DER CHARAKTER VON NEUZEIT-KINDERN

die Erde, gechannelt durch Pamela Kribbe

 

Liebe Menschen,

ich bin die Stimme der Erde. Ich bin bei euch. Ich bin stets bei allen von euch präsent. Ich bin in eurem Körper, in all euren Zellen, in jedem Atemzug, in eurem Blut, das durch eure Adern strömt, in euren Füßen, die den Boden berühren. Und ihr könnt meine Anwesenheit spüren.

Ich möchte euch so gern begrüßen und umarmen, euch wissen lassen, dass ihr sicher seid hier auf der Erde.

Vergegenwärtigt euch, wie ihr getragen werdet. Ihr könnt all eure Anspannung loslassen, denn ihr werdet getragen von einer Strömung, einer Kraft, die größer sind als ihr glaubt.

Spürt einmal meine Kraft, wie sie von unten aus dem Boden durch eure Füße strömt. Fühlt meine tragende Kraft. Ich bin eine lebendige Präsenz. Ich beseele auf der Erde nicht nur die Pflanzen, die Tiere und die Menschen, sondern auch alles, was als nicht lebendig angesehen wird, wie die Steine und den Boden. Alles auf der Erde ist durch eine Strömung miteinander verbunden, und wenn ihr in euch selbst, in eurem Körper Verbindung mit dieser Strömung aufnehmt, könnt ihr etwas Größeres spüren, etwas, das euch auf eine sanfte Weise umgibt und trägt.

Viele von euch haben eine sehr sensible Natur und sind sehr empfänglich für subtile Energien. Spürt meine Gegenwart. Diese Zeit auf der Erde ist eine Zeit der Veränderung. Neue Energien wollen sich zeigen, wollen sich manifestieren. Das Alte ist müde und abgekämpft. In euch allen treffen das Alte und das Neue aufeinander, und auch ihr seid erschöpft. Immer weniger Menschen können ein Leben ertragen, das auf Angst und dem Kampf ums Überleben basiert. Es besteht ein Verlangen nach etwas anderem, nach etwas, das mehr ist. Ich bitte euch, dieses Verlangen auch in eurem eigenen Herzen zu erkennen. Es ist das Verlangen nach einem mühelosen, entspannten Leben, nach einem Strömen aus der Freude, nach einem Leben aus der tiefen Inspiration heraus, die jeder von euch in sich trägt.

 

Eines der Merkmale der neuen Zeit ist, dass in ihr das Einzigartige in jedem Menschen gesehen und begrüßt wird. In der neuen Zeit wird nicht mehr versucht werden, ein Kind so lange gemäß den bestehenden Strukturen umzuformen, bis es in sie hinein passt und darin überleben und mithalten kann. Immer mehr Kinder werden im wahrhaftigen, im eigentlichen Sinn großgezogen, was bedeutet, dass man den einzigartigen Charakter, die Seele des Kindes zur Blüte kommen lässt: mit Geduld, mit Achtung für den Entwicklungsweg des Kindes. Kinder sind als inkarnierte Seelen nicht unbeschadet oder vollendet. Sie haben als Seele eine Vergangenheit. Auch Neuzeit-Kinder haben einen Schatten und sind nicht in jeder Hinsicht bewusst. Auch sie sind hier um zu wachsen, zu erfahren, zu lernen. Aber sie haben etwas Spezifisches an sich, etwas das anders ist: Sie glauben zutiefst an sich selbst. Auch wenn sie in ihrem Verhalten verträumt wirken, abwesend zu sein scheinen oder auch möglicherweise gerade sehr unruhig oder vielleicht unsicher erscheinen, besteht dennoch tief in den Neuzeit-Kindern ein Glaube an ihre eigene einzigartige Kraft, ihre eigenen einzigartigen Fähigkeiten. Und das geben sie nicht ohne Weiteres auf. In diesem Sinn sind sie hartnäckig, eigensinnig und beharrlich.

Tatsächlich sind bei Neuzeit-Kindern zwei Strömungen zu erkennen. Die eine, die ich gerade genannt habe, das Selbstvertrauen also - wobei sich "Selbst" hier auf die Seele bezieht. Die Verbindung mit der Seele ist hier so stark, dass das Kind zutiefst fühlt, wer er oder sie ist, ungeachtet dessen was die Außenwelt ihm oder ihr erzählt. Und aus dieser Verbindung heraus entsteht eine eigene Art oder gar Eigensinnigkeit, durch die das Kind mitunter schwer zu lenken ist. Wenn eine dem Kind erteilte Aufgabe nicht mit seinem Seelenimpuls übereinstimmt, stößt sie bei ihm auf Widerstand. Dieser Widerstand kann sich bei dem Kind auch auf eine unbewusste Art oder zum Beispiel über den Körper äußern, der dann bestimmte Stoffe nicht verträgt, sie abstößt oder allergisch reagiert. Dies ist ein "Nein" von dem Kind. Dieses "Nein" kann aus seinem bewussten Geist heraus geäußert werden, kann sich aber auch über seine Emotionen, sein Verhalten oder über seine körperlichen Reaktionen zeigen.

 

Es besteht also eine Besonderheit, eine Eigen-Art bei dem Kind, die sich nicht verleugnen lässt. Ein Verleugnen dieser Besonderheit hat für das Kind Folgen. Während bei "normaleren" Kindern eine größere Isolation von der eigenen Seele, vom eigenen Ich bestehen kann, ist dies bei Neuzeit-Kindern deutlich schwerer möglich. Auch bei denjenigen von ihnen, die von Natur aus nicht besonders selbstbewusst oder ausdrucksstark sind, besteht dennoch eine Treue sich selbst gegenüber, für die sie sich nicht einmal wirklich bewusst entscheiden. Sie ist einfach da. Und diese Strömung bei den Neuzeit-Kindern nenne ich hier einmal Authentisch-Sein. Der eigenen Natur treu zu sein und eigentlich gar nicht anders zu können. Wenn bei diesen Kindern auf ihr Authentisch-Sein Druck ausgeübt wird es zu einem Widerstand kommen. Wenn dadurch dann Probleme entstehen, werden diese oft als das Problem des Kindes angesehen: Es hat dann eine sogenannte "Verhaltensstörung" oder eben eine physische Störung, Allergien, Überempfindlichkeiten, durch die es allergisch oder übersensibel auf die Situation reagiert. Dies ist die Sicht oder Reaktion der Außenwelt.

 

Ehe ich hierauf näher eingehe, möchte ich die zweite Strömung nennen, die bei Neuzeit-Kindern deutlich vertreten ist. Und das ist die Strömung des Herzens, die Strömung der Sanftmütigkeit und Liebe. Das sind große Worte, aber dieser Kern ist in jeder Seele vorhanden und jeder von euch weiß das. In jedem von euch lebt eine Erinnerung an die reine, pure Liebe, an Sanftheit und an die Verbindung mit dem Größeren Ganzen. Dieser tiefe, liebevolle Impuls ist bei den Neuzeit-Kindern stärker vorhanden. Darum sind sie von Natur aus empathischer. Sie fühlen mühelos das Leid und den Schmerz anderer. Sie fühlen sich leichter eins mit der Welt und mit den Menschen um sie herum und können möglicherweise sehr darunter leiden, denn sie haben Mühe, im irdischen Sein ihre Grenzen zu fühlen. Und sie haben so viel zu geben. Gerade mit dieser liebevollen Seite, mit ihrer sanftmütigen, empathischen Seite können Neuzeit-Kinder sehr weise, versöhnlich, nachsichtig sein und darum älter erscheinen als sie sind. Dadurch bringen sie die Christusenergie hinein in diese Welt.

Ich habe hier nun zwei Strömungen genannt. Auf der einen Seite die Strömung des Selbstvertrauens und der Eigensinnigkeit. Auf der anderen Seite die der Sanftmütigkeit und der Liebe und der Suche nach Verbindung. Das sind die großartigen Eigenschaften von Neuzeit-Kindern. Ihr werdet bemerken, dass bei einigen Kindern die eigensinnige Seite etwas deutlicher zutage tritt und stärker vertreten ist, und bei anderen Kindern die Liebe, die liebevolle empathische Seite. Dies sind dann die verträumteren, hochsensiblen Kinder, die Schwierigkeiten mit Grenzen haben und die durch Reize leicht überfordert sind, während man bei den eigensinnigen Kindern eher Dickköpfigkeit erlebt und dass sie sich nicht anpassen wollen, antiautoritär leben wollen. Es gibt jedoch auch Neuzeit-Kinder ohne diese Eigenschaften.

 

Wie also sollte die Welt, die Gesellschaft mit diesen Kindern umgehen? Was kann man tun, um das Licht, das sie in sich tragen, tatsächlich zu empfangen, sodass es Wurzeln bildet und Früchte trägt? Diese Frage richte ich auch an euch, denn ihr seid diejenigen, die empfangen können, die das Licht der neuen Kinder sehen können.

Nun möchte ich euch noch auf etwas sehr Wichtiges hinweisen.

Aus der Vergangenheit wurde euch viel Leid überliefert, ein kollektiver Schmerz in den Herzen und im Geist der Menschen. Es hat so viel Gewalt, so viel Kampf und Krieg gegeben. Für die ursprünglichen Energien von Kindern war darin kaum Platz. Es ging immer ums Überleben, um die Verteilung der Macht und um den Kampf um Macht. Und die Spuren dieser alten Energie ziehen in der Welt noch immer ihre Bahnen. Ihr könnt darüber jeden Tag in der Zeitung lesen. Aber ihr könnt es auch in euch selbst wahrnehmen: wenn ihr von Angst überfallen werdet, negativ über euch selbst denkt, euch selbst als minderwertig betrachtet, euch schuldig fühlt wegen dem, was ihr tut oder nicht tut, wenn ihr euch selbst nicht treu seid. Wenn ihr euch selbst herabsetzt und klein macht und die Welt um euch herum womöglich mit Misstrauen oder Furcht betrachtet. All das sind alte Energien, die noch immer lebendig sind, auch in euch.

Wenn ihr das Trauma, die Peinigung aus der Vergangenheit, begreift, dann könnt ihr dadurch eine Brücke bilden zwischen dem Alten und dem Neuen. Ich bitte euch, diese Brücke zu sein. Das bedeutet, das Alte von innen heraus zu erkennen, all die Windungen des menschlichen Geistes oder Verstandes und das Verloren-Gehen in schweren, negativen Emotionen zu erkennen.
Ich bitte euch, euch selbst treu zu sein und die Anteile in euch, die noch immer den Schmerz leiden, an euch zu nehmen und sie liebevoll zu umarmen.

 

Ihr habt während dieser Botschaft bereits Kontakt mit dem Neuzeit-Kind in euch selbst geknüpft, mit dem strahlenden Ich, das in der Ewigkeit niemals verloren geht. Und nun bitte ich euch, Kontakt mit dem gepeinigten Kind in euch aufzunehmen, das die Lasten aus einer alten Vergangenheit in sich trägt, aus mehreren Leben oft sogar. Ich bitte euch, das Kind dazu einzuladen, euch sein Gesicht zu zeigen. Vielleicht schaut es traurig oder ängstlich. Es ist im gewissen Sinn das Gegenteil des Neuzeit-Kindes: Es wagt nicht, sich selbst treu zu sein, weil es nicht widerspenstig sein möchte, nicht schreien, lachen, traurig sein möchte. Nicht sein möchte. Und darum kann dieses unterdrückte Kind seine Liebe nicht recht zeigen. Denn es muss so viel verbergen. Bei den disziplinierten Kindern, die ihr Herz nicht zeigen dürfen, ist in den alten Generationen so viel Kreativität, so viel Inspiration verloren gegangen. Erkennt dieses Kind in euch selbst und gebt ihm alle Liebe, die ihr in euch habt. Tröstet es, ermutigt es und nehmt es mit über die Brücke in die neue Zeit hinein. Dort warten Freude und Heilung auf dieses Kind.

Was ist in diesem Prozess nun die Rolle der Neuzeit-Kinder? Sie sind hier auf der Erde um euch dabei zu helfen, zu heilen. Das Licht, das aus ihren Augen leuchtet, erzählt euch etwas darüber, wer ihr seid. Ihre Eigensinnigkeit und Hartnäckigkeit erinnern euch an eure eigene Rebellion oder Widerspenstigkeit, die einst unterdrückt wurde. Sie erwecken sie in euch wieder zum Leben. Damit sind sie die Lehrer der neuen Zeit. Das geht nicht immer reibungslos und unproblematisch vonstatten. Sie präsentieren ihre Botschaften nicht immer in lieben Worten oder liebevollen Blicken. Sie tun dies oft auch über ein extrem schwieriges Verhalten, das oftmals schwer zu entschlüsseln ist. Wenn ihr ein Elternteil eines solchen Kindes seid oder auf eine andere Weise mit ihnen zu tun habt, kann euch dies auf euch selbst zurückwerfen und tiefe Emotionen in euch hochholen. Traut euch, euch dieser Konfrontation zu stellen. Vor allem der Konfrontation mit euch selbst und dem, was es mit euch macht. Begreift, dass auch ihr sehr wichtig für sie sind.

 

Sie sind Beispiel und Vorbild dafür, wie die Welt zu werden im Begriff ist, wie der neue Mensch sein wird. Ihr seid dabei diejenigen, die eine Brücke von der Vergangenheit zur Zukunft bauen. Und diese Brücke brauchen sie. Sie brauchen es, willkommen geheißen zu werden, in dieser Welt empfangen zu werden. Sie brauchen Menschen, die ihr Licht erkennen, die ihr unbegreifliches, querköpfiges oder schwieriges Verhalten durchschauen und darin die ursprünglichen Impulse erkennen können. Und solche Menschen seid ihr. Ihr seid die Lichtträger der Generation vor ihnen.

 

Es gibt bei alledem natürlich auch einen Übergangsbereich. Einige von euch haben selbst diese Eigenschaften der Neuzeit-Kinder. Findet euren ganz eigenen Platz in alldem und macht euch bewusst, dass die Zeit für euch arbeitet, trotz der Probleme, die da sind. Trotz der Probleme, die die Kinder jetzt durchmachen, weil sie sich in Systemen entwickeln müssen, die noch in den alten Energien feststecken oder noch stark davon beeinflusst werden. Doch zugleich entsteht jetzt so viel Neues. Es ist nicht mehr aufzuhalten. Auf eure Seele, auf euer Herz zu hören, auf das, was ihr wirklich wollt und auch und vor allem auf die querköpfigen Anteile in euch selbst, all das ist jetzt mehr denn je möglich und erwünscht. Darum möchte ich euch aufrufen: Glaubt an euch selbst. Eignet euch die Zuversicht an, die in den Neuzeit-Kindern lebt. Lasst euch davon anstecken, denn dies ist die einzigartige Kraft jedes Individuums, durch die das Neue geboren wird. Verbindung und Kraft entstehen nicht aus Strukturen heraus, die von oben kommen, sondern durch die lebendige Wirklichkeit und durch euch - durch dich... und dich... und dich...

Zum Schluss bitte ich euch, in diesem Moment zu fühlen, wieviel neue Energie in euch und in eurem Umfeld bereits versammelt ist.
Fühlt einmal das Licht. Fühlt einmal die Freude. Schöpft wieder Atem.


Seid willkommen in der Neuen Zeit.

Danke, dass ihr da seid.

 


Channeling: © Pamela Kribbe

Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: https://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/pamela-kribbe/die-erde--der-charakter-von-neuzeit-kindern