sie in diesem Jetzt-Moment perfekt sind.

Ihr werdet geliebt. Ihr werdet geliebt.

J: Wow! Das war ein Meisterkurs in Hochgeschwindigkeit. Vielleicht können wir uns morgen mit der Quantenverschränkung beschäftigen!

A: Das haben wir gerade!

J: Hmmm!

 


Quelle: ©Jennifer Crokaert
Übersetzung: Yvonne Mohr, https://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/weitere/umgang-mit-kummer-und-reue--ashian--jennifer-crokaert