ZWISCHEN DEN WELTEN ...
-
SCHWANKEN ZWISCHEN 3D & 5D *

 Die Engel, gechannelt durch Ann Albers 

 

Meine lieben Freunde, wir lieben euch so sehr.

In welcher Welt lebt ihr in genau diesem Moment? Lebt ihr in einer Welt der Pandemie - scheinbar ohne ein Ende, mit schrecklichen Trennungen und Spaltungen und mit schlimmen politischen Meinungsverschiedenheiten? Oder lebt ihr in einer Welt, in der ihr auf ewig mit der Quelle des Wohlseins verbunden seid und die Einheit in euch selbst erfahrt und eine Liebe für alle Perspektiven erfahrt, weil ihr wisst, dass all das euch darin hilft, Klarheit über eure eigene Sichtweise zu finden?

Beide Welten existieren gleichzeitig auf eurem Planeten. Die Trennungen zwischen ihnen werden immer offensichtlicher:

Die eine ist auf die äußere Realität fokussiert.
Die andere ist auf die innere Realität fokussiert.

In der einen beeinflusst die äußere Außenwelt euch.
In der anderen beeinflusst ihr die Außenwelt.

In der einen unterliegt ihr dem Massenbewusstsein.
In der anderen seid ihr das Bewusstsein selbst, das eine weit freundlichere, liebevollere Realität von innen heraus erschafft.

In der einen führt das Ego.
In der anderen werdet ihr von Liebe, Freude und Inspiration von der Seele geführt.

Die meisten von euch tanzen zwischen diesen beiden Welten.

Ihr strebt danach, von innen heraus zu erschaffen, und doch ist die äußere Welt sehr verlockend und fesselnd. Sie will herein. Das Elend liebt Gesellschaft, ihr Lieben, und Angst ist ein Virus, der in den Köpfen und Herzen derer lebt, die euch jederzeit damit infizieren würden.

Ihr wollt zum Beispiel in dem Glauben leben, dass ihr geführt werdet und dass alles gut sein wird, doch so viele betreiben Schwarzmalerei und schreien "Untergang und Finsternis", dass ihr anfangt zu wanken und euch fragt, ob euer Optimismus jeder Grundlage entbehrt.

Ihr wollt Gottes Frieden und Wohlstand von innen heraus spüren, und eine Zeit lang tut ihr das auch, aber dann sind die Argumente der Welt für Mangel und Chaos so überzeugend und ihr fühlt euch immer wieder einmal in sie hineingezogen.

Ihr wollt alle eure Mitmenschen lieben, doch das wütende Opferverhalten einiger wird für euch zum Auslöser dafür, euch von eurer Wahrheit zu entfernen.

Ihr wollt an die neue Welt glauben, die gerade geboren wird, aber die unangenehmen Vorhersagen und Ausrufe wie "wann hört das endlich auf" lösen regelmäßig Zweifel und Ängste aus.

Ihr Lieben, scheltet euch nicht selbst, wenn ihr von einer Realität in die andere gleitet. Ihr alle, die unsere Worte lesen oder hören, seid sehr spirituell bewusste Wesen. Ihr alle kennt die Anschauung, dass ihr von innen heraus erschafft. Nichtsdestotrotz seid ihr in einer Welt aufgewachsen, die bis zum heutigen Tag darauf besteht, dass die äußere Welt euch eure Freude, eure Gesundheit, euren Frieden und euren Wohlstand diktieren sollte.

Ihr wisst es besser, aber höhere Wahrheit in einer Welt in die Praxis umzusetzen, in der dies noch nicht die übliche Praxis ist, erfordert ein wenig Anstrengung zwischen den Ohren.

Ihr braucht niemanden zu überzeugen, damit er dasselbe denkt wie ihr. Ihr braucht niemanden davon zu überzeugen, dass man von innen heraus erschafft. Tut es einfach, und erlaubt eurem Leben, zu funktionieren. Ihr werdet glücklich, gesund, wohlhabend und friedlich werden, und dann werden andere wissen wollen, wie um alles in der Welt ihr das in dieser "verrückten Welt" schafft.

Fokussiert euch darauf, euer eigenes Leben so zu leben, wie ihr es euch wünscht, und ihr werdet für andere zu einer Inspiration und zu einer Schwingungs-Kraft der Veränderung werden.

Umarmt eure eigene Freude von jeweils einem Augenblick zum nächsten. Strebt an, Gedanken zu denken, die euch gute Gefühle geben - ein sich besser anfühlender Gedanke nach dem anderen.

Fokussiert euch auf alle Bereiche des Lebens, in denen ihr euch in der Fülle fühlen könnt. Geht durch eure Tage und fordert euch selbst dazu heraus, alles zu schätzen, was ihr könnt.

Sucht nach friedlichen Räumen, friedlichen Menschen und friedlichen Interaktionen, wenn ihr könnt, und wenn andere versuchen, euch in ihre Auseinandersetzungen und Argumente hineinzuziehen, sagt ihnen einfach: "Ich höre zu. Ich möchte dich verstehen." Sendet Mitgefühl. Betet ihr für sie. Nehmt es nicht persönlich.

Wenn auch viele von euch ihre Meinungen gern mit anderen teilen möchten, untersucht zuerst eure Herzen und fragt: "Tue ich das, weil ich gerne das teile, was für mich gut funktioniert, und weil es eine Freude ist, zu erheben, zu inspirieren und zu erziehen?" oder "Versuche ich, Recht zu haben, anderen verständlich zu machen, dass sie sich ändern sollten, oder damit sie meine eigenen Perspektiven zu bestätigen, indem ich mich um ihre Zustimmung bemühe?“

Nur aus Liebe gesprochene Worte sind es wert, gesprochen zu werden.

Ihr Lieben, ihr stellt fest, dass ihr zwischen den Welten schwankt, und das ist in Ordnung. Seid freundlich zu euch selbst. Seid sanft. Wenn ihr in die auf Äußerlichem basierende Welt verfallt, dann führt euch langsam und sanft in die auf dem Inneren basierende Welt - ein freundlicherer, liebevollerer, gefühlvollerer Gedanke nach dem anderen.

Viele schreien Unkenrufe und Düsternisse heraus, bewaffnet mit "Fakten", Anschuldigungen, Angst und Wut. Es gibt ebenso viele stille und ruhige spirituelle Seelen, die für Frieden beten und sich Frieden vergegenwärtigen, die das freundlichste, glücklichste und liebevollste Leben führen und anderen in jeder Hinsicht dienen, sei es im Großen oder im Kleinen. Sie tun dies - ihr tut dies - mit einer so kraftvollen, machtvollen Liebe, dass eure kollektive Energie eine ruhige, aber dennoch mächtige Welle der Veränderung auf eurem Planeten Erde erzeugt.

Gebt euer Bestes, Teil derjenigen Menge zu sein, die die Schöpfung von innen heraus umarmt - immer ein gütiger, liebevoller, anerkennender Gedanke zur Zeit -, denn in dieser Wirklichkeit geht ihr in die Verbindung mit der Kraft, die Universen erschafft. In dieser Wirklichkeit tragt ihr zu Lösungen bei, die geführt, inspiriert, für beide Seiten gewinnbringend und dauerhaft sind.

Das Göttliche möchte, dass ihr alle ein Leben führt, in dem ihr Wohlbefinden, Liebe, Frieden, Wohlstand und Freude erfahrt. Taucht in euer Inneres ein. Findet und teilt Liebe auf die noch so kleine Art und Weise. Denkt die freundlichsten Gedanken, die ihr wählen könnt, und dann, ihr Lieben, werdet ihr zu der Veränderung werden, die ihr in eurer Welt sehen wollt - eine liebende, kraftvoll ausgerichtete Seele nach der anderen.

Gott Segne Euch! Wir lieben euch so sehr.

Die Engel



* Ann Abers verwendet in den verschiedenen Verteilern oft unterschiedliche Titel

Originaltext: Ann Albers
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/ann-albers/die-engel--zwischen-den-welten