EURE 3D-ÄNGSTE UND -KÄMPFE SIND VORBEI

Schöpfungs-Energien, gechannelt durch Brenda Hoffman

 

Ihr Lieben,

eure Welt mag auf dem Kopf zu stehen scheinen. Was ihr einst gedacht habt, ist nicht mehr, und ihr könnt die Zukunft noch nicht fühlen oder manchmal noch nicht einmal sehen. Werden Regierungen stürzen? Wird für immer Krankheit die Welt beherrschen? Ist eure Welt so klein geworden, dass ihr euch nicht mehr daran erinnern könnt, wie ihr einst über vieles empfunden habt?

Das ist deshalb so, weil ihr euch in einer Art Leere befindet. Ihr befindet euch zwischen zwei Welten, von denen keine euch bisher vollständig eingefordert hat. Eure äußere Welt ist im Chaos, und eure innere Welt ist verwirrt: "Wer bin ich?" "Was sind meine neuen Interessen?" "Warum habe ich keine Interessen?"

Und so versucht ihr, eure 3D-Gefühle zu begreifen, aber sie sind nicht eben angenehm. Dann versucht ihr zu meditieren, zu üben, zu trainieren oder euch durch das Reden euren Weg in euer neues Leben zu bahnen - mit wenig nennenswerten Veränderungen. Ihr befindet euch im Dazwischen und seid wie hin und her gerissen.

Eure Gefühle oder Handlungen werden nicht immer so sein, wie sie jetzt sind. Ihr versucht lediglich, zwischen zwei Welten zu tanzen - von denen euch keine gänzlich behaglich erscheint. Ihr werdet wütend auf euch selbst, wenn ihr euch zu sehr in euren alten 3D-Gedanken oder -Handlungsweisen verfangt. Doch mit eurem neuen Wesen und Sein scheint ihr bisher nicht in Kontakt treten oder mit ihm interagieren zu können.

So etwas ist schon früher in anderen Übergangsphasen passiert, aber wahrscheinlich nie in dem Ausmaß, wie es jetzt geschieht. Denn eure früher so gut funktionierenden Meditationen, Handlungsweisen oder Gedanken geben euch nun nicht mehr das gleiche Gefühl von Frieden und Sicherheit. Und so greift ihr dann gemeinsam mit euren 3D-Gefährten auf die 3D-Angst zurück, nur um zu entdecken, dass dies für euer physisches Wesen beschwerlich ist.

Eure vorrangige Frage ist: "Wann werde ich mich in meinem Sein, meinem Wesen wieder wohl fühlen?" Denn ihr fühlt euch verloren, allein, verängstigt - und anderes, von dem ihr dachtet, ihr hättet es vor Monaten oder Jahren aufgelöst.

Diese, eure Reaktionen sind zu erwarten. Das Gleiche geschah in 3D, wann immer ihr wichtige Aspekte eures Lebens verschoben oder verändert habt. Das Verlassen eures Herkunftsortes, einer Ehe oder stabilen Beziehung, ein neuer Job, Elternschaft, das Älterwerden - alles Phasen, an die ihr euch schließlich angepasst habt. Was jetzt geschieht, ist sehr ähnlich. Ihr habt euch schon seit einiger Zeit von 3D (eurer irdischen Herkunftsheimat) verabschiedet. Der Unterschied ist, dass ihr nun entdeckt, dass ihr euch dazu aus eurem Inneren heraus bewegen müsst. Denn in dieser Übergangsphase geht es darum, eure nach außen gehenden Handlungsweisen zu verändern, anstatt euch mit eurem neuen Sein von innen her auseinanderzusetzen.

Während eines Großteils dieser COVID-19-Zeit wurdet ihr bisher sanft davor bewahrt, eure neuen Handlungen zeigen zu müssen. Es war euch "erlaubt", euch zu Hause zu verkriechen und so zu tun, zu fühlen und zu handeln, wie ihr es wünschtet, statt der Welt bestimmte Erscheinungsbilder von euch übermitteln zu müssen. Und so haben natürlich viele von euch es gehalten, während sie zugleich trotz COVID-19 weiter in die 3D-Welt verstrickt waren. Ihr seid wahrlich die Tapfersten der Tapferen.

Ihr alle habt euer Einkokonieren oder Einmummen, eure Arbeit eurer Innen-Welt, abgeschlossen. Es ist an der Zeit, eure Bausteine aufzusammeln und euer neues Außen-Wesen zu erschaffen: das Außen-Wesen, das vor allem das Wachstum hervorhebt, das ihr während eines Großteils des Jahres 2020 innerlich erfahren habt.

Das ist ähnlich wie bei eurer ersten beruflichen Tätigkeit nach der Ausbildung oder dem Studium. Obwohl ihr stolz darauf wart, diesen Job zu bekommen, hattet ihr auch schreckliche Angst, dass ihr nicht die von euch oder eurem Arbeitgeber erwartete Leistung erbringen könntet. So habt ihr die ersten Tage in eurem neuen Job wahrscheinlich nicht gut geschlafen, weil ihr euch fragtet, ob ihr die Erwartungen würdet meistern können, die euch so fremdartig erschienen, nachdem ihr Jahre im Studium oder in den Kursen mit der Unterstützung von Professoren und Büchern verbracht habt. Ihr musstet Leistung erbringen - oft mit nur minimaler Anleitung - während ihr herausfandet, wie eure Persönlichkeit mit den Anforderungen des Jobs zusammenpasste. Denn ebenso wie ihr im Studium anders gelernt habt als andere, habt ihr im Job entdeckt, dass ihr auch ihn anders ausführt, als es ein anderer hätte tun können oder tat.

So ist es auch jetzt. Ihr macht euch Sorgen, dass ihr nicht genügend Fähigkeiten habt, um eure neuen Aufgaben jenseits von 3D auszuführen, und dass ihr doch mehr Zeit oder mehr Informationen braucht. Ihr braucht weder mehr Zeit noch mehr Informationen. Ihr seid bereit, mit eurer neuen Persönlichkeit und euren neuen Bedürfnissen eure neue Rolle zu erschaffen.

In Wahrheit seid ihr mehr als bereit. Ein Anzeichen dafür, dass dies so ist, ist, dass ihr nicht mehr am 3D-Chaos teilnehmen könnt, wie es vor 2020 der Fall war. Ihr seid nicht länger Zaungänger, die zwischen 3D und jenseits von 3D hin und her springen. Ihr seid in euren Fähigkeiten und Interessen nun jenseits von 3D. Und so verdeutlicht euch euer physischer Körper diese Wahrheit wahrscheinlich, wann immer ihr versucht, nach 3D zurückzukehren.

Natürlich erscheint euer Bedürfnis, in das 3D-Chaos zurückzukehren, jetzt sehr relevant. Sicherlich seid ihr doch befähigt genug, um die Erde entsprechend durch einen weiteren oder ein paar weitere chaotische [3D-] Monate zu führen. Aber wie euer physischer Körper wahrscheinlich anzeigt, ist das nicht der Fall. Ihr werdet in der 3D-Welt nicht mehr gebraucht. Eure Rolle ist es, das Licht in Richtung Zukunft zu richten, statt euer Licht im Chaos der Vergangenheit zu ertränken. Eure 3D-Ängste und -Kämpfe sind vorbei.

Falls oder wenn ihr versucht, zu 3D zurückzukehren, verkündet euer physischer Körper lautstark, dass ihr auf dem falschen Weg seid. In 3D geschah etwas Ähnliches, aber wahrscheinlich nicht in demselben Maße. Der oder die falsche 3D-Schule, Job, Beziehung oder Gemeinschaft zeigte sich euch oft in Depressionen, körperlichen Beschwerden oder Angst. Doch ihr hattet Bücher, Videos und Menschen, die euch zu verstehen halfen, was ihr da fühltet und warum. So ist es nun nicht mehr, denn es sind nun im Wesentlichen diejenigen von euch, die an der Front stehen, die die Bücher über euer neues Wesen und Sein schreiben.

Die Angst, die ihr jetzt empfindet, hat wahrscheinlich mehr mit eurer neuen Zukunft zu tun als mit euren 3D-Bedenken oder -Befürchtungen. Und der einzige Weg durch diese Angst ist, euch durch sie hindurch und zu eurer neuen Welt zu bewegen. Um das 3D-Chaos wird sich seitens derer gekümmert, die zu den euch nachfolgenden [Wiederaufbau-] Wellen gehören und nun an der Front des Geschehens sind. Eure Rolle oder Aufgabe besteht lediglich darin, zu sein.

Ihr habt keinen Bedarf, zurückzublicken oder zu korrigieren, was nicht mehr Teil von euch ist. Genauso wenig wie es nach dem Verlassen eines 3D-Jobs der Fall war: Höchstwahrscheinlich hofftet ihr auf die besten Folgen der Situation für euren 3D-Nachfolger oder diejenigen Kollegen, die ein Teil eures Herzens gewesen waren. Aber ihr habt nie in Erwägung gezogen, zu einem neuen Job zu wechseln und zugleich weiterhin die Aufgaben eures früheren Jobs auszuführen. Dieser Job war vorbei. So ist es auch jetzt für euch.

Job Nummer eins ist es, eure Interessen zu finden und zu verfolgen. Der Job, den ihr hinter euch gelassen habt, war, euch um das 3D-Chaos zu kümmern. So sei es. Amen.

 

 

Originaltext Englisch: Brenda Hoffmann *
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/brenda-hoffman/eure-3d-aengste-und-kaempfe-seid-vorbei

*Brenda Hoffmans Anmerkung: "Copyright 2009-2020, Brenda Hoffman. Alle Rechte vorbehalten. Ihr könnt diese Inhalte gern mit anderen teilen, in eurem Blog posten, eurem Newsletter beifügen etc., aber BITTE wahrt die Integrität dieses Blogs und gebt den Namen des Autors/Channels 'Brenda Hoffman' an und den Link zur Ursprungs-Website: 'LifeTapestryCreations.com'. Um Brendas Blog zu empfangen, klickt dort oben 'Subscribe' und dann 'Subscribe to Welcome to Brenda’s Blog by Email' an. Vollendet euer Abonnement, indem ihr eure E-Mail-Adresse eingebt und der Bestätigungs-E-Mail zustimmt."