FOKUS, GEFÜHL UND GLÜCKLICHSEIN *

 Die Engel, gechannelt durch Ann Albers 

 

Meine lieben Freunde, wir lieben euch so sehr.

Ihr seid hier auf der Erde in einer der unglaublichsten, schnellsten Zeiten der Ausdehnung und Entfaltung, die die Menschheit je erlebt hat. Die Herausforderungen und Kontraste der letzten Jahre haben eure Sehnsüchte inspiriert, in einem extrem schnellen Tempo zu wachsen.

Eure Gefühle kommen an die Oberfläche wie nie zuvor. Für einige von euch ist das unglaublich aufregend. Ihr verbindet euch wieder mit Träumen, die ihr lange vergraben hattet, wie auch mit ganz neuen Wünschen. Für manche ist dies sehr frustrierend, weil sie ihre Herzenswünsche sehr stark spüren, aber noch nicht darauf vertrauen, dass das Universum ihnen bringt, was sie sich wünschen. Für andere ist es eine beängstigende Zeit, weil sie fürchten, ihr Leben durcheinanderzubringen oder die Menschen in ihrem Umfeld zu verärgern, wenn sie die gewünschten Veränderungen vornehmen.

Wo auch immer ihr euch in diesem tiefen Tauchgang gerade befindet, die Tatsache, dass eure Gefühle in euch emportauchen, ist gut. Eure Gefühle weisen euch auf das hin, was ihr erschaffen wollt, und sind ein Zeichen für die Führung auf eurem Weg.

Wenn ein Gedanke euch erregt, erfreut und inspiriert oder euch vor Freude lächeln lässt, dann könnt ihr sicher davon ausgehen, dass ihr euch auf das zubewegt, auf das ihr euch fokussiert habt. Wenn ihr über etwas weint, das ihr noch nicht habt, ist dieses traurige Gefühl ein starker Hinweis darauf, dass ihr etwas wollt, von dem ihr glaubt, dass ihr es nicht haben könnt. Wenn ihr verärgert oder wütend seid, bedeutet dies, dass eine mächtige Kraft euch dazu zwingt, entweder eure Einstellung oder euer Handeln zu verändern, denn Ärger oder Wut ist eine Kraft, die euch dazu antreibt, euch auszudehnen, ganz wie eine Kraft, die einen Spross dazu antreibt, aus dem Samen hervorzusprießen und dem Licht entgegenzuwachsen. Wut zeigt an, dass ihr euch sehr in Gedanken ergeht oder Dinge tut, die euren Wünschen widersprechen, und dass sich etwas verändern muss.

Ihr könnt der Außenwelt die Schuld für eure Gefühle geben, oder ihr könnt euch ihren tieferen Wert anschauen, was euch helfen wird zu verstehen, wo ihr in der Beziehung zu eurem größeren Selbst - dem Göttlichen in euch - steht. Gott wünscht euch alles Liebevolle, was ihr euch wünscht. Sind eure Gedanken im Einklang mit dem, was ihr euch wünscht? Dann werdet ihr euch gut fühlen. Laufen eure Gedanken dem zuwider, was ihr euch wünscht? Dann werdet ihr euch weniger angenehm fühlen.

Angenommen, jemand schneidet euch im Straßenverkehr. Ihr fühlt euch schlecht. Ihr denkt, dass er oder sie euch schlecht fühlen lässt. Was euch schlecht fühlen lässt, sind jedoch eure eigenen Gedanken, die dem zuwiderlaufen, was ihr wollt. Ihr wollt euch sicher fühlen. Ihr wollt euch geachtet, respektiert fühlen. Ihr wollt euch mit zuvorkommenden Fahrern im gemeinsamen Tanz bewegen. In Gottes Liebe seid ihr sicher. Ihr könnt wählen, euch selbst zu respektieren. Es gibt Hunderte von zuvorkommenden Autofahrern auf der Straße, auf die ihr euch fokussieren könnt, auch wenn es da einen gibt, der nicht achtsam ist. Euer Fokus ist eure Wahl. Fokussiert euch auf das, was ihr wollt, und ihr werdet euch gut fühlen. Fokussiert euch auf das, was ihr nicht wollt, und ihr werdet euch schlecht fühlen. Ihr mögt nun argumentieren: "Aber dieser Fahrer ist unhöflich! Er ist nicht respektvoll!" Ihr mögt mit eurer Einschätzung der Realität, die da vor euch liegt, zu 100 % richtig liegen, aber euer Fokus ist eure Wahl, und euer Fokus bestimmt, was ihr anzieht. So funktioniert einfach eure Welt.

Denkt einmal an eure derzeitige Wirtschaft. Für viele von euch reicht es aus, sich auf die Lebensmittelpreise zu fokussieren, um sich zu ärgern. Wenn ihr jedoch ein wenig tiefer denkt, werdet ihr feststellen, dass die Preise nicht die Ursache für eure Verärgerung sind. Die Ursache liegt im Inneren. Vielleicht denkt ihr, dass ihr wegen dieser Preise einen Mangel erleben müsst. Vielleicht ärgert ihr euch über diejenigen, die aus Gründen reicher werden, die nichts mehr mit dem tatsächlichen Wert zu tun haben. Vielleicht seid ihr frustriert über eure eigene finanzielle Situation. Ihr seid nicht im Einklang mit dem Göttlichen in euch. Das Göttliche im Innern kann euch zum Reichtum führen. Das Göttliche im Innern würde niemals Zeit damit verschwenden, sich auf den Mangel an Integrität eines anderen zu fokussieren. Das Göttliche in euch würde euch beruhigen und euch neue Wege zu Wohlstand zeigen.

Jedes Mal, wenn ihr euch schlecht fühlt, fühlt ihr euch so, weil ihr das Leben auf eine andere Weise betrachtet als die Perspektive des Göttlichen in euch es tut. Wir würden nie bestreiten, dass viele äußere Ereignisse und Bedingungen es ziemlich schwierig machen, das Leben mit den Augen Gottes zu sehen. Dennoch steht euch eure wahre Macht und Kraft zur Verfügung, wenn ihr eure Vision mit der Macht und Kraft in Einklang bringt, die Universen erschafft.

"Lieber Gott, sei diese wütende, ungeduldige, unbewusste Seele gesegnet, die mich im Verkehr geschnitten hat, aber ich danke für die vielen freundlichen Menschen. Ich danke dafür, dass ich sicher in deiner Liebe ruhen kann. Ich danke dafür, dass ich weiß, dass ich nicht vor meiner Zeit gehen kann, und wenn ich mich auf meine Freude, den schönen Tag und die schöne Fahrt fokussiere, werde ich um das Unglück herum gelenkt werden.

Lieber Gott, ich sehe diese hohen Preise für mein Essen. Das gefällt mir gar nicht, aber ich danke dir, dass du mir hilfst, die Fülle deiner Liebe zu finden und zu spüren, die Fülle deiner Gnade. Gib uns heute unser tägliches Brot, Beeren, Bohnen oder Fleisch! Gib uns heute unseren täglichen Sahnekaffee, unseren Tee, unseren Kuchen oder was wir sonst noch wünschen. Auf dich vertraue ich, nicht auf die Wirtschaft des Menschen. Ich bitte darum, darin angeleitet zu werden, in einer Göttlichen Wirtschaft zu leben."

Und was, wenn ihr trauert, ihr Lieben? Ihr seid Menschen. Niemand im Himmel würde euch sagen, dass ihr anders empfinden sollt. Wenn ihr jedoch beginnt, mit den Augen des Göttlichen und eurer Lieben im Himmel zu sehen, dann beginnt ihr, eure ewige Natur und die Glückseligkeit eurer Lieben zu erkennen, und beginnt ihr, eine Liebe zu empfinden, die zuvor eure kühnsten Träume überstieg. Es mag Zeit brauchen, aber sie steht euch zur Verfügung, sie ist euch zugänglich.

Es ist immer eure Beziehung zu euch selbst, zu eurer Seele, zu eurem Göttlichen Funken, die bestimmt, wie ihr euch fühlt, ganz gleich, ob die äußeren Dinge es euch leicht oder schwer machen.

Es ist ein inneres Wirken, eine innere Arbeit, nach den Gedanken eurer Seele und des Göttlichen in euch zu greifen. Es ist oft einfacher, vom Leben und von anderen eure Gefühle beeinflussen und hin und her werfen zu lassen, als wärt ihr ein Schiff auf einer stürmischen See, die ihr nicht kontrollieren könnt. Das Schiff kann das Meer nicht kontrollieren, aber mit einem festen Ruder und einem festen Griff am Steuerrad kann es seinen eigenen Kurs halten und die Stürme durchschiffen. So könnt auch ihr in eurer Beziehung zum Göttlichen, zur Schönheit, zur Güte, zu den ewigen Wahrheiten und zur Liebe verwurzelt bleiben. In dieser Wirklichkeit werdet ihr euren eigenen Kurs steuern, ganz gleich, was in der Welt vor sich geht.

Ihr müsst nicht die Hasser dafür hassen, dass sie euch zum hassen "bringen". Ihr müsst euch nicht von den Kriegstreibern zu "kriegerischen" Gedanken inspirieren lassen. Ihr müsst euch nicht von der Wirtschaft überzeugen lassen, dass ihr Mangel erleben müsst. Ihr müsst nicht zulassen, dass die Unwetter der Natur dazu führen, dass euer Leben oder eure Gefühle von Angst überflutet werden.

Während die Hasser hassen, könnt ihr euch auf Gebet, Mitgefühl und Liebe fokussieren.

Während die Kriegstreiber Krieg führen, könnt ihr euch für Liebe, Frieden, Mitgefühl und Freundlichkeit entscheiden.

Während eure Wirtschaft angespannt ist, könnt ihr euch auf Gottes Fülle fokussieren und genau diese erfahren.

Wenn ihr mit Unwettern konfrontiert werdet, könnt ihr beten und sie bitten, freundlich zu sein, oder ihr könnt sie als Gelegenheit für einen Neuanfang nutzen.

Liebe ist immer da für die, die eine Feinabstimmung vornehmen wollen! Die Fülle ist da für die, die um sie bitten. Sicherheit ist da für die, die in Gottes Liebe ruhen. Richtet euren Fokus dorthin aus, ihr Lieben, und ihr werdet feststellen, dass es euch gut geht, ganz gleich, was eure äußere Welt tut.

Ihr habt die Erlaubnis, euch gut zu fühlen. Ihr habt die Erlaubnis, glücklich zu sein, auch wenn die Umstände oder die Menschen es euch erschweren. Wir ermutigen eure guten Gefühle und haben Mitgefühl mit euch, wenn ihr sie nicht finden könnt.

Seid freundlich zu euch selbst. Ehrt eure Herzen. und wenn die Welt euch dann dazu verleitet, euch schlecht zu fühlen, denkt daran: "Ich habe die Wahl. Ich kann mich auf das fokussieren, was ich wähle, und damit wählen, wie ich mich fühle. Ich kann wählen, ob jemand anderes meine Gedanken kontrolliert oder ob ich sie selbst in die Hand und selbst die Verantwortung für sie nehme."

Glück ist einfacher, als ihr denkt. Ihr müsst nicht darauf warten, dass sich die Welt verändert. Ihr müsst euch nur danach ausstrecken, das Leben und euch selbst so zu sehen, wie das Göttliche in euch alles sieht - euch entwickelnd, empor tauchend und in eine größere, großartigere Liebe hineinwachsend.

Gott Segne Euch! Wir lieben euch so sehr.

Die Engel

 


*Ann Albers verwendet in den Verteilern unterschiedliche Titel, dies ist der Titel, den sie im Newsletter verwendet hat.

Originaltext: ©Ann Albers, www.visionsofheaven.com
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: https://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/ann-albers/die-engel--fokus-gefuehl-und-gluecklichsein