ZWISCHEN TIER UND ENGEL

Maria, gechannelt durch Pamela Kribbe

 

Liebe Menschen,

ich, die hier spricht, bin Maria, vermengt mit der Energie von Pamela, einem irdischen Wesen, das sich für Energien aus dem Überirdischen öffnet, die euch erreichen möchten, um euch auf eurem Weg zu begleiten, der manchmal schwer ist und euch Mühen bereitet.
Wir begreifen dies sehr gut. Wir sehen die Dinge aus einer anderen Perspektive. Wir sehen sie eher aus einem Abstand, und sehen, wie schwierig es für euch ist, selbst den Überblick über die Prozesse zu bewahren, in denen ihr euch derzeit befindet.

Auf der Erde findet eine solch tiefe Transformation statt. Viele von euch werden hiervon berührt und erleben am eigenen Leib, wie es ist, eine neue Geburt auf der Erde einzugehen. Sie bereitet Schmerzen, diese Transformation. Sie verlangt von euch, all das Alte loszulassen und euch für das Neue zu öffnen, während ihr noch nicht wisst, was dieses Neue beinhaltet. Es ist für viele eine Zeit der Unsicherheit.

Ich möchte euch mit dieser Botschaft vor allem Trost geben und euch ermutigen. Ich möchte euch sagen, wie unglaublich mutig ihr auf der Erde seid, dass ihr euch auf diesen Prozess einlasst, in einem Körper aus Fleisch und Blut, mit einem Schleier der Unwissenheit über euch, der es beschwerlich macht und der euch manchmal das Gefühl vermittelt, ein Blinder zu sein, der auf der Suche nach Gewissheit und Sicherheit umhertastet. Ihr wollt so gern von anderen hören, wie ihr es machen sollt, wie all dies geht. Aber ihr seid der einzige Mensch, der wirklich weiß, was für euch funktioniert, was gut für euch ist, in eurem täglichen Leben zu tun.

Doch ihr seid wir! Ihr schaut zu mir und zu Geistwesen oder Lehrern wie mir auf und erwartet eine Antwort von uns, aber wir sind ihr und ihr seid wir! Wir sind eins. Wir befinden uns jetzt in einer anderen Sphäre als ihr, aber dieselbe Essenz, die jetzt als Maria zu euch spricht, diese Essenz ist auch in euch, als der Engel, der ihr seid. Ihr seid ein inkarnierter Engel auf der Erde, die Weisheit, die ihr zum Leben braucht, ist in euch!

Ihr seid ganz und gar nicht so weit von unserer Sphäre entfernt, wie ihr vielleicht denkt. Ja, es findet um euch herum ein Bombardement von Informationen statt, die über eure Sinne hereindringen und die euch von einer physischen Welt um euch herum erzählen, und die bewirken, dass die innere Welt euch mitunter verschlossen zu sein scheint. Das innere Wissen ist manchmal schwer zu durchfühlen, zu erleben, wenn ihr durch so vieles, durch so viele Eindrücke um euch herum abgelenkt werdet - Eindrücke, die eure Sinne anregen, Eindrücke von den Menschen und Situationen um euch herum, den Dingen, die im Leben getan werden müssen, euren Verpflichtungen, euren Verantwortlichkeiten. Deshalb ist es so wichtig, euch Stille und Ruhe dafür zu nehmen, immer wieder abzuwägen: "Wer bin ich in diesem Ganzen, wo stehe ich jetzt, was ist mein Platz im Ganzen?

Ich möchte euch bitten, euch gegenüber dem Bombardement von Informationen um euch herum zu verschließen, euch täglich gegen es zu verwahren und Momente der Stille einzurichten, in dem ihr der Frage nachgeht: "Was kommt jetzt wirklich von mir? Was ist es, was ich wirklich, innig, von Herzen will und mir wünsche?"
Lasst dann euer Herz sprechen. Tut es jetzt, in diesem Moment. Lasst mich euch helfen. Ich lege einen blauen Mantel des Trostes und der Ermutigung um euch. Wärmt euch in diesem Mantel. Entspannt euch darin. Seid sanft und liebevoll mit euch selbst. Und lasst euch selbst wissen: "Ich bin stolz auf dich! Du machst das wirklich gut!" Ihr tut so sehr euer Allerbestes, euren Weg auf der Erde zu finden, und das wird so sehr hochgeschätzt, von eurer Seele, von Gott, vom Kosmos und von all den Helfern um euch herum. Ihr seid ein so tapferes Menschenkind, wir respektieren euch zutiefst.


Ihr habt es in eurem Leben mit Angst, Unsicherheit und mit negativen Gedanken oder Pessimismus zu tun. Seht euch das nun einmal an. Meine lieben Kinder, es ist nichts falsch daran, wenn euch diese Gefühle mitunter plagen. Sie gehören zur Erdsphäre. Sie ist ihr Zuhause. Ihr habt die Kraft, diese Gefühle zu meistern, sie zu durchschauen, mit ihnen zu spielen, mit ihnen zu tanzen. Geht tiefer in euch selbst hinein, in euch ist eine ungeahnte Kraft, die imstande ist, die Negativität zu überwinden.
Nehmt zum Beispiel einmal die Emotion der Angst. Sie ist eine Emotion, die viele von euch quält: Angst, ob ihr etwas schaffen könnt, Angst, ob ihr wirklich da sein dürft, Angst, euch vollauf mit der Erde zu verbinden, euer Licht hier leuchten zu lassen.
Bittet diese Angst einmal, eine Gestalt anzunehmen, so dass ihr mit ihr sprechen könnt. Lasst sie diesmal ein Tier sein und lasst es sich euch zeigen. Fragt es dann, was es von euch braucht, um zur Ruhe zu kommen. Lasst es da sein, lasst dieses Tier in eurem Leben sein. Gebt ihm symbolisch etwas zu essen oder zu trinken, als Zeichen dafür, dass ihr es annehmt und für es sorgen wollt. Erkennt  eurer Angst den Raum zu, den sie braucht, aber lasst nicht zu, dass sie eure Gedanken überrollt. Denn ihr seid dabei derjenige, der am Steuer steht, ihr seid der geistige Führer der Angst. Die Angst kommt zu euch aus der Not heraus und drängt sich euch auf, weil sie durch euch befreit werden möchte.
Die Angst ist ein Teil von euch, der unterdrückt worden ist. Sie erscheint als Tier, doch sie gehört im Wesen zu eurem Engel-Sein. Sie möchte mit euch verschmelzen, sodass ihr gemeinsam Mensch werdet und eine Brücke zwischen Tier und Engel schlagt und in der Menschwerdung zu einer Einheit gelangt.
Begrüßt eure Angst von innen heraus. Wie unangenehm sie sich auch anfühlen mag, wie sehr sie euch auch bedrückt. Alles, was ihr tun müsst, ist "Ja" zu sagen: "Ich sehe dich, ich erkenne dich, ich weiß, dass du da bist." Reicht ihr eure Hand, sie darf dort sein.

Und dann, sobald die Angst sich von euch erkannt und gesehen fühlt, beginnt sich etwas in euch zu verändern. Ihr betrachtet euch selbst mit mehr Verständnis, ihr werdet geduldiger mit eurer eigenen Entwicklung. Vieles muss dann nicht mehr, und es muss auch nicht mehr alles so schnell geschehen.
Die Angst erdet euch, die Angst lässt euch eure dunkle Seite sehen, und das ist notwendig, um ein Verständnis für euren Entwicklungsweg zu gewinnen. Von eurer hellen Seite, eurer enthusiastischen Seite aus wollt ihr oft alles Mögliche anpacken und voranbringen. Lichtarbeiter können sehr aktiv sein, was das betrifft, und die Welt an einem Nachmittag retten wollen. Aber so funktioniert es nicht.

Lichtarbeit ist ein sehr tiefgehender Prozess, der zuallererst erfordert, dass ihr euer eigenes Licht in die Erde bringt, durch die Dunkelheit hindurch, durch eure Angst hindurch, durch euren Widerstand und eure Unsicherheit hindurch. Und das ist eine intensive Arbeit, die Zeit und Geduld erfordert.
Aber ihr steht damit nicht allein, denn es ist ein Weg, den ihr selbst einst gewählt habt, bevor ihr auf der Erde geboren wurdet. Und das, was ihr, aus eurer Seele heraus, für euch selbst gewählt habt, wird immer vom Universum, von den unsichtbaren Kräften um euch herum, unterstützt und bestärkt. Sie wollen euch immer bei der Vollbringung eurer selbstgewählten Aufgabe unterstützen.
Deshalb sind selbst dann, wenn ihr eine schwere Zeit habt, euch deprimiert, ängstlich, unsicher fühlt, immer noch die Kräfte des Universums mit euch, und "ist der Wind ist mit euch". Denn ihr seid im Begriff, eure Entscheidung, eure Wahl umzusetzen und euren Weg zu gehen. Deshalb werden auf eurem Weg auch immer wieder Wunder erscheinen, die ihn euch erleichtern, Richtungsweiser, die euch deutlich machen, welchen Weg ihr gehen könnt, wo es leichter und einfacher wird. Vertraut darauf! Das Universum ist mit euch, nicht gegen euch.

Spürt die Kräfte der Hilfe, des Lichts und der Liebe, die euch jetzt umgeben, fühlt sie tief innen in eurem Körper, bis in alle Zellen hinein. Spürt die Lichtkräfte des Universums sich wie ein Tuch, ein Schleier des Wissens und der tiefen Einsicht um euch legen. Lasst sie sich um euren Kopf drehen, um euren Hals, eure Schultern, euer Herz, eure Taille, euren Bauch, euer Steißchakra, eure Oberschenkel, eure Knie. Lasst es in euren Knien zirkulieren, dieses Licht von oben, das ebenso auch aus euch selbst kommt. Es ist unsere Verbindung. Lasst die Lichtkräfte strömen, von euren Knien zu euren Knöcheln, durch eure Fußchakras, überall um eure Füße herum, so dass sie tief in die Erde hinein reichen. Und sagt "Ja" dazu. "Diese Hilfe ist für mich da, ich empfange sie, in der Gegenwart, jetzt. Und sie wird mir zu Diensten sein, auch wenn ich nicht genau weiß, wann und wie."

Gebt euch den Kräften des Universums hin, seid euch bewusst, dass sie auf das Gute ausgerichtet sind, auch wenn die Geburt, durch die ihr jetzt geht, manchmal enorm schwer ist. Es scheint ein Licht am Horizont, lasst es euer Leuchtfeuer sein. Lasst niemals in Vergessenheit geraten, dass ihr selbst diese Entscheidung getroffen habt und deshalb tief von Innen heraus wusstet, dass ihr damit umgehen könnt. Schritt für Schritt erreicht ihr diesen Horizont. Konzentriert euch jeden Tag auf einen Schritt zur Zeit, dann werdet ihr dorthin gelangen. Ihr müsst nicht alles auf einmal tun.

Liebe Menschenkinder, ich grüße euch alle aus meinem Herzen. Ich lasse mein Licht zu euch hin strahlen. Achtet euch selbst als würdig, es zu empfangen. Ihr großartigen Engel des Lichts, ich segne euch alle.

Danke für eure Aufmerksamkeit.

 


Channeling: © Pamela Kribbe

Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/pamela-kribbe/maria--zwischen-tier-und-engel