HÖRT AUF DAS HERZ, AUCH WENN ES SCHWER IST
  - 

 WAS WÜRDE EUER LIEBEVOLLES HERZ TUN? *

 Die Engel, gechannelt durch Ann Albers 

 

Meine lieben Freunde, wir lieben euch so sehr.

Ihr habt uns schon oft sagen hören: "Folgt eurem Herzen im Moment", und wir hören euch oft zu uns sagen: "Was genau bedeutet das?" Heute möchten wir helfen, das für euch zu klären.

Das Herz ist der Ort, an dem sich die Energien eures menschlichen "Selbst" treffen und sich mit den Energien des Göttlichen vermischen. Wir sprechen hier nicht über das physische Herz, sondern über das Energiezentrum, das sich in der Nähe des Herzens in der Mitte eurer Brust befindet. Viele von euch haben dies ihr "heiliges Herz" genannt.

Ihr werdet wissen, wenn dieses Energiezentrum weit geöffnet ist und zwischen den Frequenzen des Menschlichen und des Göttlichen zirkuliert, weil ihr euch dann liebevoll und glücklich fühlen werdet. Ihr mögt diese Liebe als ein Gefühl von menschlicher Liebe empfinden - brüderlich, familiär oder romantisch. Ihr mögt es als ein Gefühl von Göttlicher Liebe empfinden, in der ihr das Licht und die Güte in einem anderen erkennt. Ihr mögt es als Bewunderung oder Respekt empfinden. Ihr mögt Zufriedenheit oder Erfüllung empfinden. Ihr mögt Eifer oder Enthusiasmus empfinden.

Wenn dieses Zentrum offen ist, fühlt ihr euch gut und folglich fühlt ihr Gott. Ihr spürt den Kreislauf der Liebe in euch und von euch. In diesem Seins-Zustand zieht ihr - ohne viel nachzudenken - ganz natürlich an, was für euch erhebend, inspirierend, gesund und glückvoll ist. Ihr "hört" auf eure Führung, ohne überhaupt darüber nachdenken zu müssen. Wenn ihr verliebt seid, zählt das, was ihr tun "solltet", weniger als eure Wünsche. Wenn ihr euch bereits gut fühlt, dann fällt es leicht, hin zu dem zu fließen, was sich gut anfühlt. Ihr werdet ganz natürlich Dinge denken oder tun wollen, die positive Gefühle hervorrufen. Euer liebendes, heiliges Herz und eure Persönlichkeit sind dann aufeinander abgestimmt und arbeiten in Harmonie. Eurem Herzen zu folgen, wenn ihr glücklich seid, ist so einfach, wie schlicht zu tun, was sich auf natürliche Weise gut anfühlt.

Wenn ihr euch jedoch verärgert oder niedergeschlagen fühlt, kann es ein wenig verwirrend sein, wenn wir sagen: "Hört auf euer Herz." In einem Moment der Wut habt ist euch vielleicht danach, euren Schmerz in einer wütenden Tirade über jemand anderem auszuschütten. Das ist sicherlich nicht die liebevollste Handlung, die ihr unternehmen könnt. Es ist nicht sehr reif oder entwickelt. Wir empfehlen es nicht. Wir empfehlen, den Schmerz im Privaten abzuladen, in einem Tagebuch oder indem ihr euch bei euren Engeln beschwert, die den Schmerz übernehmen und euch nur Liebe schicken werden, denn wir leben unaufhörlich in einem Kreislauf der Liebe. Dennoch einmal angenommen, ihr lasst euren Ärger an jemand anderem aus, weil es in diesem Moment das Liebevollste ist, mit dem ihr aufwarten könnt: Selbst in diesem Fall werdet ihr lernen, wachsen und euch ausdehnen und entfalten. Ihr mögt dann eine Beziehung irreparabel beschädigen. Ihr werdet euch vielleicht selbst hören und erkennen, dass das nicht ist, wer ihr wirklich seid. Ihr mögt nicht das Ergebnis erhalten, das ihr euch wünscht, aber ihr werdet Bewegung erzeugen, und die Bewegung in Richtung größerer Liebe ist unvermeidlich, ganz gleich wie anmutig oder unbeholfen sie stattfindet.

In diesem Fall habt ihr nicht wirklich "auf euer Herz gehört". Ihr habt einfach reagiert, so gut ihr konntet. Wir richten nicht über euch und wir bitten euch sehr, selbst ebenfalls nicht über euch zu richten. Wir wissen, dass ihr alle, immer - auch wenn ihr es gerade nicht wisst - das Licht sucht. Ihr tut alle euer Bestes. Ihr wachst und lernt, herzzentriertere, liebevollere Handlungen zu unternehmen. Ihr lernt, Gedanken zu denken, die sich besser anfühlen, und Handlungen auszuführen, die sich liebevoller anfühlen. Wir versuchen immer euch sanft dazu anzuleiten, auf die liebevollere Führung zu hören, die ihr spürt, wenn ihr euch nur die Zeit nehmt, euer eigenes heiliges Herz zu fühlen.

Lasst uns das Beispiel noch einmal ansehen. Nehmen wir an, ihr seid wütend, wie viele es in diesen Tagen sind. Ihr seid mit einer Vorschrift nicht einverstanden. Jemand hat euch im Straßenverkehr geschnitten. Jemand hat euch verurteilt oder etwas gesagt oder getan, was euch nicht gefällt. Jemand hat euch vielleicht Unrecht getan. Ihr habt vielleicht einen gerechten Zorn in euch. Andere pflichten euch möglicherweise bei. Nichtsdestoweniger fühlt sich Wut - wenn sie sich auch nach einem Moment der Machtlosigkeit oft vorübergehend machtvoll anfühlt - nicht sehr lange gut an. Euer Herz will mehr für euch. Euer Herz möchte, dass ihr euch gut fühlt. Euer liebendes, heiliges Herz möchte, dass ihr Gott spürt.

Wie also hört ihr auf euer Herz, wenn alles in eurem konditionierten Gehirn danach schreit, dass ihr eure Macht, glücklich zu sein, an die Sache oder Situation, die ihr verärgert hat, abgeben sollt? Ihr könnt die Gesetze nicht unmittelbar ändern. Ihr könnt euch nicht gegenseitig ändern. Ihr könnt die Art und Weise, wie Menschen im Verkehr fahren, in diesem Moment nicht ändern, und ihr könnt nicht kontrollieren, ob euer Exmann/-frau weiterhin ein Ärgernis sein will oder nicht ... aber ihr könnt auf euer Herz hören, und euer heiliges Herz wird euch immer zu einer liebevolleren und kraftvolleren Realität führen.

Überlegt einmal, wie freundliche und liebevolle Eltern ein wütendes Kind beruhigen und anleiten würden. Sie würden dem Kind, wenn nötig, mit einer Auszeit Raum verschaffen. Euer heiliges Herz wird euch möglicherweise dazu anleiten, euch etwas Abstand von dem Problem zu verschaffen - die Nachrichten auszuschalten, wegzugehen, ruhig zu bleiben oder euch mit sich besser anfühlenden Gedanken und Handlungen abzulenken. Der Vater oder die Mutter würde das Kind vielleicht trösten. Euer Herz wird euch vielleicht Ideen eingeben, wie ihr euch selbst auf gesunde Weise trösten könnt. Der Elternteil mag dem Kind vielleicht eine andere Perspektive auf die Situation vermitteln. Euer heiliges Herz könnte euch helfen, euch die Situation mit mehr Mitgefühl für euch selbst und andere anzusehen. Die Mutter oder der Vater könnte das Kind einfach in den Arm nehmen und es umarmen und halten, bis es nicht mehr verängstigt oder erregt ist. Euer heiliges Herz führt euch vielleicht zu etwas oder jemandem, der sich für euch nach Liebe anfühlen wird. Die Eltern schlagen dem Kind möglicherweise andere Arten und Weisen vor, wie es in Zukunft mit der Situation umgehen kann. Nachdem ihr besänftigt seid, wird euer heiliges Herz euch bevollmächtigende Ideen eingeben, die euch helfen, in Zukunft auf eine freundlichere Weise mit euch selbst umzugehen.

Zunächst mag die Idee, "auf euer Herz zu hören", wenn ihr verärgert seid, nicht verlockend klingen. Vielleicht habt ihr das Gefühl, euch rächen zu wollen, in dem Sinne, dass ihr wollt, dass diese Person versteht, wie sehr sie euch verletzt hat! Ihr fühlt euch vielleicht ängstlich oder empfindet Hass. Ihr wollt vielleicht wirklich, dass die andere Person oder die Situation sich ändert ... aber ist das so, wollt ihr das wirklich? Wollt ihr wirklich Gott spielen? Wollt ihr wirklich eure Lebenskraft darauf verwenden, andere zu ändern, die sich nicht ändern wollen? Wollt ihr wirklich mit eurer Aufmerksamkeit Treibstoff in den emotionalen Tank von verletzenden Menschen geben? Wollt ihr wirklich mit dem Kopf gegen die Wand rennen und gegen andere kämpfen, die zurückschlagen werden?

Ihr Lieben, würdet ihr euch nicht lieber großartig fühlen?

Euer heiliges Herz wird euch zu diesen besseren Gefühlen führen. Lasst euch in euer heiliges Herz fallen und fragt einfach: "Was will mein liebendes, mein liebevolles Herz?" Hört hin. Ihr hört vielleicht etwas Einfaches. "Du willst Frieden." "Was empfiehlt mein liebevolles Herz, damit ich Frieden fühle?" Vielleicht sehnt ihr euch nach einem Nickerchen, nach schöner Musik oder einfach nur danach, Abstand von dem jeweiligen Problem zu nehmen. Hört auf eure Führung, ihr Lieben. Hört auf euer liebendes Herz. Es wird euch niemals entmachten. Es wird euch zu eurer Gott-gegebenen Macht zurückführen, glücklich zu sein und euch auf eine Schwingung einzustimmen, in der Anmut, Güte, Lösungen und liebevollere Situationen alles sind, was ihr anzieht.

Ob ihr also gerade hoch fliegt und glücklich seid, euch in der Aufgebrachtheit verliert oder tief in der Verzweiflung steckt, übt euch oft darin, zu fragen: "Was will mein liebendes Herz hier und jetzt?" Hört darauf. Die Stimme Gottes ist oft ein stilles, kleines, feinschwingendes Flüstern in eurem Herzen, das euch immer auf den liebevollsten, freundlichsten und gnadenvollsten und anmutigsten Weg hin zu allem führt, was ihr euch wünscht.

Gott Segne euch! Wir lieben euch so sehr.

Die Engel

 


*Ann Albers verwendet in den verschiedenen Verteilern oft unterschiedliche Titel

Originaltext: ©Ann Albers, www.visionsofheaven.com
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/ann-albers/die-engel--hoert-auf-das-herz-auch-wenn-es-schwer-ist